Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Neurodermitis, was anziehen

Neurodermitis, was anziehen

23. September 2013 um 9:28 Letzte Antwort: 30. Oktober 2014 um 7:58

Hallo erstmal
Die Frage hört sich vielleicht doof an, aber ich frag mich grad was ich meiner Tochter am besten anziehen kann wenn es wieder kälter wird.
Seit dem Sommer wissen wir das sie Neurodermitis hat. Jetzt, wo es kälter wird, habe ich festgestellt das sie ein paar Sachen nicht verträgt, zum Beispiel Strumpfhosen (sie hat vor allem Probleme an den Oberschenkeln/Popo) und Wollsachen. Und gerade aus Wolle haben wir unglaublich viel
Ich hab jetzt schon 2 gefütterte Hosen, aber das wird im WInter ja auch nicht reichen. Normalerweise zieh ich ihr da dann auch noch ne STrumpfhose drunter.
Was hat sich bei euch an Kleidung bewährt? Sind Wolle/Seide Sachen auch so unverträglich?

Mehr lesen

23. September 2013 um 9:37

Ich würde ihr dann statt einer strumphose
leggins drunter anziehen und unter wollpullis langarmunterhemden.

Gefällt mir
23. September 2013 um 9:55
In Antwort auf ano100

Ich würde ihr dann statt einer strumphose
leggins drunter anziehen und unter wollpullis langarmunterhemden.

Das mit der Leggins
hab ich auch schon überlegt. Ich stells mir nur irhendwie unbequem vor. Ihre Hosen sitzen am Bund schon immer sehr stramm, und dazu käme ja dann noch das der Leggins.
Was unterdie Pullis zu ziehen klappt zwar, aber sobad was verrutsch wird gekratzt. Das hatten wir erst vor ein paar Tagen.
Wahrscheinlich stell ich mir das alles komplizierter vor als es ist

Gefällt mir
23. September 2013 um 10:05
In Antwort auf ksenia_12712212

Das mit der Leggins
hab ich auch schon überlegt. Ich stells mir nur irhendwie unbequem vor. Ihre Hosen sitzen am Bund schon immer sehr stramm, und dazu käme ja dann noch das der Leggins.
Was unterdie Pullis zu ziehen klappt zwar, aber sobad was verrutsch wird gekratzt. Das hatten wir erst vor ein paar Tagen.
Wahrscheinlich stell ich mir das alles komplizierter vor als es ist

Hosen die zu strammsitzen sind eh nichts
für kinder. dann zieh ihr 2 leggins an oder so nikihosen , gibts doch oft bei ernstings. die sitzen lockerer. auch könntest du ganz auf was dadrunter verzichten , wenn du ihr für draussen ne schnee oder regenhose anziehst.

Gefällt mir
23. September 2013 um 10:45

Danke für eure Erfahrungen
@people: Ich hab bei ihr auch schon recht früh gedacht das sie evtl. Neurodermitis haben könnte. Sie hatte öfter ein bisschen Ausschlag im Gesicht. Richtig los gings dann dieses Jahr an Ostern. Wir haben Kleidung geschenkt bekommen, und nachdem sie die erste Hose anhatte gings los, und seitdem ist es auch kaum besser. Gerade testen wir welche Creme ihr am besten hilft.
Mit Weichspüler hab ich noch nie gewaschen und bin jetzt auch auf Sensitive Waschmittel umgestiegen. Bei ihr hat Stress aber die größte Auswirkung :/

Gefällt mir
23. September 2013 um 11:11

Cremes
Wir haben jetzt auch eine extra angemischte, die hilft bis jetzt am besten. Die Haut ist halt auch extrem trocken, da sind andere Cremes sofort "aufgesaugt" gewesen. Daher kann ich mir gut vorstellen das irgendwas mit Olivenöl hilft.
Bei ihr ist es ziemlich eindeutig Stress der Hauptauslöser. Klar, manch äußere Einflüsse machen es dann noch schlimmer. Als es ganz schlimm war fing ihr kleiner Bruder gerade an mobil zu werden, brauchte also noch mehr Aufmerksamkeit als vorher. ALs mein Mann dann mal 2 Wochen Urlaub hatte sind die Beine komplett verheilt. Sobald er wieder auf Arbeit war wurde es wieder schlimmer.
Ich wär ja so froh wenn es "nur" ne Lebensmittelunverträglichkeit oder Allergie wäre, da wüsste man genau woran man ist und was man vermeiden muss

Gefällt mir
23. September 2013 um 11:15

Silberunterwäsche
Strumpfhosen gingen nie. Es gibt Unterhosen oder halt lockere Leggins. Jetzt zum übergang Kniestrümpfe.

Alles Gute

Gefällt mir
29. Oktober 2014 um 7:43

Ich muss das nochmal schieben
Es wurde letztes Jahr schnell wieder besser, sodass sieüber den Winter alles ganz normal anziehen konnte. ABer jetzt ist es seit 2-3 Monaten wieder ganz dolle, schlimmer als letztes Jahr. Jeans geht gar nicht, egal wie locker sie sitzt. Da kann man dann auch keine Leggins mehr anziehen. Strumpfhosen gehen auch nicht. Ich zieh ihr jetzt halt immer nur Leggins an und schau das sie Stiefel trägt und ein Kleid.
Jetzt frag ich mich, bekommt man für diese Silberunterwäsche ien Rezept? Die sind ja schon sehr teuer.

Und ich brauch noch Tips für Cremes. WIr sind grad am durchprobieren, aber das Richtige war nicht dabei, oder hat nach 2 Wochen aufgehört zu wirken :/

Gefällt mir
29. Oktober 2014 um 9:34

Hallo,
Das Problem mit den hosen kenne ich!
Prinzipiell ist Reine Baumwolle das aller beste was du anziehen kannst! Inzwischen ist es nur schwer diese zu finden , weil immer irgend was mit rein gemischt ist!

Als strumpfhosen Ersatz empfehle ich, so baumwoll ripp hosen! (Diese bekommt man auch im Krankenhaus wenn man stationär behandelt wird!) Sieht etwas komisch aus ist aber eine Wohltat wenn es extrem juckt! Das sind diese langen Männer Unterhosen, wenn du weist was ich meine.

Baumwolle legt sich wie ein Verband um die Haut und unterstützt so die Heilung!
Das gleiche baumwollhämdchen auch oben rum, mit langen Ärmeln, und dann kannst du alles anziehen was du möchtest oben drüber!

Das aller wichtigste ist aber immer das eincremen!!!
4 mal am Tag wenn es akut ist und mindestens 2 mal wenn nichts zu sehen ist.
Wir fahren sehr gut mit der "excipial kids creme" und "Linola fett" ab und an " Kaufmanns creme" und natürlich wenn es ganz schlimm ist cortison!

Das wichtige bei den Cremes ist das du immer eine "creme" nimmst und auf keinen Fall salben, Lotions oder Öle!!! Diese trocknen noch mehr aus und reizen die haut!
Als tipp wenn es arg juckt lass dir eine fettreiche Creme mischen mit dem Wirkstoff "thesit" der hilft super wenn es juckt! Und es gibt ein tollen badezusatzt mit dem Wirkstoff, müsst aber nochmal nachsehen wie der heißt wenn Interesse besteht.

Ich weiß nicht wo genau du wohnst aber was mir das Leben viel einfacher gemacht hat war unsere Uni Klinik! Die haben eine neurodermitis Schulung und diese ist Gold wert!!! Sie helfen dir auch bei Anträgen zur silberwäsche, und kuren!
Die Schulung geht 2 Monate! Und es wird ALLES angesprochen und durchgenommen, mit verschiedenen Ärzten, ernährungsberatern und Psychologen!
Wenn es irgendwie möglich ist dann Versuch das zu machen! Die Warte listen sind sehr lang!

Gefällt mir
29. Oktober 2014 um 12:41

Leggins
Kniestrümpfe oder auch mal eine Schlafanzughose drunter, statt Strumpfhose.

Wie alt ist deine Tochter? habe hier noch einen "schiesser med" Silber Schlafanzug Größe 86.

Hat uns sehr geholfen.

Gefällt mir
29. Oktober 2014 um 12:43


Hatte ja schon letztes Jahr geantwortet

Gefällt mir
29. Oktober 2014 um 13:34

.
Die excipial für Kids, kostet ca. 5 Euro. Es gibt sie leider nur in der Apotheke.

Das Shampoo ist auch super. Ich hab bis jetzt damit nur gute Erfahrungen gemacht
Aber leider muss man alles erst mal ausprobieren, denn jeder reagiert anders.
Aber soo teuer find ich die Produkte garnicht, es gibt ganz andere Cremes die viel teurer sind.

Gefällt mir
29. Oktober 2014 um 17:12

Danke erstmal für eure Antworten
Ich werd mir das alles heute Abend noch mal in Ruhe durchlesen und mir die Cremes mal anschauen.

Ja, bei Kleidung schau ich schon sehr drauf das es 100% Baumwolle ist (Carrie, Baumwolle ist okay, nur Wolle geht nicht). Aber selbst wenn, sie stört es einfach wenns eng ist. Was Leggins nunmal sind. Da kann es noch so weich sein. Ich hab ihr jetzt zum Schlafen eine Hose aus Bouretteseide genäht, das soll ja auch sehr gut sein. Davon habe ich jetzt noch ein paar Meter gekauft und versuche mal gefütterte Hosen zu machen. Ich hoffe das reicht von der Wärme her erstmal.
Kniestrümpfe gehen auch nicht, denn es wandert langsam von den Oberschenkeln, über die Kniekehlen auf die Waden, die drücken dann bestimmt auch.
Zum Glück ist sie eher so ne Warme, friert also nicht ganz so schnell wie andere.
Das man Silberwäsche auf Rezept bekommen kann ist gut zu wissen, da frag ich beim nächten Arztbesuch mal.

Noch ne Frage, wo sich hier grad so viele auskennen. Wie lange sollte man einer neuen Creme geben um zu beurteilen ob sie gut hilft? Ist ne Woche zu lanng/zu kurz?

Gefällt mir
30. Oktober 2014 um 7:58

Oh
Dann muss ich wohl fix nach was neuem suchen. Ich hab allen Cremes immer so ne Woche gegeben, hat auch der Arzt so gesagt. Aber jetzt wirds wieder schlimmer, und es sind auch schon wieder offene Stellen da. Dabei wars vor 2 Wochen schon fast wieder gut

Waschmittel habe ichjetzt seit ner Weile auch umgestellt. Mir fällt der Name grad nicht ein, aber es ist ein Bio ohne Parfüm und so. Königsblau, aber meinst du sowas ist nicht gut?

DIe Bourettseide ist ja Rohseide, der wird nachgesagt das sie gut heilt. Weil da alles vom Kokon hergenommen wird. Ich hab ungefärbte.

Ach ja, alles was einmal gebrannt hat bekomm ich nicht mehr auf sie drauf. Sie ist zwar schon 4, aber da hilft kein Erklärungsversuch

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers