Home / Forum / Mein Baby / OT Ab wann Klassenfahrt?

OT Ab wann Klassenfahrt?

16. November 2014 um 18:41

Mein Sohn geht in die 1 Klasse, die Schulleitung hatte entschieden das die ersten Klassen noch nicht fahren, jetzt finden das die die Elternsprecher auf gut Deutsch doof und wollen das unbedingt, ich finde das nicht gut, möchte nicht das mein Kind so früh für eine Woche wegfährt, er möchte auch gar nicht. Jetzt ist es wohl so, das die Klassenlehrerin fahren dürfte, aber wir müßten die vollen Kosten tragen.

Sehe ich das so eng?

Ich bin das erste mal mit 9 Jahren weggefahren und fand es schrecklich. Vom Charakter kommt das Kind nach mir....

Mehr lesen

16. November 2014 um 18:51

Wir haben
in einer Woche eh ein Gespräch mit der Klassenlehrerin und ich habe da auch keine Lust etliche Euronen hinzublättern das Kind möchte nicht und dann darf ich Ihn verfrüht abholen.

Anders wäre wenn er begeistert wäre..........

Im Gedächniss bleibt dann nur es war super schrecklich und wenn er älter ist will er nicht wirklich mehr.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 18:56


Ich arbeite als Erzieherin und kenne es so, dass die erste "Klassenfahrt" die der Vorschule ist. Wir fahren mit unsere Vorschulkindern jedes Jahr weg. Und dann wird je nach Wunsch in den einzelnen Jahren auch weggefahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 19:03


Also ich bin das erste Mal in der vierten Klasse gefahren für drei Tage als Abschlussfahrt.... Vorher gabs nur normale Tagesauflüge....

Mir wäre es zu früh und ich hoffe das die mit so nem Kram bei uns nicht ankommen...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 19:03


Noch vergessen: Warum WILL er denn so wehement nicht. Das würde ich hinterfragen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 20:15

Bei uns
Fahren die (Kindergarten-)Vorschulkind er am Ende des Kita - bzw. Vorschul Jahres für 3 Tage auf den Bauernhof. Da sind die Kinder dann alle etwa 6 Jahre alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 20:23

Bei uns gab es bisher nur tagesausflüge
in der kita und schule.
jetzt im februar fahren sie das erste mal für 3 tage weg, ist aber nicht so weit von zuhause, ich könnte innerhalb 20 minuten da sein. sie ist jetzt in der 3.klasse.

kita oder 1.klasse hätte ich auch nicht zugelassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 20:30

Also gleich ne ganze woche
finde ich viel zu lange. ich weiß noch, als ich kind war und zum kommunionsunterricht ging (da war ich 8), sind wir für ein WE weggefahren. das war auch völlig ok und reichte.

ich meine, für ne ganze woche fährt man erst im teenie-alter, vorher sind es meistens 2-4 tage und dann auch noch meistens ums eck, falls was sein sollte mit den kids. so war es zumindest bei mir. meine erste weite reise hatten wir von berlin nach bayern für 6 tage, ich war in der 6ten klasse. sonst immer in der nähe, nie weiter weg als 1 stunde autofahrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 20:39

Ich finde das auch total übertrieben
und bei uns gibt es das auch erst ab Klasse 4 quasi als Grundschulabschlussfahrt.

Andererseits muss ich sagen, dass meine Große damals mit der Kita als Vorschulkind 10 Tage im Zeltlager war. Für mich der pure Horror, für sie aber absolut ein Traum. Da war das einfach Tradition und von klein auf haben die mitbekommen, dass die schlauen Füchse ins Zeltlager dürfen und natürlich wollten immer alle schlauen Füchse mit. ABER: Das war eine Kita, die Kinder und die Erzieherinnen kannten sich schon ewig und hatten einen sehr sehr engen Draht.
Ich hab sie schweren Herzens gehen lassen, aber in dem Wissen, dass es ihr absoluter Wunsch ist und die Erzieherinnen sie in- und auswändig kennen. Einer Erstklasslehrerin hätte ich das niemals zugetraut, weil einfach die Bindung eine andere ist.
Für mich war es furchtbar schlimm als sie weg war, weil sie einfach noch "so klein" und es wirklich lange war und dazu eben null Kontakt direkt zum Kind. Sie meinte im Nachhinein nur: "Ich hab dich schon manchmal vermisst, aber kurz bevor ich weinen musste, hab ich einfach ganz schnell an was anderes gedacht und dann war alles wieder schön!"
Schon ein großer Schritt und den muss man in dem Alter nicht haben. Bin froh, dass das bei den beiden anderen nie zur Debatte stand oder steht.
Ich finde einfach, dass so etwas nicht sein muss.
Da geht es nicht nur um das Heimweh des Kindes, sondern irgendwo sind auch etliche Gefahren dabei und ich dreh heute noch durch, wenn meine auf Klassenfahrt sind, zumindest während der Hin- und Rückfahrt mit dem Bus. Da ist es mir immer ganz mulmig bis dann "Wir sind da!" kommt oder ich sie wieder in Empfang nehmen kann.
Ab einem gewissen Alter gehört das dazu, auch wenn ein Unfall nicht weniger tragisch wäre, aber muss man das mit Erstklässlern machen????
Ich versteh das nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 21:23
In Antwort auf dahee_12136723


Noch vergessen: Warum WILL er denn so wehement nicht. Das würde ich hinterfragen!

Er sagt er möchte das wir Nachts in der Nähe sind
er möchte nicht ohne uns schlafen, er weigert sich auch woanders zu schlafen, nicht bei Oma, nicht beim besten Freund.

Ins Bett bringen darf die Oma, wenn wir mal ( selten ins Kino gehen), aber er weiß Mama und Papa sind dann in der Nacht wieder neben an.

Auch kann oder will er nicht alleine einschlafen, er steigert sich da total rein wenn wir es versuchen, sage mir auch lieber ein Kind das innerhalb von 5 Minuten einschläft als eins das sich in die Wut heult und dann eine Stunde braucht um runter zu kommen.

Er möchte einfach noch nicht und ich respektiere das, ich war als Kind genauso, meine Eltern haben das auch respektiert, irgendwann war ich dann soweit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 21:25

Es wäre etwa 3 Stunden mit den Auto entfernt
an einen See.

Ich könnte auch nicht einfach so schnell hinfahren weil ich Schicht arbeite und mein Mann hat kein Führerschein.

Also wenn etwas wäre würde er sich da reinsteigern vor Kummer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 21:27

Bei meiner Tochter war es
Zum Ende der 3. Klasse für 5 Tage.
Die Hölle sag ich Dir

Ich hätte sie nie so früh auf Klassenfahrt gelassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 21:44

Krass
finde ich viel,viel zu früh.
bei uns wurde in der 4.klasse eine fahrt gemacht...bei ich aber.dabei war,weilbich mir natürlich einen tag vorher das bein gebrochen habe,typisch
ansonsten wäre ich in der 4.sehr gerne gefahren,ich hatte ein ganz enges verhältnis zu meiner klassenlehrerin.
in der 1.klasse ist die lehrerin ja fast noch fremd...auch für die eltern,nein da hätte ich kein gutes gefühl.

allerdings war ich zu beginn der grundschule einmal mit dem kindergarten für 2 oder 3 nächte weg,aber da kannte ich die erzieher auch schon 4 jahre und meine mutter schon über 7 und meine schwester war auch mit...das gab mir noch zusätzlich sicherheit.

also ich würde so einer frühen klassenfahrt nicht zustimmen,wenn ich weiß,dass mein kind damit eventuell probleme hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 21:55

Wenn er es wollen würde
er blockt ja beim Thema übernachten schon ab und bekommt das heulen.

Es wäre 3 Stunden entfernt, da hätte ich überhaupt kein gutes Gefühl.

Ich möchte das er postiv an sein erste Fahrt zurückdenkt, denn ich weiß aus Erfahrung das prägt für den Rest des Lebens mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 22:03

Bei mir damals
4. Klasse : 3 Tage in der Nähe
5. Klasse: 5 Tage im anderen Bundesland
7. Klasse: genauso wie in der 5.
10.Klasse: 7 Tage Abschlussfahrt nach Südfrankreich. Wobei davon 2 Tage für die Busfahrt drauf gingen.

1.Klasse finde auch ich viel zu früh.
4. und 10. Klasse waren immer die Abschlussfahrten und 5. und 7. Klasse die Kennenlernfahrten, da dort die Klassen neu zusammen kamen.

Wie es heute ist kann ich nicht sagen, meine Kinder werden erst in 3 Jahren eingeschult.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 22:43

Ich finde ...
1.Klasse auch noch zu früh, ich denke 3./4. Klasse wäre ok ! Aber das andere extrem ist auch nicht schön ! Wir sind damals in der 8. (!!!!) Klasse nach Erkner gefahren. Man muss dazu sagen das ich in Berlin wohne Das hieß dann also mit der S-Bahn zur Klassenfahrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 0:09

Stimmt,
daran hab ich garnicht gedacht !Wie soll man an einem See für 20-30 sechs jährige Verantwortung übernehmen! ? und dann wahrscheinlich nur 3-4 Aufsichtspersonen, hmmm :/ .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 0:12

Ja
da fahren auch gerne Kindergärten hin.

Sein Kindergarten war da auch hingefahren als Abschlußfahrt, da ist meiner auch nicht mitgefahren, weil er nicht wollte. Er war aber nicht der einzige der nicht wollte. Von 40 Kinder fuhren knapp 20 mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen