Forum / Mein Baby

Oh nein.. bitte nicht jetz..! Mädels bitte beruhigt mich

Letzte Nachricht: 7. September 2014 um 23:21
M
mamie_12727191
06.09.14 um 13:55

Hallo Mädels

Ich glaub nun habe ich ein kräftiges Problem!
Wir hibbeln war Grade mal der erste üz ss frühstest
Sagte negativ
Ich werd krank eitrige bronchitis habe 7 tage Unmengen
An parazetamol und ibuflam 600 zu mir genommen
Genauso wie capval tropfen und 2 verschiedene Antibiotika
Heute ist tag 8 wo ich kein fieber senken muss es hält
Sich auf 38
So nun zu meinem Problem heute habe ich mal gemerkt das ich seit Montag überfällig bin ich hatte einfach kein Kopf für..
Was mach ich jetz wenn ich wirklich ss bin? Das hat dem Kind doch sicherlich geschadet
Ich muss die medis weiter nehmen

LG sumsumm

Mehr lesen

A
an0N_1252495699z
06.09.14 um 13:59

Mach
doch erst mal nen Test....

Gefällt mir

A
an0N_1234049599z
06.09.14 um 15:10

Frühtest war ja negativ
Wenn ich das richtig verstehe und du bist seit Montag schon überfällig, da tipp ich auch eher darauf das sich der Zyklus wegen krank sein einfach verschiebt, das kann dann ja mal vorkommen...

Gefällt mir

J
jakoba_600835
06.09.14 um 16:09

Selbst wenn
am Anfang gilt das alles oder nichts Prinzip.

ALs ich noch nichts von meiner SS wusste (wir hatten es ja nicht geplant), hab ich auch noch Wein getrunken so 1-2 mal die Woche. Meiner Kleinen gehts gut

LG

Gefällt mir

L
lianne_12850090
06.09.14 um 16:33

Manche,
Medikamente machen Unfruchtbar auf zeit.. dh. deine Mens kann sich auch einfach durch die Krankheit verschieben....
Hatte ich sehr oft in den hibbel jahren.

Gefällt mir

M
mamie_12727191
06.09.14 um 16:33

Sorry das ich so Panik geschoben
Habe... Das war irgendwie Kurzschluss
Ich werde morgen früh Nen test machen...

Gefällt mir

A
azami_12639094
06.09.14 um 17:05

Hallo,
Deine Periode könnte sich auch durchaus verschoben haben aufgrund deiner Krankheit.

Sollte dies nicht der Fall sein und wirklich eine Schwangerschaft eingetreten sein erstmal ruhig bleiben.
Nicht alle Medikamente sind zwangsläufig kontraindiziert in der Schwangerschaft. Desweiteren stellt sich die Frage, ob und inwieweit sie überhaupt Einfluss auf den Embryo genommen haben. Die Schwangerschaft befände sich zudem noch in einem relativ frühen Stadium. Sollte der Embryo irreperabel geschädigt sein, kommt es häufig zu einem Abgang.
Mach einen Test. Fällt dieser positiv aus, kontaktiere deinen Frauenarzt und schildere die Situation. Evenutell werden dann, wenn du noch weiterhin Medikamente nehmen musst, schwangerschaftstaugliche Antiobiotika zur Weiterbehandlung verordnet. Der Frauenarzt kann das alles am besten beurteilen.

Aber erstmal nicht die Pferde scheu machen.

Ich habe unwissentlich ein kontraindizierten Antibiotika in der Frühschwangerschaft nehmen müssen. Gott sei dank wurde das Kind dadurch nicht geschädigt. Ich kann deine Sorgen gut verstehen. Aber häufig lösen sie sich nach einem klärenden Gespräch mit dem Frauenarzt in Luft auf- wenn du überhaupt schwanger bist.

LG

Gefällt mir

F
frode_12745209
06.09.14 um 18:07

Eine echt fiese antwort!
Warst nicht du die die neulich getreten wurde und blutungen hatte?

Hätte man da nicht auch sagen können alles oder nichts..mach dir keine gedanken über umgelegte eier?!?

Unüberlegte antwort, echt!!!

Gefällt mir

heuel1
heuel1
06.09.14 um 19:28
In Antwort auf azami_12639094

Hallo,
Deine Periode könnte sich auch durchaus verschoben haben aufgrund deiner Krankheit.

Sollte dies nicht der Fall sein und wirklich eine Schwangerschaft eingetreten sein erstmal ruhig bleiben.
Nicht alle Medikamente sind zwangsläufig kontraindiziert in der Schwangerschaft. Desweiteren stellt sich die Frage, ob und inwieweit sie überhaupt Einfluss auf den Embryo genommen haben. Die Schwangerschaft befände sich zudem noch in einem relativ frühen Stadium. Sollte der Embryo irreperabel geschädigt sein, kommt es häufig zu einem Abgang.
Mach einen Test. Fällt dieser positiv aus, kontaktiere deinen Frauenarzt und schildere die Situation. Evenutell werden dann, wenn du noch weiterhin Medikamente nehmen musst, schwangerschaftstaugliche Antiobiotika zur Weiterbehandlung verordnet. Der Frauenarzt kann das alles am besten beurteilen.

Aber erstmal nicht die Pferde scheu machen.

Ich habe unwissentlich ein kontraindizierten Antibiotika in der Frühschwangerschaft nehmen müssen. Gott sei dank wurde das Kind dadurch nicht geschädigt. Ich kann deine Sorgen gut verstehen. Aber häufig lösen sie sich nach einem klärenden Gespräch mit dem Frauenarzt in Luft auf- wenn du überhaupt schwanger bist.

LG

Sollte es so sein
gilt, wie schon erwähnt, alles oder nichts.
sprich mit deinem FA und dann wird womöglich engmaschiger kontrolliert.
versuch dich nicht wuschig zu machen.

sicherlich hat sich dein Körper eine pause gegönnt.

Gefällt mir

vanessaworth
vanessaworth
06.09.14 um 20:53

Ich meine gehört zu haben,
dass im Frühstadium, wenn der Embryo noch einen Dottersack hat und noch keine Plazenta entstanden ist, dieser autark ist. Bedeutet, dass es keinen Austausch gibt und noch keine Wirt-Situation existiert, mit der du deinem Kind bisher hättest schaden können.

Ich bin mir da aber nicht sicher, werfe das Argument, was mir logisch erscheint, einfach mal in den Raum.

Gefällt mir

S
sibel_12827334
06.09.14 um 21:09

Naja,also mal ehrlich...
mit aktivem Kinderwunsch bin ich doch Grundsätzlich erstmal vorsichtig bei dem was ich einnehme,oder etwa nicht?

Ist doch genauso wie die Aussage "ich höre erst mit rauchen und Alkohol auf wenn ich schwanger bin".
Dann bitte darf man sich aber auch nicht verrückt machen wenn man schwanger sein könnte und das erstmal noch nicht weiß oder ein Frühtest negativ war.

Vorsicht ist meiner Meinung nach ab Kinderwunsch bzw.Hibbelbeginn angesagt.







Gefällt mir

M
miyako_12556652
06.09.14 um 21:49

Da muss ich mal was erzählen
in meinem ersten UZ wurde ich ziemlich krank und hatte sehr hohes Fieber. Ich musste zum Arzt und der fragte mich, ob ich ggfs schwanger sei ( wegen ... . ich sagte dann erstmal, dass es schon gut sein könnte. Er fragte wie weit ich denn eventuell sei. Darauf erklärte ich ihm, dass ich vll seit 3-4 Tagen schwanger sei ( meinte damit 3-4 Tage nach ES). Meine Periode ist ja noch nicht einmal ausgeblieben. der Arzt musste wirklich lachen und mein Mann belächelte das mit. Ich wurde dann trotzdem mit Naturprodukten und Paracetamol behandelt. der Arzt meinte später auch noch zu mir, dass es ja meistens nicht im 1. ÜZ klappt, außerdem wäre das Fieber so hoch, dass ich mich eher auf die kommenden Monate konzentrieren sollte. Ein paar Tage später hielt ich einen positiven Test in der Hand. Habe mir auch viele Sorgen gemacht. Aber auch mir wurde das alles- oder- nichts- Prinzip erklärt. Hab mal überlegt, dem Arzt von der kleinen zu schreiben. War ein Arzt auf einem Urlaubsdampfer. Was ich sagen möchte: wenn man aufpasst, wird man auch schon mal belächelt. Passt man nicht mit den Medis auf, ist auch schlecht. naja. Wird schon alles gut gegangen sein. LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1255264399z
06.09.14 um 22:03

Huhu
Ch würde mir keine gedanken machen.
Als ich noch nicht wusste das ich schwanger war (an dem tag hätte ich meine periode bekommen sollen) war ich das erste mal in meinem leben stockbesoffen
Eine woche später war ich beim frauenarzt wegen einem posetiven test.
Sie erklärte mir das keine gefahr bestünde da sich mein baby zu dem zeit punkt noch nicht mit mir verbunden hatte
Und so war es auch, es ist alles gut und super gelaufen , null probleme

Gefällt mir

R
re_11976650
06.09.14 um 22:51

Ich wurde
Ungeplant schwanger. Wachte ich dem Zyklus auf einmal mit einer miesen zahnwurzelentzündung auf wegen meinem bescheuerten fehlbiss gleich 3 Zähne juhu...musste Antibiotika nehmen, würde mehrfach geröntgt (allerdings nur der Kopf) und bekam Schmerzmittel. Vorm röntgen wurde ich auch immer brav gefragt, ob ich schwanger sein könnte, was ich natürlich stets verneinte %-). Kurz danach nochmal Antibiotika, weil es im KieferKnochen noch ne Entzündung gab. Ich schätze mal, die erste Dosis Antibiotika könnte mir die Schwangerschaft eingebracht haben . Dabei haben wir extra zusätzlich verhütet (bzw. Hatte ich erstmal eh keinen Bock dank schmerzen). Aber in der nachtvor dem Antibiotika hatten wir Sex und da halt einfach so..wusstest ja noch nocnicht, dass ich bald Antibiotika wurde nehmen müssen. Und bekanntlich Überleben Spermien ja ne Weile ..Naja...was weiß ich, das war jedenfalls meine Erklärung der Schwangerschaft, sonst wusste ich echt nicht, wann es passiert sein sollte.aber ich schweife abwas ich sagen wollte, ich schätze mein ES war Ca. Bei der ersten Antibiotika Einnahme. Also war ich bei der zweiten Dosis, bei diversem Schmerzmittel und auch mehrmaligem röntgen bereits schwanger...:-\. Und nachdem es mir wieder gut ging war ich eimal feiern, auf einem Geburtstag und hatte selbst Geburtstag und habe bei allen Gelegenheiten Alkohol getrunken, wenn auch nicht in Massen, bis ich dann mal kapierte, dass ich schwanger bin...hatte ich tierischen schiss, dass das alles dem baby geschadet haben könnte, aber meine FÄ war da irgendwie ganz entspannt. Die meinte, dass das so ganz am Anfang meist noch nicht so der weltuntergang sei...und im schlimmsten Falle gelernt das "alles oder nichts" Prinzip. Wobei meine FA halt echt recht überzeugt war, dass da nichts passiert ist. Und Gott sei dank hatte sie recht . Also, mach dir keinen zu großen Kopf. Solltest du echt schwanger und nicht nur wegen krankheit und medis überfällig sein, dann sprich es bei deinem Arzt an, aber ich denke in der Regel übersteht der fötus sowas unbeschadet, wenn es gerade mal um den Zeitpunkt der Befruchtung herum geschieht.
LG, und viel Glück, knallhamster

Gefällt mir

K
kelcey_12500188
07.09.14 um 1:58


Mein 2 Kind war ungeplant und ich hatte, als ich noch nicht wusste dass ich schwanger war, eine ziemlich fiese Grippe.
hab ein haufen Aspirin, Ibu und Nasenspray verbraten.
Als ich es dann wusste hatte ich natürlich bammel.
Aber meine FA meinte dass besonders in der Frühschwangerschaft (leider) das Prinzip: Alles oder nichts läuft. D.h. wenn ich den Embrio ernsthaft durch die Medis geschädigt hätte, wäre die Frucht abgestoßen worden.
Das soll dir jetzt keine Angst machen! Sie meinte aber zusätzlich dass es sehr unwahrscheinlich ist sowas mit diesen Medis zu verursachen.
Mein Sohn ist kerngesund zur Welt gekommen! Ich wünsche dir viel Glück!

Gefällt mir

S
sibel_12827334
07.09.14 um 12:27

Wie kann man
"unvorsichtig" sein wenn man nicht weiß ob man schwanger ist?!?
Das kann auch bei einer eitrigen Bronchitis durchaus bei der Medikamentenwahl berücksichtigt werden.

Gefällt mir

waldmeisterin1
waldmeisterin1
07.09.14 um 12:47
In Antwort auf sibel_12827334

Wie kann man
"unvorsichtig" sein wenn man nicht weiß ob man schwanger ist?!?
Das kann auch bei einer eitrigen Bronchitis durchaus bei der Medikamentenwahl berücksichtigt werden.

Naja,
manche Leute warten ja recht lange, bis sich eine Schwangerschaft einstellt. Soll man dann monate- oder jahrelang auf jegliches verzichten, das in einer Einnistungsphase nicht so unbedingt angesagt wäre? Zumal man das bei akuten Erkrankungen nicht mal eben so aufschieben sollte?

Gefällt mir

M
mamie_12727191
07.09.14 um 19:42

So ihr lieben
Der test sagt eindeutig positiv nun morgen zum frauenarzt und hausarzt ich brauch ein schwangerenfreundliches aber starkes Antibiotika da ich mittlerweile eine Lungenentzündung habe hier. War heut morgen der Bereitschaftsarzt

Gefällt mir

R
raguel_11920731
07.09.14 um 19:45
In Antwort auf mamie_12727191

So ihr lieben
Der test sagt eindeutig positiv nun morgen zum frauenarzt und hausarzt ich brauch ein schwangerenfreundliches aber starkes Antibiotika da ich mittlerweile eine Lungenentzündung habe hier. War heut morgen der Bereitschaftsarzt


Herzlichen Glückwunsch =D

wir hibbeln grad in ÜZ 9

Gefällt mir

D
divya_12691182
07.09.14 um 20:13


alles gute zur Schwangerschaft, und gute Besserung

Gefällt mir

M
mamie_12727191
07.09.14 um 20:22

Danke euch <3
Wir freuen uns auch

Nun Penicillin nehme ich ja schon greift nur leider nicht... Muss also ein anderes her heute ist tag 9 und Temperatur war eben auf 38 wenigstens darf ich parazetamol

Gefällt mir

V
vera_12569117
07.09.14 um 22:43

Glückwunsch!
Ich hab schonmal gelesen, dass oft Schwangerschaften unter diesen Umständen entstehen, weil dann das Immunsystem anderweitig beschäftigt ist und sich das Baby besser einnisten kann.
War bei mir auch so.
Mach dir jetzt keine Gedanken und freu dich

Alles Liebe

Gefällt mir

heuel1
heuel1
07.09.14 um 23:21
In Antwort auf mamie_12727191

So ihr lieben
Der test sagt eindeutig positiv nun morgen zum frauenarzt und hausarzt ich brauch ein schwangerenfreundliches aber starkes Antibiotika da ich mittlerweile eine Lungenentzündung habe hier. War heut morgen der Bereitschaftsarzt

Herzlichen Glückwunsch!
und mach dir nicht zu sehr Gedanken!
es sollte so sein !
es wird sicher alles gut!
kugeln wir einfach zusammen

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers