Home / Forum / Mein Baby / OT aber so traurig...

OT aber so traurig...

3. Februar 2015 um 13:58

ich habe gerade erfahren, dass der kleinste bruder meines besten freunds all hat - also akute lymphoblastische leukämie. er ist erst 5 1/2 jahre alt, mein bester freund ist am boden zerstört.
ich weis gar nicht, wie ich ihn trösten kann bzw. was ich zu ihm und seiner familie sagen soll. ich bin selbst noch ganz durcheinander, weil es so plötzlich ist...

hat jemand tipps für mich, wie ich helfen kann? wobei helfen ja eh relativ ist, ich kann ja nicht viel machen....

Mehr lesen

3. Februar 2015 um 14:00

Sei für ihn da
Und lasse dich bei der dkms typisieren damit hilfst du ihm auf jeden Fall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 15:17

Zeig
ihm, dass du für ihn da bist.

Als meine Tochter erkrankte, hatten die Leute anfangs noch "Interesse". Aber nach einigen Monaten und Jahren stellte sich erst heraus, wer wirklich wahre Freunde sind.

Es muss nichts großes sein, sondern einfach deinem Freund das Gefühl geben und auch zeigen, dass du immer da bist. Über ein simples "ich denk an dich / euch" hätte ich mich damals wahnsinnig gefreut. Es wäre auch schön gewesen, wenn man mich gefragt hätte, wie es mir geht. Sowas ist einfach sehr viel bedeutender, als manch einer meint.

VG

P.S. Vielleicht schenkst du dem Bruder eine Dvd seiner Lieblingsserie zB? Im Krankenhaus tut alles gut, was einen etwas beschäfigt und trotzdem nicht zu anstrengend ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 17:24

Sei für die Familie da
bring z.b. Essen virbei, biete deine Hikfe im Haushalt etc. an, wenn es noch andere kleine Geschwister gibt biete an diese zu betreuen. Lass dich typisirren und organisiere eine Typisierungsaktion etc. Trotz der schweren Krankheit sollte lachen ermöglicht werden, erzahle tolle Erlebnise etc.
Alles gute für den tapferen kleinen Mann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2015 um 21:32
In Antwort auf kirschtraum

Sei für die Familie da
bring z.b. Essen virbei, biete deine Hikfe im Haushalt etc. an, wenn es noch andere kleine Geschwister gibt biete an diese zu betreuen. Lass dich typisirren und organisiere eine Typisierungsaktion etc. Trotz der schweren Krankheit sollte lachen ermöglicht werden, erzahle tolle Erlebnise etc.
Alles gute für den tapferen kleinen Mann!

Danke für die antwort
es gibt noch andere geschwister, zwei im volksschulalter, dann noch mein bester freund, der große ist schon ausgezogen. mit der hilfe im haushalt sieht es ziemlich schlecht aus - mein sohn ist erst 2 monate alt und ich hab so schon viel stress...
aber wegen dem typisieren erkundige ich mich mal.

danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2015 um 21:34
In Antwort auf avra_12579177

Zeig
ihm, dass du für ihn da bist.

Als meine Tochter erkrankte, hatten die Leute anfangs noch "Interesse". Aber nach einigen Monaten und Jahren stellte sich erst heraus, wer wirklich wahre Freunde sind.

Es muss nichts großes sein, sondern einfach deinem Freund das Gefühl geben und auch zeigen, dass du immer da bist. Über ein simples "ich denk an dich / euch" hätte ich mich damals wahnsinnig gefreut. Es wäre auch schön gewesen, wenn man mich gefragt hätte, wie es mir geht. Sowas ist einfach sehr viel bedeutender, als manch einer meint.

VG

P.S. Vielleicht schenkst du dem Bruder eine Dvd seiner Lieblingsserie zB? Im Krankenhaus tut alles gut, was einen etwas beschäfigt und trotzdem nicht zu anstrengend ist.

Danke!
also zur zeit ist kein besuch von außerhalb der familie erwünscht, für mich völlig nachvollziehbar. ich geh morgen mal in die stadt und schau, ob ich was für den kleinen zur unterhaltung finde - das ganze wird für ihn ja jetzt auch sehr schwer

mit meinem kumpel hab ich schon geredet, er ist wirklich sehr traurig...verständlich!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ich brauche bitte schnell Hilfe von den Backfeen!
Von: itzisaja
neu
20. August 2015 um 19:06
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen