Home / Forum / Mein Baby / Nochmal: oma ist die beste

Nochmal: oma ist die beste

18. Oktober 2014 um 22:36

Hallo. Es gab vor kurzem schob mal einen ähnlichen thread einer anderen userin. Sie weiß leider nicht genau, was ihr geraten wurde. Die Situation ist die, dass meine Eltern mit in unserem Haus wohnen. Meine Maus ist gerade 1 Jahr alt geworden. Oma geht bei ihr über alles. Es wird immer schlimmer. Sobald meine Mutter da ist, bin ich total uninteressant. Sie kommt in ihrer Anwesenheit nur zu mir, wenn sie was zu essen möchte. Sonst ignoriert sie mich schon fast. Ich hab das bisher immer akzeptiert. Dachte, dass das Kind sich wohl fühlen soll und ich sie ja nicht unter Druck setzen möchte. Heute haben wir alle zusammen gegrillt und es war wieder heftig. Ich hatte eh keine gute Laune und hab es an mich rangelassen. Folge ist, dass es mir schlecht geht. Ich mache alles für das kind, bin liebevoll und fürsorglich. Ich gehe auf alle ihre Bedürfnisse ein. Trage sie den ganzen Tag rum, begleite sie über ne Stunde in den Schlaf usw. Es bricht mir alles einfach das Herz. Mein Kind entgleitet mir. Nicht in die Selbstständigkeit, sondern ich verliere sie an eine andere Frau. Mieses Gefühl. Heute hat unser Verhältnis irgendwie verändert. Ich bin distanzierter. Vll auch zum Selbstschutz. Ab Montag arbeite ich in Teilzeit. Meine Mutter betreut sie. Vermutlich wird es noch schlimmer. Ich könnte sie sofort in ne private Kita bringen, das wäre aber zu egoistisch. Meine Mutter freut sich darüber wie Bolle. Hatten schon einmal Zoff deswegen. Muss ich da wirklich durch? Dachte immer, dass Mutter und Kind solch ein Verhältnis zueinander haben müssten. Das ist so unfair. Lg

Mehr lesen

18. Oktober 2014 um 22:50

Hey ich kann das
nachvollziehen, mir ginge das in der Situation genau so.
Aber: wenn dein Kind nicht wüsste, dass du als Mama trotzdem sein "sicherer Ort" bist, dann könnte es mit der Oma gar nicht so umgehen. Dann hätte es nämlich ständig damit zu tun, sich bei dir rückzuversichern, ob wirklich alles ok ist (bitte nicht den Umkehrschluss ziehen, dass die Kinder, die das tun, schlechte Mamas haben).
Du scheinst deiner Tochter genau das Vertrauen in dich mitgegeben zu haben, was sie braucht, um ihren Radius zu erweitern.
Wie du natürlich jetzt mit der Situation umgehen kannst, weiß ich nicht, aber mach dir auf keinen Fall Vorwürfe. Vielleicht bessert es sich ja sogar, wenn du arbeiten gehst, weil du dann ja nicht mehr rund um die Uhr zur Verfügung stehst und die Oma nicht mehr nur zum Spaß da ist, sondern auch ein wenig erziehen muss. Könnte sein, dass sich alles dann etwas relativiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT:Hallo, heißt
Von: miyako_12556652
neu
21. März 2015 um 21:54
Hilfe beim Zehnagel
Von: miyako_12556652
neu
24. Februar 2015 um 21:56
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen