Home / Forum / Mein Baby / Ostern

Ostern

11. April um 17:57

Hallo! Ich bin gerade am überlegen, was der Osterhase dieses Jahr so bringen könnte. Eigentlich bin ich eher der Typ: kleines Nest mit bunten Eiern, Schokohase und eine Kleinigkeit. Meinem Sohn (5) hätte ich gerne ein Freundebuch gekauft. Die große (13) würde sich über ein aufblasbares Badetier (Flamingo - was sonst ;--) freuen. Wäre für mich auch ok. Jetzt ist es aber so, dass das Badetier von meinem Sohn letzte Saison kaputtgegangen ist....er würde für den Pfingsturlaub ein Neues bekommen. Was meint ihr: soll ich beiden eins kaufen und für die Große noch ein Buch, damits gerecht ist? Oder wirds zu viel? Ich bin grad so schrecklich unschlüssig 

Mehr lesen

11. April um 18:34

Ostern ist für mich kein Anlass, an dem auch noch Spielzeug geschenkt wird und ich finde die Entwicklung in diese Richtung auch nicht gerade förderlich für's Konsumdenken der Kinder.

Ich habe mehreren Familien, die wenig bis nichts haben, Osterdeko und Osternester für die Kinder geschenkt (oder gespendet, wie man es halt nennen will) und meine Kinder bekommen von mir nicht mal einen Schokohasen. Das erledigt die ganze Verwandtschaft, da kommen für 2 Kinder schon mal 8 Hasen zusammen.

3 LikesGefällt mir

11. April um 19:08
In Antwort auf mariapuenktchen

Hallo! Ich bin gerade am überlegen, was der Osterhase dieses Jahr so bringen könnte. Eigentlich bin ich eher der Typ: kleines Nest mit bunten Eiern, Schokohase und eine Kleinigkeit. Meinem Sohn (5) hätte ich gerne ein Freundebuch gekauft. Die große (13) würde sich über ein aufblasbares Badetier (Flamingo - was sonst ;--) freuen. Wäre für mich auch ok. Jetzt ist es aber so, dass das Badetier von meinem Sohn letzte Saison kaputtgegangen ist....er würde für den Pfingsturlaub ein Neues bekommen. Was meint ihr: soll ich beiden eins kaufen und für die Große noch ein Buch, damits gerecht ist? Oder wirds zu viel? Ich bin grad so schrecklich unschlüssig 

Das muss jeder selber wissen. Bei uns gibt's nur kleine Nester mit Schoki. Ich möchte Ostern nicht mit Geschenken verbinden und dahingehend eine Erwartungshaltung entstehen lassen.  Das Badetier, wenn er es eh braucht, würde ich persönlich daher später einfach so kaufen und schenken, unabhängig vom Osterfest.

3 LikesGefällt mir

11. April um 19:38

Bei uns gibt es keine Geschenke, wir "feiern" aber auch kein Ostern, weil völlig unchristlich. Schokolade gibts, klar. Sowas wie ein Buch oder ein Badetier gint es bei uns zwischendurch oder eben anlassbezogen wie bei euch zum Urlaub, Größere Geschenke eh nur zum Geburtstag.

1 LikesGefällt mir

11. April um 21:06

Für mich ist Ostern auch kein Anlass für Geschenke.

ABER
Ich habe von Bekannten ein grbauchtes aber noch total schönes Brettspiel weitergereicht bekommen und das bringt jetzt der Osterhase, weil es einfach total gut für den Sohn gerade passt. Sonst würde ich ihm das Spiel jetzt ohne Anlass so geben, aber weil gerade Ostern ist...

Beim Kleinen habe ich noch ein Buch länger schon hier liegen und das bringt jetzt auch der Osterhase.

Außerdem sind die Kinderbadezusätze gerade am aus werden und da packe ich auch ein paar schönere Badetabletten und Co noch in's Nest statt zu viel Süßen. Wäre auch etwas, das sie sonst so bekommen würden.

Sonst gibt es einige kleine Schokoeier, ein paar Quetschies und einen nicht zu großen Schokohasen. Für den Großen außerdem noch eine Packung Kinderkaugummi - ist dann sein erster.


Ergo: Ich halte mich nicht an meine eigenen Vorgaben, weil es sich so ergeben hat.

1 LikesGefällt mir

12. April um 7:29
In Antwort auf mariapuenktchen

Hallo! Ich bin gerade am überlegen, was der Osterhase dieses Jahr so bringen könnte. Eigentlich bin ich eher der Typ: kleines Nest mit bunten Eiern, Schokohase und eine Kleinigkeit. Meinem Sohn (5) hätte ich gerne ein Freundebuch gekauft. Die große (13) würde sich über ein aufblasbares Badetier (Flamingo - was sonst ;--) freuen. Wäre für mich auch ok. Jetzt ist es aber so, dass das Badetier von meinem Sohn letzte Saison kaputtgegangen ist....er würde für den Pfingsturlaub ein Neues bekommen. Was meint ihr: soll ich beiden eins kaufen und für die Große noch ein Buch, damits gerecht ist? Oder wirds zu viel? Ich bin grad so schrecklich unschlüssig 

Pfingsten ist ja noch ein bissel hin. Also ich würd der großen jetzt ein supi flamingoeinhornbadetier holen und dem kleinen dann zum Urlaub halt ein kleines. 

Von mir bekommt mein kind zu ostern süßkram und 2 bücher ins nest gelegt. 
Von ihrem vater gibt es neue skates. 
 

Gefällt mir

12. April um 18:20

Meine bekommen nur ein Osternest und als Zusatz ne kleine Packung Malstifte und ein kleines Matchboxauto. Mehr aber auch nicht. Oma und Opa kommen zu Besuch und bringen auch noch was mit. Bücher sind auch gern gesehen.
Vom Kindergarten gab es für jedes Kind (zwischen 3 und 5) ein kleines Osternest, ein Tütchen Selbstgebackenes und ein kleines Spielkistl. Das sind so kleine Kisten (aus Holz) mit mehreren Spielen und das kostet nur 2,88 Euro. Fand ich ne super Idee.

Ich würde die Badetiere einfach dann im Urlaub kaufen. Brauchen sie aktuell eh noch nicht.
 

Gefällt mir

12. April um 18:28

Ich habe 4 Kinder und bin schon zu Weihnachten und an den Geburtstagen meist ratlos was ich schenken soll. Deswegen gibt es zu Ostern nichts ausser Schokolade und Eier. 

Gefällt mir

12. April um 18:37

Meine Kinder bekommen Geschenke. Jeder sogar mehr als nur eins, dafür gibt es weniger Schokolade.
Warum wir das machen, weil wir das wollen und unsere Kinder gerne beschenken.
Und wie andere Eltern das mit ihren Kindern handhaben ist denen überlassen. Jeder macht es so wie er denkt.

6 LikesGefällt mir

14. April um 5:34

Bei uns gibts auch Geschenke, dafür von uns weniger Süßkram und am Ende sitzen wir trotzdem mit 12 schokohasen und 5kg Eiern da. 🙈

Dieses Jahr gibts Klamotten, die großen beiden haben sich gleiche tshirts gewünscht und da wir Mädchen und Buben Sachen brauchen, war das nicht so einfach und es gab was von Jak* *. Dann habe ich noch diverse Anziehsachen für jeden, bis auf die kleine, die bekommt nur 2, denn sie hat genug. Die große bekommt noch ein Malbuch für Kreidestifte. Der mittlere von paw Patrol pixie Bücher. 


Und ja klar würden sie die Kleidung auch so bekommen, aber meine Kinder freuen sich auch darüber. Zum Nikolaus haben sie einen Stapel Schlafanzüge und Pullis bekommen, die Freude war riesengroß. 

Gefällt mir

14. April um 10:35
In Antwort auf mariapuenktchen

Hallo! Ich bin gerade am überlegen, was der Osterhase dieses Jahr so bringen könnte. Eigentlich bin ich eher der Typ: kleines Nest mit bunten Eiern, Schokohase und eine Kleinigkeit. Meinem Sohn (5) hätte ich gerne ein Freundebuch gekauft. Die große (13) würde sich über ein aufblasbares Badetier (Flamingo - was sonst ;--) freuen. Wäre für mich auch ok. Jetzt ist es aber so, dass das Badetier von meinem Sohn letzte Saison kaputtgegangen ist....er würde für den Pfingsturlaub ein Neues bekommen. Was meint ihr: soll ich beiden eins kaufen und für die Große noch ein Buch, damits gerecht ist? Oder wirds zu viel? Ich bin grad so schrecklich unschlüssig 

Bei uns gibt es Hase und Eier es gibt auch zwei Bücher. Grund ist einfach dass die 2 Bücher Abschluss einer Buchreihe sind und ich nunmal nicht bis zu ihrem Geburtstag warten will um weiter zu lesen. Und wer was oder nicht an Ostern schenkt ist doch wirklich eigenes Ermessen. Lg

Gefällt mir

14. April um 11:49

Ja kenne ich.

" Das Wort “Ostern” kommt vom Namen “Ostara” (Osten) , so hieß die germanische Göttin des Frühlings, der Fruchtbarkeit und der Morgenröte. Zu Ehren dieser Göttin haben die Germanen im Frühling ein großes Fest ver
anstaltet. Deswegen heißt das erste große Fest im Frühling “Ostern”."

So hies es also schon bei den alten Germanen das große fest im Frühling, dies wurde dann später von den Christen übernommen und die Jesusgeschichte draus gemacht.

Und nu?

10 LikesGefällt mir

14. April um 12:00

Genau so.

1 LikesGefällt mir

14. April um 12:01
In Antwort auf cathi67

Bei uns gibt es Hase und Eier es gibt auch zwei Bücher. Grund ist einfach dass die 2 Bücher Abschluss einer Buchreihe sind und ich nunmal nicht bis zu ihrem Geburtstag warten will um weiter zu lesen. Und wer was oder nicht an Ostern schenkt ist doch wirklich eigenes Ermessen. Lg

Bei Büchern setzt bei mir sowieso der Verstand aus.

Die könnte es aus meiner Sicht zu jedem Anlass geben.

3 LikesGefällt mir

14. April um 12:04
In Antwort auf kreuzunge

Bei Büchern setzt bei mir sowieso der Verstand aus.

Die könnte es aus meiner Sicht zu jedem Anlass geben.

Geht mir genauso 🤗 lg

Gefällt mir

14. April um 12:17
In Antwort auf mamavonbaby

Ja kenne ich.

" Das Wort “Ostern” kommt vom Namen “Ostara” (Osten) , so hieß die germanische Göttin des Frühlings, der Fruchtbarkeit und der Morgenröte. Zu Ehren dieser Göttin haben die Germanen im Frühling ein großes Fest ver
anstaltet. Deswegen heißt das erste große Fest im Frühling “Ostern”."

So hies es also schon bei den alten Germanen das große fest im Frühling, dies wurde dann später von den Christen übernommen und die Jesusgeschichte draus gemacht.

Und nu?

für mich ist ostern auch kein christliches fest... zumal ich eh nix mit der kirche am hut habe. für mich ist es der anfang von einem neunen jahr... frühling, wärme, sonne. neues leben. das feier ich. ob da irgendwer irgendwann irgendwo angeblich auferstanden ist, hat für mich keine relevanz. 

4 LikesGefällt mir

14. April um 13:20

Also meine Tochter weiß, dass Jesus den Osterhasen nur besiegen konnte, indem er ihn mit bunten Eiern bewarf. Finde es auch unmöglich, dass die Jugend von heute diese Geschichte nicht mehr kennt und Ostern nur noch mit Geschenken in Verbindung bringt!!1!

8 LikesGefällt mir

14. April um 14:53

Muss man das als unreligiöser Mensch? Mein Junior ist noch nicht mal getauft und hat einw heberäischen Namen. Vielleicht feier ich ja mit ihm den Ramadan oder das Zuckerfest... und wenn wir schon dabei sind auch das Laubhüttenfest und Mutter- und Vatertag sowieso...
Lass doch die Leute feiern wie und was sie mögen! Zum Glück (!!!) sind wir von der Verwebung von Kirche, Staat und Privatleben mittlerweile meilenweit entfernt!

5 LikesGefällt mir

14. April um 16:33

erstaunlich finde ich nur immer, dass, sobald man den kindern an solchen festen geschenke macht, oder an weihnachten mehr als die übliche forumspolizei-norm, davon ausgegangen wird, das man den (christlichen oder heidnischen) hintergrund nicht kennt oder diesen seinen kindern nicht vermittelt.
für wie blöd haltet ihr uns eigentlich? das eine schließt das andere in keiner form aus.
und selbst wenn, geht es niemanden etwas an.
für mich ist das ganze immer so ne rumheuchelei.

8 LikesGefällt mir

14. April um 17:03

Keine Sorge. Ich bringe meinen Kindern bei was ich für richtig halte. (bzw. einen Vater haben sie ja auch, der trägt hier auch seinen Teil bei).

Du deinen ( ach ich vergesse immer, das du nie welche haben willst), aber falls doch mal, dann bringst du denen halt bei was du für richtig hälst.

3 LikesGefällt mir

14. April um 17:59

Kannst du ja bei deinen Kindern besser machen.

2 LikesGefällt mir

14. April um 20:04

Mach das doch ehrenamtlich für die armen Kinder hier an deinem halben Feiertag nächsten Freitag... Ö ist da sowieso sehr bigott unterwegs... aber jedem das Seine!

Gefällt mir

15. April um 0:16

Kann ich mir das "was" denn aussuchen?
🤔 Also, zur Wahl stehen:
🐛 Frühling
👣 Die Befreiung der Israeliten
🧟 Jesu Auferstehung
🐣 Osterhases und Hennes drölfzigster Hochzeitstag 

Wählen Sie jetzt, wählen Sie weise und vor allem, gehen Sie dann nicht Mitmenschen auf den Sack, die vielleicht, oder auch nicht eine andere Wahl getroffen haben. 😬

11 LikesGefällt mir

15. April um 0:28

Ach ja, meine kriegen übrigens Deko Firlefanz, weil wir grade die Kinderzimmer umdekoriert haben und das da gut zu passt. 
Und ein Kochbuch.
Nur so. Weil Frühling ist. 

1 LikesGefällt mir

15. April um 13:54

Ich finde es eher ehrlich, wenn man nicht gläubig ist sich den weltlichen Genüssen hinzugeben.

Da würde mich schon eher verwundern, wenn man gläubig ist, was vom Osterhasen(heidnisch hoch 10!) erzählt und materielles Gedöns macht.
Wobei für mich das sogar ok ist, denn jeder soll machen, was er glaubt.

Dennoch, wenn du so denkst, sollte ein Gläubiger in die Kirchen gehen und beten, statt zu feiern und das weltliche Feiern den Heiden überlassen.

2 LikesGefällt mir

15. April um 14:32
In Antwort auf mariapuenktchen

Hallo! Ich bin gerade am überlegen, was der Osterhase dieses Jahr so bringen könnte. Eigentlich bin ich eher der Typ: kleines Nest mit bunten Eiern, Schokohase und eine Kleinigkeit. Meinem Sohn (5) hätte ich gerne ein Freundebuch gekauft. Die große (13) würde sich über ein aufblasbares Badetier (Flamingo - was sonst ;--) freuen. Wäre für mich auch ok. Jetzt ist es aber so, dass das Badetier von meinem Sohn letzte Saison kaputtgegangen ist....er würde für den Pfingsturlaub ein Neues bekommen. Was meint ihr: soll ich beiden eins kaufen und für die Große noch ein Buch, damits gerecht ist? Oder wirds zu viel? Ich bin grad so schrecklich unschlüssig 

Wir feiern Ostern, weil da Brian gekreuzigt wurde. Weil er der VVJ angehört hat.

7 LikesGefällt mir

15. April um 17:12

Wieso das denn? Ist man nicht christlich wird man nunmal keine christlichen Werte vermitteln. Muss man auch nicht 

1 LikesGefällt mir

15. April um 17:21

Bewirf' mich doch mir Kies wenn's dir net passt.

1 LikesGefällt mir

15. April um 20:24



und hier des Osterhases böser Verwandter:

https://youtu.be/bReP5Wt9a-Y

1 LikesGefällt mir

16. April um 8:57

Unsere Tochter bekommt auch zu Ostern Geschenke. Sie ist am 25.12. geboren und hat somit schon Weihnachten und Geburtstag immer die Arschkarte. Da kann es auch zu Ostern mal noch etwas größeres geben.
Dieses Jahr wirds ein Puky Wutsch, ein Zusatzpack der Tip Tap Baby Tiere und einen Tonie für die Toniebox.
Wie wir das dann handhaben, wenn mal ein 2. Kind dazu kommt weiß ich heute noch nicht, werden wir dann sehen, auf jeden Fall wird kein Kind zu kurz kommen

1 LikesGefällt mir

16. April um 12:31

Ach ich vergaß, du bist ja jeden Sonntag in der Kirche, bereust all deine Sünden und führst auch sonst ein gottgefälliges Leben, inklusiv: Du sollst nicht falsch Zeugnis ablegen wider deinen Nächsten... Du gutes Wesen, du feiner Christ, der Himmel dir so sicher ist!

6 LikesGefällt mir

16. April um 12:32

Aber nur so unter uns Pastorentöchtern: Leckeres Essen und kleine Geschenke gibts hier auch zwischendurch, wann immer uns danach ist.... 😱

4 LikesGefällt mir

16. April um 12:34
In Antwort auf butterfliegenbeinchen

Ach ich vergaß, du bist ja jeden Sonntag in der Kirche, bereust all deine Sünden und führst auch sonst ein gottgefälliges Leben, inklusiv: Du sollst nicht falsch Zeugnis ablegen wider deinen Nächsten... Du gutes Wesen, du feiner Christ, der Himmel dir so sicher ist!

Na, das kann ja auch wieder nicht sein. Lebt Lana nicht in Sünde mit einem Mann?
Oder sind die beiden verheiratet? Wenn nicht, so etwas möchte ich meinen Kindern nicht zumuten müssen, dass sie sowas mitbekommen.

1 LikesGefällt mir

16. April um 12:35
In Antwort auf butterfliegenbeinchen

Aber nur so unter uns Pastorentöchtern: Leckeres Essen und kleine Geschenke gibts hier auch zwischendurch, wann immer uns danach ist.... 😱

Ich sag's ja: Rundum nur Epikureer!

Gefällt mir

16. April um 14:21

Es gibt da aber eben nicht nur eine Geschichte die da zu erzählen wäre je nachdem an was man überhaupt glaubt. Würde doch jetzt schon mehrfach erwähnt 

Gefällt mir

16. April um 21:15

Na mit Fähnchenkennst du dich ja aus, nicht wahr?!
Aber macht nix, ich werd meinem noch nicht 3-Jährigen nicht erzählen, dass es angeblich da mal jemanden gab, der aus Spaß an der Freude möglicherweise von anderen, die es auch vielleicht mal gab, ne Woche lang gefoltert und gequält wurde, um ihn schlussendlich an einem Holzkreuz verrotten zu lassen, und dann ist der auch noch wieder auferstanden (wie gruselig ist das denn?!???!!) und in den Himmel gefahren.
Und neee, ich erzähle ihm auch nicht, dass ein kleines süßes Puschelhäschen bunt bemalte Eier bringt. Ob als Vertreter der Fruchtbarkeit oder was auch immer ist mir da auch herzlich egal. 
Und nein, wir „feiern“ Ostern noch nicht mal wirklich. Wir nutzenden gesetzlich, weil auf Tradition beruhenden Feiertag, um unsere Familie in Dtl zu besuchen, weil wir die nicht so oft sehen und ein Feiertag da eben Luft gibt. 
Der Junior weiß übrigens, dass Hasen keine Eier legen und Menschen nicht fliegen können, er war dabei, als wir Schokoeier gekauft haben (eh nur mehr als dezent), weil er auch weiß, dass sein Uropa Schoki liebt. 
Und ja, ich hab nicht den Hauch eines schlechten Gewissens dabei. 
Wann war denn deine letzte gute Tat so?!?

Gefällt mir

16. April um 22:01

Hm, ich habe ja schon früh in der Kirche die Geschichten der Bibel gehört, es gab aber auch Kindergottesdienste die alles eben kindgerechter erzählt haben,  und wir hatten sogar einen Pfarrer der nicht pädophil war und ich bin sehr kritisch, war ich schon immer, außerdem wie man gesehen hat,  MP Fan.

Nun diese Geschichten die zeigen, wie die Menschen ja schon zu allen Zeiten waren, nämlich immer gleich grausam/gleich gut und wie der Mensch Jesus gestorben ist, das habe ich demnach auch gehört. Mich hat es aber wie die Märchen im dicken Grimms Buch auch nicht weiter schockiert. Sein brutales Hinrichten hat keine Alpträume etv in mir verursacht.

Zu der tieferen Bedeutung,und dazu muss man noch nicht mal groß an Gott glauben, bzw an diesen männlich geprägten Gott wie ihn viele große Religionen sehen um auch nur ihr eigenes Handeln gutzuheißen,  kommt man erst später. Beim Älterwerden, begreift man eigentlich was ein Mensch, der schon ein wenig anders gedacht haben muss bezweckt hat.
Ich denke man kann Kindern schon diese Geschichte zumuten, es braucht aber auch nicht zwingend die christliche Glaubensrichtung dieses Fest zu feiern.
Es ist die tiefe Bedeutung, die es mit sich bringt, wenn wir das leben, was im Grunde selbstverständlich (und genau da hapert es ja ) sein sollte. Für jeden von uns.

Menschen die nur kritiklos hinnehmen, was für langer Zeit geschrieben wurde, oder immer noch diejenigen decken, die unglaubliches Leid an Kindern und Ordensschwestern angerichtet haben, oder andere für Allah hinrichten, sind weitentfernt davon eine positive Energie über sich stehen zu lassen.
Die sind in einem Machtgefüge gefangen, das so nicht sein sollte.

Man kann aber die Geschichte und das Leben eines Menschen erzählen der oft auf unangenehme Weise den Leuten einen Spiegel vorgehalten hat und sie somit zum Umdenken bringen wollte.
Es gibt vielleicht heute keinen eigentlichen Jesus mehr, aber es gibt Menschen, die unermüdlich dafür sorgen, dass Wahrheiten ans Licht gelangen, die gegen Menschenrechtsverletzungen sind oder Menschen auf dem Meer retten, aber dafür angeklagt werden, wie die Kapitänin Pia Klemp.
Und das ist doch das wichtigste, Menschlich zu sein, nicht die Augen zu verschließen, nicht locker lassen.
Dann sind wir doch auf einem guten Weg.




 

5 LikesGefällt mir

17. April um 11:22

Ja und wo hast du nun ein Problem? Stört dich das Wort unangenehm? Oder kapierst du nicht was ich sagen will?

Was willst du?
Wenn du zu der Zeit gelebt hättest wärst du vermutlich zu seiner Mutter gegangen und hättetst gesagt, dass sie selbst Schuld ist, hätte sie ihn anders erzogen wäre das alles nicht passiert.

 

1 LikesGefällt mir

17. April um 11:23
In Antwort auf xxrabenwaldxx

Ja und wo hast du nun ein Problem? Stört dich das Wort unangenehm? Oder kapierst du nicht was ich sagen will?

Was willst du?
Wenn du zu der Zeit gelebt hättest wärst du vermutlich zu seiner Mutter gegangen und hättetst gesagt, dass sie selbst Schuld ist, hätte sie ihn anders erzogen wäre das alles nicht passiert.

 

Nimm doch mal als nächsten Nick Selbstliker oder so.

1 LikesGefällt mir

17. April um 12:15

Es ist aber egal was DU okay findest oder was nicht. Denn es sind die Eltern die ihr Kind erziehen und erzieht man nicht christlich ist es vollkommen OKAY den Kindern nunmal keine christlichen Werte zu vermitteln. Wieso sollte man das wenn man diese Werte nicht teilt? Wegen DIR? 🙄

1 LikesGefällt mir

17. April um 12:24

Du hast ja noch nicht mal kapiert was butterfliegenbeinchen geschrieben hat was zeigt dass du nicht sinnerfassend lesen kannst wieder einmal: nicht Jesus ließ sich aus Spaß an der Freude foltern sondern ANDERE Menschen folterten ihn aus Spaß an der Freude kleiner aber feiner grammatikalischer Feinheit die durchaus das widergespiegelt was Jesus passierte. Kern doch endlich mal deine Mutter Sprache herrje 

2 LikesGefällt mir

17. April um 12:31
In Antwort auf mariapuenktchen

Hallo! Ich bin gerade am überlegen, was der Osterhase dieses Jahr so bringen könnte. Eigentlich bin ich eher der Typ: kleines Nest mit bunten Eiern, Schokohase und eine Kleinigkeit. Meinem Sohn (5) hätte ich gerne ein Freundebuch gekauft. Die große (13) würde sich über ein aufblasbares Badetier (Flamingo - was sonst ;--) freuen. Wäre für mich auch ok. Jetzt ist es aber so, dass das Badetier von meinem Sohn letzte Saison kaputtgegangen ist....er würde für den Pfingsturlaub ein Neues bekommen. Was meint ihr: soll ich beiden eins kaufen und für die Große noch ein Buch, damits gerecht ist? Oder wirds zu viel? Ich bin grad so schrecklich unschlüssig 

Wir schenken zu Ostern nichts. Kein Süßes und auch kein Spielzeug. Wir machen aus Ostern immer ein Familiending, wie Ausflug, Basteleien oder sonstige Aktivitäten. Je nach Wetter draußen oder drinnen. Im letzten Jahr waren wir klettern Indoor.
In diesem Jahr wollen sich die Kindern gern einen eigenen kleinen Garten mit Blumen anlegen. Ich habe Erde besorgt, Pflanzen, Samen und einen kleinen Zaun. Die Großeltern machen da immer mit, also bringen die Gießkanne und Gartenwerkzeuge mit und einen Baum von sich aus dem Garten. Abends wollen wir dann grillen. Von daher kein Süßgram oder Spielzeug. Meist kommt aber ersteres doch immer irgendwie ins Haus

1 LikesGefällt mir

17. April um 16:16
In Antwort auf mariapuenktchen

Hallo! Ich bin gerade am überlegen, was der Osterhase dieses Jahr so bringen könnte. Eigentlich bin ich eher der Typ: kleines Nest mit bunten Eiern, Schokohase und eine Kleinigkeit. Meinem Sohn (5) hätte ich gerne ein Freundebuch gekauft. Die große (13) würde sich über ein aufblasbares Badetier (Flamingo - was sonst ;--) freuen. Wäre für mich auch ok. Jetzt ist es aber so, dass das Badetier von meinem Sohn letzte Saison kaputtgegangen ist....er würde für den Pfingsturlaub ein Neues bekommen. Was meint ihr: soll ich beiden eins kaufen und für die Große noch ein Buch, damits gerecht ist? Oder wirds zu viel? Ich bin grad so schrecklich unschlüssig 

Vor allem, wenns noch so pseudochristlich ist. Dann lieber Atheist sein und es gescheit machen.
An der laufen doch selbst die Zeugen Jehovas vorbei.

Nun ja, die Wege des Herrn sind unergründlich. Gott wird sich schon was dabei gedacht haben, als er die liebe Lana erschaffen hat.
Vielleicht war er auch bloß in dem Moment abgelenkt oder hat eben eine spezielle Art von Humor.
Wer weiß.
War sicher nicht persönlich gemeint von ihm.
 

2 LikesGefällt mir

17. April um 16:55
In Antwort auf mariapuenktchen

Hallo! Ich bin gerade am überlegen, was der Osterhase dieses Jahr so bringen könnte. Eigentlich bin ich eher der Typ: kleines Nest mit bunten Eiern, Schokohase und eine Kleinigkeit. Meinem Sohn (5) hätte ich gerne ein Freundebuch gekauft. Die große (13) würde sich über ein aufblasbares Badetier (Flamingo - was sonst ;--) freuen. Wäre für mich auch ok. Jetzt ist es aber so, dass das Badetier von meinem Sohn letzte Saison kaputtgegangen ist....er würde für den Pfingsturlaub ein Neues bekommen. Was meint ihr: soll ich beiden eins kaufen und für die Große noch ein Buch, damits gerecht ist? Oder wirds zu viel? Ich bin grad so schrecklich unschlüssig 

Wir feiern Ostern mit Eier suchen und kleinen Geschenken. Sohn bekommt eine Fahrradhupe und Tochter neue Kopfhörer. Also nix Großes. Sonntag machen wir einen Ausflug in einen Freizeitpark. Da wir dieses Jahr ein Kommunionkind haben, gehen wir fast an allen Feiertagen zur Kirche. Machen wir normalerweise nicht, trotzdem vermitteln wir den Kindern den christlichen Hintergrund des Festes, genau wie an Weihnachten. 

Gefällt mir

17. April um 22:38

So schlechte Lesekompetenz?! Von einer erwachsenen Frau?!??? Ohne Worte!!! 
Macht das was mit dir, dass du weder Texte lesen noch verstehen, geschweige denn Ironie erkennen kannst?!? Schade!

1 LikesGefällt mir

21. April um 7:06

Und was für andere Familien fehl am Platz ist entscheidest du?

1 LikesGefällt mir

21. April um 7:25
In Antwort auf mariapuenktchen

Hallo! Ich bin gerade am überlegen, was der Osterhase dieses Jahr so bringen könnte. Eigentlich bin ich eher der Typ: kleines Nest mit bunten Eiern, Schokohase und eine Kleinigkeit. Meinem Sohn (5) hätte ich gerne ein Freundebuch gekauft. Die große (13) würde sich über ein aufblasbares Badetier (Flamingo - was sonst ;--) freuen. Wäre für mich auch ok. Jetzt ist es aber so, dass das Badetier von meinem Sohn letzte Saison kaputtgegangen ist....er würde für den Pfingsturlaub ein Neues bekommen. Was meint ihr: soll ich beiden eins kaufen und für die Große noch ein Buch, damits gerecht ist? Oder wirds zu viel? Ich bin grad so schrecklich unschlüssig 

Ich finde es eine super Idee. In meiner Kindheit gab es zusätzlich zum Schokohasen und den Eiern auch immer eine Kleinigkeit wie eine CD etc 
Wir haben dann auch immer einen tollen Ausflug gemacht.
Ich würde beiden ein Schwimmtier schenken.
Ich finde Ostern ist ein Familienfest wie Weihnachten. Ich bin auch nicht christlich aber ich mag die Tradition.
Ob man den Kindern jetzt einfach so was schenkt oder zu Ostern ist meiner Meinung nach egal. Ich wüsste nicht was das mit Konsumgeilheit zu tun hat.

2 LikesGefällt mir

21. April um 19:39

Na da ist es ja gut, dass es dich einen Scheiße angeht und den Usern es egal ist, was du okay findest und was nicht.
Schaffe dir Kinder an und gebe deine Werte weiter, die wird es interessieren. 

3 LikesGefällt mir

21. April um 19:51

Mit dem Unterschied, dass die meisten anderen völlig wertfrei berichtet haben, wie es bei ihnen läuft.
Du haust hier ganz pauschal die Aussage raus, dass Geschenke fehl am Platz sind, als wäre das der Goldstandard, der für alle zu gelten hat.
Für uns aber z.B. nicht, wie ich schon weiter vorne schrieb, bekommt unsere Tochter auch zu Ostern größere Geschenke

1 LikesGefällt mir

21. April um 20:59
In Antwort auf juko89

Mit dem Unterschied, dass die meisten anderen völlig wertfrei berichtet haben, wie es bei ihnen läuft.
Du haust hier ganz pauschal die Aussage raus, dass Geschenke fehl am Platz sind, als wäre das der Goldstandard, der für alle zu gelten hat.
Für uns aber z.B. nicht, wie ich schon weiter vorne schrieb, bekommt unsere Tochter auch zu Ostern größere Geschenke

Mach dir nichts draus. Ostern letztes Jahr gab es den Schulranzen als Geschenk von der ganzen Familie. Der war auch nicht fehl am Platz . Soll doch jeder machen wie er will. Lg

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen