Home / Forum / Mein Baby / Neurodermitis Creme gesucht..habt ihr ein Tip?

Neurodermitis Creme gesucht..habt ihr ein Tip?

16. März 2014 um 12:32

Hallo

Meine Tochter (5) bekommt schon sehr lange am Handrücken und in den armbeugen rote trockene hautstellen. Der Hautarzt meinte zuerst es sei ein exem, und beim nächsten Besuch sagte er dann es sei Neuro. Hat mir auch ne fettcreme verschrieben, die man aber nicht so oft anwenden soll. Mit dieser creme wurde es auch sehr schnell wieder besser und nach absetzen hab ich sie dann regelmäßig mit creme die geeignet ist für neurodermits eingecremt und die besagten stellen dann extra noch mit einer intensivcreme eingecremt. Aber trotz allen kommen diese stellen immer und immer wieder. und werden dann auch so schlimm wieder das ich die creme vom Hautarzt nehmen muss, was ich aber eben nicht immer will.

habt ihr einen super tip für mich welche creme toll hilft?

Hatte schon die linola ( die nix bringt)
Die Ebos Hautruhe (bringt auch nix)
und zuletzt die Mittagsblume von Dr. Hauschka
und zwischendurch noch etliche proben

vll kennt ihr ja noch andere

lg

Mehr lesen

16. März 2014 um 12:35

Wir nutzen die Neuroderm als Basispflege.
Die gibts in einer fetteren und nicht so fetten Variante.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 11:06

Mirfulan o.ä.
Ist ne Creme mit Zinkoxid und Harnstoff. Die haben wir ursprünglich wegen Wundem Po bekommen aber meinem Freund hilft die wahnsinnig gut bei trockenen/rissigen Händen und mir bei Neurodermitis Schüben. Neurodermitis hängt scheinbar meist mit Zinkmangel zusammen und Urea (Harnstoff) hilt ungemein gut bei Wundheilungen der Haut. Vll kann der KiA die verschreiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2014 um 22:25

Wir
verwenden Neuroderm wenn wir Schübe haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2014 um 8:32

Weleda
ich bin 17 und habe auch seit meiner Kindheit Neurodermitis und bisher konnte mir noch kein Arzt helfen. Meine Mama ging mit mir als ich 6 war zu einer Heilpraktikerin - unglaublich was diese Frau bewirken konnte.
Es war Jahrelang gut, bis ich vor zwei Jahren wieder angefangen Schübe zu bekommen. Mittlerweile bin ich bei einem neuen Heilpraktiker, der sowohl mit Homöopathie als auch mit Secnar (Elektrische Impulse, die den körpereigenen Signalen ähneln). Und es bewirkt Wunder bei mir.

Außerdem ganz wichtig bei Neurodermitikern: Am besten sind Parfümfreie Produkte! Ich schwöre auf Weleda - benutze momentan WELEDA Weiße Malve Pflegelotion.

Was mir auch aufgefallen ist, dass Stress eine Rolle spielt. Wenn ich unter Druck stehe, oder aus irgendeinem Grund traurig bin, ist die Wahrscheinlichkeit einen Schub zu bekommen deutlich größer.

Die meisten Neurodermitiker brauchen viel Nähe, Zuneigung und Bestätigung und suchen Harmonie.

Also, ganz ganz viel Glück und gute Besserung deiner Tochter!
Liebe Grüße,
herzensmaus3

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen