Home / Forum / Mein Baby / Osteopath;Dr. Koch

Osteopath;Dr. Koch

28. November 2007 um 10:52 Letzte Antwort: 29. November 2007 um 23:39

Waren jetzt 2 mal beim osteopathen mit unserer Kleinen (7 Wochen alt).Meiner Meinung nach hat es (bis jetzt jedenfalls)nichts gebracht.Die Kleine legt den Kopf auch nur nach rechts beim schlafen, hat schon ne Delle dort und kaum noch Haare.Hält ihren Kopf auch leicht schief.Lichtquellen,von links ansprechen,Spielzeug,etc haben wir auch schon alles probiert.hilft nix...Sie ist auch immer am nach hinten durchstrecken/überstrecken.Es scheint als kann sie sich nicht wirklich entspannen.Ist auch ständig am drücken(auch im Schlaf) und ächzen.
Ich weiß das ist nichts neues hier im Forum..aber ich hab da mal ne Frage zu diesem "berühmten" Dr. Koch:
Mein Osteopath meint dass "diese" Ärzte sozusagen den Halswirbel "einrenken" und jetzt kommts : man müsste vor der Behandlung einen Wisch unterschreiben, dass bei der Behandlung als Folge im schlimmsten Fall Hirnschäden auftreten oder der Tod des Babys eintreten kann!!!
Habe am 14.12. mir einen Termin bei Dr. Koch in Hamburg geben lassen,und weiß nun nicht,ob ich da noch hingehen soll...!Werde sowas jedenfalls nicht unterschreiben!...
Andererseits will ich meiner Kleinen ja auch helfen...
Was meint ihr dazu?
Wer hat Erfahrung mit Dr. Koch?

Danke euch
Simone mit Janina (heut genau 7 Wochen )

Mehr lesen

29. November 2007 um 23:39

...
hm.. also ich würde sowas nicht unterschreiben oder mir das genau erklären lassen dr. koch sagt mir nichts aber das klingt nach chiropraktischen behandlungsweisen und das ist für ein baby noch nicht gut denke ich. lass dich von ihm informieren was er da macht.. chiropraktische behandlungen sind viel weicher und eigentlich sehr effektiv
es gibt auch fachärzte für physiotherapie die es auch als physiotherapie abrechnen und du nichts zahlen musst
ich würde nochmal zu einem anderen osteopathen und deinen kiarzt auf physiotherapie ansprechen bobath oder reuther kann man schon gut mit den kleinen machen. das mit der lichtquelle und und sollte aber immer ein bestandteil bleiben... also unser kleiner hat auch einen schiefhals und anfänglich eine blockade der halswirbel gehabt... nach der osteophatischen behandlungen oh man und ich war oft da... hat der kleine viel geschlafen ewigkeiten... der arzt meinte dann merkt man dasdie therapie anschlägt! ich helfe dir gerne weiter wenn du noch fragen hast. wir gehen heute noch zu physio und trainieren was ich sehr gut finde und auch die blockaden sind weg trotzdem ist diese einseitigkeit noch vorhanden... aber eine deutliche besserung ist schon da. mit der zunehmenden beweglickeit wird es besser.
und denke immer daran das du dafür nichts kannst es ist nicht deine schuld das dein kleines solche probleme hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest