Home / Forum / Mein Baby / Noch nicht alleinerziehend...aber bald? ich weiß nicht,was ich tun soll

Noch nicht alleinerziehend...aber bald? ich weiß nicht,was ich tun soll

18. März 2009 um 11:20 Letzte Antwort: 27. März 2009 um 17:21

Also ich bin jetzt im 3. monat schwanger.
seit mein freund von der schwangerschaft weiß,denkt er, er könne mit mir machen,was er will.
er behandelt mich schlecht und ich kann seit tagen nicht schlafen oder mich auf arbeit konzentrieren.

er geht ständig auf partys(er ist 31j.)und kommt mitten in der nacht oder morgens um halb acht nach hause...total besoffen.
als ich ihm sagte,dass es so nicht geht und ich mir sorgen mache,wenn er nicht nach hause kommt, meinte er nur:

"dann geh doch,wenn es dir nicht passt. ich werde mich nie ändern. und du brauchst nicht denken,dass ich für das kind zahlen werde!"

er entwickelt kein verantwortungsbewusstsein und ich will auch nicht darauf warten,das er es "irgendwann" mal checkt.

wir reden seit 2tagen nicht mehr miteinander,weil er wieder so einen dummen spruch abgelassen hat und ich bin jetzt am überlegen,ob ich einfach meine sachen nehmen soll und wieder in meine wohnung zurückgehe(die ist zwar schon gekündigt,aber erst zum 31.4.).

ich habe nur angst,dass ich es allein nicht packe. es ist mein 1. kind und meine familie wohnt 300km von mir entfernt und meine freundinnen haben alle noch keine kinder.

wie schafft ihr das alles? vielleicht könnt ihr mir ja einen rat oder tipps geben. ich weiß wirklich nicht mehr weiter.

danke schonmal im vorraus!

Mehr lesen

18. März 2009 um 14:54

Hallo Diana
Also erstmal es ist die richtige Entscheidung dass du deine Sachen packen willst vielleicht kannst du mit dem Vermieter auch reden ob du die Kündigung zurück ziehen kannst!Ich wünschte ich wäre auch von Anfang an so schlau gewesen wie du da der Vater meines 3 jährigen Sohnes mit mir bzw mit uns auch gemacht hat was er wollte.Ist auch immer trinken gegangen und kam Heim wann er wollte!
Vielleicht kann dir deine Familie ja helfen auch wieder in ihre Nähe zu ziehen damit du nicht alleine bist!Ich würde dir auch gerne raten wenn du merkst du packst das nicht alleine mit dem Kind dir Hilfe vom Jugendamt zu holen!Aber so schwer ist es eigentlich nicht!Es gibt viele alleinerziehende Mütter die sagen es ist sogar leichter als mit dem Vater zusammen!
Mach aber bitte nicht den Fehler wenn dein Freund sich doch irgendwann für die Familie entscheidet und lass euch das gemeinsame Sorgerecht geben behalte das für dich alleine dann hast du es bei späteren Problemen mit dem Vater leichter und es gibt nicht so viel Stress mit dem Jugendamt weil in der Sache kann man es vergessen!Ich habe mit dem Vater weil ich mich blenden gelassen habe von ihm gemeinsames Sorgerecht und habe jetzt nur noch Stress und Ärger was dem Kind natürlich auch nicht gut tut!
Naja mehr kann ich dir leider nicht raten weil den Rest entscheidet jeder für sich schau auf jeden Fall das du Kontakte zu anderen Mütter in deiner Umgebung bekommst damit du nicht so alleine bist!Ich wünsche dir viel Glück,lass den Kopf nicht hängen du schaffst das schon und du hast die richtige Richtung eingeschlagen in dem du dich trennen willst!Sollte mir noch etwas einfallen melde ich mich nochmal bei dir!

Ganz Liebe Grüsse Rebecca

Gefällt mir
27. März 2009 um 13:44

"Noch nicht alleinerziehend...
Hallo diana,

du hast eine schwere Entscheidung vor dir...

Ich habe mich vor drei Monaten auch entscheiden müssen. Im Juli 08 bin ich mit meinen zwei Kids zu meinem Freund nach Bayern gezogen (400 km von meinem alten Wohnsitz entfernt). Ich habe alles aufgegeben. Einen Job im öffentlichen Dienst, meine schöne Wohnung - und meinen großen Sohn (19), der nicht mit umgezogen ist.
Mein "Expartner" hat vier Kinder (davon zwei in seinem Haushalt). Eine Weile ging alles gut, bis seine Jungs meinten, dass es doch ohne mich und meine Kinder besser gewesen wäre. Schließlich hatten sie ihren Papa da nur für sich. Er hatte keinen Mut, zu mir zu stehen...Lange Rede, kurzer Sinn, ich bin dann auch noch ungewollt schwanger geworden (und das mit 44)...
Er wollte das Kind nicht, ich konnte einen Abbruch moralisch nicht vertreten. So habe ich mich für das Kind entschieden und gegen die Partnerschaft.
Ich könnte noch soviel darüber schreiben.

Ich bin zurück nach Nds. gegangen, ziehe jetzt im Juni noch einmal in mein altes "Dorf" um. So sind meine Eltern ganz in der Nähe, meine Schwester und Freundinnen und auch wieder mein großer Sohn.

Es ist sehr wichtig, in so einer Situation Freunde und Familie zu haben. Ohne sie hätte ich ganz schön alt ausgesehen.

Häng dich nicht an einen Mann, der nicht zu dem Kind steht. Ich habe auch immer gehofft, dass er sicher irgendwann zu dem Kind steht. Denkste - er will es noch nicht einmal sehen. Das ist sehr sehr schwer zu verstehen und auch schwer zu verarbeiten.
Aber jetzt denk einmal nur an dich und deine Gefühle. Höre gut in dich hinein und überstürze nichts.
Hilfen bekommt man auch von Stiftungen (habe ich selbst in Anspruch genommen). Und hab keine Angst vor dem "Alleinerziehen". Das kriegt man hin. Hab ich bei meinen anderen Kinds auch. Was hat das Kind davon, wenn es doch irgendwie Ablehnung vom Vater zu spüren bekommt?

Ich würde mich über eine Antwort von dir freuen.

LG
Susido

Gefällt mir
27. März 2009 um 17:21

Hallo Diana
Ich bin 19 Jahre und habe eine kleine Tochter Sophia sie ist 5 Monate alt. Ich erziehe sie alleine! Ich bin im Heim aufgewachsen und habe Mutter sein nie erlebt! Mein Freund un ich waren 2 Jahre zusammen! Als er erfahren hat das ich Schwanger bin, hat er mir ein ultimo gesetzt etwa er oder das Kind! Ich habe mich für das Kind entschieden und ihn nie wieder gesehen! Drotzdem bin ich sehr froh über meine Entscheidung denn ich liebe Sophia und sie ist das beste was mir passieren konnte!!
Es war hart aber ich hab es geschaft Sophia geht tagsüber in eine Kita und ich arbeiten so hab ich drotzdem mit ihr viel zeit!! Trenn dich von so einem schwein wie ihm! Du hast was besseres verdient! Ich drücke dir fest die Daumen das du die richtige Entscheidung triffst! Viel Glück bei deiner Geburt!
Lg Svenja und Sophia

Gefällt mir