Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Och nee taufe und soo viele fragen

8. Juni 2011 um 22:10 Letzte Antwort: 9. Juni 2011 um 14:33

Huhu
Alsoo mein kleiner ist jetzt schon 6 Monate alt. Aber ich hab mich endlicb dazu entschlossen ihn taufen zu lassen

Naja also dann fang ich mal an mit meinen Fragen
Ich bin katholisch, der Kindsvater evangelisch. Kind soll katholisch getauft werden. Wie viele Paten muss man haben/ welche Konfession müssen die haben
Wen kann man als Paten nehmen? Also ist das egal? Zb Freundin, Schwester, Oma, Tante oder so
Muss ich einfach beim Pfarramt anrufen und nen Gesprächstermin vereinbaren


Wär nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte ... Ich verzweifle mit dieser Taufe

Danke schonmal

LG Steffi mit klein Lennard

Mehr lesen

8. Juni 2011 um 22:18

Ah okay
Danke Candy
Naja dann werd ich da wohl mal anrufen, die werden mir das ja sagen können wie das hier in der Region ist mit Den Paten

Gefällt mir

8. Juni 2011 um 22:56

Pfarramt kann dir gut weiterhelfen
hallo,

zu deinen fragen:
- die paten müssen bei der katholischen taufe ebenfalls katholisch sein und mind. die kommunion empfangen haben (bei uns mussten auch beide die firmung erhalten haben), zudem dürfen sie nicht ausgetreten sein (aber dann wären sie ja auch nicht mehr katholisch)
- es kann jeder pate werden (voraussetzung s.o. katholisch, mind. kommunion / ggf. firmung, kein kirchenaustritt), den du benennst, egal ob einer aus der familie oder aus dem freundeskreis
- anzahl der paten: mind. 1 in der regel sind es 2 paten, es gibt bei uns im bekanntenkreis aber auch mal 3 paten (2x familienmitglied, 1x freundeskreis)

ich würde auf jeden fall im pfarramt / pfarrbüro anrufen. sie können die a) einen termin vorschlagen bzw. deinen bestätigen und dir b) bei allen weiteren fragen (z.b. zum ablauf (lesung, ansprache, fürbitten, spendung der taufe, ausdeutende riten wie chrisam öl, effata-ritus, taufkleid, ...) liedern, ggf. blumenschmuck, taufspruch etc.) weiterhelfen

keine panik, hört sich auf den ersten blick nach sehr viel an. aber es macht spaß alles vorzubereiten! meistens bieten die pfarrbüros auch ein taufgespräch an, das meistens der spätere pfarrer / diakon leitet. das ist ungezwungen, man kann fragen stellen, man erhält bestenfalls eine liste mit dingen, die man beachten sollte / kann, mit hinweisen zu bibeltextstellen, taufsprüchen etc. aber das findet man auch gut im internet. dort kannst du auch mal googeln, wie so ein taufheft (begleitheft zum gottesdienst) aufgebaut ist, wie du es gestalten möchtest etc.

hier ein paar hoffentlich hilfreiche links:

kirchenlieder
http://www.dpsg-materborn.de/songbook.php?cat=1

taufkerzen
http://www.hochzeit-taufe-erstkommunion.de/taufe1.html

viele gute tipps rund ums thema taufe (www.taufoase.de)
http://www.taufoase.de/taufe_infos/katholische-taufe-ablauf-gestaltungsmoeglichkeiten/


viel spaß beim vorbereiten! genieß die feier!
lg, incywincyspider

Gefällt mir

9. Juni 2011 um 11:14

Hätt da noch ne kleine (doofe) frage
Ersmal danke für eure Antworten, ihr habt mir wirklich weiter geholfen

Aber muss ich denn die ganze Familie einladen
Dann bin ich nach der Taufe ja arm Bei soo einer großen Familie
Oder reicht es wenn meine Eltern, die Eltern des Kindsvaters und meine Großeltern kommen Und vllt noch meine Paten
Oder sind die anderen dann beleidigt Denn zu einigen von meinen Tanten hab ich recht guten Kontakt und die interessieren sich auch für den kleinen ... Ach mensch aber ich kann doch nich alle einladen

LG Steffi (die viel zu viele Verwandte hat )

Gefällt mir

9. Juni 2011 um 13:27

Hallo
also wir haben am sonntag getauft katholisch wir haben zwei paten für unsren kleinen sein bruder und meine schwester meine schwseter ist ev ich auch mein man is kht und sein bruder auch meine schwster dürfte zweitpate sein aber nciht erste weil sie ev ist naja igal erste zweite hauptsache pate sonst melde dich bei pfarramt machts den termin der sagt die was man darf was nicht und wie es abläuft

lg nadja &david morgen 4 monate

Gefällt mir

9. Juni 2011 um 14:33

Hi
danke für deinen thread, stehe vor ähnlichem problem.

möchte auch nicht so viele einladen.

wahrsch. nur die großeltern des papis, unsere geschwister und die paten unseres kleinen bzw. sind das geschwister von uns. Ansonsten, Uromas gibt es keine mehr und mit Onkels und Tanten wenn wir anfangen, wird es eine riesen gesellschaft...würd ich eigentl.lieber weg lassen. muss aber noch mal mit meinem schatz reden.

glg

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers