Home / Forum / Mein Baby / Obst im Abendbrei ???

Obst im Abendbrei ???

4. Februar 2013 um 11:32

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage zum Abendbrei. Vorweg: Meine Maus ist etwas mehr als 6 Monate alt und bekommt nun Mittagsbrei (läuft supi) und seit 2 Wochen auch Abendbrei (läuft noch solala). Sie hat eigentlich immer super geschlafen. Nun seit ca 1,5 Wochen ist sie nachts total unruhig und wacht ständig auf und weint, weil sie pupsen muss Habe den Eindruck es quält sie irgendwas. Sie schläft dann auch nur mit Körperkontakt wieder ein.

Kann es sein, dass sie das Obst im Abendbrei nicht gut verdaut? Bläht Obst am Abend? Soll ich es im Abendbrei erstmal ganz weglassen? Oder soll ich nur bestimmt Obstsorten geben? Fragen über Fragen - über Tipps wäre ich dankbar

Mehr lesen

4. Februar 2013 um 11:35


Was gibst du denn für einen Abendbrei?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 11:38

Bisher gebe ich den 4 Korn von Alnatura
und hab halt immer etwas Obst drunter. Da habe ich variiert. Mal Apfel - mal Birne und auch mal Pflaume.
Habe den Brei bisher mit Mumi angerührt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 11:41

Hm
ok, dachte du gibst evtl mit Fertigmilch. Aber dann würde ich mal das Obst weg lassen und schauen was passiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 12:41

Also
bei uns war die Einführung vom Abendbrei auch schwierig. Der Kleine war 7 Monate und hatte schon mit dem Mittagsbrei zu kämpfen. Geschmeckt hat es ihm zwar, aber ich kann bis heute nur Pastinake, Süßkartoffel, Zucchini und Kürbis geben. Wehe ich komm mal mit Brokkoli, Möhren oder sowas. Da gibts sofort Blähungen oder Verstopfung. Beim Abendbrei hatten wir ca. 3 Wochen lang unruhige Abende und ich hatte auch immer das Gefühl, dass er Blähungen hatte oder irgendwie Bauchdrücken. Dann ging es plötzlich. Er isst aber immer noch sehr wenig Brei und bekommt danach Fingerfood in die Hand gedrückt, dann vorm Schlafen noch eine Stillmahlzeit. Vielleicht ein wenig durcheinander, aber verträgts

Was ich gemerkt hab, dass Reisflocken sehr bekömmlich sind. Zumindest für unseren Kleinen. Und mach den Brei vielleicht am Anfang noch ein wenig flüssiger. Ansonsten kommt das doch oft vor, der Stoffwechsel muss sich ja nun erstmal drauf einstellen, dass es abends festere Nahrung gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 13:11

Also
wir haben auch vor paar Wochen mit dem Abendbrei angefangen, Vollkornkeksbrei. Was soll ich sagen unsere Nächte waren grausam, sie war oft wach und schrie wie am Spieß. Wir haben es erstmal abgesetzt und dann waren die Nächte ruhig. Paar Tage später einen Milchgrießbrei von Aptamil zubereitet und wieder das Gleiche. Daher gibt es bei uns erstmal keinen Abendbrei. Sie kriegt zum Frühstück ihren Grießbrei oder Schmelzflocken mit Fertigmilch und mittags isst sie einen Gemüse-Fleisch-Brei und am Nachmittag gibts Obstbrei. Die Gemüse und Obstsorten variieren, ich Koch alles selbst und sie hatte bis jetzt Gottseidank noch nie eine Verstopfung.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 13:19

Bei
Uns war es super
Seit letzter Woche bekommt sie abends den Zwieback-Banane-Getreide-Brei von Hipp zum selbst anrühren.
Ihr schmeckts super und sie schläft nach wie vor super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club