Home / Forum / Mein Baby / Nuckel seit gestern weg.... wie lange dauert es. Er leidet so

Nuckel seit gestern weg.... wie lange dauert es. Er leidet so

16. Juni 2012 um 21:04

Gestern hat unser Sohn 2,5 Jahre von alleine seine Nuckel weggeschmissen. Und nicht nur in den Hausmüll, sondern in die großen Mülltonnen. Heute früh war natürlich die Schnullerfee da. Aber er braucht ewig bis er einschläft. Gestern war es um 21 Uhr und heute 20:45 Uhr obwohl er sooo knülle war. Wie lange dauert es, bis sich das eingepegelt hat? Er tut mir so Leid, aber jetzt müssen wir da durch.

Mehr lesen

16. Juni 2012 um 21:14

Du machst mir Mut
Danke... Und wie stellt sich das mit dem Schlafen dann ein?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2012 um 23:10

Meine Tochter ist sehr bestechlich
Sie hat sich ein Geschenk von der Schnullerfee ausgesucht und als sie so weit war (ca. 3) hat sie die Schnuller alle in eine Tüte gepackt und hat sie abends vor dem schlafen an ihr Bett gehangen. Nachs hat die Schnullerfee die dann gegen das Geschenk gatauscht und meine Tochter hat nie wieder danach gefragt Und das, obwohl sie richtig schnullersüchtig war!

Ich kenne aber auch Kinder, die echt wochenlang Terror gemacht haben Da reagieren Kinder wohl extrem unterschiedlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2012 um 9:10


Für unwissende: was zum teifel ist eine schnullerfee?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2012 um 9:33

Um Gottes Willen
ich gebe ihm doch nicht den Schnuller wieder. Das wäre ja total inkonsequent und würde beim nächsten Mal noch schwieriger werden. ER selbst hat ihn abgegeben. Klar, habe ich ihn etwas angestoßen. Er hat aber heute von 20:45 - 5.30 Uhr durchgeschlafen. Das ist doch ein gutes Zeichen.

Meine Zahnärztin sagte, dass er einen leicht offenen Biss hat und wir warten sollten bis alle Zähne da sind. Wenn sich dieser bis dahn nicht schließt und auch die kleine Zahnlücke immer noch vorhanden ist, sollte man den Nuckel abgewöhnen, da es sonst wohl zu Kieferproblemen kommen könnte. Ein paar Wochen nach der Abgewöhnung soll sich wohl alles normalisieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2012 um 9:36

@sleepless
Kinder in dem Alter haben kein Saugbedürfnis mehr. Das ist Angewohnheit und wie mit dem Rauchen eine Sucht. Mit 1,5 Jahren stellt sich das Saugbedürfnis ab, weil es dann feste Nahrung gibt. Normalerweise sollte sich dann das "Kaubedürfnis" einstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2012 um 10:10

Hallo
Ich hab das bei meiner 2,5 Jahre alten Tochter auch vor kurzem versucht. Sie hat über 1 Woche jeden Abend über ne Stunde geweint bis sie eingeschlafen ist. Jeden Abend fragte sie nach ihrem Schnulli und fing dann an zu weinen als es keinen gab. Ich bin dann nachdem sie an einem Abend bereits 1,5 Stunden immer wieder bitterlich weinte noch um 21 Uhr los gefahren und hab neue Schnullis besorgt. Sie ist einfach noch nicht so weit. Finde das hat nichts mit inkonsequent zu tun. Das mit Zwang durchsetzen zu wollen finde ich viel schlimmer. Jetzt schläft sie wieder friedlich ein ohne einen Mucks.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2012 um 10:21


ohne mich grossartig einmischen zu wollen aber ich finde du hast recht...
meine drei ältesten kinder waren auch total die schnullerfreaks..die grosse kam grad in den kiga und hat an einem tag alle ihre nunnis genommen und sie der erzieherin in die hand gedrückt und nie wieder danach gefragt(da muss sie etwas über drei gewesen sein)
leonie wollten wir den nunni auch mit knapp 3 abgewöhnen und haben ihn dann auf den terrassentisch gelegt, damit der weihnachtsmann ihn abholt, auf seinem weg ...sie hat den abend dann so geweint als es ins bett ging ..was meinste wie schnell der weihnachtsmann den nunni wieder gebracht hat
nur weil ich will das sie keinen nunni mehr im mund hat lass ich mein kind nicht leiden...
keins meiner kinder war älter als 3 jahre bzw noch unter 3,5 jahre als der nunni von allein abgegeben wurde...
aber...jeder wie er meint

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2012 um 11:18

Oh God oh God oh God...
Wenn ich das hier so lesen
"Kinder ohne Nucki leiden, das ist ein natürliches Bedürfnis... wähwähwähwäh... arme Kinder.... dadada... du böse ... lässt dein Kind leiden... ." OH MEIN GOTT!

Also wenn ein Nucki ein wichtiges emotionales Grundbedürfnis ist, dann ist mein Kind entweder ein emotionaler Krüppel oder er ist Masochist! Er WILL mämlich keinen Nucki, von anfang an nicht, und damit ist er sicher nicht alleine!

Nuckis sind einfach nur angewohnheit, genauso wie Schnuffeltiere, nimm einem Kind sein Schnuffeltier weg und es schläft auch nicht mehr richtig, bis es sich dran gewöhnt hat das es nicht da ist. Aber hier von LEIDEN zu sprechen...

So, ich setz mich jetzt mit meinem Kaffee und meinem NUCKI vor den Fernseher, den hat meine Mami mir nämlich nicht abgewöhnt, sie wollte ja nicht das ihr armes Baby leidet.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2012 um 13:56

Das ist auch
was ganz anderes..mein sohn wollte den nunni auch von anfang an nicht...warum sollte ich ihm dann auch einen geben...was er nicht kennt ,vermisst er nicht...
aber wenn ein kind jahrelang einen hatte ist es doch klar das es theater geben kann,grad wenn es den nuckel gern noch haben möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2012 um 8:38

Er braucht länger
er versucht anfangs schon lachend und mit Scharm nach seinem Nucki zu fragen. Und man merkt auch, dass ihm was fehlt. Er schläft jetzt ca. 45 Minuten später ein. Er lässt sich aber gut beruhigen. Ich erzähle ihm dann irgendeine ausgedachte Geschichte. Aber er wühlt danach im Bett. Ja, er weint auch kurz (ca. 3 Minuten). Er fragt dann aber nicht mehr nach seinem Nucki sondern möchte noch spielen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 8:42

Gestern
ist er sogar schon um 20:30 Uhr eingeschlafen und zwar ganz alleine. Ich denke es wird jetzt langsam besser. Er war zwei Mal die Nacht wach und hat kurz aufgeschrien. Nahm ihn dann aus dem Bett, tröstete ihn und legte ihn wieder schlafen. Er hat bis 7:00 Uhr geschlafen, was er seit 3-4 Monaten nicht mehr tat. Aber - man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Immerhin ist er auch etwas erkältet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2014 um 8:46

Hallo
wir haben am nikolaustag den schnuller abgeben lian selbst persönlich gestern nacht ging es mit dem einschlagen wurde zwar ständig wach aber es war ok heute nacht war er bis 2uhr nachts wach immer wieder aufgestanden ich habe in immer wieder beruhigt weinen tut er nicht fragt nur immer mal nach seinem nucki meine frage ist wie lange kann das andauern bis die ganz befreit sind und endlich richtig durschschlafen ?lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2014 um 12:36

Wir
hatten das bei unserer drei jährigen jetzt auch zu nikolaus. versuchte sie aber vorher schon darauf vorzubereiten indem sie den schnulli nur noch zum schlafen gehen haben durfte. jetzt wo er ganz weg ist, habe ich das gefühl das es mi einfacher ihr sogar einfacher ist. weil er einfach gar nicht mehr da ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2014 um 22:11
In Antwort auf lela_12725663

Oh God oh God oh God...
Wenn ich das hier so lesen
"Kinder ohne Nucki leiden, das ist ein natürliches Bedürfnis... wähwähwähwäh... arme Kinder.... dadada... du böse ... lässt dein Kind leiden... ." OH MEIN GOTT!

Also wenn ein Nucki ein wichtiges emotionales Grundbedürfnis ist, dann ist mein Kind entweder ein emotionaler Krüppel oder er ist Masochist! Er WILL mämlich keinen Nucki, von anfang an nicht, und damit ist er sicher nicht alleine!

Nuckis sind einfach nur angewohnheit, genauso wie Schnuffeltiere, nimm einem Kind sein Schnuffeltier weg und es schläft auch nicht mehr richtig, bis es sich dran gewöhnt hat das es nicht da ist. Aber hier von LEIDEN zu sprechen...

So, ich setz mich jetzt mit meinem Kaffee und meinem NUCKI vor den Fernseher, den hat meine Mami mir nämlich nicht abgewöhnt, sie wollte ja nicht das ihr armes Baby leidet.

Meiner war am Anfang schnullersüchtig
Wollte mit zwei Monaten sogar vom Bauch hüpfen um ihn zu bekommen. So mit 4 Monaten hat er aber panisch das Schreien angefangen, wenn ich ihm den Schnuller geben wollte, weil er wusste, er soll schlafen. Seitdem kapiert er das nicht mehr. Gebe ich ihm einen, kaut er am falschen Ende und wirft ihn dann aus dem Bett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2014 um 23:42

Teufelchen
natürlich kann ein kind leiden, wenn ihm der heissgeliebte schnuller weggenommen wird. einer mutter darf auch ihr kind dann leid tun.wieso denn auch nicht??
meine hat ihn mit 3 abgewöhnt gekriegt...hat 2-3 tage gedauert bis sie es akzeptiert hat. 5 jahre später sagt sie , das sie ihn immer noch ab und zu vermisst, der hätte sie so schön getröstet.
es gibt doch keine bessere erfindung um ein kind schnell zu beruhigen. ich find sie einfach gold wert und kann nur sagen , nicht zu früh versuchen zu entwöhnen . es ist völlig ok zwischen 3 und 4 jahren zu entwöhnen. lieber einen schnuller als der daumen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen