Home / Forum / Mein Baby / Oje schlampige bilinguale erziehung

Oje schlampige bilinguale erziehung

2. Januar 2012 um 9:02

Hallo,

Ich bin Deutsch-Spanierin, lebe seit 9 jahren auf Mallorca und habe jetzt eine 13 Monate alte Tochter
Ich hatte mir natürlich vorgenommen, sie auf Deutsch aufzuziehen, der Papa spanisch/ mallorquin.
Leider klappt das nicht so gut Ich habe hier eigtl keine deutschen Kontakte ( liegt halt daran, dass der typische MalleAussteiger hier einfach keine Freundschaft wert ist ), das bedeutet ich bin mit Mann und auch meiner Familie mütterlicherseits sprachlich voll integriert.
Ich spreche und schreibe zwar einwandfrei Deutsch, jedoch ist es shr schwer für mich, " den Schalter umzulegen". Ich muss mir jeden Satz, den ich zu meiner Tochter sage, wie eine Theaterrolle, vornehmen und eben bewusst deutsch reden. Klar, dass das oft daneben geht, schwupps haben wir mal wieder den ganzen Morgen doch nur spanisch geredet

Ich hab jetzt extra SatFernsehen, um deutsches Fernsehen zu empfangen , ich dachte
mir, das hilft mir viell...Aber wirklich besser ist es nicht. Meine Tochter hat mittlerweile ihr erstes Wort gesagt "Hola". Hmmm

Habt ihr Tipps oder Erfahrungen, dass es doch noch gut klappen kann? Ich will das eigtl ungern versauen

Mehr lesen

2. Januar 2012 um 9:20

Ich selber
bin zweisprachig aufgewaschen. Deutsch und Englisch. Mein Vater ist Kanadier, meine Mama Österreicherin, ich kann mich gut erinnern dass meine Mama mit mir nur deutsch gesprochen hat- mein Papa nur englisch.
Wir haben in beiden Ländern gelebt, die erste Zeit in Kanada, später dann in Österreich. Meine Mam hat mit meinen Dad deutsch gesprochen, er mit ihr englisch.
Ich weiß nicht ob dir das jetzt irgendwie weiterhilft
glg aus dem verschneiten Tirol, Kate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 9:31

Hmm
ich denke es ist einfach zur gewohnheit geworden spanisch zu sprechen und gewohnheiten zu ändern ist immer schwer

Meine mama kommt aus kolumbien und hat anfangs nur spanisch geredet mit uns aber irgendwann hat sich das deutsch eingeschlcihen und nun is mein spanisch naja nicht perfect!

ich kann mich zwar verständigen und wenn ich dort bin kann ich nach 1wo. auch wieder fließend sprechen, zwar mit n paar kleinen gramatikfehlern aber das ist nicht weiter schlimm

Trotzdem finde ich es schade das meine mama nicht weiter mit uns spanisch gesprochen hat

Warscheinlich wirds deinem kind später auch so gehen und deshalb rate ich dir mit ihr deutsch zu reden aber ich kenne das problem.

Ich möchte auch immer mit meiner kleinen spanisch reden und dann lande ich immer wieder im deutschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 13:20

Geb einfach nicht auf
und mach es immer weiter!musst am ball bleiben, und dann wird es zur gewohnheit das du mehr deutsch mit irh sprichst!!

ich spreche wenn ich allein mit meiner tochter zuhaus bin mittlerweile auch fats nur noch portugiesisch mit irh. am anfangw ars total schwer, weil ich sonst mit niemenadem mehr portugiesisch gesprochen ahbe hier. aber man gewöhnt sich dran, udn fidn es für michs elber auhc schön zus ehen das die sprache immer flüssiger rüber kommt. ich hab immer wieder mal wochen wo sich das deutsch doch wieder mehr einschleicht und ich mich mehr bemühen muss. aber ich merke da meine tochter jetzt mit 18 monaten schon beide sprachen spricht udn aversteht sowieso. das ist toll!!! ich denke mal du willst es diene3r tochter ja auch nicht "perfekt" beibringen...also ich möchte nur da meine tochter portugiesisch verstehen kann udn sich mit meiner familie dort unterhalten kann, so die alltäglichen dinge, und wenn sie später beruflich etwas mit fremdsprachen machen möchte kann sie es ja nocha ufbauen...aber dafür was ich möchte reicht mein weniges portugiesischw as ich mit irh spreche aus!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 13:29

Märchenbuch?
Ich hab jetzt nicht gelesen, was die anderen geschrieben haben.

Wie wäre es, wenn du dir ein deutsches Märchenbuch beschaffst und ihr die Märchen vorliest. Das müsste einfacher sein, als frei Deutsch zu sprechen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 14:45


leider ist das heue nicht mehr so...
Meine Mama und mein Dad haben sich vor längerer Zeit getrennt, sie wohnt wie ich Österreich und er ist zurück in Kanada.
glg,Kate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 15:58

Ich
Rede eigtl auch nur bis ca 15h deutsch, ab dann ist der Papa daheim und da geht dann bei mit eh nix mehr
Soll man aber neuerdings auch so machen, damit das Kind versteht, dass die Mama beides versteht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 18:17

Also
(Bilder)Bücher hab ich absichtlich nur in Deutsch!

Wiegesagt, ich strenge mich wirklich an, dran zu denken
Sie hat auch extra eine deutsche Patentante( wohnt in D., war aber schon 2x da) und einen deutschen Patenonkel( wohnt hier), morgends dudelt der deutsche Fernseher ( teilweise ohne Bild, nur zum Hören also)...

Es gibt hier ne deutsche Schule, aber von der bin ich leider garnicht überzeugt Die ist auch in Palma und somit ca 60km von hier weg...

Meine (spanische) Mama ( die damals eben nach D. ging) hatte übrigends das selbe Problem mit mir, ich habe aber trotzdem dann perfekt spanisch gesprochen/gelesen/geschrieben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 20:51

Keine Panik!
Hallo,

ich kann von meiner Erfahrung mit meinem 2,5jährigen Sohn berichten...

Ich lebe seit 1988 in Deutschland, bin hier auch voll integriert natürlich, aber geboren bin ich in Ungarn und das ist auch meine Muttersprache...

Wir haben es so geregelt, dass ich mit meinem Sohn Ungarisch rede, wenn wir UNTER UNS sind. Ist mein Mann oder andere Deutsch dabei, reden wir Deutsch. Sonst sprichen nur meine Eltern, die wir aber selten sehen, Ungarisch mit ihm...

Es klappt super, der Kleine versteht natürlich beide Sprachen, mittlerweile spricht er in beiden Sprachen etwa gleich viel - bisschen besser klappt es mit dem Deutschen...

Er vermischt die Sprachen ÜBERHAUPT nicht, kann sie eindeutig zuordnen.
Beispiel: Wenn ich aus Versehen nicht SOFORT auf Deutsch umschalte, sobald mein Mann den Raum betritt, werde ich böse angeschaut: "Papa auch da!".
Oder: Er hat zwei ungarische Kinderliederbücher bekommen. Hat sie dann meiner Schwiegermutter vorgelegt, die natürlich gesagt hat, dass sie das nicht singen kann. Darauf kam sofort sein Kommentar: Die andere Oma kanns - obwohl er das Buch NIE mit meiner Mutter angeschaut hat vorher! Er WEISS einfach, die anderen Oma kann halt Ungarisch. (Bei meiner Schwiegermutter hat er schon von vornherein gegrisnt, weil er eigentlich wusste, dass sie das sicher nicht kann!)

Versuch doch auch mit d3einem Kind dann Deutsch zu reden, wenn ihr unter euch seid, oder eben bei deiner Familie. Wichtig ist, dass ihr eine einigermaßen logische Trennung habt zwischen den beiden Sprachen!

LG und viel ERfolg!
Judit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 23:24

Also
Ich spreche bis ca 15h deutsch, dann kommt der Papa und wir reden dann spanisch oder mallorquin. Ich dachte mir halt, dass es irgendwie Sinn macht, dass sie mitbekommt, dass ich beides spreche( wie sie dann mal)

Heute hab ich ganz oft dran gedacht und nur ein paar Ausrutscher gehabt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2012 um 13:01
In Antwort auf vanessaworth

Also
Ich spreche bis ca 15h deutsch, dann kommt der Papa und wir reden dann spanisch oder mallorquin. Ich dachte mir halt, dass es irgendwie Sinn macht, dass sie mitbekommt, dass ich beides spreche( wie sie dann mal)

Heute hab ich ganz oft dran gedacht und nur ein paar Ausrutscher gehabt


Das klingt doch gut! Wie gesagt, bei uns läufts ähnlich und es KLAPPT super!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club