Home / Forum / Mein Baby / OT: an alle Thermomix Nutzerinnen

OT: an alle Thermomix Nutzerinnen

27. Juni 2016 um 8:12

Morgen Mädels,

gestern war ich auf einer Vorführung. Natürlich bin ich begeistert und brauche eure Meinungen. Ich bin keine begnadete Köchin (kann Basics) und besitze weder einen Mixer noch einen Pürrierstab oder ähnliches. Würde sooooooo gerne backen, Suppen machen, smoothies, ich liebe selbstgemachte Marmelade... Aber ist mir eindach zu aufwendig. Außerdem ist meine Küche nicht so groß für viele Geräte etc. meine Frage alle die einen TM besitzen: nutzt ihr ihn täglich? Was macht ihr damit? Bereut ihr die Abschaffung und wenn ja, warum? Bitte keine Diskussion darüber, ob er tatsächlich notwendig ist (das weiß ich selbst). Ich frage mich nur gerade, ob es die "anfangseuphorie" ist und dann abebbt.... Dafür ist der Preis eindach zu hoch! Danke für eure Hilfe!

Mehr lesen

27. Juni 2016 um 8:17

Nachtrag...
Ich habe auch nur ein ganz bescheidenes Topf set... Das wäre mit die nächste große Investition

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 8:33

Wir nutzen ihn nicht oft
Muss aber dazu sagen, das meine Schwiegermutter die verkauft und wir ihn zu Hochzeit bekamen obwohl wir mindestens10 mal sagten das wir keinen möchten...

Mach darin nur suppen ,Desserts,ab und an mal Marmelade oder eine Hand voll gerichte

Keine Frage er kann echt einiges und ersetzt viele Geräte aber ich hätte ihn nicht gebraucht


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 8:37

Sei mir nicht böse...
Ich lese deine Beiträge sehr gerne aber ich wollte eben keine grundsatz Diskussion starten sondern Nutzerinnen Fragen.... Wenn DU keinen brauchst dann ist das schön, kannst mir gerne jede Woche einen Kuchen backen und vorbei bringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 9:02

Guten morgen
Ich hab keinen Thermomix sondern die Maschine vom lidl die günstigster ist. Sie hat keinen linkslauf vom Messer und ist innen drin auch günstiger verarbeitet, laut Tests, aber mir reicht das vollkommen. Ich nutze sie nicht täglich, aber wenn, dann bin ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Kuchenteig geht viel schneller, alles rein, an, fertig. Suppen, Kartoffeln,rein, an, Kind abholen, wenn ich wieder da bin, ists Essen fertig mir reicht das so als Tipp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 9:33

Nutze ihn täglich...
habe damals ein Jahr lang überlegt, auch dank meinem Mann und siehe da, dann kam der TM5 raus und den habe ich gleich gekauft.
mein bestes Stück in der Küche, habe meine neue Küche sogar um den TM rum geplant
wie du sagst im Sommer viel Smothies, gestern abend Risotto heute bestimmt irgend ein Teig, der IMMER gelingt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 9:34

@gabelung...
Deine Antwort trifft es ziemlich genau...ich habe mich bei "muss ich unbedingt sofort haben" eigentlich sehr gut im Griff und bin echt rational in finanziellen Dingen. Deshalb hast du absolut recht, mal schauen wie ich in 2-4-6 Wochen denke. Ebenso was Jessica unten schreibt, der Zauber vergeht vielleicht mit der Zeit und für den Preis muss ich ihn konsequent benutzen. Der Preis ist echt der Hammer. Ich denke halt an die vielen leckeren Sachen die ich bislang nicht mache. Und ja, ich finde Obst kaufen und vorbereiten bei weitem nicht so nervig wie am Topf zu stehen und den Zucker einzurühren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 10:04

Ja die von Aldi und Lidl sollen super sein...
Leider prügeln sich die Leute auch bei Verkauf und stehen 4 Std vor ladenoffnung an... Oh man verrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 10:04

Huhu
Ich habe meinen jetzt dann zwei Jahre und wir nutzen ihn fast täglich. Aktuell sogar mehrmals täglich, weil wir seit 3 Wochen keine Küche haben . Ich kenn ihn von kleinauf von meiner Mama und war schon immer begeistert, was sie damit alles gemacht hat. Deswegen fiel mir die Entscheidung auch extrem leicht. Wenn du dir nicht sicher bist, schlaf einfach mal noch ein paar Nächte darüber oder lass dir von einer Beraterin ein Leihgerät geben und schau, wie er in deinen Alltag passt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 10:44

Haha
Nee ich geb dir recht: Überlebensnotwendig ist er nicht. Ich war halt noch nie sehr "begabt" und der Küche, ebenfalls wenig interessiert. Jetzt als Mama ist das anders... Ich wûrde gerne mehr als ich kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 10:52

Wenn du nicht kochen kannst
nützt dir so ein überteuertes gerät auch nix.
Wenn du kochen kannst-brauchst solch schrott nicht.
Das hat vorwerk ja ein ausgeklügeltes systhem und dummis gibt es ja genug.
Das funktioniert auch mit ihren überteuerten staubsauger. Die dooofen hausfrauen verkaufe sich den quatsch gegenseitig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 10:56

Also für die sachen, die du nennst, braichstdu ihn sicher nich und auch keine grossen Geräte
Zum backen braichst du nur ein handrührgerät (biskuit, geschl. Sahne und eischnee) und hände (hefeteig). Ordentlicv selbst durchgeknetetes hefeteig schmeckt welten besser und arbeit macht es eigentlich nicht.

An vielen handrührgeräten hast du achon eknen pürieraufsatz für smooties und cremesuppen reicht er dicke.

Kostenpunkt bisher 50 euro.

Dann brauchst du einen grossen und einen kleinen topf. Und schon kannst du suppe kochen. Mit 20 euro bist du beim möbelschweden bist du dabei, mit 60 im feineren laden. Was an marmelade kochen kompliziert sein soll erschliesst dich mir nicht - obst waschen, in den topf werfen und zucker drauf. 15 min.warten, ezwas rühren und fertig.

Einen rühstab aus holz, einen Schneebesen, einen kartoffelstampfer, einen messbecher und zwei messer - ein grosses und ein hümchen für auf die hand. Wen du teurere messer nimmst. Bist du mit 100 euro dabei, die anfängerausrüstung liesse sich auch für 20 beschaffen in ordentlicher quslität. Et voila, du kannst alles, was der thermomix kann, nur in gescheiter qualität. Denn mal ehrlich, pürrierter kartoffelstampf, dampfgegarte marmelade oder gemüsepfanne, in die man zucchini, pilze und paprika gleichzeitig wirft - dasychmrckt doch nicht wirklich.

Vllt. Noch ein gescheites lernkochbuch, was nicht so kompliziert ist, dondern ordentlich die grundlagen vermittelt. Ich liebe mein zabern kochbuch mit dem löffel (war lange vergriffen, jetzt gibt es das aber neuaufgelegt). Da lernt man nach und nach, wie wenig man für gutes essen braucht und wie unkomliziert das ist.

All in all hättest du 100 bis 200 euro dusgegeben und wärest voll ausgerüstet. Wobei di vieles sicher schon hast.

Und wenn du fir dan noch eine pfanne besorgst, bist du jedem thermomix um welten überlegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 10:59

Hab grad gegoogelt...
Bei ebay kleinanzeigen tausende thermos die "zufriedene" hausfrauen loswerden wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 11:51

Ich habe auch einen
aber mal ehrlich, das ist schon alles sehr brainwashed... mir sind auch vorher alle Teige gelungen - außer Brandteig und das kann auch der TM nicht - außerdem nervt es mich, wenn ich die Teige aus dem Messer kratzen muss - das mit dem Milchreis, den Smoothies und dem Risotto war am Anfang ganz nett, mittlerweile kann ich es nicht mehr sehen... für Brei war es ganz hilfreich, aber das braucht man auch nicht ewig - ich finde man darf da nicht nur den Herzchen in seinen Augen folgen. Letztendlich ist es ein nice to have und auch als totaler Kochbanause braucht man ihn nicht unbedingt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 12:17
In Antwort auf dermoritz3

Hab grad gegoogelt...
Bei ebay kleinanzeigen tausende thermos die "zufriedene" hausfrauen loswerden wollen

Ach Moritz...
Du hast anscheinend zu viel Zeit. Such dir in der Zeit mal lieber eine Frau die für dich kocht.., ob mit oder ohne TM... Und damit meine ich nicht deine Mutti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 12:19

Danke an alle Antworten...
Der Userinnen die KEINEN TM haben, das war nicht meine Frage!!! und danke an die, die einen haben gerne mehr davon...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 12:27
In Antwort auf happymum2015

Ach Moritz...
Du hast anscheinend zu viel Zeit. Such dir in der Zeit mal lieber eine Frau die für dich kocht.., ob mit oder ohne TM... Und damit meine ich nicht deine Mutti

Klar so eine frau wie dich,
die keine ahnung vom kochen hat und es vom t-mix machen läßt.
Schmeckt deiner familie nichtmehr was du so an tüten aufreißt und an dosen öffnest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 12:33
In Antwort auf dermoritz3

Klar so eine frau wie dich,
die keine ahnung vom kochen hat und es vom t-mix machen läßt.
Schmeckt deiner familie nichtmehr was du so an tüten aufreißt und an dosen öffnest?

Haha...
Der war gut... Mach dir mal um meine Familie keine Sorgen. Traurig, wenn man selbst anscheinend niemanden hat... Aber warum schreibe ich dir überhaupt... Don't Feed The Troll....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 12:34

Ja das wurde unten schon erwähnt
Danke für den Tipp, der ist echt gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 12:38

Ich
habe so einen Topf geschenkt bekommen, der ist ist toll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 12:41

Ich hatte ihn 2wo lang
Zum ausprobieren,da meine Nachbarin im Urlaub war.
Ich hab nämlich hin und her überlegt ob ich mir einen kaufen soll.
Ich habe mich jetzt dagegen entschieden.
Grund war nicht der Preis sondern weil uns die normal gekochten Sachen besser schmecken.
Von der Menge her wird meine Meute (3 Erwachsene und 3 Kinder) nicht satt.
Aber für jemanden der nicht wirklich viel von Kochen versteht und lernen möchte,ist es gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 12:42

Vorweg: ich habe keinen
Habe im Bekanntenkreis aber viele, die einen haben. Meiner Meinung nach ist es typsache, wie oft und lange man den tm verwendet. Einige nehmen ihn täglich her, einige benutzen ihr zum Gemüsehäckseln, andere nehmen ihn nur selten her. Wieder andere haben ihn nur als "Statussymbol" - absoluter Quatsch in meinen Augen.

Das Kochen ist anders, als mit Brett und Töpfen, auch das Ergebnis ist anders (Beispiel: Zwiebeln geschnitten werden Würfel, im TM werden es Fetzen)

Teige für Kuchen werden nicht so schön fluffig. Wenn man nur Rührteig macht und keinen Bisquit ist das aber vielleicht nicht so schlimm.

Bei Marmelade kann man nur kleine Mengen kochen.

Für mich wäre es nichts, aber wie gesagt, das ist absolut Typsache. Wenn dir diese Punkte nichts ausmachenund du bereit bist, dein kochverhalten ein bisschen zu ändern - nur zu

Schau auch mal bei Stiftung Warentest. Krups hat ein ähnliches Gerät, nur mit besserer Leistung und günstiger. Vielleicht wäre das eine Alternative

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 12:44

Eine kleine Alternative
Du hast nicht viele Töpfe? Macht nix. Ich auch nicht.
Ich habe eine gute Pfanne,normale Töpfe wie du wahrscheinlich auch und einen Dampfkochtopf der schon 10 Jahre alt ist.
In dem kann ich meine geliebten Hefeklöße machen, Suppen, Marmelade, Gemüse, etc.

Als Geräte habe ich einen Handrührgerät und einen Pürierstab.
Außerdem noch en Küchenmaschine und in der Einmachzeit kommt der Weckautomat meiner Mutter zum EInstazt. Dne gibt es schon viele Jahre.
Brotteig wird in der Küchenmaschine geknetet.Größere Mengen an Gemüse wird dort auch keliengeschnipelt, für Kraut etc.
Rein theoretisch könnte man mit einer Küchenmaschine auch das Handrührgerät wegglassen.

Im Dampfkochtopf geht alles sehr schnell, die Vorarbeit z.B bei Marmelade übernimmt sowieso kein Gerät.
Für Suppen, Brei etc. kurz den Pürierstab rein, fertig

Für Milchreis nehme ich z.B spanischen Rundkornreis und kcohe in erst mal mit Wasser an,bevor ich Milch dazugebe.


Ein TM kann sicher viel Dinge,aber ob es dann geschmacklich immer so wird,wie alt bewährt ist das andere. Ein gutes Brot z.B braucht meiner Meinung nach, keinen TM.

Denk in Ruhe über alles nach.Auch an die Mengen die du brauchst, ich glaube soviel passt da nicht unbedingt rein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 13:16

Ich liebe meinen tm5
ja ich habe einen Thermomix und ich liebe ihn. möchte ihn nicht missen. ich mache gerne suppen, backe seitdem brot und brötchen selbst. im varoma gemüse etc. ein traum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 13:45

Ich denke sie meint...
Die Frauen die denken ohne den TM geht nix... Und die, die den TM tatsächlich als Statusobjekt in der Küche haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 13:51
In Antwort auf xwhaea

Vorweg: ich habe keinen
Habe im Bekanntenkreis aber viele, die einen haben. Meiner Meinung nach ist es typsache, wie oft und lange man den tm verwendet. Einige nehmen ihn täglich her, einige benutzen ihr zum Gemüsehäckseln, andere nehmen ihn nur selten her. Wieder andere haben ihn nur als "Statussymbol" - absoluter Quatsch in meinen Augen.

Das Kochen ist anders, als mit Brett und Töpfen, auch das Ergebnis ist anders (Beispiel: Zwiebeln geschnitten werden Würfel, im TM werden es Fetzen)

Teige für Kuchen werden nicht so schön fluffig. Wenn man nur Rührteig macht und keinen Bisquit ist das aber vielleicht nicht so schlimm.

Bei Marmelade kann man nur kleine Mengen kochen.

Für mich wäre es nichts, aber wie gesagt, das ist absolut Typsache. Wenn dir diese Punkte nichts ausmachenund du bereit bist, dein kochverhalten ein bisschen zu ändern - nur zu

Schau auch mal bei Stiftung Warentest. Krups hat ein ähnliches Gerät, nur mit besserer Leistung und günstiger. Vielleicht wäre das eine Alternative


Ich muss dir da ein wenig widersprechen:
Ich finde gerade für Kuchenteige und z.B. Buttercreme ist der Thermomix hervorragend geeignet. Mit dem Schmetterling kann man Eier und Zucker richtig gut aufschlagen. Meine Biskuitteige werden immer super, da kann nichtmal die Kitchen Aid mithalten.
Auch Hefeteige sind der Hammer aus dem TM. Bei mir hat sich der TM alleine wegen des Backens gelohnt

Und ich finde 1,5 - 2 Liter Marmelade nicht gerade wenig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 14:37

Ach super Sache....
Eilt ja nicht Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 15:17
In Antwort auf miezko


Ich muss dir da ein wenig widersprechen:
Ich finde gerade für Kuchenteige und z.B. Buttercreme ist der Thermomix hervorragend geeignet. Mit dem Schmetterling kann man Eier und Zucker richtig gut aufschlagen. Meine Biskuitteige werden immer super, da kann nichtmal die Kitchen Aid mithalten.
Auch Hefeteige sind der Hammer aus dem TM. Bei mir hat sich der TM alleine wegen des Backens gelohnt

Und ich finde 1,5 - 2 Liter Marmelade nicht gerade wenig

Buttercreme
Kann ich mir vorstellen.
Bisquit aus dem TM fand ich nicht so toll. Hängt aber vielleicht auch einfach am Rezept... hab den bisher von drei verschiedenen Leuten gegessen und fand ihn nicht toll. Muss aber dazu sagen, dass ich da gewisse Ansprüche habe... bei mir kommt auch nicht wie bei Vielen Backpulver in den Teig.
Das läuft jetzt wieder auf die Diskussion Thermomix oder KitchenAid heraus. Ich habe letztere in der Küche stehen, nachdem ich bei Freunden beide Geräte ausprobiert habe. Zum Kuchen machen hat die KitchenAid meiner Meinung nach die Nase vorn.

Zur Marmelade: ich koche pro Sorte zwischen 5 und 10kg Obst ein. Da ist die Menge, die im Thermomix Platz hat echt zu mickrig

Zu den Zwiebeln: mich stört das. Wie oben schon geschrieben ist es aber Geschmackssache. Wen das nicht stört, dem sei es gegönnt
Ich mag Karotten auch lieber geraspelt als gehackt.

Und weil so viel über Milchreis geredet wurde: Ich koche Milch und Milchreis einmal auf und stelle den Topf dann in ein Handtuch eingewickelt in mein Bett. Decke drüber und alle 10-15 Minuten mal umrühren. Nach einer Stunde ist er dann auch fertig.
Aber da muss ich zugeben ist der Thermomix echt praktisch. Das ist das einzige Gericht, wo ich ihn super finde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 15:23

Hmm
Wir haben auch eine TM5 gekauft, als die neu raus kam. Das klang alles so gut und einfach... Und auch ein bisschen cool.
Die erste Zeit haben wir auch einiges mit gekocht uns gebacken... Aber mit der Zeit ließ der Zauberer dann nach. Zum Kochen allein reicht der TM meist nicht. Man muss meist noch irgendwas anbraten oder zusätzlich was auf dem Herd machen... Dann kann ich da den Rest auch gleich zubereiten. Macht nur mehr Abwasch, wenn man das Ding dann auch noch anmacht um ein paar Zwiebeln zu schneiden.
Auch Backen war so eine Sache... Kommt sicher drauf an, was man backen will und was man für Ansprüche hat... Aber so richtig gut wurde das nie. Wir backen meist Brot und da ist das Kneten die kleinste Arbeit. Bei allem anderen kann die TM aber nicht helfen. Und für nur Kneten gibt es günstigere und auch bessere Alternativen.

Kurzum... Unsere TM haben wir wieder verkauft und haben nun eine Mum von Bosch... nicht ganz so riesig in der Küche und für unsere Ansprüche besser geeignet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 15:27

Hallo happymum
Es scheint so als ob das Wort Thermomix schon polarisiert! Wahnsinn da haben die Vorwerckleute wohl alles richtig gemacht

Ich habe meinen seit einem Jahr und ich kann sehr gut kochen und tue dies mit grosser Leidenschaft. Der Tm wird hier 2 mal am Tag genutzt mind. Er steht aud fer Arbeitsplatte ubd ist somit einsatzbereit! Meiner meinung muss er das auch sein wer ihn immer rausräumen muss tut das irgendwann nicht mehr . Ich habe gespart und er ist für mich jeden cent wert vorallem weiss ich jetzt was drin ist in meinem Brot, smothies, marmeladen usw es gibt so vielseitige Möglichkeiten es macht mir sehr viel spass zu experimentieren und neues Auszuprobieren.
Viel freude beim überlegen

Ach ja ubd ich hab auch Töpfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 16:25

Ich habe einen aber hmmm
Am Anfang habe ich ihn richtig gerne genutzt, aber mittlerweile immer seltener... keine Ahnung... zum Backen nehme ich lieber meinen Mixer, dann muss ich weniger spülen. Für mein Standardbrot brauchte ich sowieso nie eine Maschine. Kochen, da ich doch meistens was brate, ist das auch irgendwann abgeebbt. Smoothies und sowas war am Anfang ganz nett, aber mittlerweile trinke ich die auch nicht mehr.
Richtig gruselig fand ich auch dieses Getue drumrum. Dieses beinahe-religiöse. Liest du auch hier sehr schön - als ob man nur mit dem TM gesund und frisch kochen kann. Das ist aber Quatsch, finde ich. Man kann auch ohne den TM frisch gesund und ohne Fertigprodukte kochen... und es muss nicht mal nennenswert mehr Aufwand bedeuten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 16:27
In Antwort auf neasa_11898059

Hmm
Wir haben auch eine TM5 gekauft, als die neu raus kam. Das klang alles so gut und einfach... Und auch ein bisschen cool.
Die erste Zeit haben wir auch einiges mit gekocht uns gebacken... Aber mit der Zeit ließ der Zauberer dann nach. Zum Kochen allein reicht der TM meist nicht. Man muss meist noch irgendwas anbraten oder zusätzlich was auf dem Herd machen... Dann kann ich da den Rest auch gleich zubereiten. Macht nur mehr Abwasch, wenn man das Ding dann auch noch anmacht um ein paar Zwiebeln zu schneiden.
Auch Backen war so eine Sache... Kommt sicher drauf an, was man backen will und was man für Ansprüche hat... Aber so richtig gut wurde das nie. Wir backen meist Brot und da ist das Kneten die kleinste Arbeit. Bei allem anderen kann die TM aber nicht helfen. Und für nur Kneten gibt es günstigere und auch bessere Alternativen.

Kurzum... Unsere TM haben wir wieder verkauft und haben nun eine Mum von Bosch... nicht ganz so riesig in der Küche und für unsere Ansprüche besser geeignet.

Ja
so war das bei mir auch. Vielleicht sollte ich mir auch eine Mum von Bosch anschaffen
Wieviel bekommt man für einen gebrauchten TM5?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 16:30

Nicht
das ich was sinnvolles dazu beitragen könnte... aber ich habe einen Kochtopf, ne Pfanne und ein Rührgerät und liebe leere Arbeitsflächen! -> Kein Thermomix. Und ich kaufe lieber eine Menge coole Kinderklamotten von dem Geld. Oder ne Lampe. Oder einen Baum. Oder habe Spass. Oder oder oder...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 16:34

Letztens zum Beispiel-
Man bekommt von seiner TM-Vertreterin immer Rezepte zugeschickt. Dieses Mal waren es gesunde Frühlingsrezepte. Soweit so gut. Ein Rezept war ein Schinkenomelette, natürlich super toll und superlecker, ohne Fett gebacken, blabla. Mit dem TM hätte ich 15 Minuten gebraucht. Ohne TM habe ich 10 gebraucht - und hatte weniger Geschirr. Dieses ganze Messiashafte, das dem TM angehaftet wird, das finde ich echt sehr schwer zu ertragen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 16:40
In Antwort auf bambi0190

Ja
so war das bei mir auch. Vielleicht sollte ich mir auch eine Mum von Bosch anschaffen
Wieviel bekommt man für einen gebrauchten TM5?

Genug
Um die Mum gleich zweimal kaufen zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 16:43
In Antwort auf bambi0190

Ich habe einen aber hmmm
Am Anfang habe ich ihn richtig gerne genutzt, aber mittlerweile immer seltener... keine Ahnung... zum Backen nehme ich lieber meinen Mixer, dann muss ich weniger spülen. Für mein Standardbrot brauchte ich sowieso nie eine Maschine. Kochen, da ich doch meistens was brate, ist das auch irgendwann abgeebbt. Smoothies und sowas war am Anfang ganz nett, aber mittlerweile trinke ich die auch nicht mehr.
Richtig gruselig fand ich auch dieses Getue drumrum. Dieses beinahe-religiöse. Liest du auch hier sehr schön - als ob man nur mit dem TM gesund und frisch kochen kann. Das ist aber Quatsch, finde ich. Man kann auch ohne den TM frisch gesund und ohne Fertigprodukte kochen... und es muss nicht mal nennenswert mehr Aufwand bedeuten.

Wir essen kein Fleisch....
Also brate ich kaum die Sachen können doch in die Spülmaschine oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 16:50
In Antwort auf happymum2015

Wir essen kein Fleisch....
Also brate ich kaum die Sachen können doch in die Spülmaschine oder?

Ich esse auch kaum Fleisch
aber selbst Gemüse brate ich mehr, als dass ich es koche oder gare. Das ist kein Argument, find ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 16:52
In Antwort auf bambi0190

Ich esse auch kaum Fleisch
aber selbst Gemüse brate ich mehr, als dass ich es koche oder gare. Das ist kein Argument, find ich

Aber da sieht du mal
Braten ist im TM-Kosmos verpöhnt, weil man dann mehr Fett und Öl nutzt - und die sind ja soooo böööse und ungesund Dabei kommt es aber wie bei vielem auf Art und Menge an. Diese ganze Philosophie ist echt komisch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 17:53
In Antwort auf bambi0190

Aber da sieht du mal
Braten ist im TM-Kosmos verpöhnt, weil man dann mehr Fett und Öl nutzt - und die sind ja soooo böööse und ungesund Dabei kommt es aber wie bei vielem auf Art und Menge an. Diese ganze Philosophie ist echt komisch...

Wer sagt das denn?
?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 18:00

Was mir gerade auffällt
Ich glaube, viele nutzen den TM, um ihre Ernährung umzustellen und sich Gedanken darüber zu machen, was sie essen.

Die, die das schon immer machen sagen "mit den normalen Mitteln kommt man auch/besser und mibdestens genauso schnell zum Ziel", die, die das eher weniger gemacht haben, sind total begeistert.

Es wirkt hier teilweise so und in meinem Bekanntenkreis trifft das auch vollkommen zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 18:08

Achso, ich doofi dachte, du willst einen rat, wie du das was du kochen willst
Schnell, qualitativ gut und günstig bekommst...

Aber du willst nur eine fewissensberuhigung wegen einer unnötigen hohen ausgabe. Sag das doch gleich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 19:28

Da ich kein Fleisch esse....
Ist mir das egal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 19:30

Im Moment mache ich viel im Wok....
Aber ich mag dampfgegartes gemuse genauso gerne. Für meinen Sohn mache ich täglich Gemüse im Avent Dampfgarer und mir eine kleine Portion mit....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 20:10

Na ja....
Ihr tut gerade so als ob ich den Rest meiner Küche eliminiere einen Backofen besitze ich schon noch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 21:21

Das ist der Grund...
Warum ich im Thread nach Erfahrungen frage. Deine Antworten machen ja durchaus noch Sinn weil du selbst einen besitzt. Und mir ist durch alle Antworten nochmal klar geworden, dass jeder andere Bedürfnisse hat. Und ich muss noch mal in mich gehen ob er zu MEINEN Bedürfnissen passt. Immun bin ich nicht, dann hätte ich heute bestellt. Meinem Mann ist es egal. Ich weiß, dass er 1200 kostet und das ist einfach verdammt viel Geld für ein Küchengerät!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 21:43

Ich habe meinen
schon 10 Jahre, war ein Hochzeitsgeschenk und ich müsste mich schon umstellen, wenn er kaputt ginge.

Dir wurde hier ja schon viel geschrieben, es kommt wirklich auf die Kochgewohnheiten an und was du sonst schon da hast.

Ich nutze ihn vor allem gerne für`s Backen und ich finde, man bekommt die Teige schon gut hin. Werde auch immer wieder nach Rezepten gefragt, wenn ich für Familienfeiern backe.

Was ich noch einwerfen wollte...der Tm kann nicht nur rühren und kneten und kochen..sondern auch mahlen. Ich habe schon oft für Brot das Getreide im Tm vorher selbst gemahlen..oder Puderzucker kann man damit auch selbst machen.

Man kann damit sowohl besondere Rezepte als auch einfache Rezepte machen. Wir mögen eine Suppe gerne, in der Gemüse, Kartoffeln, Fleisch und Eierstich gleichzeitig gegart wird. Nein, das Fleisch kommt ins Garkörbchen und wird vorher gewürfelt...ist also nicht zerfetzt.

Die Reinigung nervt mich auch etwas...aber mit ein paar Tricks ist das auch unkompliziert.

Natürlich bekommt man das auch ohne hin..aber wenn man, so wie ich, daran gewöhnt ist, dann ist er für mich schon unentbehrlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 22:34

...
Unserer steht nun schon seit fast einem Jahr in unserer Küche und ich LIEBE ihn bis heute seit wir ihn haben backe ich regelmäßig Brot und Brötchen, koche wieder Milchreis, mache regelmäßig eis, smoothies etc.
ob er sich finanziell rentiert? Eher nicht. Ob man ihn braucht? Ne, geht alles auch ohne. Aber vieles geht definitiv schneller, nebenher, man Braucht für viele Gerichte nur ein Gerät, Reinigung ist super einfach usw. Mir fällt nichts negatives ein.
Darauf verzichten möchte ich nicht mehr und ich bin super froh, dass wir ihn uns gekauft haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2016 um 22:35
In Antwort auf xwhaea

Buttercreme
Kann ich mir vorstellen.
Bisquit aus dem TM fand ich nicht so toll. Hängt aber vielleicht auch einfach am Rezept... hab den bisher von drei verschiedenen Leuten gegessen und fand ihn nicht toll. Muss aber dazu sagen, dass ich da gewisse Ansprüche habe... bei mir kommt auch nicht wie bei Vielen Backpulver in den Teig.
Das läuft jetzt wieder auf die Diskussion Thermomix oder KitchenAid heraus. Ich habe letztere in der Küche stehen, nachdem ich bei Freunden beide Geräte ausprobiert habe. Zum Kuchen machen hat die KitchenAid meiner Meinung nach die Nase vorn.

Zur Marmelade: ich koche pro Sorte zwischen 5 und 10kg Obst ein. Da ist die Menge, die im Thermomix Platz hat echt zu mickrig

Zu den Zwiebeln: mich stört das. Wie oben schon geschrieben ist es aber Geschmackssache. Wen das nicht stört, dem sei es gegönnt
Ich mag Karotten auch lieber geraspelt als gehackt.

Und weil so viel über Milchreis geredet wurde: Ich koche Milch und Milchreis einmal auf und stelle den Topf dann in ein Handtuch eingewickelt in mein Bett. Decke drüber und alle 10-15 Minuten mal umrühren. Nach einer Stunde ist er dann auch fertig.
Aber da muss ich zugeben ist der Thermomix echt praktisch. Das ist das einzige Gericht, wo ich ihn super finde


Ich habe TM und KA in der Küche stehen und meine Teige mache ich lieber mit dem TM.
Aber jeder wie er mag. Ich mag meinen TM und für meine Zwecke reicht er aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2016 um 12:17

Schieb...
Für Junimalu... Viel Spaß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2016 um 18:37

Ich koche milchreis
ca 8-10 min auf ..danach vom Herd. ....ab in warme Decken gehüllt. ....und dann ins Bett damit......15-20 Min perfekter Milchreis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club