Home / Forum / Mein Baby / OT: Abnehmen mit Seilspringen. Bei wem hat's funktioniert?

OT: Abnehmen mit Seilspringen. Bei wem hat's funktioniert?

3. Mai 2016 um 10:06 Letzte Antwort: 29. Mai 2016 um 18:04

Hallo

bis zum Sommer würde ich gerne 5kg abnehmen. Gesunde Ernährung allein reicht da wohl nicht aus, wie ich mom. feststelle. Jetzt habe ich gelesen, dass bei 8 Min. Seilspringen genauso viele Kalorien verbrannt werden wie bei 30 Min. joggen. Es werden gleichzeitig viele Muskelgruppen beansprucht (Beine, Bach, Rücken), so dass man in der Hinsicht auf was für den Körper tut. Hört sich nicht schlecht an. Meine Frage ist - hat es wer konsequent durchgezogen und dabei Erfolge erzielt? Wie schnell habt ihr abgenommen? LG

Mehr lesen

3. Mai 2016 um 10:24

Kommt auf dein alter an
Mach dir bitte nicht deine Gelenke kaputt, wenn du sonst untrainuert bist.
Lass am besten auch zwischenmahlzeiten weg, auch keinen Milchkaffee dazwischen, so nimbst du ogne zu leiden ab.
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Mai 2016 um 10:41
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Kommt auf dein alter an
Mach dir bitte nicht deine Gelenke kaputt, wenn du sonst untrainuert bist.
Lass am besten auch zwischenmahlzeiten weg, auch keinen Milchkaffee dazwischen, so nimbst du ogne zu leiden ab.
LG

...
ich bin 31 (wiege aktuell 55-56kg) und dachte, ich bin nicht zu alt für sowas
Wollte es eh langsam angehen (da mom. untrainiert) und die Dauer der Trainingseinheiten mit der zunehmenden Ausdauer steigern. Gelenketechnisch war bis jetzt alles i.O. Habe nun schon vorgestern angefangen und spüre bis auf ein bisschen Muskelkater (so ziemlich überall - von den Waden bis hin im Rücken) nix besonderes, also keine Schmerzen etc.
Süßes etc. lasse ich schon seit Monaten weg, auch kein Kantinenessen mehr (sehr kalorienlastig hier), nehme nur noch Obst- und Gemüsesalate + ein Brot mit Frischkäse/Lachs mit auf die Arbeit, esse zu Hause dann 1x warm und das wars auch schon. Seilspringen macht außerdem Spaß, habe es als Kind ja auch täglich gemacht und mit den Gelenken ist noch nie was gewesen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Mai 2016 um 10:48

Ich musste auch sport machen.
nur reduzierte ernährung hat über 3-4 jahre nichts gebracht. damit meine ich keine gesunde kost, sondern tatsächlich reduktionskost. habe jahrelang 1000-1500 kcal am tag gegessen, ohne abzunehmen. in wirklichen 'jetzt-muss-es-doch-mal-runter-phasen' habe ich wochenlang 400 kcal gegessen und nicht wesentlich abgenommen!

ich war sehr verzweifelt. auch wegen der leute, die meinen, dass man sich nur von frittiertem und schokolade mit mayo ernährt und entsprechende tipps gaben.

habe im letzten jahr dann 18 kg verloren. habe MEHR gegessen, regelmäßig (sonst oft nur eine mahlzeit am tag) und mehr getrunken. UND ich habe begonnen an 4-5 tagen in der Woche sport zu machen. Nicht immer ultraviel! 45 min. schwimmen oder 2 stunden mit kindern im schwimmbad toben, abgewechselt mit einem kardio-kraft-workout + bauchmuskeltraining, auch etwa 45 min lang. als ich anfing nahm ich ein 'gesundes' training, später steigerte ich zu einem intensiveren. dazu habe ich beschlossen, soviel wie möglich wieder mit dem rad zu erledigen (etwa nach der arbeit noch zum bauern fahren, milch holen, ca. 15 km) oder so.

es dauerte kein halbes jahr und ich hatte normalgewicht.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Mai 2016 um 10:53
In Antwort auf alissa08

...
ich bin 31 (wiege aktuell 55-56kg) und dachte, ich bin nicht zu alt für sowas
Wollte es eh langsam angehen (da mom. untrainiert) und die Dauer der Trainingseinheiten mit der zunehmenden Ausdauer steigern. Gelenketechnisch war bis jetzt alles i.O. Habe nun schon vorgestern angefangen und spüre bis auf ein bisschen Muskelkater (so ziemlich überall - von den Waden bis hin im Rücken) nix besonderes, also keine Schmerzen etc.
Süßes etc. lasse ich schon seit Monaten weg, auch kein Kantinenessen mehr (sehr kalorienlastig hier), nehme nur noch Obst- und Gemüsesalate + ein Brot mit Frischkäse/Lachs mit auf die Arbeit, esse zu Hause dann 1x warm und das wars auch schon. Seilspringen macht außerdem Spaß, habe es als Kind ja auch täglich gemacht und mit den Gelenken ist noch nie was gewesen.

Klingt essenstechnisch ganz ähnlich wie bei mir
nur dass ich eben dieses übergewicht hatte.

versuch mal so ein kardio-kraft-training - das macht auch wirklich spaß, dauert nicht lange und das wichitgste: im ggs. zum seilchenspringen werden abwechselnd verschiedene muskelgruppen angesprochen und man vermeidet ermüdungserscheinungen der knochen und muskeln.

ich machte vor der ss unter anderem dieses hier, das ist auch so ein gehüppel: https://www.youtube.com/watch?v=PWEdJRRndkQ

man kann da mehrere von nacheinander machen, oder mit muskelaufbau oder rückentraining (wichitg für büromenschen) kombinieren

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Mai 2016 um 10:57
In Antwort auf xoxoklioxoxo

Ich musste auch sport machen.
nur reduzierte ernährung hat über 3-4 jahre nichts gebracht. damit meine ich keine gesunde kost, sondern tatsächlich reduktionskost. habe jahrelang 1000-1500 kcal am tag gegessen, ohne abzunehmen. in wirklichen 'jetzt-muss-es-doch-mal-runter-phasen' habe ich wochenlang 400 kcal gegessen und nicht wesentlich abgenommen!

ich war sehr verzweifelt. auch wegen der leute, die meinen, dass man sich nur von frittiertem und schokolade mit mayo ernährt und entsprechende tipps gaben.

habe im letzten jahr dann 18 kg verloren. habe MEHR gegessen, regelmäßig (sonst oft nur eine mahlzeit am tag) und mehr getrunken. UND ich habe begonnen an 4-5 tagen in der Woche sport zu machen. Nicht immer ultraviel! 45 min. schwimmen oder 2 stunden mit kindern im schwimmbad toben, abgewechselt mit einem kardio-kraft-workout + bauchmuskeltraining, auch etwa 45 min lang. als ich anfing nahm ich ein 'gesundes' training, später steigerte ich zu einem intensiveren. dazu habe ich beschlossen, soviel wie möglich wieder mit dem rad zu erledigen (etwa nach der arbeit noch zum bauern fahren, milch holen, ca. 15 km) oder so.

es dauerte kein halbes jahr und ich hatte normalgewicht.

Danke
für deinen Bericht, 18kg in 6 Mon. - Hut ab. Mich nervt es mittlerweile dermaßen, dass mein vergleichbar kleines Problem in Form von 5kg zu viel so hartnäckig ist. Radfahren werde ich jetzt auch öfter machen, wo es langsam wärmer wird.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Mai 2016 um 11:05
In Antwort auf alissa08

...
ich bin 31 (wiege aktuell 55-56kg) und dachte, ich bin nicht zu alt für sowas
Wollte es eh langsam angehen (da mom. untrainiert) und die Dauer der Trainingseinheiten mit der zunehmenden Ausdauer steigern. Gelenketechnisch war bis jetzt alles i.O. Habe nun schon vorgestern angefangen und spüre bis auf ein bisschen Muskelkater (so ziemlich überall - von den Waden bis hin im Rücken) nix besonderes, also keine Schmerzen etc.
Süßes etc. lasse ich schon seit Monaten weg, auch kein Kantinenessen mehr (sehr kalorienlastig hier), nehme nur noch Obst- und Gemüsesalate + ein Brot mit Frischkäse/Lachs mit auf die Arbeit, esse zu Hause dann 1x warm und das wars auch schon. Seilspringen macht außerdem Spaß, habe es als Kind ja auch täglich gemacht und mit den Gelenken ist noch nie was gewesen.

Jetzt bist du älter
Aber dein Gewicht passt ja noch dafür.
Ess einfach normal, ohne Zwischenmahlzeiten und mach dazu einen Sport, der dir Spass macht.
Ich habe inberhalb von 8 Mibaten so 10 kg abgenomnen, und das ohne zu leiden.
Ich habe auf Nüsse, Bananen, trauben, Ananas verzichtet.
Obst nur eine hand voll am Tag, und direkt nach dem Essen.
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Mai 2016 um 11:05
In Antwort auf alissa08

Danke
für deinen Bericht, 18kg in 6 Mon. - Hut ab. Mich nervt es mittlerweile dermaßen, dass mein vergleichbar kleines Problem in Form von 5kg zu viel so hartnäckig ist. Radfahren werde ich jetzt auch öfter machen, wo es langsam wärmer wird.

Ja, es ist im nachhinein betrachtet wirklich viel!
es fiel aber gar nicht so auf, weil ich irgendwie schon aufgegeben hatte... habe mich damit abgefunden, dick zu bleiben. denn ich hatte keine rezept mehr.

ich war sogar bei einem adipositas arzt, der suchte und suchte und nichts fand - naja, außer meiner schilddrüse und des hormonproblems, die aber bekannt waren und schwer einzustellen (daher wohl auch die zunahme).

der sport war meine persönliche letzte chance. ich wollte ien sportliche dicke sein

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Mai 2016 um 15:07

Du hast doch ein super Gewicht
Selbst wenn du klein bist...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Mai 2016 um 15:14
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Jetzt bist du älter
Aber dein Gewicht passt ja noch dafür.
Ess einfach normal, ohne Zwischenmahlzeiten und mach dazu einen Sport, der dir Spass macht.
Ich habe inberhalb von 8 Mibaten so 10 kg abgenomnen, und das ohne zu leiden.
Ich habe auf Nüsse, Bananen, trauben, Ananas verzichtet.
Obst nur eine hand voll am Tag, und direkt nach dem Essen.
LG

Strawberry
Warum hast du genau auf diese Lebensmittel verzichtet?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Mai 2016 um 16:14
In Antwort auf happymum2015

Du hast doch ein super Gewicht
Selbst wenn du klein bist...

Danke
mit 50kg habe ich mich immer am wohlsten gefühlt (bin 1,60m).

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Mai 2016 um 18:04

Abnehmen durch Muskelaufbau
Hallo,
wenn man mehr Kalorien verbrauchst als man zu sich nimmt verliert man Gewicht . Durch mehr Bewegung wie Seilspringen,joggen klappt das. Effektiver ist es jedoch geziehlt Muskeln aufzubauen. Viele Muskeln verbrennen automatisch viele Kalorien und sehen auch noch gut aus. Viele Frauen gehen ins Fitnessstudio und wundern sich das sie erst zunehmen . Richtig - sie nehmen erst durch den Zuwachs der Muskeln zu, die dann im weiteren mehr Kalorien verbrauchen. Also durchhalten ist angesagt ....
Hier ein gutes Video dazu : https://youtu.be/OopyJcPjIqc

Viel Erfolg

Gefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook