Home / Forum / Mein Baby / Nur noch gebrülle jeden Abend,ich halt es nicht mehr aus!!!!

Nur noch gebrülle jeden Abend,ich halt es nicht mehr aus!!!!

14. März 2011 um 18:38 Letzte Antwort: 16. März 2011 um 6:07

was ist nur los mit ihr seit tagen haben wir wirklichen JEDEN abend theater,sie ist nur am brüllen und rumquengeln,egal was wir machen,nix hilft,nicht mal rumtragen.
waren etz sogar soweit,das wir sie im auto zum einschlafen bringen mussten.
haben immer die eltern belächelt,die das machen,damit das kind ruhig wird,und jetzt mussten wir selber auf diese methode zurück kommen,ich packs bald nimmer,mich macht das gebrülle langsam fertig.
ich bin schon so mit den nerven runter,das es mich jeden tag davor graust und ich schon jedesmal voll angespannt bin.
ich liebe meine maus echt über alles,das macht mich echt fertig.
mein mann und ich streiten fast bloss noch,weil wir so gereizt sind und uns bloss noch anzicken.
wann hört das endlich mal auf,so hab ich mir das echt nicht vorgestellt.
ich weiss, das ein kind alles auf den kopf stellt und das nicht immernur friede freude eierkucken ist,aber so ist das nur noch der reinste terror.
vorallem weil wir echt alles versuchen und nix hilft.
kann mich wer aufheitern

Mehr lesen

14. März 2011 um 18:48

Sie
ist gute 19 wochen alt und wir kämpfen leider immernoch viel mit blähungen,obwohls in der hose öfters macl kracht,haben wir theater,ich kann echt nimmer...grad wieder,sie schreit sich regelrecht heisser....
mein mann versucht grad alles,aber vergebens....ich halts echt bald nimmer aus....

Gefällt mir
14. März 2011 um 19:01

Hab
davon gehört,aber ist der echt soooo schlimm???ich kanns immer fast net glauben

Gefällt mir
14. März 2011 um 19:11


nee hab ich noch net,aber ich werds mal,danke.
glaub aber eher net das es hilft,denn wenn sie mal losgelegt hat,ist echt sauschwer sie wieder runter zu bringen
selbst wenn man sie dann nur etwas schief anschaut gehts ab.....schlimm echt

sie lässt sich ja net mal im tragetuch beruhigen
war der schub bei dir denn auch so schlimm wie alt is deine denn?

Gefällt mir
14. März 2011 um 19:17

Schatzuluan
ja hab über sowas a scho nachgedacht,aber mein mann hält das für übertrieben... und sinnlose geldausgeberei.....
glaub ja scho bald selber an nix mehr,da die dinge die bei andren helfen,bei uns eben null anschlagen,frag mich scho langsam was ich für ein kind hab also net bös gemeint,aber es is echt zum haare raufen.....dabei gehn sie mir ja bereits von selbst aus

Gefällt mir
14. März 2011 um 19:30

Hallo
ich glaube fast das ihr zwei sorgenden eltern eure unruhe auf sie übertragt also zum einen ist es bestimmt auch der schub, aber dazu kommen vielleicht auch eure unruhe. das würde vielleicht auch erklären warum sie sich auch im tragetuch nicht beruhigt. eine zeit lang hab ich auch grauß vor dem abend gehabt und im nachhinein würde ich sagen ich habs auf meinen sohn übertragen.
ich hab dann immer ganz tief durchgeatmet und versucht zu lächeln. irgendwann entspannt sich kind und eltern auch und dann nochmehr das kind und und und und....
falls das nicht von allein funktioniert mit der inneren ruhe versucht doch vielleicht mal was sanftes aus der apo. baldrian oder so, vielleicht hilft es eure unruhe zu finden.

Gefällt mir
14. März 2011 um 19:31

Ich
persönlich glaub ja auch dran und würds gern versuchen,aber was soll ich machen wenn mein mann meint es würd nix bringen
naja ich red nochmal mit ihm,wenns nur ein versuch is,viell. hilfts ja wirklich......

Gefällt mir
14. März 2011 um 19:33

Oh gott
ich weiss wie das is,meine is so extrem wetterfühlig,bei wetterumschwung is sie auch gaaaanz unleidig
vorallem wenns aussen windig is,hat sie noch schlimmere blähungen als sonst

Gefällt mir
14. März 2011 um 20:16

Geb auch mal meinen senf dazu.
hatte das bei beiden kindern. bei meiner tochter wars echt extrem. das ging gute sechs wochen. jeden abend um sechs gings los und kurz vor neun war der spuk vorbei. egal was wir versucht haben nix hat geholfen. waren echt am durchdrehen.
aber nach sechs wochen wars schlagartig vorbei.
bei meinem sohn (16wochen) wars ähnlich aber da haben wir uns besser helfen könnnen und es gut in den griff bekommen.
puckt ihr? ich würd sie pucken und auf die seite legen und sie leicht vor und zurück wippen und vielleicht noch mit der anderen hand das kpfchen graulen und shhh laute machen.
das hat bei unserem sohn wunder geholfen. würds mal probieren. wär ich bei unserer tochter schon drauf gekommen hätts uns sicher etwas mehr leid ersparrt.
oder probiers mal mit ihr im tragetuch kurz raus zu gehen. aufn balkon oder innen garten. einfach ein paar minuten an die frische luft.
so wirst du ruhiger und sie vielleicht auch.
drück euch ganz fest die daumen dass der spuk bald vorbei ist.
LG
Sandra

Gefällt mir
14. März 2011 um 21:45

Holyangel
danke,aber leider hasst sie pucken und wie schon geschrieben das tragetuch ,es is echt zum verzweifeln.....
bei uns fängts meistens auch so gegen 18 uhr an und hört nach ca. 1-2 h auf,jenachdem wie schnell wir es schaffen sie zu beruhigen.
leider liegts bei ihr auch viel an blähungen,sie hat so einen empfindlichen magen,dabei still ich ja noch voll und achte auf meine ernährung .
selbst ein wetterumschwung ist für sie wie für uns die reinste hölle.
wir versuchens dann einfach mit rumtragen in verschiedenen positionen und vorsingen und schunkeln ect.....alles mögliche und wenn gar nix wirkt,dann fahren wir auto.

jemand meinte,das wir zu angespannt seien,ja das stimmt leider,aber ist man das denn beim ersten kind nicht immer wobei mein mann da ja noch der ruhigere part ist und alles versucht,nur hat sie sich erstmal eingeschrien,dann gnade gott ,is wirklich so....und sie tut uns ja sooo leid,aber manchmal verzweifelt man einfach,weil man einfach nicht mehr weiter weiss......will ihr auch net täglich immer was gegen blähungen geben,zumal das zeugs eh net wirklich hilft.
ich bete und hoffe einfach das diese phase vorbei geht und zwar so schnells nur möglich is.....will das endlich mal geniessen können und nicht nur täglich angst vor dem nä. terror haben müssen

Gefällt mir
14. März 2011 um 22:14

...
Klingt jetzt zwar mies, aber vielleicht hilft es trotzdem ein wenig (einstellungstechnisch):
Sei froh,dass sie "nur" abends schreit, so ein richtiges Schreibaby schreit den ganzen Tag - und machen kannst Du im Endeffekt nix.
(Kein Bauchmassieren, kein Schuckeln, kein Schhhhhh, kein Pucken, ......)

Gefällt mir
15. März 2011 um 6:44
In Antwort auf an0N_1228157899z

Holyangel
danke,aber leider hasst sie pucken und wie schon geschrieben das tragetuch ,es is echt zum verzweifeln.....
bei uns fängts meistens auch so gegen 18 uhr an und hört nach ca. 1-2 h auf,jenachdem wie schnell wir es schaffen sie zu beruhigen.
leider liegts bei ihr auch viel an blähungen,sie hat so einen empfindlichen magen,dabei still ich ja noch voll und achte auf meine ernährung .
selbst ein wetterumschwung ist für sie wie für uns die reinste hölle.
wir versuchens dann einfach mit rumtragen in verschiedenen positionen und vorsingen und schunkeln ect.....alles mögliche und wenn gar nix wirkt,dann fahren wir auto.

jemand meinte,das wir zu angespannt seien,ja das stimmt leider,aber ist man das denn beim ersten kind nicht immer wobei mein mann da ja noch der ruhigere part ist und alles versucht,nur hat sie sich erstmal eingeschrien,dann gnade gott ,is wirklich so....und sie tut uns ja sooo leid,aber manchmal verzweifelt man einfach,weil man einfach nicht mehr weiter weiss......will ihr auch net täglich immer was gegen blähungen geben,zumal das zeugs eh net wirklich hilft.
ich bete und hoffe einfach das diese phase vorbei geht und zwar so schnells nur möglich is.....will das endlich mal geniessen können und nicht nur täglich angst vor dem nä. terror haben müssen

Hmm mensch dass macht die sache noch komplizierter
kenn dass ganze drama nur zu gut. hab nicht nur einmal heulend mit nem schreienden säugling aufm arm da gesessen.
hmm aber es gibt noch viele sachen die man austesten kann. schlimmer kannst es ja nicht machen.
hmm als alternative zum rumlaufen wär auch ein gymnastikball eine idee. einfach draufsetzten und dopsen. dass mach ich auch als.
oder versucht sie mal abends zu baden.vielleicht wird sie dann ruhiger.
wenn du sagst dass sie pucken nicht mag. wie äussert sich das denn?
julian währt sich dann auch ein zwei minuten. aber dann ist er auch gleich ruhig und schläft ein.
so muss mich um meine zwerge kümmern.

LG
Sandra

Gefällt mir
15. März 2011 um 9:45


ja bin schon froh das das schlimmste gebrüll "nur" abends is,aber tagsüber quängelt sie scho auch gscheid rum ....

naja sie is auch noch erkältet und das stresst noch mehr....

nee ein richtiges schreibaby is sie gott sei dank net,aber trotzdem anstrengend,da sie halt ständig fordert....

naja jammern hilft ja auch nix,müss ma durch....
hoff nur das mir der chronische schlafmangel und das gezicke mit meinem mann net zum verhängnis wird

und ich hoff das er bald rum geht und meine kleine wieder etwas ausgeglichener wird....

Gefällt mir
15. März 2011 um 9:46

Sparklino
danke dir auch.....
wir machen das etz seit der 14 woche mit,und ich bete das es spätestens in der 22.woche rum is....
wie lang machst du das scho mit?

Gefällt mir
16. März 2011 um 0:25

Mal anders
ich kann deine situation sehr gut nachvollziehen. wir hatten das auch fast 2 monate lang. jeden abend um die gleiche uhrzeit

ein paar tipps die "geholfen" haben:

- ein geregelter tagesablauf. heißt feste schlafens- und essenszeiten und nicht zu viel action an einem tag. (nichteinhaltung führte zu wesentlich längeren schreizeiten)

- pucken und das kanarienvogel-prinzip, also ein tuch über die augen. (aus schrecklichem geschrei wurde leiseres geweine)

- in ruhe lassen. im sinne von daneben setzen, vllt. irgendwo die hand auflegen und das wars. nicht rumtragen, nicht schaukeln, nicht shshshsn etc.


aber aufgehört hat das weinen von all dem nicht.
daher wären meine beiden "goldenen tipps"
1. versucht tatsächlich eure einstellung zu dem weinen zu ändern. klingt blöd, hilft aber. ihr müsst versuchen euch zu entspannen, es hinnehmen als nicht änderbar, aber auch nicht dramatisch und einen weg finden wie ihr damit umgehen könnt. das entspannt das baby, aber vor allem hilft es euch.
was mich zu 2. bringt...
...2. ohrenstöpsel
ganz im ernst. diese hohen töne in dem babygeschrei setzen solche stresshormone in euch (vor allem in dir als mutter) frei. da ist es kein wunder, dass ihr streitet und völlig fertig seid.
wir haben unsere kleine genommen wenn es losging, gepuckt, tuch über die augen, sie auf die couch gelegt, uns daneben gesetzt, kopfhörer auf und musik gehört, oder ohrenstöpsel rein und ein buch gelesen.
das hat natürlich einige zeit und viel ausprobieren gedauert bis wir so weit waren, aber am ende sind wir alle so "entspannt" wie möglich durch diese zeit gekommen.

und noch ein kleiner lichtblick:
eines tages hörte das weinen genauso plötzlich auf wie es angefangen hatte

Gefällt mir
16. März 2011 um 6:07

Ich kann dich gut verstehen
Fühl dich gedrückt, ich mache jetzt seid 17 Wochen jeden Abend das gleiche Theater mit... naja, mittlerweile bin ich glaube ich einfach cooler geworden... er schreit halt, egal was ich tue...also nehme ich ihn auf den Arm,trage ihn durch die Wohnung und spreche leise gegen sein Gebrüll an. Wenn Papa da ist tauschen wir alle halbe Stunde damit die Ohren sich erholen können, wenn nicht lege ich ihn mal ein paar Minuten unter den Heizstrahler, das Licht und die Wärme beruhigen ihn anscheinend...
irgendwie ist es für uns besser geworden nachdem wir uns damit abgefunden hatten... die innere Einstellung ist halt doch wichtig.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers