Home / Forum / Mein Baby / NEURODERMITIS

NEURODERMITIS

6. Februar 2009 um 17:59

bei meinem sohn (4 monate) wurde diese sch....ß krankheit diagnostiziert.....er sieht sooo schlimm am ganzen körper aus. ich bin am verzweifeln.....hat jemand erfahrung damit und kann mir was da drüber erzählen....ich würde mich riesig freuen.....ich fühl mich so allein damit....

es grüßen euch melanie und sohn colin.....4,5 monate

Mehr lesen

6. Februar 2009 um 18:22

Hallo
Kenn mich mit Neurodermitis nicht so wirklich gut aus aber ich weiß das es da recht gute Natürlich Mittel bzw. Behandlungen gibt. Geh doch am besten mal zu nem Heilpraktiker. Ach ja Schüssler Salze helfen auch oft gut, weiß aber nicht ob man das schon Babys geben kann.

Lg Bienchen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 18:59

@ mel2004
vielen lieben dank erstmal....das größte problem ist, das sobald ich die betroffenen stellen eincreme (und egal mit was) sie sofort sich verschlimmern und am nächsten tag anfangen zu nässen...und das nässen hört erst mit cortison wieder auf. was aber für so einen kleinen wurm total doof ist für das gesicht nehme ich eine creme von eubos....bringen tut sie nicht wirklich was....aber irgendwie ist es bei ihm auch tagesform abhängig.....oh man ich könnt heulen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 19:13

...puuhh...
n bissl nimmst du mir ja grad die angst. aber mit nassen stellen meine ich das da wirklich wundwasser austritt!!! es ist ein gelbliches sekret und die wunde schaut dan auch immer richtig auf aus. im gesicht hab ich das problem nicht...da kann ich ihn gut einschmieren. ich weiß jetzt halt auch nicht was ich machen soll...ob ich auf HA nahrung umstellen soll??? ob ich mit dem brei zufüttern anfangen soll??? babyschwimmen???? aber da mit der linola salbe werde ich mal probieren. welche ist das denn genau???? ps danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 19:29

Hallo.
Erstmal frage ich dich wann es denn angefangen hat und womit?

Wann wurde dein Kind geimpft?



Ich habe eine Tochter die sehr an Neuro litt. Sie ist mittlerweile 14 Jahre als und es hat bei uns einen guten Weg genommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 19:42

.....
also bei meinem sohn hat es mit 3 monaten angefangen......und ca 2 wochen später wurde er geimpft....ich kann noch nichtmal sagen ob es dadurch schlimmer geworden ist denn in dieser zeit kam halt auch der schub. im moment würde ich sagen das es halt wirklich "nur" trockene stellen sind.....wie gesagt, am körper creme ich ihn halt nicht ein da es sonst nur schlimmer wird. die cortison salbe habe ich verschrieben bekommen sie heißt fucicort oder so ähnlich! angefangen hat es mit dem milchschorf....dann war irgendwann das gesicht ganz rauh und spröde.....und aufmal war da auch eine stelle auf der brust die trocken war....ich habe sie eingecremt und von da an ging es über die schultern und arme.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 20:00
In Antwort auf yulia_12529585

@ mel2004
vielen lieben dank erstmal....das größte problem ist, das sobald ich die betroffenen stellen eincreme (und egal mit was) sie sofort sich verschlimmern und am nächsten tag anfangen zu nässen...und das nässen hört erst mit cortison wieder auf. was aber für so einen kleinen wurm total doof ist für das gesicht nehme ich eine creme von eubos....bringen tut sie nicht wirklich was....aber irgendwie ist es bei ihm auch tagesform abhängig.....oh man ich könnt heulen....

............
schieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 20:09
In Antwort auf yulia_12529585

.....
also bei meinem sohn hat es mit 3 monaten angefangen......und ca 2 wochen später wurde er geimpft....ich kann noch nichtmal sagen ob es dadurch schlimmer geworden ist denn in dieser zeit kam halt auch der schub. im moment würde ich sagen das es halt wirklich "nur" trockene stellen sind.....wie gesagt, am körper creme ich ihn halt nicht ein da es sonst nur schlimmer wird. die cortison salbe habe ich verschrieben bekommen sie heißt fucicort oder so ähnlich! angefangen hat es mit dem milchschorf....dann war irgendwann das gesicht ganz rauh und spröde.....und aufmal war da auch eine stelle auf der brust die trocken war....ich habe sie eingecremt und von da an ging es über die schultern und arme.......

Mein kleiner hat auch Neurodermitis
Wir waren gestern beim Hautarzt, er meinte ich soll Ihm keine Citrusfrüchte geben, nicht länger wie 10Min. baden und am besten Milch oder Olivenöl ins Badewasser machen. Er hat uns eine angerührte Creme und Linola Gamma Creme mit Nachtkerzenöl verschrieben.Damit soll ich Ihn 2x tgl. von Kopf bis Fuss eincremen und die angerührte nur ganz dünn auf die schlimmsten Stellen schmieren
Einen Allergietest kann der Hautarzt frühstens mit 5 Jahren machen. Mein Freund und sein Bruder haben beide Neurodermitis , sein Bruder soooooo schlimm das er sich in einer Spezialklinik Schlangengift spritzen lässt weil sonst nichts hilft.
Ich hoffe da bleibt meinem Schatz erspart

LG Kruemel & Luca-Joel ( fast 15 Monate )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 20:12

...
die cremes habe ich vom hautarzt....bin dort in behandlung und hab nächste woche freitag den 3. termin.....was für einen test hast du denn da machen lassen??????????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 20:18

Hmmm
gut zu wissen......da werde ich sie auch mal drauf anhauen denn irgendwie hab ich bei ihm das gefühl das es net juckt..... es sei denn die stellen sind mal wieder am nässen dann merke ich das er da dran will...aber wahrscheinlich weils brennt oder so....bin grad n bissl verwirrt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 20:28
In Antwort auf yulia_12529585

.....
also bei meinem sohn hat es mit 3 monaten angefangen......und ca 2 wochen später wurde er geimpft....ich kann noch nichtmal sagen ob es dadurch schlimmer geworden ist denn in dieser zeit kam halt auch der schub. im moment würde ich sagen das es halt wirklich "nur" trockene stellen sind.....wie gesagt, am körper creme ich ihn halt nicht ein da es sonst nur schlimmer wird. die cortison salbe habe ich verschrieben bekommen sie heißt fucicort oder so ähnlich! angefangen hat es mit dem milchschorf....dann war irgendwann das gesicht ganz rauh und spröde.....und aufmal war da auch eine stelle auf der brust die trocken war....ich habe sie eingecremt und von da an ging es über die schultern und arme.......

Ich sage dir mal was ich denke.
Du kannst es annehmen und versuchen oder lassen.

1. Lasse ALLE Cremes, Salben, Badezusätze, Öle weg! Benutze nach dem Baden in reinem Wasser natives Olivenöl und reibe seine Haut damit ein, die NOCH nasse Haut, danch trocken tupfen, nicht reiben.

2. Warte mit dem Impfen! Du kannst ihn in einem halben Jahr immer noch impfen. Und wenn du wirklich imfen willst dann KEINE 6fach, sondern lieber 2 Mal die 3fach und einen Abstand von mindestens 4 Wochen dazwischen.

3. Mich würde interessieren - falls du es machts - ob es dann besser wird.

Viele Grüße

Isa, die ein Lied von Neuro und Kind singen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 21:55

Öhm.
Neurodemitis ist gar nicht so schlimm, wie manche Leute immer erzaehlen.
Ich hatte auch Jahre lang Neurodemitis.. ambesten sind ja diese Salzbaeder, soweit Ich weiß duerfen Baby's ja ins Salzwasser, gibt ja in der Drogerie dieses ''Meeressalz'' und halt immer schoen eincremen und ambesten wenn man einen Urlaub plant Ostsee oder Nordsee, wegen der salzigen Luft und dem Wasser.
Ich war auch jahrelang als Kind betroffen und nu bin Ich schon einige Jahre davon befreit, taucht nur manchmal in extremen Stresssituationen auf, ist ja eine ''Stresskrankheit''.. aber im grundegenommen nichts schlimmes, wie gesagt Salzwasser und Salbe.

Lg. Laura & Lya (11 Wochen und 4 Tage) <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 21:57
In Antwort auf laulalein

Öhm.
Neurodemitis ist gar nicht so schlimm, wie manche Leute immer erzaehlen.
Ich hatte auch Jahre lang Neurodemitis.. ambesten sind ja diese Salzbaeder, soweit Ich weiß duerfen Baby's ja ins Salzwasser, gibt ja in der Drogerie dieses ''Meeressalz'' und halt immer schoen eincremen und ambesten wenn man einen Urlaub plant Ostsee oder Nordsee, wegen der salzigen Luft und dem Wasser.
Ich war auch jahrelang als Kind betroffen und nu bin Ich schon einige Jahre davon befreit, taucht nur manchmal in extremen Stresssituationen auf, ist ja eine ''Stresskrankheit''.. aber im grundegenommen nichts schlimmes, wie gesagt Salzwasser und Salbe.

Lg. Laura & Lya (11 Wochen und 4 Tage) <3


hmm....aber seine betroffenen stellen sind ja oft am nässen....wenn ich ihn da in salzwasser bade springt der doch an die decke......auwei.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 22:37

WIE IHN BESPRECHEN
was macht man da und wie geht das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 22:40

Ich...
will die ganze zeit antworten aber es kommt immer ne error meldung,irgendwas passt gofem nicht an meinem text...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 22:46
In Antwort auf coira_12865066

Ich...
will die ganze zeit antworten aber es kommt immer ne error meldung,irgendwas passt gofem nicht an meinem text...

....
hmmm das ist doof....bin neugierig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 23:17
In Antwort auf yulia_12529585


hmm....aber seine betroffenen stellen sind ja oft am nässen....wenn ich ihn da in salzwasser bade springt der doch an die decke......auwei.....


Ja, ich wuerd erstmal die Salbe benutzen.. und wenn's besser ist.. halt das Salzwasser, sprechs einfach mal .. mit dem Hautarzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 12:59

Jetzt wieder beschwerdefrei und GESUND!!!
Hallo zusammen,
mein kleiner Sohn bekam bereits mit 5 Monaten am ganzen Körper sehr trockene Stellen. Von den Haarwurzeln bis zu den Zehen war bald alles schuppig und nach ein paar Tagen begann die Haut zu nässen... Alles entzündete sich und juckte ohne Ende...
Für mich als Mutter war es schlimm mit anzusehen, wie sich der Kleine quälte. Er reagierte auf alles, was ich aß - und musste deshalb abstillen. Die Ärzte probierten mit Stiefmütterchen, Urinsalben, Resonanztherapie - dann kamen Aufenthalte in einer Fachklinik, Cortison usw., doch irgendwie wurde es nicht besser. Die offenen Gelenke wollten nicht mehr heilen, sie eiterten und der Kleine war ein Häufchen Elend. Sein Essen bestand aus Dosenmilch aus der Apotheke ('halbe vorverdaute Milch' wie ich diese nannte - es schmeckte nach Petroleum und machte seine Haut total dünn und noch schuppiger). Seine Verdauung war mehr schlecht als recht und wir beschlossen einen Spezial-Privatarzt aufzusuchen. Dieser diagnostizierte eine extrem schlimme Neurodermitis, machte Fotos von ihm für sein Buch und gab ihm Schwefelkügelchen (Homöopathie). Leider half dies auch nicht viel...

Als ich wirklich nicht mehr weiter wußte und ziemlich ratlos und verzweifelt war - geschah das Unerwartete:
Bei einem Gespräch mit einem Heiligen Mann, legte dieser etwas heiliges Öl auf seine vereiterten Wunden. Es dauerte wirklich nur einige Minuten und wir konnten förmlich zusehen, wie sich die Wunden schlossen... Es war ein einmaliges Erlebnis! Ich erfuhr, woher die Krankheit bei Ramesh (meinem Sohn) stammte und was ich speziell bei der Ernährung beachten sollte. Es war wirklich wie ein Geschenk Gottes: der Kleine erholte sich jeden Tag mehr. Als er dann noch 'normale' Milch trinken konnte, wir machten immer ein Gebet dazu, wurde seine Haut viel besser!

Seither haben wir unsere Ernährung umgestellt und essen jetzt nur noch 'ayurvedisch vegetarisch'. Wir haben uns die Bücher von Familie Sablok besorgt (

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen