Home / Forum / Mein Baby / Neurodermitis, aber Bluttest war negativ

Neurodermitis, aber Bluttest war negativ

9. April 2009 um 18:46

Hallo Zusammen,

meine Tochter hat Neurodermitis. Der Bluttest hat jetzt ergeben, dass sie angeblich keine Allergien hat, aber irgendwie kann ich das nicht glauben. Ich werde noch zu einem anderen Arzt bezüglich eines umfangreicheren Tests gehen.

Wer von euch bzw. euren Babys hatte auch einen negativen Bluttest und im Nachhinein stellte sich doch eine Allergie raus?

Danke für eure Antworten.

LG

Sonne mit Lilly-Marie

Mehr lesen

10. April 2009 um 8:19

Huhu
mein sohn hat auch neurodermitis baer keine allergie. er bekommt meistens dann nen schub wenn er nen infekt bekommt oder irgendwie körperlich angeschlagen ist. da weiss ich dann immer das bald irgendetwas kommt und er was ausbrütet. wieso glaubst du nicht das sie keine allergie hat? weil sie neuro hat? mein doc meint das nícht immer ne allergie der auslöser sein muss sondern es auch so wie bei uns sein kann oder es andere ursachen haben kann.

LG ani mit jannick (28.10.2006) und julian (06.07.08)

Gefällt mir

10. April 2009 um 8:43

Hallo
Mein Sohn hat zwar bisher keine Neurod. und ich hoffe auch, dass es dabei bleibt!
Allerdings habe ich schon seit Jahren eine. Man muss nicht immer eine Allergie haben, damit man einen neuen Schub bekommt.
Bei mir ist die Neurod. z. B. Stressbedingt und wenn das Wetter sich verändert, also wenn es draußen sehr feucht ist.
Wenn man eine Neurod. hat, ist man prädestiniert dazu eine Allergie zu entwickeln und das jedes Jahr, muss aber nicht sein. Bei mri wurden schon einige Tests durch geführt, vor allem, als ich eine tages die nesselsucht bekam und auch da viel der Allergietest negativ aus. Es gibt Kreuzallergien, die auftreten können. Also wenn man zwei lebensmittel kombiniert, muss aber wiederum auchnicht sein.

Wichtig ist, dass du darauf achtest, wann sie einen Schub bekommt und versuchst damit umzugehen. Also setze dich nicht selbst und dein Kind unter Druck bzw. Stress.

Noch ganz wichtig, eine Neurod. kann auch mal für einige Jahre verschwinden und zwar dann, wenn der Körper seine Hormone umstellt, mit ca. 2 Jahren kann sie weg sein und in der Pupertät wieder ausbrechen. Bei mir fing es wieder mit 17 Jahren an. Im moment habe ich es unter Kontrolle und weiß worauf ich achten muss.

Auch wenn ich vielleicht nicht wirklich deine Frage beantwortet habe und du dir vielleicht gerne eine andere Antwort gewünscht hättest, hoffe ich trotzdem, dass ich dich etwas aufklären konnte.

Falls du noch Fragen haben solltest, frage mich einfach!


LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen