Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Obstruktive bronchitis

Obstruktive bronchitis

4. Oktober 2014 um 20:22 Letzte Antwort: 6. Oktober 2014 um 9:24

Erfahrungen bitte...

Die maus hat es leider. Inhalieren zurzeit 3x am tag mit einem pariboy und haben für den notfall cirtison zäpfchen. Es wird zwar besser aber gesund ist anders
Wie war es bei euch? Was hat geholfen? Wie lange hats gedauert? Habt ihr sie in der zeit wärmer angezogen?
Bzw anisbutter verwendet?

Mehr lesen

4. Oktober 2014 um 20:43


Wir hatten es schon des Öfteren. Haben alle 3 Stunden mit Salbutamol und Atrovent inhaliert. Die Zäpfchen würde ich nicht unbedingt geben. Die schlagen bei einem so kleinen Wurm echt heftig an

Wichtig ist, bei Nebel nicht rauszugehen. Bei klarer Luft ist ein Spaziergang wirklich hilfreich. Wärmer anziehen musst du den kleinen Wurm nicht.

Gefällt mir
4. Oktober 2014 um 20:47
In Antwort auf dahee_12136723


Wir hatten es schon des Öfteren. Haben alle 3 Stunden mit Salbutamol und Atrovent inhaliert. Die Zäpfchen würde ich nicht unbedingt geben. Die schlagen bei einem so kleinen Wurm echt heftig an

Wichtig ist, bei Nebel nicht rauszugehen. Bei klarer Luft ist ein Spaziergang wirklich hilfreich. Wärmer anziehen musst du den kleinen Wurm nicht.

Hatte dein würmchen auch
Mal atemaussetzer? Bzw kommt aus dem husten nicht mehr raus?

Gefällt mir
4. Oktober 2014 um 23:11
In Antwort auf bahija_12567095

Hatte dein würmchen auch
Mal atemaussetzer? Bzw kommt aus dem husten nicht mehr raus?


Ja! Da half dann nur rausgehen! Und ganz wichtig: Zwischendurch Wasser und Tee geben, damit die Kleinen nicht total verschleimen.

Gefällt mir
4. Oktober 2014 um 23:37
In Antwort auf dahee_12136723


Ja! Da half dann nur rausgehen! Und ganz wichtig: Zwischendurch Wasser und Tee geben, damit die Kleinen nicht total verschleimen.

Auch
Bei einem stillkind?? Sie ist erst 14 wochen

Gefällt mir
5. Oktober 2014 um 0:19

Liebe Weintraube
Wenn deine kleine Atemaussetzer hat, wenn sie blau wird oder wenn sie nicht mehr ausreichend trinkt dann solltest du bitte jetzt am Wochenende noch in die Klinik mit ihr fahren!
Sie ist noch so klein, lass sie lieber einmal mehr von einem Arzt anschauen.
Vielleicht werdet ihr auch stationär zur Überwachung aufgenommen (Monitor).
Ich will dir keine Angst machen aber mit einer bronchitisbei so kleinen Babys ist nicht zu spaßen.
Lass sie auch lieber bei dir im Schlafzimmer schlafen, daß du immer wieder auch nachts mal ein Auge auf sie hast...
Gute Besserung euch!

1 LikesGefällt mir
5. Oktober 2014 um 0:36
In Antwort auf an0N_1207567199z

Liebe Weintraube
Wenn deine kleine Atemaussetzer hat, wenn sie blau wird oder wenn sie nicht mehr ausreichend trinkt dann solltest du bitte jetzt am Wochenende noch in die Klinik mit ihr fahren!
Sie ist noch so klein, lass sie lieber einmal mehr von einem Arzt anschauen.
Vielleicht werdet ihr auch stationär zur Überwachung aufgenommen (Monitor).
Ich will dir keine Angst machen aber mit einer bronchitisbei so kleinen Babys ist nicht zu spaßen.
Lass sie auch lieber bei dir im Schlafzimmer schlafen, daß du immer wieder auch nachts mal ein Auge auf sie hast...
Gute Besserung euch!

War naturlich beim arzt!
Wir schlafen zusammen und mit offenem fenster.
Mit dem pariboy ist es jetzt aufh viel besser und für die nacht haben wir aufh noch ein spray.
Fur den notfall cortison zäpfchen.
Donnerstag war es ganz schlimm! Sind auch direkz zum arzt und haben den pariboy bekommen. Das hat auch sofort gut geholfen ansonsten wäre ich echt direkt in die klinik.

Gefällt mir
5. Oktober 2014 um 0:39

Hmm
Mein Sohn hatt die obstruktive Bronchitis mit 6 Monaten. Wir hatten so eine Maske (Vortex) mit einem Spray (Salbutamol) das hat eigentlich fast sofort geholfen.

Gute Besserung!

Gefällt mir
5. Oktober 2014 um 0:47

Aaah wie schrecklich
Meine kleine hatte das mit 10 Tagen schon. Wir mussten dann mit ihr zu Hause inhalieren. Meine Kinder haben beide Probleme mit ständiger Bronchitis und jetzt im Herbst hab ich Panik, dass der Große mit Krupphusten wieder anfängt. Wir haben für den Notfall immer Nacl für den Vernebler da, Cortison Zäpfchen und die Wickeltasche immer fertig gepackt, so dass wir im Notfall schnell ins KH können

Gute Besserung deiner kleinen Maus

Gefällt mir
5. Oktober 2014 um 0:50
In Antwort auf kelcey_12500188

Hmm
Mein Sohn hatt die obstruktive Bronchitis mit 6 Monaten. Wir hatten so eine Maske (Vortex) mit einem Spray (Salbutamol) das hat eigentlich fast sofort geholfen.

Gute Besserung!

Haben wir auch
Aber das hat niczt gereicht. Müssen jetzt auch mit einem vernebler nacl inhalieren. Das klappt gott sei dank besser

Gefällt mir
5. Oktober 2014 um 0:52
In Antwort auf hardy_12535995

Aaah wie schrecklich
Meine kleine hatte das mit 10 Tagen schon. Wir mussten dann mit ihr zu Hause inhalieren. Meine Kinder haben beide Probleme mit ständiger Bronchitis und jetzt im Herbst hab ich Panik, dass der Große mit Krupphusten wieder anfängt. Wir haben für den Notfall immer Nacl für den Vernebler da, Cortison Zäpfchen und die Wickeltasche immer fertig gepackt, so dass wir im Notfall schnell ins KH können

Gute Besserung deiner kleinen Maus

Meinst du
Sie wird das immer wieder bekommen?
Habe das schon ift mitbekomemn, dass wenn man es einmal hat es immer wieder kommt.

Hab auch alles immer da. Nacl mit dem vernebler wirkt echt wunder, seitdem jann sie besser atmen.

Hast du auch nasentropfen benutzt? Wir haben welche bekommen

Gefällt mir
5. Oktober 2014 um 9:20
In Antwort auf bahija_12567095

Meinst du
Sie wird das immer wieder bekommen?
Habe das schon ift mitbekomemn, dass wenn man es einmal hat es immer wieder kommt.

Hab auch alles immer da. Nacl mit dem vernebler wirkt echt wunder, seitdem jann sie besser atmen.

Hast du auch nasentropfen benutzt? Wir haben welche bekommen

...
Bei uns kommt es leider immer wieder.
Meine Tochter ist jetzt 5 Monate und hatte schon 2 mal Bronchitis.
Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre und der hat im Quartal einmal Bronchits und nach seinem ersten Geburtstag an nebligen Tagen (Herbst) Krupphusten. 3 mal haben wir den nicht in den Griff bekommen und sind da ins KH gefahren, aber da hatten wir auch noch nicht das Inhaliergerät

Bei uns liegt das wohl in der Familie, der Papa hatte das auch als Kind

Gefällt mir
6. Oktober 2014 um 9:24

Mein Thema!
Hatte meiner bestimmt schon 6 mal.
Inhalieren, warm anziehen und raus an die Luft (gerne morgens oder abends wenn die Luft schön kalt ist) und viel kuscheln.
Gedauert hat es meist eine Woche +/-.
Wärmer anegzogen habe ich ihn nicht. Ganz normal.
Anisbutter habe ich nicht verwendet.

Wie alt ist dein Kind?
Man sagt ja gerne, dass Babys, die o.B. haben ein erhöhtes Asthmarisiko etc. haben.......mach dich nicht verrückt,falls das jemand sagt, meiner hatte alleine im esten Lebensjahr 3 mal eine Bronchitis, jedes mal eine obstruktive und es hat sich alles super verwachsen.

LG, alles wird gut,
Pupsigel

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers