Home / Forum / Mein Baby / Noch eine Sprechenlernfrage

Noch eine Sprechenlernfrage

23. Mai 2011 um 20:56 Letzte Antwort: 24. Mai 2011 um 9:37

Hallo!

Meine Maus ist jetzt 15 Monate und eigentlich recht maulfaul. Sie plappert pausenlos in ihrer eigenen Sprache, aber etwas nachsprechen ist ihr noch zu doof. Wenn man ihr ein Wort vorspricht imitiert sie die Silbenzahl des Sprachklanges mit "Da", also Feuerwehr=Da-da-da, Auto=Da-da usw.
Eine Weile hatte sie auch schon Dede für Teddy drauf und Ätte für Ente, aber das hat sie, wie bei Knöpfchens Sohn auch schon wieder "vergessen".

Ihr Wortschatz beschränkt sich auf "Papa" = Alle Menschen, "Da"= Hier hast Dus, da ist was, das will ich haben, "Etto bzw. Atto" = Hallo und Wawa=Hund
Sie macht auch alle möglichen Geräusche nach. Tatütata, Bwumm (Auto), Brrr (Heli, Senseo), Ding (Mikrowelle), Grunz (Schwein) und so weiter.

Was mich nur so irritiert ist, daß sie mit diesem wirklich rudimentären Wortschatz so etwas wie 2-Wort-Sätze bildet. Morgens scheppert sie "Atto Papa!!!" (entspricht Hallo Papa/Mama) durchs Babyphon, zeigt auf nen fliegenden Modellheli und strahlt "Da, Brrrrr!!!!" (Guck, ein Heli), wenn ein etwas lauteres Auto draußen vorbei fährt zeigt sie aufs Fenster, wo sie gerne steht und Autos guckt und macht "Da, Bwumm!"

Jetzt frag ich mich ob das normal ist, daß sie sofort mit dem Sprechen auch anfängt Satzgefüge zu bilden. Ich hab im Zuge eines Studiums mal Sprachentwicklung gelernt und habe bisher immer nur gehört, daß Kinder erst einzelne Worte nachquatschen und dann anfangen die sinnvoll zu ergänzen.

Machen Eure 15monatigen das auch, bzw. haben es auch gemacht?

Mehr lesen

23. Mai 2011 um 21:07


Ja, maulfaul in dem Sinne, daß sie alles versteht was ich sage, auch auf alles zeigt wonach ich sie frage, für einen Gegenstand zwei Worte kennt (z.B. Lampe/Licht, Kaffeemaschine/Senseo), an guten Tagen auch mal mehr Worte raushaut (Teeeea = Stern, Teee = Zeh, Litch = Licht) aber dann wieder in ihr übliches Brabbeln verfällt.
Ihr alltäglicher Wortschatz beschränkt sich auf Etto, Papa, Wawa und Da!

Gefällt mir
23. Mai 2011 um 21:18


Ja, mich auch.

Ich bin bei sowas immer etwas vorsichtig, weil bei uns in der Family die Hochbegabung grassiert wie eine Seuche. Leider wurden mein Bruder und ich nicht gefördert, was sich negativ auf unser beider Lebenslauf ausgewirkt hat.
Man mag mich jetzt hysterisch nennen, aber immer wenn meine Maus etwas macht das dem "üblichen Entwicklungsplan" voraus ist, klingeln bei mir die Alarmglocken und ich google wie eine Doofe um zu gucken ob das andere Kinder auch machen.
Klar ist jedes Kind anders und so früh kann man das nicht sagen, aber irgendwie bin ich in Bezug auf das Thema übervorsichtig.

Gefällt mir
23. Mai 2011 um 21:49


Ah, guck!
Das wusste ich nicht. Das ist ja interessant, daß Menschen schon in dem Alter eine so ausgeprägte syntaktische/semantische Kompetenz haben.
Danke für den Hinweis, da werd ich mal weiter nachlesen.

Gefällt mir
23. Mai 2011 um 22:13


Nein, gibt es nicht. Ich halte auch nichts von speziellen Förderprogrammen, solange die Kinder in Kindergarten oder Schule keine Probleme haben. Es ist nur immer schön, vorgewarnt zu sein um die richtige Förderung anbieten zu können, sollten Auffälligkeiten auftreten.
Wenn wir z.B. ne bestimmte Erbkrankheit in der Familie hätten bei der die Patienten eine Hautveränderung kriegen würd ich wahrscheinlich auch bei jedem Mückenstich Schnappatmung bekommen.

Gefällt mir
23. Mai 2011 um 22:27

Meine kleine
war auch immer recht sprechfaul, mit 15 Monaten vielleicht 10-15 Wörter und jetzt mit 17 sind wir bei fast 50 und es werden von Tag zu tag mehr. Irgendwann kommt die Sprachexplosion!
Sie fängt sogar schon an zu disskutieren, zwar in ihrer eingenen Sprache aber das ist so witzig

Gefällt mir
23. Mai 2011 um 22:37


Ich habe das bisher gar nicht als Satz angesehen, aber meine Kleine ist 11 Monate und sagt auch oft "Da Wauwau (alle Tiere sind wauwaus)" wenn sie unsere Hunde oder andere Tiere sieht (auch auf Bildern) oder wenn sie was zu essen sieht "Da Hammamammm"

Wenn sie nicht will, dass jemand was mit ihr macht, sagt sie:"Nein nein" und wenn ich etwas machen soll und nicht wer anders, z.B. sie hochnehmen sagt sie:"Nein nein Mama"

Mehr Worte kann sie auch gar nicht, aber die kombiniert sie.

Auch doch sie kann noch ein Wort, wenn sie jemanden streichelt, sagt sie "Eyyyyyy"

Gefällt mir
23. Mai 2011 um 22:37

Schwierige Frage.
Ich denke, es ist am wichtigsten, daß sich ein HB-Kind ernst genommen fühlt und daß man ihm die Möglichkeit gibt gefördert zu werden, wenn es intuitiv merkt, daß es "anders" ist und das vorliegende System nicht funktioniert. Es muss schon von alleine kommen, bzw. wenn es zu jung ist um zu reflektieren was mit ihm los ist, äußert sich das ja durch das Verhalten.
Aber solange das Kind zufrieden und ausgeglichen ist und in einer normalen Schule gut voran kommt, sehe ich keine Veranlassung da irgend etwas auf Biegen und Brechen zu fördern um das vorhandene Potential auszuschöpfen.
Ich sag das immer so:
Wenn mir jemand einen Ferrari schenkt kann ich entweder wie eine Irre durch die Gegend heizen und die Leistung des Motors voll auskoseten oder ich fahr damit gemütlich durch die Gegend, hab noch was von der Landschaft, freu mich daß ich so ein hübsches Auto hab und wenn ichs wirklich mal brandeilig habe, habe ich die Möglichkeit den Motor hochzudrehen. Aber nur weil da viel PS unter der Haube stecken muss ich sie ja nicht ausreizen.

Gefällt mir
23. Mai 2011 um 22:47


Ach, da kann ich mich ja ganz beruhigt zurücklehnen und mir mal wieder sagen, daß mein Kind ganz normal ist.

Naja, nee! Sie ist nicht normal. Sie ist unnormal süß!!!

Ich danke Euch auf jeden Fall für Eure Antworten!

Gefällt mir
24. Mai 2011 um 9:37

Hey
ich hab da auch ne frage im thread wenn schon einer bzgl. sprache offen ist.. mein sohn wird im juli 2..
der kann schon alle möglichen wörter, sätze bildet er nur in geheimsprache usw. aaaaber

er weiß was ne katze/mini/cat ist und ein vogel und ein hund usw. aber IMMER geht er zum Aquarium und sagt DADAIIIIII! ich sag tausend mal fisch.. seit monaten und auch wenn er mehrsprachig aufwächst, fisch ist fish und da sagt man fisch und ich verstehe nicht wie er von dem simplen wort fisch immerwieder auf DADAIIII kommt und das voll ausruft.. will eig. nur wissen was er damit meinen könnte und wieso er unbedingt auf dadai kommt.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers