Home / Forum / Mein Baby / Ohrloch stechen, wo und in welchem Alter

Ohrloch stechen, wo und in welchem Alter

15. September 2013 um 15:46

Mit welchem Alter habt ihr bei euren Kindern Ohrlöcher stechen lassen und wo habt ihr es machen lassen?

Mehr lesen

15. September 2013 um 15:57

Habe einen sohn
deshalb gar nicht...

Hätte ich eine Tochter, würde ich das erst wollen, wenn sie das wirklich frei entscheiden könnte! Es kann ja neben Schmerzen auch zu Entzündungen und Wundheilungsstörungen kommen. Halte deshalb nichts davon, Kleinkindern Ohrring stechen zu lassen... Achso, wenn, dann auch auf keinen Fall schießen.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 16:03
In Antwort auf orly_12253775

Habe einen sohn
deshalb gar nicht...

Hätte ich eine Tochter, würde ich das erst wollen, wenn sie das wirklich frei entscheiden könnte! Es kann ja neben Schmerzen auch zu Entzündungen und Wundheilungsstörungen kommen. Halte deshalb nichts davon, Kleinkindern Ohrring stechen zu lassen... Achso, wenn, dann auch auf keinen Fall schießen.
Liebe Grüße

Warum
Nicht schießen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 16:19
In Antwort auf yaron_12701173

Warum
Nicht schießen?


Schießen zerstört das Ohrgewebe und beim Stechen lassen, wird das Gewebe eher "verdrängt" und macht "nur" das Loch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 16:21
In Antwort auf mamamia2012


Schießen zerstört das Ohrgewebe und beim Stechen lassen, wird das Gewebe eher "verdrängt" und macht "nur" das Loch.

Und ps:
Meine Tochter bekommt frühestens Ohrringe, wenn sie es selbst entscheiden kann. D.h. sie weiß, dass es weh tut, dass es sich entzünden kann und dass man es sehr pflegen muss..
Bei Baby's und Kleinkindern finde ich es absolut unnötig und NICHT süß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 16:21
In Antwort auf orly_12253775

Habe einen sohn
deshalb gar nicht...

Hätte ich eine Tochter, würde ich das erst wollen, wenn sie das wirklich frei entscheiden könnte! Es kann ja neben Schmerzen auch zu Entzündungen und Wundheilungsstörungen kommen. Halte deshalb nichts davon, Kleinkindern Ohrring stechen zu lassen... Achso, wenn, dann auch auf keinen Fall schießen.
Liebe Grüße

Auf keinen fall schiessen
wie würdest du das sonst dann machen??
es ist besser im babyalter, gibt weniger probleme. meine tochter war beim ersten mal fast 5, sie wollte es unbedingt. ich hatte sie gewarnt, das es weh tun könnte... es tat weh und das 2. loch konnte man nur mit mühe stechen. ende vom lied, sie liess sich die dann nicht drehen und auch kein wundheilmittel drauf tun, hat sich dann entzündet und ich musste sie dann wieder raustun, was auch ein akt war, der sich über tage zog. irgendwann im schlaf hab ich sie dann rausgekriegt. das haben wir im ausland machen lassen, wo das völlig üblich ist, auch schon babys welche zu stechen.

vor ein paar wochen fing sie wieder damit an , sie wird jetzt 7, und wollte unbedingt welche... ich hab ihr natürlich wieder erklärt was dagegen spricht, aber sie versprach diesmal alles machen zu lassen.
ok das mit dem drehen und dem zeug drauftun klappte, aber da ihre ohrläppchen dick sind, haben sich diese gesundheitsohrringe regelrecht ins fleisch gebohrt und nach 2 wochen musste ich sie raustun, obwohl die ja mindestens 6 wochen drin bleiben sollen. wir haben ihr jetzt neue gekauft, keine stecker, sondern etwas lockere... weiss jetzt nicht wie die heissen, damit genug luft ans loch kommt... klappt momentan , ist soweit alles ok.
im nachhinein wäre es besser gewesen ihr welche als baby zu stechen, wurde bei meiner schwester und mir auch so gemacht und es gab keine probleme. in deutschland ist es wohl im babyalter nicht erlaubt, beim juwelier wurde uns gesagt erst ab 6 jahren machen die das...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 16:29
In Antwort auf ano100

Auf keinen fall schiessen
wie würdest du das sonst dann machen??
es ist besser im babyalter, gibt weniger probleme. meine tochter war beim ersten mal fast 5, sie wollte es unbedingt. ich hatte sie gewarnt, das es weh tun könnte... es tat weh und das 2. loch konnte man nur mit mühe stechen. ende vom lied, sie liess sich die dann nicht drehen und auch kein wundheilmittel drauf tun, hat sich dann entzündet und ich musste sie dann wieder raustun, was auch ein akt war, der sich über tage zog. irgendwann im schlaf hab ich sie dann rausgekriegt. das haben wir im ausland machen lassen, wo das völlig üblich ist, auch schon babys welche zu stechen.

vor ein paar wochen fing sie wieder damit an , sie wird jetzt 7, und wollte unbedingt welche... ich hab ihr natürlich wieder erklärt was dagegen spricht, aber sie versprach diesmal alles machen zu lassen.
ok das mit dem drehen und dem zeug drauftun klappte, aber da ihre ohrläppchen dick sind, haben sich diese gesundheitsohrringe regelrecht ins fleisch gebohrt und nach 2 wochen musste ich sie raustun, obwohl die ja mindestens 6 wochen drin bleiben sollen. wir haben ihr jetzt neue gekauft, keine stecker, sondern etwas lockere... weiss jetzt nicht wie die heissen, damit genug luft ans loch kommt... klappt momentan , ist soweit alles ok.
im nachhinein wäre es besser gewesen ihr welche als baby zu stechen, wurde bei meiner schwester und mir auch so gemacht und es gab keine probleme. in deutschland ist es wohl im babyalter nicht erlaubt, beim juwelier wurde uns gesagt erst ab 6 jahren machen die das...


Finde ich unmöglich diese Aussage.. "Besser noch im Babyalter"
Es ist nicht umsonst in Deutschland verboten und hast du mal daran gedacht, dass dein Baby vielleicht nie Ohrringe haben möchte? Du entscheidest es einfach über den Kopf des Baby's hinweg und es ist Körperverletzung!!!
Ja ich weiß, du hast es nicht im Babyalter machen lassen, aber hier gibt es trotzdem ein paar Mutti's, die das sooo süß finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 17:18
In Antwort auf mamamia2012


Finde ich unmöglich diese Aussage.. "Besser noch im Babyalter"
Es ist nicht umsonst in Deutschland verboten und hast du mal daran gedacht, dass dein Baby vielleicht nie Ohrringe haben möchte? Du entscheidest es einfach über den Kopf des Baby's hinweg und es ist Körperverletzung!!!
Ja ich weiß, du hast es nicht im Babyalter machen lassen, aber hier gibt es trotzdem ein paar Mutti's, die das sooo süß finden


ist ja gut supermutti, reg dich ab . du musst das ja nicht machen und auch sonst keiner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 17:27

Ich find auch so vieles nicht ok
und jetzt? doch es ist diese einstellung von so supermüttern , die andere für sowas verurteilen, als würden man sonst was mit dem kind anstellen. es sind nur ohrringe , ich hab noch von keinem kind gehört, das deswegen die ohren amputieren musste oder dran gestorben ist. wenn es wirklich schief geht, gibts höchstens ne infektion , die weder groß weh tut , noch sonst tragisch ist und nach paar tagen wieder abheilt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 17:29

Meine Tochter
wünscht sich schon über ein Jahr Ohrlöcher. Weil ich auch gegen das "schießen" bin hab ich mal beim Piercer nachgefragt. Der hat mir erklärt, dass es frühestens mit 12 oder 13 (weiß ich nicht mehr genau) erlaubt wäre - zumindest bei uns, kann sein, dass das Ortsabhängig unterschiedlich geregelt ist. Habs ihr so erklärt und es is ok für sie. Wenns aktuell ist werd ich mich auch noch wegen den Akkupunkturpunkten am Ohr informieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 17:44

Oh
Wei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 17:48

Meine Meinung: So früh wie möglich
Ich habe mit 2 Jahren Ohrringe bekommen und weiß davon überhaupt nichts mehr. Meine Mutter sagte aber, es sei für mich überhaupt nicht schlimm gewesen.

Später wäre ich bestimmt zu feige gewesen und jetzt kann ich mir mich ohne Ohrringe überhaupt nicht vorstellen.
Wusste garnicht, dass es in Deutschland so früh verboten ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 17:49

@Ano100
Höchstens eine Infektion??? Nachdem ich meine Ohrlöcher bekam, bildete sich hinter meinen Ohrläppchen ein Tumor! Ich musste an beiden Ohrläppchen 2 Mal operiert werden! Soviel zum Thema "höchstens ne Infektion"!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 17:49
In Antwort auf tragebaby

Oh
Wei.

Meinst du beim juwelier
sind das studierte mediziner oder was?
in der regel arbeiten da auch nur verkäufer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 17:55
In Antwort auf alanna_12719240

@Ano100
Höchstens eine Infektion??? Nachdem ich meine Ohrlöcher bekam, bildete sich hinter meinen Ohrläppchen ein Tumor! Ich musste an beiden Ohrläppchen 2 Mal operiert werden! Soviel zum Thema "höchstens ne Infektion"!!!

Sowas hör ich zum ersten mal
schlimm...
du hattest an beiden ohren tumore, hervorgerufen durch eine entzündung?? also wenn sich bei mir ein pickel entzündet , kann sich ein tumor bilden? hab momentan so ein problem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 18:01

Ich finde es schrecklich...
...wenn man das zu früh macht. Das sind doch keine kleinen modepüppchen,sondern Menschen die (irgendwann) n eigenen Willen haben.
Ich durfte erst mit 14 ohrlöcher,schminke und Nagellack. Meiner Meinung nach,perfekt!
So werde ich das bei meiner kleinen auch machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 18:06

Meine tochter darf
Ohrlöcher haben, wenn sie mich danach fragt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 18:11
In Antwort auf ano100

Meinst du beim juwelier
sind das studierte mediziner oder was?
in der regel arbeiten da auch nur verkäufer...

Meinst du jetzt mich damit?!
Ist doch völlig egal wo das gemacht wird. Von mir aus vom Papst persönlich. Das ist und bleibt Körperverletzung.
Außerdem ist das in Deutschland verboten. Stellt sich also schon die Frage in welchen zweifelhaften Lokalitäten ihr alle das habt machen lassen? !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 18:22
In Antwort auf tragebaby

Meinst du jetzt mich damit?!
Ist doch völlig egal wo das gemacht wird. Von mir aus vom Papst persönlich. Das ist und bleibt Körperverletzung.
Außerdem ist das in Deutschland verboten. Stellt sich also schon die Frage in welchen zweifelhaften Lokalitäten ihr alle das habt machen lassen? !

Ich weiss gar nicht ob es verboten ist
nur das es viele juweliere erst ab 6 jahren anbieten.
es werden ständig kinder misshandelt, missbraucht und vernachlässigt...laut polizeistatistik jedes 5. kind in deutschland. das ist körperverletzung, das gleichzusetzen find ich schon lächerlich... das hier gleich so ein fass aufgemacht wird wegen ohrlöchern

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 18:41

....
Meine Tochter hat vor 2 Wochen welche bekommen. Lag uns mit ihrem Wunsch seid Anfang des Jahres in den Ohren.
Sie wusste es tut weh.
Beim 1. Ohrloch hat sie geweint und wollte dann aber schnell das andere haben. Da war dann nix.
ach ja sie im Juni 3 Jahre alt geworden.
Hätte sie nicht gefragt bzw von sich aus den Wunsch geäussert hätte ich ihr keine machen lassen.
Warum unbedingt Ohrringe sie wollte keine Ahnung. Ich hab keine, mein Mann nicht sowohl die Omas und Opas nicht. In der Kita hat sie eine in der Gruppe sonst kaum Kinder mit Ohrringen
und sie findet sich toll und schön

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 18:58
In Antwort auf ano100


ist ja gut supermutti, reg dich ab . du musst das ja nicht machen und auch sonst keiner.


Erstmalbin ich keine Supermutti, sondern eine ganz normale Mama, die verantwortungsvoll mit ihrem Baby umgeht und es vor Gefahren schützt. Und ich finde es einfach unmöglich Baby's und Kleinkindern Ohrlöcher machen zu lassen. Warum muss ich einem Baby solchen Schmerzen aussetzen und auch den Gefahren von evtl Entzündungen usw..?? Verstehe ich einfach nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 19:02

Zur Einschulung ...
... hat der Papa ihr es geschenkt. Sie lag uns aber auch schon 1 Jahr davor in den Ohren damit.
Wir haben es beim Juwelier machen lassen - beide Ohren gleichzeitig.
Nichts entzündet und heute tauschen wir beide schon die Ohrringe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 19:18
In Antwort auf tanni74

Zur Einschulung ...
... hat der Papa ihr es geschenkt. Sie lag uns aber auch schon 1 Jahr davor in den Ohren damit.
Wir haben es beim Juwelier machen lassen - beide Ohren gleichzeitig.
Nichts entzündet und heute tauschen wir beide schon die Ohrringe


Find ich nen guten Zeitpunkt!
Hätt ich ne Tochter (wer weiß... vielleicht ist mein Ü-Ei ja ein Mädchen ) würde sie es auch erst dann bekommen und nur wenn sie selber danach fragt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 19:54

Beim Kinderarzt
Sie war damals etwas über 4 Jahre alt. Sie hat sich, seit sie 3 war, Ohrstecker gewünscht. Hat es bei den anderen Mädchen im Kindergarten gesehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2013 um 22:13

Mit 5 beim Schmuckgeschäft.
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wann kamen die Gitterstäbe ab bzw wurde das Gitterbett ersetzt
Von: yaron_12701173
neu
25. Februar 2014 um 16:59
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper