Home / Forum / Mein Baby / NICHT Stillem=SCHLECHTE MUTTER??

NICHT Stillem=SCHLECHTE MUTTER??

22. März 2007 um 15:38

Hallo iihr lieben,

ich stille nicht.nicht weil es nicht ging sondern einfach,weil ich nicht wollte.vorallem von meínen eltern bekomme ich deshalb kritik wie: wie kannst du nur,du bist so egoistisch,jede gute mutter stillt ihr kind,deinem kind wird das schaden,wenn du nicht stillst etc etc...

meine tochter ist jetzt 13 wochen alt(mein erstes kind)und schon als ich damals von der schwangerschaft erfuhr,war von vorne rein klar-ich möchte nicht stillen!mir verschaft der gedanke ans stillen unbehagen.auch wenn es mein kind ist,was da an mir saugt,ich hatte(habe) da so eine abneigung gegen,dass ich einfach nicht will.und wenn ich mich dabei unwohl fühle,spürt es doch auch das kind?!!

Für MICH(ist nicht auf andere damen bezogen)hat stillen auch nur nachteile(außer dass es nix kostet).ich kann mir zum beispiel nicht vorstellen,vor leuten meine brüste auszupacken(oder mich jedesmal in ne stille ecke zu verkriechen),und was man da noch so hört-entzündete brustwarzen,schmerzen,wird mein kind satt,mein kind schläft nur an der brust ein und macht sonst terror und so weiter......

man muss auch sagen,meiner kleinen geht es prächtig!sie trinkt gut ihre flasche(ich weiß immer genau wie viel sie trinkt und ob genug,dass beruhigt mich),hat keine blähungen,nimmt ordentlich zu,hat eine wunderschöne weiche haut,schreit nur wenn wirklich was ist,kann sich schon sehr lang allein beschäftigen,schläft nachts durch...es ist alles gut.

und trotzdem fühle ich mich manchmal wie eine mama zweiter klasse(vorallem wenn ich meine eltern besuche),dabei tue ich wirklich alles für meine kleine und liebe sie wie verrückt...

mich würden eure meinungen zum thema "nicht stillen" mal interessieren.

ich danke euch,liebe grüße!!!

Mehr lesen

22. März 2007 um 20:01

Hallo
Ich weiß,dass möchtest du wohl jetzt nicht lesen...
Aber warum hat eine Frau wohl Brüste?Auch die nähe beim stillen ist so schön und es ist doch sooo natürlich!Schade,dass du es noch nicht mal ausprobiert hast!Du hast nun noch nicht mal ein vergleich.Auch das durch die Kunstnahrung ein Baby durchschläft ist für mich nicht so wichtig wie die Stillzeit!!Sillen hat für mich nur Vorteile,die man ja auch überall lesen kann-Die Mutterkind Bindung,es ist überall leicht zur Hand ohne lästiges mitgeschläppe,immer richtig temperiert,Nachts nicht erst aufstehen und man hat nicht den abwasch und die Arbeit!Naja,aber nun kannst du es eh nicht mehr ändern!Ach ja eins noch,klar kann man sein Baby nicht "abschieben",aber als Mutter hat man ja eh die Verantwortung und sollte immer bei seim Kind sein!Oder?

Gefällt mir

22. März 2007 um 21:41

In Ordnung
Hallo,

ich finde es völlig in Ordnung wenn du nicht stillst. Ist jedem selbst überlassen.

Mir persönlich war es sehr wichtig mein Kind zu stillen und hatte mir erst totale Vorwürfe gemacht als das nicht geklappt hatte. Einen Monat habe ich darum gekämpft ihn an die Brust zu bekommen und jetzt kommt er davon nicht mehr los.

Aber wie gesagt. Nicht stillen ist auch ok. Deswegen bist du noch lange keine schlechte Mutter. Lass dir da von deinen Eltern und anderen nicht reinreden.
Klar ist stillen gut fürs Kind, aber nicht stillen schadet dem Kind auch nicht.
Und ich bin auch nicht gestillt worden, na und.
Bin trotzdem gesund.

Alles liebe Angi

1 LikesGefällt mir

23. März 2007 um 13:17

Stillen oder nicht Stillen das ist hier die Frage.
Hallo,

also als eine Mutter die das Stillen auf jeden Fall beführwortet muss ich allerdings sagen auch ich habe nichts gegen Mütter die nicht Stillen.

Natürlich sagt dir jeder das Muttermilch das Beste für dein Kind ist und das es viele Vorteile hat (man hat die Nahrung immer bei sich, die Temperatur stimmt auch immer, man braucht nichts vorzubereiten, es kostet nichts und ist außerdem das Natürlichste der Welt) ich zum Beispiel Stille auch in der Öffentlichkeit und habe damit gar keine Probleme.

Naja wie auch immer ich möchte hier schließlich niemanden vom Stillen überzeugen denn es hat mit der Qualität einer Mutter nichts zu tun.

Ich denke man muss sich schon wohl fühlen egal was man mit seinem Kind macht und wichtig ist nur das es sich gut entwickelt und das kann es auch ohne gestillt zu werden.

LG

Anni + Luna

Gefällt mir

23. März 2007 um 14:04

Quatsch.
Hallo du,

habe drei Kinder (9, 8, knapp 2), keins davon gestillt und fühle mich nicht als schlechte Mutter!!!

Meine Älteste war ein Frühchen. Sie hatte noch keinen Saugreflex, war sehr schwach (1290 Gramm) und ich selbst bin nach der Geburt fast hopps gegangen. Leider trieb in diesem Krankenhaus eine sehr unsensible "Stillberaterin" ihr Unwesen. Sie setzte mich enorm unter Druck (ich lag mit Bluttransfusionen auf der Intensiv!), ich müsse unbedingt alle 2 Stunden abpumpen (hatte gar keinen Milcheinschuss!), um die Milch in Gang zu bringen. Dauernd kam sie an, hat mich belatschert und mir massiv ein schlechtes Gewissen eingeredet. Was soll ich sagen: Ich doofes Schaf habe es vier Wochen lang probiert, maximale Menge waren 50 ml (am ganzen Tag!!! - meine Kleine kriegte längst Spendermilch und dann normale Pulvermilch), bevor ich mich endlich getraut habe, einen Schlussstrich zu ziehen. Seitdem wird mir schon schlecht, wenn ich an das Thema Stillen nur denke. Ich hätte es nicht ertragen können, ein Baby anzulegen. Klar, vielleicht hätte ich 'ne Therapie machen sollen, aber ich fand dann anderes wichtiger. Ich halte es auch nicht für nötig, sich vor irgendwem zu rechtfertigen.

Dir gebe ich den Tipp, selbstbewusst mit deiner Entscheidung umzugehen. Das seelische Gleichgewicht der Mutter ist auch wichtig fürs Baby!! Meine Beziehung zu meinen Kindern ist sehr intensiv, obwohl sie mit der Flasche groß geworden sind. Ich habe nichts vermisst. Wenn dich jemand darauf anspricht, sag einfach: Ich stille nicht, und ich habe meine Gründe dafür. Punkt und Schluss!

Schöne Grüße, Tiny

1 LikesGefällt mir

25. März 2007 um 18:22
In Antwort auf kathymami

Hallo
Ich weiß,dass möchtest du wohl jetzt nicht lesen...
Aber warum hat eine Frau wohl Brüste?Auch die nähe beim stillen ist so schön und es ist doch sooo natürlich!Schade,dass du es noch nicht mal ausprobiert hast!Du hast nun noch nicht mal ein vergleich.Auch das durch die Kunstnahrung ein Baby durchschläft ist für mich nicht so wichtig wie die Stillzeit!!Sillen hat für mich nur Vorteile,die man ja auch überall lesen kann-Die Mutterkind Bindung,es ist überall leicht zur Hand ohne lästiges mitgeschläppe,immer richtig temperiert,Nachts nicht erst aufstehen und man hat nicht den abwasch und die Arbeit!Naja,aber nun kannst du es eh nicht mehr ändern!Ach ja eins noch,klar kann man sein Baby nicht "abschieben",aber als Mutter hat man ja eh die Verantwortung und sollte immer bei seim Kind sein!Oder?

@kathymami
Bitte? Eine Frau hat bestimmt nicht nur Brüste für's Stillen. Ich persönlich find schon den Gedanken daran schrecklich und ich sehe für mich auch keinen Grund das auszuprobieren. Warum auch? Das Kind wird auch mit Flasche groß und ist genauso gesund.
Und als Mutter muß man auch nicht immer beim Kind sein!! Man ist nicht nur Mutter. Soll zwar so Glucken geben,die auf ihren Kindern hocken,aber das ist nicht Jedem sein Ding. Ich persönlich will mehr sein,als nur Mutter. Ausserdem brauchen Baby's Abwechslung,wie langweilig muss das für so ein Würmchen sein,tagtäglich 24h nur die Mama zu sehen?? Super...das wünsch ich meinem Kind nicht. Verantwortung kann man auch übertragen.

Gruß

Gefällt mir

25. März 2007 um 23:19
In Antwort auf mseve1

@kathymami
Bitte? Eine Frau hat bestimmt nicht nur Brüste für's Stillen. Ich persönlich find schon den Gedanken daran schrecklich und ich sehe für mich auch keinen Grund das auszuprobieren. Warum auch? Das Kind wird auch mit Flasche groß und ist genauso gesund.
Und als Mutter muß man auch nicht immer beim Kind sein!! Man ist nicht nur Mutter. Soll zwar so Glucken geben,die auf ihren Kindern hocken,aber das ist nicht Jedem sein Ding. Ich persönlich will mehr sein,als nur Mutter. Ausserdem brauchen Baby's Abwechslung,wie langweilig muss das für so ein Würmchen sein,tagtäglich 24h nur die Mama zu sehen?? Super...das wünsch ich meinem Kind nicht. Verantwortung kann man auch übertragen.

Gruß

@mseve1
ich will auch nicht nur beim Kind rumsitzen, aber glaub mir, für ein Kind wird es nie langweilig bei dem Menschen zu sein, den es liebt und von dem es beschützt wird. Das ist für die kleinen das größte auf der Welt.

Gefällt mir

25. März 2007 um 23:23
In Antwort auf alena1980

@mseve1
ich will auch nicht nur beim Kind rumsitzen, aber glaub mir, für ein Kind wird es nie langweilig bei dem Menschen zu sein, den es liebt und von dem es beschützt wird. Das ist für die kleinen das größte auf der Welt.

@alena
aber ein Kind wird nicht nur von seiner Mutter geliebt . Auch andere Menschen wie Oma & Opa, Onkel & Tante haben es lieb und deshalb fühlt es sich auch bei Anderen wohl und nicht nur bei der Mama. Und ich glaube,das Gefühl von der Familie geliebt zu werden ist für ein Kind schön. Und Familie ist in meinen Augen nicht nur die Mama.

Gefällt mir

26. März 2007 um 21:54

Ist doch mittlerweile Standard
Ich wurde komisch angeschaut, weil ich überhaupt gestillt habe.Erst recht, als es immer länger wurde 22 Monate.

Du machst dir Gedanken um dein Kind und kümmerst dich drum. Sag einfach deinen Eltern die Meinung und kläre die Fronten. Sozusagen, wenn du keine gute Mutter in ihren Augen bist, können sie ihrem Enkelkind keine guten Großeltern sein, weil sie es sonst nicht zu sehen bekommen.

Ansonsten, vielleicht hast du ja Lust es beim nächsten Kind anders zu machen. Da du dir ja Gedanken drüber machst, findest du dann vielleicht eher diese innige Nähe zu deinem Kind. Übrigens hat Stillen auch einige Vorteile. Mein Stoffwechsel war super. Ich hatte mich noch nie in meinem Leben so wohl gefühlt wie in der Schwangerschaft und der Stillzeit. Meine Haare waren kräftiger, meine Gesundheit super.
Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir

26. März 2007 um 22:07

Nee nee !
ich finde,wenn man sich nicht wohl fühlt zu stillen,sollte man dies auch nicht tun.Man hat auch Mütter die stillen,aber sich nicht gut um ihre Kinder kümmern oder?Also ob man eine gute Mutter ist,nur weil man stillt,kann ich nicht nachvollziehen.Das man eine gute Mutter ist,bindet sich mit der Liebe und Geborgenheit,der man das Wesen zu fühlen gibt.

Ich persöhnlich stille,bin erst 21 mein Sohn 5 Monate habe sehr viele Probleme,aber wäre ich jetzt nicht in Babypause gegangen und hätte Schule weitergemacht,denn wäre es kein problem mit der Flasche.Sinb wir nicht alle irgendwie Flaschenkinder?

Gefällt mir

28. März 2007 um 11:21


ich lach auch grad.
also ich hab meine brüste zum stillen. ich werd sie mir aber dann nicht abschneiden lassen wenn ich nicht mehr stille. ich stille JETZT aus überzeugung, fragt mich aber nicht wie ich das vor ein paar wochen gesehen hab. ich hatte das ganze programm, echt alles was es gibt. jede nacht hab ich geweint und mir geschworen morgen lass ich mir die abstilltabletten geben. war aber immer zu feige das wirklich durchzuziehn.
nun gehts mir gut, das mit dem stillen haut hin und meine kleine wächst. bin ich deshalb eine gute mutter oder gar eine bessere mutter? wohl kaum....
immerhin gibts noch andere faktoren die das alles beeinflussen.
jedes kind wird gross mit oder ohne stillen. jede mutter soll doch ihr kind so behandeln wie sie es für richtig hält. und man kann niemanden einen vorwurf draus machen wenn er nicht stillt...

frag doch mal deine mutter wie lange sie gestillt hat! und sag deinem vater dass ihn das nichts angeht. hör auf dich zu rechtfertigen. es ist dein leben und es ist dein kind!

lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen