Home / Forum / Mein Baby / Nochmal: Kindergarten Eingewöhnungsproblem

Nochmal: Kindergarten Eingewöhnungsproblem

11. August 2011 um 20:44

Hallo zusammen,

also, wir versuchen jetzt seit 2 Wochen unsere 3-Jährige in meinem Wunschkindergarten einzugwöhnen.
Sie hat sich riesig darauf gefreut, alle ihre Freunde gehen schon hin.
Nach den ersten 2 Tagen, die super geklappt haben und an denen ich auch immer mal ein paar Minuten aus der Gruppe raus gehen durfte (damit ich meinen Sohn, 8 Monate, der immer dabei ist, zum Schlafen bringen konnte) folgte die Ernüchterung.
Letzte Woche Donnerstag fing es dann an: Sie wollte nicht mehr hin, ich durfte den Raum nicht verlassen, sie klammerte sich immer ängstlich an mein Bein.

In der Gruppe waren aber immer nur ca. 10-14 Kindern von normal 25(!) Kindern und die Erzieherinnen sagen selbst, dass es eine sehr, sehr laute Gruppe ist, mit vielen Problemkindern mit Migrationshintergründen usw.
2 von den Problemkindern durfte meine Tochter schon kennen lernen, in dem sie von denen gehauen wurde.
Meine Tochter ist ein sehr schüchternes, sehr, sehr, seeeeeeeeeeehr sensibles und ruhiges Kind und, meiner Meinung nach, total fehl am Platz in dieser Gruppe.
Das geben sogar die Erzieherinnen und die Leitung des Kigas zu.

So, jetzt hab ich schon mehrmals einen Gruppenwechsel angesprochen, aber die Erzieherin will meine Tochter partout nicht abgeben und es weiter mit der Eingewöhnung versuchen, die Leitung wollte erst schon versuchen, sie woanders unter zu bringen, ließ sich aber dann von der Erzieherin überreden, es noch bis Ende Sept. zu versuchen.

Jetzt war es heute so schlimm im Kindergarten, dass ich meiner Tochter versprochen habe, dass sie morgen nicht hin muss (danach sind eh 3 Wochen Ferien). Sie hat sich total verändert, will nicht mehr essen, ist nur noch am Weinen, auch nachts, selbst die Nachbarn fragen schon, was denn los sei...
Sie fleht mich an, wenn ich ihr sage: Hier ist es doch viel schöner, hier kannst du spielen, zu Hause mache ich doch nur doofe Hausarbeit, wie Wäsche waschen usw.
"Ich helfe dir auch, ich bin schon groß, ich kann dir helfen, ich will mit dir nach Hause" oder: Da vorne in der Gruppe sind liebe Kinder.

Dazu kommt noch, dass die Erziehrin mich letztens angelogen hat und das Vertrauen nun futsch ist (s. meinen anderen letzten Thread vor ein paar Tagen).

Mir tut es so leid, mir tut es echt in der Seele weh sie so leiden zu sehen.
Wenn ich weg bin starrt sie nur weindend die Sanduhr an und wartet darauf, dass sie abläuft, damit sie wieder zu Mama kann.

War es bei irgendwem ähnlich?
Wie habt ihr gehandelt.
Ich werde morgen nochmal für einen Gruppenwechsel plädieren, ansonsten werde ich sie wieder raus nehmen...

Mehr lesen

11. August 2011 um 21:03

Das darf eigentlich so nicht sein!!!
gehe morgen bitte zur leitung und erkläre ihr die situation noch einmal. ruhig und sachlich. argumentiere vom kind her. sage ihr z.b., dass deine kleine viel weint, auch nachts, dass es nicht nur dir auffällt, sondern auch anderen (eben den nachbarn), dass deine kleine sich massiv verändert hat, ängste entwickelt, zu denen es eigentlich gar nicht kommen muss. sage der leitung, dass du ja schon mehrfach darauf hingewiesen hast, wie wichtig ein gruppenwechsel ist!!!

sage der leitung auch, dass die erzieherin dir etwas anderes gesagt hat, als die leitung selbst, und du dich deshalb schlecht fühlst, vertrauen ist ja auch wichtig. schließlich gibst du ihr dein kind!

was du NICHT machen solltest, ist, anzudrohen, dein kind ganz raus zu nehmen. das hätte zwar zur folge, dass du quasi ein jahr ruhe hättest, aber für dein kind würde das gleiche spiel wieder stattfinden, aber halt nur ein jahr später... ...verstehst, was ich meine??? die erste kiga-phase ist ziemlich prägend für alle neustarts, die dein kind später im leben haben wird!

so.

und wenn die erzieherin wirklich ihre ausbildung abgeschlossen hat, dann sollte sie wissen, dass es für ihre zukünftige arbeit mit deinem kind wichtig ist, dass es ihr vertrauen kann, und dass du der erzieherin vertrauen kannst!!!


in diesem fall wäre das für mich nicht mehr gegeben. ich käme mir mehr als verar...t vor, wenn ich mehrmals darum bitte, mein kind doch die gruppe wechseln zu lassen, sogar der leitung schildere, wie die situation daheim ist, seitdem dein kind in diese gruppe geht, und es dann immer wieder heißt: "wir warten noch bis september..."

ich würde sofort die gruppe wechseln wollen. und auch darauf bestehen, dass dies möglichst bald geschieht!!!
einfach, um deinem kind viel stress und negative ersterfahrungen zu ersparen!


ich würde mein kind aus der gruppe nehmen und es erst nach den ferien in einer anderen gruppe wieder probieren wollen. mal abgesehen davon, dass es nichts bringt, wenn ein kind eingewöhnt wird, und kurz nach dieser eingewöhnungsphase gleich wieder ferien sind (und dann gleich 3 wochen...). dann musst du ja quasi nochmal ne eingewöhnung machen...

hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.

glg
von einer zweifach-mami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2011 um 21:14

Mh...
Ich finde deine Haltung super, so geht scheint es ja einfach nicht zu gehen. Kann zwar sein, dass deine Kleine sich in der anderen Gruppe auch nicht wohl fühlt, aber ein Versuch ist es wert. Bei unserem Sohn war es am Anfang in der Kita auch ähnlich, da war er aber auch erst ein Jahr alt.

Deine Tochter kann bestimmt in die andere Gruppe wechseln, wenn du der Leiterin sagst, dass du sie sonst ganz rausnimmt. Die ist ja auch selbst der Meinung, dass die Gruppe zu stressig für sie ist, oder?

Ich frag mich nur, was mit der Erzieherin los ist? Hat die Angst, dass sie nur noch Problemkinder bekommt? Oder fühlt sie sich beleidigt, wenn du die Gruppe wechseln willst? Ist jedenfalls egal, es kommt schließlich auf das Kind an, nicht wie es ihr gerade passt!


Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2011 um 7:14

Danke!
Danke für die Antworten.
Die bestärken mich in meinem Vorhaben heute noch einmal.

Wir machen uns gleich fertig und gehen los, habe meiner Kleinen nochmal versichert, dass sie dort in der Gruppe nicht bleiben muss.

IIch werde dann später in meiner "Mittagspause" berichten wie es lief...

Danke nochmals!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2011 um 12:25

Sooooooo
jetzt sind wir wieder zu Hause.

Also, ich bin nochmal direkt zur Leiterin des Kigas hingegangen, leider war sie heute, einen Tag vor den Ferien ziemlich im Stress...
Aber sie hat sofort reagiert und uns einen Schnuppertag in einer anderen Gruppe ermöglicht.
Wir sind dann dahin und meine Tochter hat dort auch direkt gespielt.
Ich war halt nur immer dabei. Sie mochte zwar nicht mit der Erzieherin sprechen, aber ich war schonmal erfreut, dass sie überhaupt in die Gruppe hinein gegangen ist, was in der anderen Gruppe ja gar nicht mehr möglich war.

Dann hat sie dort auch gefrühstückt. JA, SIE HAT ETWAS GEGESSEN und als ich ihr sagte, dass ich es ganz toll finde, dass sie so schön spielt und was gegessen hat, sagte sie direkt, dass sie morgen hier wieder spielen möchte.
Ich war also hoch erfreut.

Nun ja, die Erzieherinnen aus der anderen Gruppe sind natürlich überhaupt nicht begeistert gewesen, die, die mich angelogen hat, war aber auch gar nicht da.

Ich hab dann nochmal nur ganz kurz mit der Leitung sprechen können und sie gebeten meine Kleine in der Gruppe zu lassen, auch wenn ich weiß, dass es bestimmt ein großes Problem ist, denn sie müssten dann die Gruppe überbelegen oder jemanden finden, der tauscht.

Sie sagte, sie wolle mit der Gruppenleitung nochmal sprechen und diese wird mich heute Abend anrufen und mir Bescheid geben ob das klappt.

Jetzt kann ich nur hoffen....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2011 um 21:39


Super, klingt doch schon mal gut. Vielleicht kannst du sie ja auch noch ein bisschen zu Hause lassen, bis ein Platz frei wird, wenn die Gruppe jetzt gerade voll ist?

Mach dir keine Gedanken wegen der andern Erzieherinnen, ist doch egal, ob die das jetzt blöd findet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2011 um 22:03

allein sie muss damit leben können
wenn eine gruppe voll ist, dann ist die gruppe voll.
das heißt, wenn ein kind zu viel ist, heißt das auch, das die erzieher stunden gar nicht gegeben sind. das heißt, das kind wäre so zusagen ohne betreuung. oder eine erzieherin muss mehr stunden nehmen/arbeiten.
also es ist immer leicht zusagen, ach dieses eine kind mehr, ja es ist vielleicht EIN kind mehr, aber was dda noch dran hängt darf man auch nicht vergessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 13:24

Danke nochmal
für Eure Beiträge.

Also, für die, die es noch interessiert:
Die Erzieherin hat sich am Abend nochmal gemeldet und gesagt, dass wir nun versuchen, meine Tochter in der neuen Gruppe einzugewöhnen. Das hat mich schon einmal sehr gefreut.
Allerdings erstmal inoffiziell, denn es muss auf jeden Fall ein Kind tauschen, sie haben da auch schon eines im Auge, dessen Mutter es eh nicht so gefällt, dass jetzt auch Kinder unter 3 in der Gruppe sind (ist erst seit Aug. der Fall) und in der "alten" Gruppe meiner Tochter waren ja nur ältere Kinder.
Hab dann aber auch angemerkt, dass es auch nicht so toll wäre, wenn meine Tochter sich jetzt eingewöhnt in der neuen Gruppe, aber die andere Mutter dann aus irgendeinem Grund nicht tauschen möchte und meine Kleine dann wieder raus muss.
Da solle ich mir keine Sorgen machen, dass wäre auf keinen Fall so.
Aber sie kann mir nicht 100%ig versichern, dass sie in der neuen Gruppe bleibt, denn es kann ja auch sein, dass sie sich dort auch nicht eingewöhnt. Dann müsse man ja eh neu überlegen, deshalb ersteinmal alles inoffiziell.

@Sumpfi: Ich hoffe, bei euch ist alles fein?
Wir wollten Lisa eigentlich erst nach den Ferien eingewöhnen und hatten auch eigentlich "nur" den einen Tag Schnuppertag, aber Lisa hat es sooooo gut gefallen, dass sie auf jeden Fall am nächsten Tag wieder hin wollte. Naja, warum sollte ich es ihr auch verwehren, wenn der Vertrag ja schon lief. Aber es muss ja dann am 3. bzw. am 4. Tag irgendetwas passiert sein, denn seit dem hat sie sich ja total verändert...


Naja, jetzt hoffe ich, dass meine Tochter sich in der neuen Gruppe eingewöhnt und sich wohl fühlen wird.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen