Home / Forum / Mein Baby / Nochmal Ebay...Komischer Bieter

Nochmal Ebay...Komischer Bieter

25. Mai 2017 um 20:07

Ja, ich muss nochmal nerven, sorrry.
Ich habe ein paar Sachen eingestellt und ein Bieter hat ein GEbot abgegeben und mir folgende Nachricht hinterher geschrieben:

"Ich zahlen grundsätzlich nur per Paypal Freunde und Familie."


Toll!  Denn Paypal biete ich garnicht an, und schon garnicht Freunde und Familie....

Hab ihm geantwortet, dass ich das nciht anbiete und man sowas doch vorher eigtl nett FRAGT, obs ausnahmsweise geht oder so....

Kann ich das GEbot dieses Bieters irgendwie, ob wohl er grade Höchstbietender ist, irgendwie aus meiner Auktion "entfernen" ? Hab ich da irgendein Recht? Ich hab echt keine Lust, wenn er gewinnt, mich mit dem rumzuschlagen. Sowas freches...
 

Mehr lesen

25. Mai 2017 um 20:29

Einzelne Bieter wird man kaum los.
Die akzeptierten Zahlungsmethoden hast du mit deinem Angebot angegeben, mit seinem Gebot hat er eingewilligt.
Wenn er gewinnt und nicht bezahlt, kannst du einen Fall eröffnen.
Wenn das durch ist, den Benutzer blocken und das Angebot neu einstellen.

5 LikesGefällt mir

25. Mai 2017 um 20:36

Ja klar, aber da ist das Kind ja schon ins Wasser gefallen und ist ja doof...Für mich und für andere, die den Artikel zu meinen Konditionen genommen hätten...

Dachte da ginge vorher schon was um gleich den Ärger zu vermeiden.

Gefällt mir

26. Mai 2017 um 0:07

nach langem googlen nach "gebot streichen" hab ich was gefunden.
Hat auch super funktioniert.

Vielen dank. Ein Ebay Ärger weniger...

Gefällt mir

26. Mai 2017 um 11:41

Prinzipiell ist die Zahlung über Paypal "Familie & Freunde" aber vorteilhafter für DICH, wenn du was verkaufst. Denn so verzichtet der Käufer auf Käuferschutz, kann die Zahlung nicht mehr zurück ziehen und du zahlst auch keine Gebühren. 
 

1 LikesGefällt mir

26. Mai 2017 um 15:55
In Antwort auf fusselbine1

Prinzipiell ist die Zahlung über Paypal "Familie & Freunde" aber vorteilhafter für DICH, wenn du was verkaufst. Denn so verzichtet der Käufer auf Käuferschutz, kann die Zahlung nicht mehr zurück ziehen und du zahlst auch keine Gebühren. 
 

Das stimmt leider nicht ganz. Also in erster Linie ist es besser für dich. Wenn aber das ganze nicht über Paypalguthaben lief sondern über Lastschrift kann der Kontoinhaber diese, wie bei jeder Lastschrift auch, zurückholen. 

Gefällt mir

26. Mai 2017 um 19:48

mir gehts ja garnicht darum, ob das nun besser ist oder nicht. 
Wobei ich Paypal aus mehreren Gründen nicht mehr möchte, weil ich über Paypal jetzt 2x Probleme hatte, Geld weg und Artikel weg. Hab ich keine Lust mehr. Einmal wars auch über Familie&Freunde.

Auch möchte das Geld auf dem Klamottenkonto meiner Tochter haben und nicht erst das Paypalsaldo rumschieben, etc. 

Sonst benutzte ich Paypal aber, zum bezahlen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen