Home / Forum / Mein Baby / Och man...Sie mag ihren Papa einfach nicht

Och man...Sie mag ihren Papa einfach nicht

21. April 2012 um 15:48

ich bin seit mitte der ss alleine, der papa von lilly kam aber seitdem tag der geburt 2-3 mal die woche zu besuch.
hat anfangs auch alles gemacht, also gewickelt,umgezogen,in den schlaf geschaukelt....! die ersten wochen klappte es gut,wirklich erstaunlich gut. ich konnte dann meist 2 stunden für mich sein, und den schlaf nach holen, weil lilly nachts nur geschrien hat. so,dann fing sie aber an auch am tag zu schreien, vorwiegend in den abendstunden ODER wenn ihr papa da war (es gab einen vorfall, wo ich 2 häuser weiter bei meiner mutter war, für circa 1,5 stunden, ich sagte ihm er solle anrufen oder rüberkommen, wenn lilly weint, naja er hat sie 1,5 stunden schreien lassen ) wenn er da war ging es vllt 10 minuten gut und dann gings los, sie lies sich von ihm null beruhigen, sobald sie bei mir war, war stille.
wir haben es dann wochenlang versucht, ich blieb bei den besuchen dabei und versuchte ihm tipps zu geben, die er aber entweder nicht umsetzetn konnte oder wollte. irgendwann waren die besuche so eine belastung für mich, da ich einfach mit lilly genug zu tun hatte, weil sie eben abends und nachts gerne stuuuunden weinte. naja wir haben dann beschlossen, dass wir mal 2-4 wochen abwarten und er in der zeit nicht kommt, bis sich alles einpendelt.
nach vier wochen gingen wir es dann wieder an. ich sprach auch mit der kinderärztin , die mir riet erstmal wieder dabei zu bleiben, bis lilly sich an ihn gewöhnt. naja, das geht jetzt aber 8 monate und sie mag ihn immer noch nicht
zwischenzeitlich war ich beim kinderpsychologen mit ihr(hatte aber vorallem andere gründe) und hab auch mit ihm überlegt, wie man es angehen könnte. aber alles hat nichts geholfen.
sie mag ihn einfach nicht. es fängt schon an, wenn er zu uns kommt, normalerweise freut lilly sich riiiieseig wenn es klingelt und ist immer ganz gespannt wer da jetzt kommt, ALLE wirklich alle bekommen ein lächeln von ihr und sie hüpft auf meinem arm richtig vor freude, sogar der postman, bei papa fehlanzeige.
ich kann wenn ihr papa da ist den raum nicht verlassen, sie weint dann meist, wenn aber freunde von mir da sind, alles kein problem.

solangsam ist es echt nicht mehr schön und unsere letzte hoffnung ist ein urlaub im juni, da hat sie den papa dann 5 tage lang non stop um sich. wir versprechen uns echt viel davon, aber ich frag mich schon seit tagen, was ich noch machen könnte, wie ich lilly da irgendwie helfen kann.
gleich vorweg, an meiner vermeindlich negativen einstellung zu ihrem vater kanns nicht liegen, dass ist ja immer so das erste was man hört, aber davon kann man hier echt nicht sprechen.
ich mein, son bisschen kann ich mir diese "antisympathie " von lilly verstehen, denn ihr vater beachten ihre grenzen üüüberhaupt nicht. wenn sie gerade ins spiel vertieft ist, reißt er sie hoch und will kuscheln, lilly weint.
lilly weint weil sie sich wehgetan hat, er nimmt sie und fängt an durch die wohnung zu tanzen und zu quitschen, da hilft es nicht ihm zu sagen das sie da so gaaar nicht drauf steht , ach da gibt es noch mehr beispiele...leider.
er hat einfach kein händchen für sie, aber wie kann man das ändern??mehr als 3 mal die woche kann und will er nicht kommen, länger als 4 stunden geht auch nicht...!!
ich brauche tipps, oder erfahrungsberichte obs bei einigen auch so war, wann hat es sich gebessert??
puh sry für den langen text, aber ich denke das erklärt die situation am besten.

lg rieselchen mit lilly 13 monate

Mehr lesen

21. April 2012 um 15:50

Mein Mann hat unseren Sohn das erste Lebensjahr fast GAR NICHT gesehen
weil er im Einsatz war, trotzdem ist unser Sohn total vernarrt und en Papa, an der Frequenz des Sehens liegt es also nicht, der Vater kling, als muesste er dem Kind und seinen Bedürfnissen gegenüber einfach sensibler sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2012 um 0:46


oh giraffe, das hat mich gerade echt gerührt und deine tipps werd ich direkt morgen mal ausprobieren.
leider ist ihr vater auch schnell eingeschnappt, bzw fehlt ihm einfach die fähigkeit zu reflektieren und dann auch umzudenken...und ich möchte ihn auch nicht immer nur kritisieren, deswegen hab ich mir schon angewöhnt oft etwas zu sagen, wenn er was gut macht...oder erst was gutes und dann die negativen dinge..so richtig pädagogisch korrekt

nowa: ja im grunde hast du da schon recht,er müsste es selber einsehen, aber er ist eigentlich ein guter vater und ich will das lilly das auch so sieht

@karsina: ich glaub wirklich nicht das es daran liegt...denn inzwiscehn bin ich tiefen entspannt wenn er kommt, das ist alltag. am anfang war das sicher anders, aber unser verhältniss ist mit der zeit immer besser geworden.

@candy: hmm, also ist wirklich seit der ...hmm4-5 lebendwoche so zu ihm, es ist zwar etwas besser geworden, aber eben nicht wirklich gut.
wir sind oft unterwegs mit ihr, sonntags ab und an auf flohmärkten, oder bei gutem wetter eis essen, im zoo,einkaufen...also wirklich viel weg, weil ich immer denke, wenn wir tolle sachen unternehmen, dann verknüpft sie das tolle gefühl mit papa...naja klappt halt so semi gut
was auch auffältt, am anfang dachten wir auch dass es daran liegt, dass er ein mann ist, aber pustekuchen, mit männlcihen freunden von mir kuschelt sie sogar , diese kleine herzensbrecherin

@boosin: ach ja die zeit...vermutlich hast du recht und ich bin zu ungeduldig, aber es wäre so toll, wenn es mit den beiden klappen würde. naja, hab ja geschrieben, dass er sie mal hat schreien lassen, danach hat sie 4!!!! stunden geschlafen, weil sie so ko war sie hat genau 4-5 mal in 13 monaten 4 stunden geschlafen....mehr muss man nicht sagen!!
er wollte es sich einfach beweisen, dass er es kann und hat mich deswegen nicht gerufen
ob es das ist,,,keine ahnung...aber möglich wäre es...manno.

@moccha: wow,das ist ja klasse das er da gar nicht fremdelt oder so, so würde ich mir das auch wünschen....!!!

@rsk: ich bin selber ein scheidungskind und meine eltern HASSEN sich und haben es uns auch immer gezeigt...das will ich nicht für mein kind. wenn ich aber die erfahrung in der kindheit nicht gemacht hätte, würde ich vllt ganz naders handeln.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2012 um 12:48

.....
wow, mandel danke schön!!!
ich glaub du hast mit ganzen vielemn sachen den nagel auf den kopf getroffen.
nur ein, also alleine mit ihm ist sie seit diesem "schrei-vorfall" nie mehr gewesen, erstmal weil mein vertrauen weg war und späöter einfach weil sie es nicht mitmacht. ihr papa war dann oft der meinung, dass sie dadurch muss, doch der kinderpsychologe und natürlich ich auch sind der meinung das eben negative momente verhindert werden müssen, das ist natürlich wieder blöd für ihn, weil er selber diesen druck hat, wenn sie weint,dann muss er sie entweder ganz schnell beruhigen,oder ich "nehm lilly weg".

mit dem spielzeug ist eine super idee, das werden wir direkt mal versuchen. indirekt haben wir das schon, aber das hat sich mehr eingeschlichen, als dass es geplant war. sie liebt die tasche von seiner kamera und kann sich gefühlte stunden damit beschäftigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2012 um 12:54
In Antwort auf rieselchen

.....
wow, mandel danke schön!!!
ich glaub du hast mit ganzen vielemn sachen den nagel auf den kopf getroffen.
nur ein, also alleine mit ihm ist sie seit diesem "schrei-vorfall" nie mehr gewesen, erstmal weil mein vertrauen weg war und späöter einfach weil sie es nicht mitmacht. ihr papa war dann oft der meinung, dass sie dadurch muss, doch der kinderpsychologe und natürlich ich auch sind der meinung das eben negative momente verhindert werden müssen, das ist natürlich wieder blöd für ihn, weil er selber diesen druck hat, wenn sie weint,dann muss er sie entweder ganz schnell beruhigen,oder ich "nehm lilly weg".

mit dem spielzeug ist eine super idee, das werden wir direkt mal versuchen. indirekt haben wir das schon, aber das hat sich mehr eingeschlichen, als dass es geplant war. sie liebt die tasche von seiner kamera und kann sich gefühlte stunden damit beschäftigen


mensch, ich war doch noch gar nicht fertig.

ich werd ihrem papa glaub ich mal diese beiträge hier zeigen, vllt hat es nochmal ne ganz andere wirkung asuf ihn, als wenn ich mit ihm rede.
er hat zwar seine eigenheiten, ist aber wirklich liebevoll zu ihr und ich kann mich da wirklich glücklich schätzen so einen papa für meine maus zu haben, früher oder später wirtd sie es definitiv zu schätzen wissen. es wäre halt nur wirklich toll, wenn ich mal zeit fpr mich hätte,da ich bald eine ausbildung anfange und dann eigentlich darauf angewiesen bin, dass er mich unterstützen kann, aber mal abwarten, bis dahin vergeht ja noch etwas zeit.

bei meiner mutter bleibt sie so 2-3 mal die woche für ungefähr 30-45 minuten, weil ich in der zeit immer beim arzt bin. das klappt bis jetzt richtig gut, sie ist dann in der wohnung meiner mutter, die sie aber auch kennt, weil wir fast hjeden tag einmal kurz vorbeischauen, also auch ein ganz anderes verhältniss als zum papa, da es eben alltag ist die oma zu sehen.

sonst ist es so, dass sie in meiner wohnung mal 10 minuten alleine ist, wenn ich auf toilette bin oder in der küche, da spielt sie dann auch ganz toll mit freunden von mir.

ich danke dir wirklich für deine tolle antwort, ich glaub ich daraus eine menge mitnehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen