Home / Forum / Mein Baby / Neurodermitis und Milchmahlzeit am Abend (Milchbrei)?

Neurodermitis und Milchmahlzeit am Abend (Milchbrei)?

24. Oktober 2007 um 8:36 Letzte Antwort: 24. Oktober 2007 um 12:36

hallo, an alle Mamas, deren Dötzchen auch schon eine Neurodermitis hat:

mein Kleiner hat eine, und ich habe ihm bis jetzt (11 Monate) nur Muttermilch gegeben, keinerlei andere Milchprodukte. Nun stille ich nur noch morgens und abends, und möchte auch das so allmählich abstellen, weil ich mich langsam echt leergesaugt fühle, auch energie-mässig.

Hat jemand von Euch Erfahrung?

Das Problem bei uns ist, dass er keinerlei Fläschchen nimmt, auch nicht mit Tee, oder so. Deshalb dachte ich, ich geb ihm als erstes mal den Milchbrei am Abend. Denkt ihr, ich kann da mit verdünnter Kuhmilch anfangen, oder würdet ihr auch in diesem Alter noch unbedingt ha-Nahrung nehmen?

Über konkrete Erfahrungen würde ich mich sehr freuen!

Lieben Gruß!

Mehr lesen

24. Oktober 2007 um 9:03

Hallo
interessant wäre was du sonst noch gibst. hast du schon irgendwas mit kuhmilch probiert? und wie ist die reaktion drauf.

ich weiss nur dass kuhmilch meist eine reaktion macht und viele deswegen ziegenmilch oder schafsmilch geben. die aber für mama eher stinkt

sonst einfach mal bei einer ernährungsberatung nachfragen oder in kleiner menge ausprobieren.

liebe grüsse

Gefällt mir
24. Oktober 2007 um 9:24
In Antwort auf ulla_12567562

Hallo
interessant wäre was du sonst noch gibst. hast du schon irgendwas mit kuhmilch probiert? und wie ist die reaktion drauf.

ich weiss nur dass kuhmilch meist eine reaktion macht und viele deswegen ziegenmilch oder schafsmilch geben. die aber für mama eher stinkt

sonst einfach mal bei einer ernährungsberatung nachfragen oder in kleiner menge ausprobieren.

liebe grüsse

Danke,
wie schon geschrieben, hat er bis jetzt keinerlei anderer Milchprodukte bekommen als Muttermilch. Ich bin ziemlich gut aufgeklärt, was Ernährungsberatungen sagen, würde mich nur, wie gesagt, über Erfahrungsberichte sehr freuen.

Laut Studien ist es ein zweischneidiges Thema: Milchprodukte einerseits so spät wie möglich einführen, andererseits hat sich bei Kindern, die vorsichtig damit in Kontakt kamen, am ehesten noch eine Toleranz entwickelt. Deshalb möchte ich es probieren.

Wie ich gelesen habe, ist Schafs- oder Ziegenmilch auch keine Alternative, da deren Eiweisse der Kuhmilch zu ähnlich sind und ähnliche Reaktionen auslösen können.

Es wäre schön, wenn sich noch jemand mit ähnlichen erfahrungen finden könnte.

Lieben gruß!

Gefällt mir
24. Oktober 2007 um 12:36

Hallo,
also mein kleiner hat auch Neurodermitis,er ist aber auch erst fast 4Monate alt. Mein Kia sagte das ich aufjedenfall mit HA-Brei anfangen soll(gibts von Humana)den kann man mit Wasser oder HA-Nahrung zubereiten. Ich werde es aufjedenfall so machen,da die kleinen durch die neurodermitis ja eh ein erhöhtes Risiko zu Allergien haben.Versuch es doch einfach mal damit,das wäre so jetzt meine Idee zu Deiner Frage. Viel Glück
lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers