Home / Forum / Mein Baby / Noch eine Tragefrage

Noch eine Tragefrage

26. Juni 2015 um 23:16

Gibt es Babys, die es einfach nicht mögen, im Tuch oder in einer Tragehilfe getragen zu werden?

Ich finde Tragen super und hatte mich die ganze Schwangerschaft darauf gefreut. Letztlich hatte ich mich dann für einen Mysol entschieden. Meine Tochter ist jetzt 3 Monate alt und sie mag es überhaupt nicht, darin getragen zu werden. Sie schreit und stemmt sich mit aller Kraft gegen das Tuch. Das fängt schon an, wenn ich anfange, sie darin einzubinden. Ich habe irgendwie den Eindruck, dass ihr das zu eng ist?

Weil ich mich nicht an den Gedanken gewöhnen konnte, kein Tragekind zu haben, habe ich mir noch ein richtiges Tuch zugelegt (Manduca Sling), weil ich die Hoffnung hatte, dass sie das vielleicht eher mag. Da sie es ja nicht mag, eingebunden zu werden, habe ich es erstmal wie in der Anleitung beschrieben, am Körper vorgebunden und sie dann reingesetzt. Beim ersten Versuch gab es kein Geschrei - was war ich glücklich! Beim zweiten Versuch hat sie sogar selig darin geschlafen - sogar richtig lange - und es gab dann Geschrei, weil ich sie abbinden musste, um auf die Toilette zu gehen.
Ich wollte es dann mal mit der Wickelkreuztrage versuchen, weil meine Tochter nicht so optimal im Tuch saß, wenn ich es vorgebunden hatte (die Anhock-Spreizhaltung war da meiner Meinung nach nicht so perfekt). Allerdings habe ich es gar nicht erst geschafft, das Tuch richtig zu binden. Sie hat direkt angefangen zu schreien und sich gegen das Tuch zu wehren. Sie hat dann auch immer die Beine gestreckt, sodass sie nicht mehr in der Anhock-Spreizhaltung war. Seither hat sie auch nicht mehr im Tuch geschlafen, wenn ich sie reingesetzt hatte, nachdem ich es am Körper vorgebunden hatte. Irgendwann kommen wir dann auch immer an den Punkt, an dem sie anfängt zu schreien und sich gegen das Tuch zu stemmen. Und dann nehme ich sie halt raus, weil ich ihr nichts aufzwingen möchte, was absolut schrecklich für sie ist.

Ich bin aber einfach sehr traurig darüber, dass das Tragen bei uns nicht klappt. Mache ich irgendwas falsch oder kann es einfach wirklich sein, dass meine Tochter kein Tragekind ist?

Auf dem Arm wird sie gerne getragen. Aber mittlerweile ist sie ein kleiner Brocken und ich halte das nicht mehr lange durch...

Mehr lesen

27. Juni 2015 um 11:16

Hallo
Kenen Regel ohne Ausnahme, d.h. natürlich gibt es so Kinder.

Meiner Erfahrung nach gibt es aber meistens einen behebbaren Grund. Eine ungünstige Haltung des Kindes im Tuch/Tragehilfe ist der häufigste Grund. Der 2. häufigste Grund sind Blokaden beim Kind. Und da Du schreibst vorgebunden fand sie erst toll, richtig gebunden doof muss ich direkt eine eine Blokade denken. Das könntest Du mal abklären.

Dann gibt es ncoh Kinder, die sind eigentlich geren im Tuch, aber den Prozess des Einbindens finden sie ganz schrecklich, da hilft es schnell fertig binden und mal kurz rumlaufen.

Andere Kinder mögen nur draußen getragen werden.

Oder sie möchsten mehr sehen und finden vorm Bauch dann doof (und drücken sich ab um mehr sehen zu können). Gerade beim 3-lagig gebundenen elastischen Tuch (das Manduca-Tuch ist elastisch) ist sie Sicht eher schlecht. Aber bitte nicht mit elastischem Tuch auf der Hüfte oder dem Rücken binden.

Dann gibt es Kinder, die möchsten nicht im Tuch pieseln oder kackern udn dann meckern wenn sie müssen. Da hilft rausnehmen und abhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2015 um 22:45

Vielen Dank für deine
sehr ausführlich Antwort!

Dass Kinder evtl. mal müssen und das im Tuch nicht erledigen wollen, wusste ich noch nicht. Da werde ich auf jeden Fall drauf achten.

Stillen im Tuch kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Das müsste ich vermutlich mal sehen. Allerdings habe ich darauf geachtet, dass meine Tochter nicht hungrig ist, wenn ich sie ins Tuch gepackt habe (also oft direkt nach dem Stillen rein), weil das Getragenwerden anfangs ja oft besser akzeptiert wird, wenn das Kind gut drauf ist.

Eine Trageberatung wäre sicherlich hilfreich, da muss ich mich mal informieren, wo ich eine herbekommen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2015 um 22:50

Ja
da hast du ganz bestimmt recht. Ich bin noch nicht gut im Binden und brauche leider ziemlich lange dafür. Das macht meine Tochter überhaupt nicht gut mit und streckt sich - wie beschrieben - beim Binden immer wieder aus der Anhock-Spreizhaltung raus, was es nicht gerade leichter macht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2015 um 22:59
In Antwort auf noah_12558413

Hallo
Kenen Regel ohne Ausnahme, d.h. natürlich gibt es so Kinder.

Meiner Erfahrung nach gibt es aber meistens einen behebbaren Grund. Eine ungünstige Haltung des Kindes im Tuch/Tragehilfe ist der häufigste Grund. Der 2. häufigste Grund sind Blokaden beim Kind. Und da Du schreibst vorgebunden fand sie erst toll, richtig gebunden doof muss ich direkt eine eine Blokade denken. Das könntest Du mal abklären.

Dann gibt es ncoh Kinder, die sind eigentlich geren im Tuch, aber den Prozess des Einbindens finden sie ganz schrecklich, da hilft es schnell fertig binden und mal kurz rumlaufen.

Andere Kinder mögen nur draußen getragen werden.

Oder sie möchsten mehr sehen und finden vorm Bauch dann doof (und drücken sich ab um mehr sehen zu können). Gerade beim 3-lagig gebundenen elastischen Tuch (das Manduca-Tuch ist elastisch) ist sie Sicht eher schlecht. Aber bitte nicht mit elastischem Tuch auf der Hüfte oder dem Rücken binden.

Dann gibt es Kinder, die möchsten nicht im Tuch pieseln oder kackern udn dann meckern wenn sie müssen. Da hilft rausnehmen und abhalten.

Den
Prozess des Einbindens findet sie definitiv schrecklich. Sie schreit und wehrt sich dann auch oft so arg, dass ich aufgebe, bevor ich mit dem Binden fertig bin (ich brauche zum Binden halt auch noch ziemlich lange...)

Den Eindruck, dass sie sich abdrückt, um mehr sehen zu können, hatte ich nicht.
Wieso darf man denn mit einem elastischen Tuch nicht auf der Hüfte oder dem Rücken tragen? Ich hatte nicht vor, das zu tun, aber es interessiert mich trotzdem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 6:08
In Antwort auf frausuppenhuhn

Den
Prozess des Einbindens findet sie definitiv schrecklich. Sie schreit und wehrt sich dann auch oft so arg, dass ich aufgebe, bevor ich mit dem Binden fertig bin (ich brauche zum Binden halt auch noch ziemlich lange...)

Den Eindruck, dass sie sich abdrückt, um mehr sehen zu können, hatte ich nicht.
Wieso darf man denn mit einem elastischen Tuch nicht auf der Hüfte oder dem Rücken tragen? Ich hatte nicht vor, das zu tun, aber es interessiert mich trotzdem

Weil
ein elastisches Tuch nicht ausreichend Stabilität bietet und man gerade auf dem Rücken keine Hand am Kind hat um es aufzufangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 7:49

Nicht aufgeben...
Wir sind leider erst auf das Tuch gekommen als unsere Maus 3 Monate war, sodass sie es auch nicht von Anfang an gewohnt war.
Das erste mal einbinden war auch mit viel gebrüll verbunden, aber sobald ich los gelaufen bin, fand sie es super. Seitdem (1monat) nutzen wir es täglich 2, 3 mal zum spazieren gehen. Seit etwa einer Woche gibts häufiger gar kein Protest mehr beim einbinden...also halt bitte einfach durch wenn du merkst dass deine Maus beim laufen ruhig ist. Unsere quengelt manchmal kurz bevor sie im tuch einschläft, ansonsten liebt sie das Teil und schläft unterwegs auch wirklich lange (gerne mal eine Stunde am Stück) darin.
Kaum sind wir zu Hause, fängt sie aber auch an zu strampeln und zu protestieren...deshalb nehmen wir sie dann lieber raus.
Beim nächsten Baby werde ich mit dem Tuch gleich vom ersten Tag anfangen...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 9:04

Die wickelkreuztrage
ist KEINE Bindeweise für elastische Tücher. Vorzubinden ist sie ja garnicht.Das ist ja die Doppelkreuz. Ich würde dir auch zu einem gewebten, festen Tuch raten und dann die WKT damit zu binden. Und ich glaube mit Sicherheit, dass sie sich darin gerne tragen lässt, weil es mehr Stabilität bietet. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 11:36
In Antwort auf adhle_12455554

Die wickelkreuztrage
ist KEINE Bindeweise für elastische Tücher. Vorzubinden ist sie ja garnicht.Das ist ja die Doppelkreuz. Ich würde dir auch zu einem gewebten, festen Tuch raten und dann die WKT damit zu binden. Und ich glaube mit Sicherheit, dass sie sich darin gerne tragen lässt, weil es mehr Stabilität bietet. Lg

Die
aufgefächerte Wickelkreuztrage ist die einige Bindeweise, dei ich mit elastischem Tuch empfehle.
Die in der Anleitung meistens gezeigte Bindeweise ist die vorgebundene Wickelkreuztrage mit Außensack. empfehle ich nicht, da man sie nciht ans Kind anpassen kann.
Die Doppelkreuztrage empfehle ich nicht fürs elastische Tuch, da nur 2 Tuchbahnen am Kind sind udn die Rausfallgefahr, wenn sich das Kind nach hinten streckt in meinen Augen zu groß ist, da ein elastsiches Tuch da in der Regel zu wenig Halt gibt.
Die Doppelkreuztrage (mit gewebtem Tuch) empfehle ich generell nur mit strähnchenwiese festziehen am Kind, denn sonst ist es meist zu locker.

Mein Rat wäre eien Trageberatung und dabei unter Anleitung verschiedenes auszuprobieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 5:34

Osteopath
Ich empfehle dir einen Besuch beim Osteopathen. Vielleicht hat sie in der Haltung Schmerzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 8:05

Meine kleine...
... möchte weder das eine noch das andere. Sie ist am aller besten im Wagen aufgehoben. Egal was wie oder wo der Wagen geht überall mit hin. Auch nicht in die Babyschale u via Adapter durch die Stadt, nein sie möchte in ihrem Wagen liegen. Und mal ehrlich. Ist das nicht das beste für die kleinen Wirbelsäulen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 11:42
In Antwort auf zenia_12312372

Meine kleine...
... möchte weder das eine noch das andere. Sie ist am aller besten im Wagen aufgehoben. Egal was wie oder wo der Wagen geht überall mit hin. Auch nicht in die Babyschale u via Adapter durch die Stadt, nein sie möchte in ihrem Wagen liegen. Und mal ehrlich. Ist das nicht das beste für die kleinen Wirbelsäulen?

Nein
Das ist nicht das Beste für die kleine Wirbelsäule. Wird auch nicht Schaden, ist aber nicht das Optimum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 11:53
In Antwort auf zenia_12312372

Meine kleine...
... möchte weder das eine noch das andere. Sie ist am aller besten im Wagen aufgehoben. Egal was wie oder wo der Wagen geht überall mit hin. Auch nicht in die Babyschale u via Adapter durch die Stadt, nein sie möchte in ihrem Wagen liegen. Und mal ehrlich. Ist das nicht das beste für die kleinen Wirbelsäulen?

Nein.
Das Beste für die Wirbelsäule ist in den ersten Lebensmonaten eher der gerundete Rücken.

Es schadet sicher nicht, wenn das Kind im Kiwa liegt - aber die Aussage, dass das platte Liegen das Beste ist, ist mittlerweile mächtig überholt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen