Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Not KS

25. Dezember 2007 um 20:07 Letzte Antwort: 26. Dezember 2007 um 15:27

Hallo Mädels

Wollte mal wissen wer von euch einen KS hatte, und wie Ihr den erlebt habt?

Ich hatte eigentlich eine Einleitung bei +10. Nach 12 Std Wehen und 3 Stunden Geburtsstillstand wurde dann der Not-KS gemacht, Dennis steckte im Geburtskanal fest.

Ich hatte von den Wehen ja schon eine PDA liegen. Aber ich muss ehrlich sagen, ich fande die Erfahrung schrecklich.

Hab schon viel im TV gesehen davon, aber nie das sie an einem sooooo rumzerren und rumreissen wie sie es bei mir gemacht hatten. Ich fande es unangenehm. Hatte teilweise richtig Angst.

Hätt ich das voher gewusst, hätte ich sicher eine Vollnakose mir geben lassen.

Mir wurde auch der Muttermund aufgeschnitten, weil Sie nicht an Dennis rankamen.
Meine Narbe ist nun 22cm lang, und insgesammt hat das ganze Spiel mit aufschneiden - Kind raus - zunähen 55 minuten gedauert.

Liebe Grüße Sammy & Dennis 6Wochen*

Mehr lesen

25. Dezember 2007 um 20:20

Oh du Arme
ich hatte nach 12Std. auch einen Geburtsstillstand und mein Sohn steckte fest. Die haben ihn dann mit Glocke & Zange geholt. Ein Not Ks wäre auch für mich eine Katastrophe gewesen. Denke in einem KH mit höherer KS Rate hätte die auch einen gemacht. Aber in dem KH versuchen die alles um das Kind normal zu holen. Fand es zwar schon Risikoreich,weil die Herztöne von meinem Sohn nur noch bei 40 waren...aber anscheinend wussten die was die machen.

Versuch mit so vielen wie Möglich darüber zu reden,damit du das besser verarbeiten kannst.

lg
Evelyn+Nico-Alexander7Mo+2Wo

Gefällt mir
25. Dezember 2007 um 20:26
In Antwort auf yelena_12119032

Oh du Arme
ich hatte nach 12Std. auch einen Geburtsstillstand und mein Sohn steckte fest. Die haben ihn dann mit Glocke & Zange geholt. Ein Not Ks wäre auch für mich eine Katastrophe gewesen. Denke in einem KH mit höherer KS Rate hätte die auch einen gemacht. Aber in dem KH versuchen die alles um das Kind normal zu holen. Fand es zwar schon Risikoreich,weil die Herztöne von meinem Sohn nur noch bei 40 waren...aber anscheinend wussten die was die machen.

Versuch mit so vielen wie Möglich darüber zu reden,damit du das besser verarbeiten kannst.

lg
Evelyn+Nico-Alexander7Mo+2Wo

Hallo..
...ein KS ist glaub ich nie schön, ich selber kann nicht mitreden, weil ich eine normale Geburt hatte...aber meine Zimmernachbarin im KKH hatte einen KS und die konnt sich vor Schmerzen kaum rühren...da war ich doch froh, über ne normal Geburt, wobei ich vorher immer einen WunschKS haben wollt, weil ich solche Angst vor der normalen Geburt hatte...
also du schreibst, du hättest dir gewünscht, wenn du gewusst hättest, wie schlimm es ist, eine Vollnarkose zu haben...aber ich glaube das ist noch schlimmer,...
meine Mutter hat mir erzählt, damals bei meiner Schwester (es ist 30Jahre her) hat sie so n Lachgas bekommen und war völlig weg, also wie bei ner Vollnarkose ...und sie meinte dies wäre ein ganz schreckliches Gefühl, dann aufzuwachen, dass Kind nicht sofort zu sehen und nichts miterlebt zu haben...da fehlt schon ne gewisse Anfangsbindung...
trotz allem, sei froh, dass du, auch wenns unangenehm war, doch miterlebt hast, wie dein Sohn zur Welt gekommen ist...
Ich wünsch dir gute Besserung und noch schöne WEihnachten
LG Jessica mit Janelle (fast 7 Monate )

Gefällt mir
25. Dezember 2007 um 20:26


Oh, das war natürlich nicht unbedingt ein schönes Erlebnis. Aber von der Dauer her ist es denke ich normal. Ich hatte keinen Not KS, sondern einen geplanten (kein WKS) und bei mir hat allein das nähen schon 50 min. gedauert. Mein Freund und mein kleiner mußten fast eine Std. auf mich warten. Von dem her denke ich ist es schon normal verlaufen. Bei dir war es wohl etwas komplizierter insofern, weil dein kleiner ja schon im Geburtskanal fest gesteckt ist. Aber jetzt hast du deinen Sonnenschein doch gesund in den Armen und nur das zählt.
Alles gute euch beiden.
LG Mauf

Gefällt mir
25. Dezember 2007 um 21:29

Hey
also ich hatte auch einen ks und bei mir war es so das ich ja darauf vorbereitet war die ganze ss eigentlich schon!
bin dann morgens mit meinem freund in die klinik und es wurde dann halt alles vorbereitet (mussten dann aber noch was länger warten weil nen not ks dazwischen war). ich war die ganze zeit über gar nicht aufgeregt bis dann die ärztin kam und meinte ok jetzt gehts los und ich zum op gelaufen bin. ich hatte echt bammel vor der spinal aber es war mehr als unbegründet. mein kreislauf hat etwas verrückt gespielt und ich musste mich ein paar mal übergeben aber das war eigentlich schon das schlimmste daran. ich hab kein ruckeln oder sonst was gemerkt und war schon fast geschockt als der anästesist dann sagte das das erste kind schon fast da ist! dann hab ich auch schon kurze zeit später meine erste maus gehört und eine min. später die zweite maus! als sie dann raus waren und mein freund auch weg war hab ich entspannungsmusik bekommen und hab die ganze zeit nur gedöst! ich fand es echt total relaxt und absolut nicht unangenehm! meine narbe ist 16cm lang (und das obwohl sie meinten bei zwillingen ist sie etwas größer) und man sieht sie so ziemlich gar nicht. alles in allem fand ich den ks nicht schlimm nur die tage danach waren erst mal gedanklich die hölle aber das geht dann auch recht schnell weg!
ich denke mir ist es auch recht leicht gefallen weil ich schon drauf vorbereitet war und die tatsache das es ein ks wird mich nicht so sehr überrumpelt hat!
wünsch dir und deinem kleinen alles gute und das du über deine schlechte erfahrung auch hinweg kommst wie du siehst gibt es auch leute die es positiv erlebt haben.
lg petra

Gefällt mir
25. Dezember 2007 um 21:33

Mein KS war TOLL
ABer ich denke, ein Not-KS ist damit nicht vergleichbar. Das Zerren/Ruckeln und die lange Narbe sprechen da ja schon für sich Ganz zu schweigen, dass der MuMu aufgeschnitten werden musste. Eben halt in der Not geschehen

WKS und geplanter KS sind super komfortabel. Ich war absolut angstfrei und schmerzfrei und habe eine 10cm Narbe die kaum sichtbar ist und empfinde immer wieder ein titales Glücksgefühl, wenn ich an die OP denke. Wir machten sogar Witze bei der OP, alles echt easy.

ABer wie gesagt, eine Not-OP ist damit nicht vergleichbar, leider Tut mir sehr leid für DIch, dass es so dumm gelaufen ist, aber beim nächsten läfts bestimmt besser

LG

Gefällt mir
25. Dezember 2007 um 21:40

Oh nein
klingt fast genauso wie mein not-ks. nur das es 14std waren.
das ganze war wohl für meinen süßen auch so ein schlimmes erlebnis wie für mich, die erste zeit hatte er richtig schlimme albträume und war einfach nur verstört.

hoffe ihr bekommt es gut verarbeitet!
schöne feiertage noch
lg
katrin und ben elias (9wochen)

Gefällt mir
25. Dezember 2007 um 22:02

bei mir auch..
Hallo, ich wurde insgesamt 3 Tage eingeleitet, jeder hier weiß das künstliche Wehen kein Zuckerschlecken sind.
Nachdem sich mein Muttermund nicht einmal 1 cm geöffnet hat, wurde am 3 Tag um 17.30 mein Sohn mit Kaiserschnitt geholt. Der KS war komisch, hatte mir das anders vorgestellt, so das man gar nix spürt, aber ich hatte schon was gespürt. Keine Schmerzen aber das die da unten was tun.
War so erledigt, das ich von meinem Söhnchen fast gar nix mitbekommen habe, leider.
Ich hatte auch sehr große Schmerzen die nächsten 3 -4 Tage. Bekam auch noch eine Harnwegsinfektion dazu, tat auch sehr weh.

Mein Maximilian ist inzwischen 5 1/2 Monate und uns geht es super gut. Manchesmal tut die Narbe weh, habt ihr das auch?

Ach ja, ich war auch ca. eine Stunde im OP. Mir wurde sogar beim Zunähen sehr schlecht.
Aber vorbei is vorbei...

LG Veronika und Maximilian

Gefällt mir
25. Dezember 2007 um 23:11

Hi du
also mein kaiserschnitt war das geilste was ich jeh erlebt hab. hatte keine schmerzen. ich hab gefragt was sie denn machen, da meinten die ärzte der bauch ist schon auf, das konnte ich gar nicht glauben. hab zwar gespürt, dass da was passiert aber es war gar nicht unangenehm. würde es immer wieder machen lassen. das drücken und reissen fand ich auch nicht schlimm. denke das ist von frau zu frau verschieden. labilen frauen wird ja von kaiserschnitt unter spinal oder pda abgeraten und glaub mir ich bin mal voll der ängstliche mensch aber ich fands echt super.

Gefällt mir
26. Dezember 2007 um 10:55

Wks mit vollnarkose
hi..also ich hatte vor 8 wochen einen geplanten ks - mit vollnarkose. und ich bin echt froh, dass ich mich für eine vollnarkose entschieden habe. denn schon die op atmosphäre und die vorbereitung im op - das war das schlimmst für mich. hatte so riesne angst, dass mein ganzer körper bebte, mein puls auf 200 war und die ärzte schon abgst hatte, dass ich vom tisch falle. also als sie dann die anrkose spritzten war das echt eine erlösung für mich. und 2 min später war elias da!! klar, gesehen hab ich meinen sohn erst 2 stunden später - aber ehrlich gesagt war das sehr ok für mich - hätte mich ja in der ersten zeit eh nicht auf ihn konzentrieren können - war ja etwas benommen von der narkose und von den schmerzen (bis halt die schmerzinfionen wirkten). aufgestanden bin ich dann schon 6 stunden nach der op - und das war gar nicht arg!! ich würde mich woeder füpr eine vollnarkose und eine ks entscheiden. lg maria und elias (8 wochen)

Gefällt mir
26. Dezember 2007 um 15:27


hi sammy,
auch bei wars auch übel. hatte 20 std wehen, wollte unbedingt normal und ohne pda entbinden (...),
haben dann auch ALLES probiert, (dann doch mit pda), wehenmittel, saugglocke, 2 hebammen und eine helferin haben sich auf meinen bauch geschmissen...doch die herztöne gingen in den keller und so hiess es dann irgendwann: not-ks.
der war ziemlich übel, es ging ganz schnell, nach 20 min wurde ich "aufgerissen" der op-tisch hat sowas von gewackelt, total heftig.
dann kam die maus direkt auf intensiv. sie hat bei der geburt nicht geatmet, weil sie bereits im mutterleib eine lungenentzündung hatte. sie hätte es also nie und nimmer auf normalem wege geschafft , was vorher aber ja niemand wusste.
ich konnte sie erst nach stunden das erste mal (NUR!) sehen und am nächsten tag erstmals anfassen und drücken. sie lag noch eine woche in der kinderklinik, das war ganz furchtbar..vor allem, weil ich solche schmerzen hatte, dass ich nicht mal eben zu ihr konnte. ich sass knapp eine woche im rollstuhl, weil ich nicht gehen konnte. die schmerzen waren echt das schlimmste, was ich je mitgemacht habe. hab auch seeeehr lange gebraucht um mich zu erholen. für die maus muss es auch der horror gewesen sein....
echt kein schönes erlebnis.

beim nächsten kind wird alles anders...hoffe ich!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers