Home / Forum / Mein Baby / Nicht stillen

Nicht stillen

17. April 2012 um 14:01

Wie findet ihr Mütter die nicht stillen wollen?

Ich finde diese Mütter total egoistisch!!
Die wollen doch nur nicht stillen weil die z angst vor einer hängeburst haben!! oder nicht rauchen und alk trinken können!!

Stillen ist doch das beste fürs Kind und als Mutter hat man das Beste für sein Kind zu tun!!!

Diese Flaschenpampe ist schlecht!!
KInder die mit der Flaschenpampe gefüttert wurden sind unterentwickelt und werden viel öfter krank!
Ausserdem wird die MutterKInd beziehung gestört!

Kinder die nicht gestillt werden tuhen mir leid

Mehr lesen

17. April 2012 um 17:46

Mir tun sie leid
weil sie etwas so intensives und bereicherndes nicht erfahren.
ich glaube mittlerweile, dass mütter, die nicht stillen wollen, selbst ein großes problem mit nähe oder bundung haben. ih glaube, diese frauen können einfach (vom kopf her) nicht stillen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2012 um 20:28

..
Ich stille selbst nicht, finde jedoch stillen ist echt ein tolles Gefühl, bissl schmerzen aber toll.
Mütter die von Anfang an gegen das stillen sind sind doch echt d*** im kopf wie kann man gegen sowas sein.
Und selbst wenn es so sei hat man hänge brüste oder größere Brustwarzen oder was auch immer erzählt wird es ist und bleibt das beste und schönste für Kind und Mutter das ist doch eigentlich auch einer der schönsten Sachen für die ersten 6 Monate und vielleicht auch drüber hinaus.
Ich würde alles tun um eventuell wieder stillen zu können und dann zu sehen das es Mütter gibt die erst gar keine Lust haben ist echt krass.

Aber mein kleiner Dario 2 Monate und 1 Woche ich habe ihm leider nur knapp 5 Wochen stillen können und das wichtigste ist die erste Milch und des kolostrum oder so und er hat das bekommen und jetzt muss ich ihm wohl oder übel mit Flasche füttern aber er wächst und wächst und lernt auch sehr schnell ich bin sehr zufrieden aber leider vermisse ich das stillen sehr doch man sollte auch nicht gegen die Flaschennahrung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2012 um 20:29
In Antwort auf babs_12468309

..
Ich stille selbst nicht, finde jedoch stillen ist echt ein tolles Gefühl, bissl schmerzen aber toll.
Mütter die von Anfang an gegen das stillen sind sind doch echt d*** im kopf wie kann man gegen sowas sein.
Und selbst wenn es so sei hat man hänge brüste oder größere Brustwarzen oder was auch immer erzählt wird es ist und bleibt das beste und schönste für Kind und Mutter das ist doch eigentlich auch einer der schönsten Sachen für die ersten 6 Monate und vielleicht auch drüber hinaus.
Ich würde alles tun um eventuell wieder stillen zu können und dann zu sehen das es Mütter gibt die erst gar keine Lust haben ist echt krass.

Aber mein kleiner Dario 2 Monate und 1 Woche ich habe ihm leider nur knapp 5 Wochen stillen können und das wichtigste ist die erste Milch und des kolostrum oder so und er hat das bekommen und jetzt muss ich ihm wohl oder übel mit Flasche füttern aber er wächst und wächst und lernt auch sehr schnell ich bin sehr zufrieden aber leider vermisse ich das stillen sehr doch man sollte auch nicht gegen die Flaschennahrung

...
Sein denn manche Mütter haben leider einfach keine andere Wahl

ABer die die stillen können und es nicht tun ist das allerletzte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2012 um 22:15

Nicht stillen
tja, wenn keine körperlichen/ seelischen gründe dagegen sprechen:

- selbstsucht
- egoismus
- unreife

es ist furchtbar, wie wenig sich manche menschen die "folgen" bewusst machen, die ein kind nun mal mit sich bringt - bevor sie eins in die welt setzen.
alá: "das kind als accessouires" nicht "ein kind um des kindes wegen". traurig ist das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2012 um 22:17

Ahja
danke fürs unterstreichen meiner aussage!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 9:08

Das kann man nicht verallgemeinern
da muss man wirklich jeden fall individuell betrachten und die gründe auswerten. ich würde nie eine nicht stillende mutter verurteilen. bei liesl zum beispiel muss ich ganz klar sagen purer egoismus und vor allem sind ihre gründe nicht zu stillen absolut gaga!
wenn man sich bewusst fûr ein kind entscheidet sollte man alle faktoren die ein kind mit sich beingt auch mit einbeziehen. und dazu gehört nunmal auch das stillen, da brauchen wir gar nicht diskutieren. stillen ist und bleibt das beste für ein kind. wenn man von vornherein weiß, man hat weder die zeit (beruf) noch die lust (stillen) sich ums kind zu kümmern dann soll man es gefälligst auch lassen. nach 3monaten ein kind in die krippe zu geben ist absolut daneben.
so, die andere seite der medaille sind natürlich fälle wie zb. das baby war ungeplant, passt nicht, kann aber auch nicht mehr abgetrieben werden. dann ust flasche und krippe besser als das heim. oder frauen die aus verschiedenen gründen körperlich bicht in der lage sind zu stillen, da ist die flasche lebensrettend.
aber dir meisten frauen wollen unabhängig und frei bleiben! hallo!!! dann bleibt unabhängig und frei und verhütet!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 20:45

Ich komme aus der ehemaligen ddr
und war auch in der krippe. allerdings waren selbst in der ddr die frauen mind. ein jahr zu hause bevor sie ihre kinder abgegeben haben und dann gab es einmal im monat den haushaltstag, wo die frauen frei hatten um ihren haushalt zu machen. da hat ubsere mama uns dann auch immer zu hause gelassen. es ist etwas anderes sein kind mit 1jahr in die krippe einzuführen oder es schon nach drei monaten abzuschieben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2012 um 13:17

Ich
stille voll seit 16 wochen und das soll auch noch ein weilchen so gehen und hatte auch von anfang an nur miniprobleme mit dem stillen, nur sowas wie mal zu viel milch und solche kleinigkeiten aber eine freundin z.b. hat so empfindliche brustwarzen dass sie eiinfach immer schreckliche schmerzen hatte trotz stillberaterin und stilltreffs und und sie hat wirklich alles versucht um stillen zu kommen aber nach 15 wochen höllischer schmerzen an den brustwarzen und 3 brustentzündungen hat sie aufgegeben und ich muss ganz ehrlich sagen ich kann das absolut nachvollziehen aber schönheitsgründen oder aus ich-will-aber-genauso-uneingeschränkt-wie-vorher-sein Gründen solche leute hätten mit dem kinder kriegen warten sollen bis sie bereit sind ihr leben für ihre kinder umzuordnen und das auch wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2012 um 15:21
In Antwort auf becher91

Ich
stille voll seit 16 wochen und das soll auch noch ein weilchen so gehen und hatte auch von anfang an nur miniprobleme mit dem stillen, nur sowas wie mal zu viel milch und solche kleinigkeiten aber eine freundin z.b. hat so empfindliche brustwarzen dass sie eiinfach immer schreckliche schmerzen hatte trotz stillberaterin und stilltreffs und und sie hat wirklich alles versucht um stillen zu kommen aber nach 15 wochen höllischer schmerzen an den brustwarzen und 3 brustentzündungen hat sie aufgegeben und ich muss ganz ehrlich sagen ich kann das absolut nachvollziehen aber schönheitsgründen oder aus ich-will-aber-genauso-uneingeschränkt-wie-vorher-sein Gründen solche leute hätten mit dem kinder kriegen warten sollen bis sie bereit sind ihr leben für ihre kinder umzuordnen und das auch wollen


absolut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2012 um 10:41

Auch eine Mutter kann noch Frau sein...
wenn sie stillt! Man kann auch Wert auf den Körper legen, wenn man stillt. Deshalb ist man keine Milchkuh. Man tut das Natürlichste für sein Kind. Nichts ist daran eklig.

Ekelst du dich auch, dein Kind zu wickeln oder wenn es nach dem Fläschen mal Bäuerchen macht und ein wenig dabei spuckt?

Nur durch's Stillen wird die Brust auch nicht total hässlich. Meine Mama hat zwei Kinder gestillt und zwar sehr kurze Zeit hintereinander. Sie ist über 50 und hat ÜBERHAUPT keine Hängetitten. Immer mit kalten Wasser abspülen und eincremen sowie ein gut stützender BH, den man ohnehin tragen sollte, können auch helfen. Ein bisschen Veranlagung ist das nunmal auch.

Ich stille auch, mein Sohn ist 4 Monate alt und ich finde, dass es das Beste für ihn ist. Ich glaube aber nicht, dass das Füttern mit Flasche die Mutter-Kind-Beziehung stört. Das Stillen an sich ist eben sehr körperlich und schön für beide, aber wenn man nicht stillen kann, dann muss es nicht sein, dass die Beziehung darunter leidet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2012 um 17:47

Ich bin absolut schockiert
wie herablassend, besserwisserisch und dumm hier ueber frauen gesprochen wird, die nicht stillen.
das ist eine entscheidung, die jede frau selbst treffen darf und da hat sich keine andere einzumischen, die es selbst anders macht. ich selbst wurde nicht gestillt, genausowenig wie mein bruder. wir sind beide gesund, haben ein studium abgeschlossen und noch dazu, hoert hoert: haben ein sehr gutes verhaeltnis zu unserer mama!
mir tun kinder leid, die under solch obsessiven muettern leiden, bitte, macht euch mal locker, diese selbstgerechtigkeit ist ja nicht auszuhalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2012 um 23:02

Nicht stillen
hallo das ist ein heikeles thema ich habe einen 31/2 mon.alten sohn und seit 21/2mon. immer wieder probleme mit dem stillen hatte letztens eine pilzinfektion in der brustwarze und immer mal schmerzen in der brust meine freundin selber mutter hat zu mir gesagt ich könne doch aufhören ich hätte den kleinen lang genug gestillt (sie hat es gut gemeint, hatte wirklich schmerzen) aber ich persönlich habe mich in dem moment als totale versagerin gefühlt wenn es keine fertigmilch geben würde wär mein kind vielleicht verhungert(im mittelalter zumindest) aber ich habe jetzt seit 2 wochen das glück das es mit meinen brustwarzen wieder bergauf geht und das stillen nicht mehr weh tut und ich meinen kleinen endlich stillen kann ohne probleme.es gibt nichts schöneres wenn dich dein kind mit der brustwarze im mund anlächelt ich will es nicht mehr missen,allerdings gibt es natürlich auch frauen die aus gesundheitlichen gründen nicht stillen können ,medikamente nehmen müssen,oder bei denen die milch plötzlich weg blieb hört man auch davon.Allerdings nicht zu stillen weil man dadurch nen hängebusen bekommen könnte,oder so finde ich mega egoistisch!!!!!!!!!!!!!!!!!!im übrigen war ich auch ein flaschenkind und ich bin absolut normal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper