Home / Forum / Mein Baby / Omeprazol

Omeprazol

1. August 2013 um 21:10

Hallo Ihr,

Hat zufällig eine von euch während der Schwangerschaft Omeprazol gegen Sodbrennen genommen und ein gesundes Baby auf die Welt gebracht?

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen...

Mehr lesen

1. August 2013 um 21:20

Hier.
Ich habe in beiden Schwangerschaften Omeprazol genommen, in Absprache mit Frauenarzt und Internist.
Beide male gegen Ende der Schwangerschaft, so etwa die letzten 4 Wochen.

Meine Mädels sind kerngesund...
Wieso fragst Du? Hast du bedenken?

Ich mache mir allerdings so meine Gedanken, weil ich in der 1. SS ein HELLP Syndrom hatte (und dadurch KS) und auch bei der zweiten (spontanen) Geburt niedrige Thrombos festgestellt wurden.
So viel ich weiß kann Omeprazol entsprechende Blutbildveränderungen machen...

Außerdem konnte ich beide Kinder nicht Stillen. Da frage ich mich auch, ob das evtl. mit dem Omeprazol zusammen hängen kann...

Ich weiß nicht, ob ich es bei einer weiteren Schwangerschaft noch einmal nehmen würde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 21:34

Danke für deine antwort!
Ich nehme es jeden Tag, bin aber noch nicht schwanger... Ich habe eine nicht vollständig schließende Magenklappe.
Jetzt habe ich doch etwas bedenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 21:35
In Antwort auf agape_12709385

Hier.
Ich habe in beiden Schwangerschaften Omeprazol genommen, in Absprache mit Frauenarzt und Internist.
Beide male gegen Ende der Schwangerschaft, so etwa die letzten 4 Wochen.

Meine Mädels sind kerngesund...
Wieso fragst Du? Hast du bedenken?

Ich mache mir allerdings so meine Gedanken, weil ich in der 1. SS ein HELLP Syndrom hatte (und dadurch KS) und auch bei der zweiten (spontanen) Geburt niedrige Thrombos festgestellt wurden.
So viel ich weiß kann Omeprazol entsprechende Blutbildveränderungen machen...

Außerdem konnte ich beide Kinder nicht Stillen. Da frage ich mich auch, ob das evtl. mit dem Omeprazol zusammen hängen kann...

Ich weiß nicht, ob ich es bei einer weiteren Schwangerschaft noch einmal nehmen würde...

Ähm... achso
Ich hatte nicht "nur" Sodbrennen.
Bei der Großen (Schwangerschaft 2008) war Omeprazol auch noch verschreibungspflichtig und ich bekam es auf Rezept vom Internist.

Ich habe erst die phyikalsich und lokal wirkenden Medikamente wie Rennie, Gaviscon etc. ausgereizt, bevor ich zunächst Ranitidin (damals erste Wahl während der SS) und später Omeprazol bekommen habe.

Ich würde mir "nicht einfach so" Omeporazol aus der Apotheke holen und einwerfen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 21:39
In Antwort auf kaghio1

Danke für deine antwort!
Ich nehme es jeden Tag, bin aber noch nicht schwanger... Ich habe eine nicht vollständig schließende Magenklappe.
Jetzt habe ich doch etwas bedenken.

Ah, ok...
dann kannst du die Antwort ganz unten streichen

Laut embryotox.de ist Omeprazol Mittel der ersten Wahl. Und mit deiner Diagnose hast du ja kaum eine andere Wahl...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 21:57

Ja ich
Habe es in der Schwangerschaft im Krankenhaus bekommen, da ich durch das starke Sodbrennen von Anfang an, Blut erbrochen habe. Habe es aber nur eine Woche genommen... Mein Sohn ist gesund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 10:33

Danke
für eure Antworten!
Hätte echt große Probleme es nicht mehr zu nehmen! Schaffe gerade mal zwei Tage.

Im Internet liest man, dass man es eigentlich nicht nehmen sollte, aber es ist auch nicht erwiesen, dass es schädlich wäre. Meine FA meinte auch, dass die eigentlich dagegen ist, aber es geht in meinem Fall eigentlich nicht ohne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 10:38

Hey
habe auch Omeprazol genommen. Habe ein gesundes 3 Monate altes Mädchen. Habe auch hin und wieder wegen Migräne Dafalgan genommen. Sofern dir der Arzt sagt das es Okey ist würde ich es nehmen. Mein Gyno hat immer gesagt wenn es der Mutter schlecht geht geht es auch dem Baby im Bauch schlecht. also würde lieber schauen das es dir gut geht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 15:48

@ mignic
Dein Gyn hat Recht klingt gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 19:41

Ich durfte es nicht mal
während dem stillen nehmen und ihr dürft es /durftet es während der schwangerschaft nehmen..wie gemein..zwei ärzte hatten es mir verboten und ich musste es wegen 12 magen und 12fingerdarmgeschwüren nehmen bzw hätte es nehmen sollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 21:35

Hab es
auch die letzten 4 Wochen genommen, hatte ständig sodbrennen, nicht mal stilles Wasser ging... es wurde total schlimm und mein Sohn hat kaum noch zu genommen, deswegen habe ich es dann endlich mal verschrieben bekommen, er ist fast 6 Monate alt und kerngesund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 14:38

Panikmache!!!
Welche Qualifikation hat denn ein "Profi Arzt"?

Die Pharmakologen und Toxikologen der Berliner Charité haben dann wohl keine Ahnung?

...und übrigens... bei einer nicht schließenden Magenklappe Gaviscon zu empfehlen ist... hmmm.... nicht überzeugend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 14:40

Frage
Warum nimmt man Omep? Also ich weiß schon, wogegen es ist aber ich kenn als Mittel in der SS eher Rennie oder Magaldrat oder hilft Omep bei starkem Sodbrennen, wenn Rennie und Co. machtlos sind?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 14:46
In Antwort auf bastelbiene

Frage
Warum nimmt man Omep? Also ich weiß schon, wogegen es ist aber ich kenn als Mittel in der SS eher Rennie oder Magaldrat oder hilft Omep bei starkem Sodbrennen, wenn Rennie und Co. machtlos sind?

Ja,
bei Sodbrennen "im üblichen Maß" nimmt man Rennie und Co.
Diese Mittel wirken physikalisch und neutralisieren die (bereits gebildete) Magensäure.

Omeprazol, Pantoprazol etc. sind sog. Protonenpumpenhemmer und unterdrücken die Bildung von Magensäure.
Wirken also ganz anders...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 14:48

BabyCenter
na dann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 14:53
In Antwort auf agape_12709385

Ja,
bei Sodbrennen "im üblichen Maß" nimmt man Rennie und Co.
Diese Mittel wirken physikalisch und neutralisieren die (bereits gebildete) Magensäure.

Omeprazol, Pantoprazol etc. sind sog. Protonenpumpenhemmer und unterdrücken die Bildung von Magensäure.
Wirken also ganz anders...

Aaaaah.
Wieder was gelernt. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 15:02

Also wenn ich schon lese,
dass man sich in der Schwangerschaft gefälligst zusammenzureißen hat....ist das ein Wettbewerb, wer am meisten aushält? So ein Quark!!!

Und bei Embryotox arbeiten nur Klugscheißer? Ahja, du musst es ja wissen. Du solltest weniger reißerisch schreiben, so kann dich ja keiner ernst nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 15:03

BabyCenter
Ähm...die haben ne gute SS-App, aber bei Medi-Fragen richte ich mich doch lieber an meine FÄ oder Embryotox

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 15:33

Omeprazol
kenne ich nicht aber mir hat in der letzten Schwangerschaft und auch in dieser Schwangerschaft sogar noch mehr gaviscon advance geholfen.

Gerade abends ist es besonders schlimm und ohne das Zeug könnte ich nachts kein Auge zumachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2013 um 15:37

Och menno....
so ein durcheinander

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen