Home / Forum / Mein Baby / Österreichisch und orientalisch gemischter Jungennamen

Österreichisch und orientalisch gemischter Jungennamen

10. März um 8:39

Hallo bin jetzt 18+2 und es wird wahrscheinlich ein Junge leider ist es bei uns echt schwer einen zu finden der uns beide gefällt.
Ich bin Österreicherin und mein Mann ein Afghaner kann uns jemand helfen ? Er darf nur nicht zu ausgefallen sein weil sonst wird die Jobsuche später auch nicht einfach weil ja jetzt schon so viele gegen sowas sind ... aber er soll jetzt auch nicht Benjamin oderso heißen finde ich persönlich schrecklich.
Danke im Vorraus 
Tamara

Mehr lesen

11. März um 9:46
In Antwort auf tamarakatrin

Hallo bin jetzt 18+2 und es wird wahrscheinlich ein Junge leider ist es bei uns echt schwer einen zu finden der uns beide gefällt.
Ich bin Österreicherin und mein Mann ein Afghaner kann uns jemand helfen ? Er darf nur nicht zu ausgefallen sein weil sonst wird die Jobsuche später auch nicht einfach weil ja jetzt schon so viele gegen sowas sind ... aber er soll jetzt auch nicht Benjamin oderso heißen finde ich persönlich schrecklich.
Danke im Vorraus 
Tamara

Oh bitte gib ihm nen geläufigen Namen. Hoffentlich hast du deinen Namen behalten und dein Kind heißt auch so. 

Er wird es sowieso schwerer haben als Ausländerkind. 

Maximal als zweiter Name irgend was Ausländisches 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 10:16
In Antwort auf vorhangstange001

Oh bitte gib ihm nen geläufigen Namen. Hoffentlich hast du deinen Namen behalten und dein Kind heißt auch so. 

Er wird es sowieso schwerer haben als Ausländerkind. 

Maximal als zweiter Name irgend was Ausländisches 

So ein Unsinn. Bei uns wars grad umgekehrt mein Mann hat meinen ausländischen Nachnamen angenommen, die Mädels heißen auch so und haben wie ich ausländische erst Namen. Weder Mann noch Kinder haben Probleme damit wieso auch . Das gehänsel kommt nur vor wenn intolerante Eltern ihnenzdas vorleben. Man sollte auch zu seinen Wurzeln stehen. Nicht alles was glänzt ist deutsch und gut herrje 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 13:55
In Antwort auf cathi67

So ein Unsinn. Bei uns wars grad umgekehrt mein Mann hat meinen ausländischen Nachnamen angenommen, die Mädels heißen auch so und haben wie ich ausländische erst Namen. Weder Mann noch Kinder haben Probleme damit wieso auch . Das gehänsel kommt nur vor wenn intolerante Eltern ihnenzdas vorleben. Man sollte auch zu seinen Wurzeln stehen. Nicht alles was glänzt ist deutsch und gut herrje 

Nein, das Gehänsel kommt nicht von intoleranten Eltern. Kinder sind im Kindergarten/Schulalter einfach ehrlich und machmal auch brutal gemein, wenn jemand "anders" ist. 

Und da muss man das nicht noch mit Gewalt fördern mit arabischen Vor- und Nachnahmen. 

Er hat eh schon ein Stigma, da er einen Afgahner als Vater hat. Und wahrscheinlich auch so aussehen wird. Er wird niemals als Österreicher akzeptiert werden mit solchen Namen. 

Und man kann nicht endlose Rücksicht nehmen, nur weil sich Eltern über die Namen ihrer Kinder profilieren wollen.

 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 18:36

Nochmal das stimmt so einfach nicht kenne zu unserem Beispiel noch das Beispiel von deutsch italienischen Eltern deren beider Kinder italienische Vornamen tragen und bei meiner Kollegin tragen auch beide Kids ausländische Vornamen. Keines der Kinder hat Nachteile die haben alle Freunde sogar deutsche genau wie meine Kinder auch. Die haben halt die richtigen Freunde. Wer es den Kindern schwer macht sind intolerante Lanas und vorhangstangen im rl die ihre biedere Einstellung ihren Kids vorleben. Es geht hier nicht darum sein Kind Pumuckl zu nennen. Im übrigen gebrauchen so viele deutsche Eltern ausländische Namen zb nordische dass die Diskussion dann vollkommen überflüssig ist. Wüsste nicht wer zb einen Lasse auslacht....🙄

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 18:44
In Antwort auf vorhangstange001

Nein, das Gehänsel kommt nicht von intoleranten Eltern. Kinder sind im Kindergarten/Schulalter einfach ehrlich und machmal auch brutal gemein, wenn jemand "anders" ist. 

Und da muss man das nicht noch mit Gewalt fördern mit arabischen Vor- und Nachnahmen. 

Er hat eh schon ein Stigma, da er einen Afgahner als Vater hat. Und wahrscheinlich auch so aussehen wird. Er wird niemals als Österreicher akzeptiert werden mit solchen Namen. 

Und man kann nicht endlose Rücksicht nehmen, nur weil sich Eltern über die Namen ihrer Kinder profilieren wollen.

 

Das heißt Afghane und den meisten Kindern die ich kenne sind die Herkunft ihrer Spielkameraden völlig bimbam. Gut eventuell kenne ich nur werte frei erzogene Kinder denn es ist eine Sache der werte Vermittlung. Wenn ich schon lese das Wort „ Stigma „ bei nem Kind und das von ner erwachsenen Frau ist es für mich kein Wunder wenn Kinder andere hänseln. Und wenn du so denkst darf man kein Kind greta Luca lasse Sophia etc... nennen alles ausländische Namen. Im übrigen ist es mir ein Rätsel was schlimm daran sein soll wie ein Afghane auszusehen ? Der Mann der einen ganzen Kontinent vor 80 Jahren fast ausgelöscht hat sah auch nicht wie ein Österreicher aus ergo braucht man sich auf bio Österreichisches aussehen nix einbilden 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 19:09
In Antwort auf cathi67

Das heißt Afghane und den meisten Kindern die ich kenne sind die Herkunft ihrer Spielkameraden völlig bimbam. Gut eventuell kenne ich nur werte frei erzogene Kinder denn es ist eine Sache der werte Vermittlung. Wenn ich schon lese das Wort „ Stigma „ bei nem Kind und das von ner erwachsenen Frau ist es für mich kein Wunder wenn Kinder andere hänseln. Und wenn du so denkst darf man kein Kind greta Luca lasse Sophia etc... nennen alles ausländische Namen. Im übrigen ist es mir ein Rätsel was schlimm daran sein soll wie ein Afghane auszusehen ? Der Mann der einen ganzen Kontinent vor 80 Jahren fast ausgelöscht hat sah auch nicht wie ein Österreicher aus ergo braucht man sich auf bio Österreichisches aussehen nix einbilden 

Übrigens hat die te selbst keinen deutschen Vornamen denn Tamara ist im Ursprung hebräisch. Was soll dein Kommentar dann? Dazu passt ein ausländischer Nachname sogar besser als ein deutscher 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 19:22
In Antwort auf cathi67

Das heißt Afghane und den meisten Kindern die ich kenne sind die Herkunft ihrer Spielkameraden völlig bimbam. Gut eventuell kenne ich nur werte frei erzogene Kinder denn es ist eine Sache der werte Vermittlung. Wenn ich schon lese das Wort „ Stigma „ bei nem Kind und das von ner erwachsenen Frau ist es für mich kein Wunder wenn Kinder andere hänseln. Und wenn du so denkst darf man kein Kind greta Luca lasse Sophia etc... nennen alles ausländische Namen. Im übrigen ist es mir ein Rätsel was schlimm daran sein soll wie ein Afghane auszusehen ? Der Mann der einen ganzen Kontinent vor 80 Jahren fast ausgelöscht hat sah auch nicht wie ein Österreicher aus ergo braucht man sich auf bio Österreichisches aussehen nix einbilden 

Kinder sind gegenüber Abstammung, Religion etc. völlig vorurteilsfrei. Wenn es NICHT so ist, dass weiss man, woher sie's haben...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 21:03
In Antwort auf cathi67

Nochmal das stimmt so einfach nicht kenne zu unserem Beispiel noch das Beispiel von deutsch italienischen Eltern deren beider Kinder italienische Vornamen tragen und bei meiner Kollegin tragen auch beide Kids ausländische Vornamen. Keines der Kinder hat Nachteile die haben alle Freunde sogar deutsche genau wie meine Kinder auch. Die haben halt die richtigen Freunde. Wer es den Kindern schwer macht sind intolerante Lanas und vorhangstangen im rl die ihre biedere Einstellung ihren Kids vorleben. Es geht hier nicht darum sein Kind Pumuckl zu nennen. Im übrigen gebrauchen so viele deutsche Eltern ausländische Namen zb nordische dass die Diskussion dann vollkommen überflüssig ist. Wüsste nicht wer zb einen Lasse auslacht....🙄

Italienisch ist in Österreich ja legitim. Aber Afgahnistan eher weniger 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 21:19
In Antwort auf vorhangstange001

Italienisch ist in Österreich ja legitim. Aber Afgahnistan eher weniger 

„ legitim „ sind also nur Namen aus dem europäischen Ausland 🙄 wer setzt das fest? Gibt es da Gesetze? Hast du Quellen oder ist das irgend ein populistisches Gewäsch? Legitim ist hier den Wunsch der Mutter zu respektieren ohne ihr einreden zu wollen dass sie zu ihrem eigenen ohnehin ausländischen Namen, nicht noch einen ausländischen Namen annimmt. Diese Kind hat beide Abstammungen im Blut da ist es durchaus LEGITIM dies auch im Namen festzustellen. Ob das den Österreichern nun recht ist oder nicht....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 21:35
In Antwort auf cathi67

„ legitim „ sind also nur Namen aus dem europäischen Ausland 🙄 wer setzt das fest? Gibt es da Gesetze? Hast du Quellen oder ist das irgend ein populistisches Gewäsch? Legitim ist hier den Wunsch der Mutter zu respektieren ohne ihr einreden zu wollen dass sie zu ihrem eigenen ohnehin ausländischen Namen, nicht noch einen ausländischen Namen annimmt. Diese Kind hat beide Abstammungen im Blut da ist es durchaus LEGITIM dies auch im Namen festzustellen. Ob das den Österreichern nun recht ist oder nicht....

Nein, ausschliesslich aus Ländern mit einem "guten Ruf". Man hat's ja bei der Geburt schliesslich selbst in der Hand, wenn man in den Topf mit den Pässen fasst und einen rausfischt.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 7:29

kann man pauschal doch nicht sagen.

Franzoesusch oder englische Navhnamen sollte eig kein Problem sein.

Persisch  klingende in Grosstaedten auch nicht unbedingt— durch die vielen intellektuellen Perser die vor Khomeîi flohen. die haben hier eine traumwandlerisch hohe Akademikerrate.
Aber in Kleinstaedten und Doerfern evt doch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 7:31
In Antwort auf lori1223

Kinder sind gegenüber Abstammung, Religion etc. völlig vorurteilsfrei. Wenn es NICHT so ist, dass weiss man, woher sie's haben...

Das stimmt100% Entweder Eltern oder Cousins Tanten Onkel oder  der elterliche Umgang

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 7:32
In Antwort auf vorhangstange001

Italienisch ist in Österreich ja legitim. Aber Afgahnistan eher weniger 

aha haben Afghanen in Oesterreich kein Lebensrecht daher nicht legitim?

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 7:46

Es geht aber nicht nur um andere Kinder, sondern auch um Personalchefs und Lehrer, die Dein zukünftiges Leben beeinflussen. Und zumindest statistisch gesehen kann ein ausländischer Name, der hierzulande ungewöhnlich ist, ähnlich wie beim Kevinismus, Nachteile bringen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 8:34
In Antwort auf waldmeisterin1

Es geht aber nicht nur um andere Kinder, sondern auch um Personalchefs und Lehrer, die Dein zukünftiges Leben beeinflussen. Und zumindest statistisch gesehen kann ein ausländischer Name, der hierzulande ungewöhnlich ist, ähnlich wie beim Kevinismus, Nachteile bringen.

das waere aber dem Rassismus zu Kreuze zu kriechen. Einerseits stimmt es schon teilweise  andererseits dreht sich mir der Magen um 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 10:08
In Antwort auf apolline1.22211

das waere aber dem Rassismus zu Kreuze zu kriechen. Einerseits stimmt es schon teilweise  andererseits dreht sich mir der Magen um 

Ach jetzt stimmts doch? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 10:46
In Antwort auf vorhangstange001

Ach jetzt stimmts doch? 

Nein es stimmt nicht dass Afghanen in Österreich kein Lebensrecht haben. Das hast du aber sicherlich herausgelesen. Was teilweise stimmt ist dass zunehmend Lehrer Ausbilder etc rassistisch sind und nur deshalb mancher mit ausländischem Namen Probleme haben kann. Das heißt aber nicht dass der Name das Problem ist sondern die rassisten. Als fachwirtin müsstest du eigentlich ein Niveau Besitztum dass es dir ermöglicht zu begreifen was Apolline mit ihrer Aussage meinte🙄

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 11:05
In Antwort auf vorhangstange001

Ach jetzt stimmts doch? 

es stimmt dass Kinder mit bestimmten Vornamen benachteiligt werden.

Das bedeutet aber nicht dass afghanen in aut nicht legitim sind... das hast Du geschrieben.

Und eig sollte man dem Benachteiligen  nicht nachgeben

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 11:48
In Antwort auf apolline1.22211

es stimmt dass Kinder mit bestimmten Vornamen benachteiligt werden.

Das bedeutet aber nicht dass afghanen in aut nicht legitim sind... das hast Du geschrieben.

Und eig sollte man dem Benachteiligen  nicht nachgeben

Das mit den Vornamen habe ich ebenfalls schon so gelesen. Allerdings finde ich persönlich, dass es nicht bringt sein Kind Johann zu taufen, wenn der Nachname trotzdem wieder eindeutig auf die Herkunft hinweist. In Köpfen von Rassisten ist es dann trotzdem das "Ausländerkind".

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 17:29

Nein in Köpfen von rassisten macht das keinen Unterschied. Das merkt man zumindest in sozialen Netzwerken da wird alles was ausländisch ist per se durch den rotz gezogen : da ist der Italiener der Spaghetti fresser der Franzose der Gallier etc... rassisten differezieren null. Und deshalb soll man vor den rassisten auch nicht zu Kreuze kriechen. In kleinster weise, niemals wieder dürfen Menschen die meinen die BESSERE ethnische Abstammung zu besitzen, Oberhand wie vor 80 Jahren gewinnen. Nie wieder. Und mit so einem Satz wie deinem fängt es an. Für mich gibt es da keinen Unterschied ob italienischer oder persischer Name. Weil es sind MENSCHEN !!!!! Punkt 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 18:52

Das ändert sich sicherlich nicht wenn ein ausländisches Kind einen adäquaten ausländischen Namen trägt. Oder willst du mir weiß machen dass der rassist kurz zb einen persischen Anton lieber hat als einen Perser mit persischem Vornamen ? Insofern ist es völlig bimbam und ich würde wenn ein ausländischer background gegeben ist auch immer auch einen ausländischen Vornamen geben. Das ist ein Stück Heimat Kultur und Abstammung

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 19:21
In Antwort auf cathi67

Nein in Köpfen von rassisten macht das keinen Unterschied. Das merkt man zumindest in sozialen Netzwerken da wird alles was ausländisch ist per se durch den rotz gezogen : da ist der Italiener der Spaghetti fresser der Franzose der Gallier etc... rassisten differezieren null. Und deshalb soll man vor den rassisten auch nicht zu Kreuze kriechen. In kleinster weise, niemals wieder dürfen Menschen die meinen die BESSERE ethnische Abstammung zu besitzen, Oberhand wie vor 80 Jahren gewinnen. Nie wieder. Und mit so einem Satz wie deinem fängt es an. Für mich gibt es da keinen Unterschied ob italienischer oder persischer Name. Weil es sind MENSCHEN !!!!! Punkt 

Jetz übertreib mal nicht 

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 20:27
In Antwort auf vorhangstange001

Jetz übertreib mal nicht 

 

Wenn man sich dagegen lehnt dass andere gewisse Ethnien nicht als legitim erachten hat das nix mit übertreiben zu tun. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 21:40

Weiß nicht, ob meine Meinung zählt, weil ich ja "so eine bin", keinen deutschen Nachnamen habe, dementsprechend nur ein Mensch 2. Klasse bin und naja, wer will mich schon und was weiß ich schon aber meine Söhne heißen Ilyas und Malik. Zwei arabische Namen, die aber nicht zu außergewöhnlich sind. Fallen zwischen den ganzen neumodischen Namen auch nicht sonderlich auf. Mein Mann und ich sind elterlicherseits beide syrisch-deutscher Abstammung.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen