Home / Forum / Mein Baby / OT: An die Mütter, die so darauf bedacht sind, wie das Styling/Outfit wirkt

OT: An die Mütter, die so darauf bedacht sind, wie das Styling/Outfit wirkt

14. April 2010 um 15:37

oder die sogar darüber lästern, wie "billig", z.B., andere Frauen aussehen, ganz besonders:

Meine Mutter war lange Zeit eher der Typ, der nicht sehr viel "aus sich macht", was Klamotten und Styling angeht.

Als ich in die Pubertät kam, habe ich schon sehr früh angefangen, mich zu schminken.
Da man ja ganz unterschiedlich damit wirken kann,
beschreibe ich mal ein paar einzelne meiner pubertären Schminkphasen:

Anfangs nur blaue Wimperntusche mit 11, weil ich die mal bei ner Freundin gesehen hatte und so schön fand.
Kurze Zeit später kam manchmal etwas hellblauer Lidschatten dazu, woraufhin einige Mädchen(!) aus meiner Klasse angefangen hatten, zu lästern oder mir zu sagen, wie "nuttig" ich denn aussehen würde und ein Mädchen sah mich sogar mal "auslachend" und missbilligend zugleich an und sagte mir, ihr Vater würde sie windelweich kloppen, oder sowas in der Richtung, wenn sie sich so "dick" schminken würde.

Dann wurde mir das ständige Geläster zu viel und ich habe mich eine zeitlang gar nicht geschminkt, während die anderen, besagten Mädchen aus meiner Klasse , die bis dahin offenbar neidisch waren, weil sie entweder noch nicht durften oder nicht auf die Idee gekommen waren, sich selbst zu schminken, auch damit anfingen.

Und es waren komischerweise genau die, die sich vorher so lächerlich benommen hatten.

Gut, ich muss dazu sagen, dass ich zu der Zeit auch anfing, engere Teenieshrits oder Tops von z.B. New Yorker zu tragen,
und manchmal wirkte das vielleicht insgesamt auch "sexy" (aber ich war ja erst 11).

Dann habe ich mit 13, 14 oft lila Lidschatten benutzt und das ziemlich übertrieben, weil ich damals Christins Aguilera in "Lady Marmalade" so bewundert habe, und habe mich dadurch deutlich von den anderen Mädchen abgegrenzt, die mich natürlich, nachdem ich mich eine Weile diesen kleinen frechen Gören angepasst hatte, mal konnten .

Ich war halt etwas rebellisch .

Wie auch immer, ich sah in dem Aufzug aber weniger sexy aus, wie Christina Aguilera, (was mir mit 14 klar war )sondern eher ein bisschen lächerlich, wie Dee Snider von Twisted Sister , wollte aber unbedingt den Idioten aus m einer Klasse, die mich gern als hässlich beschimpften, demonstrieren, dass mich auch deren Meinung einen feuchten Dreck interessierte.

Das war das einzige Mal, dass meine Mutter ihre Bedenken äußerte, dass das doch jetzt etwas zu viel wäre.

Ich sagte ihr, dass ich dasin der Form (mit Glitzer und bis zur Braue )=aus o.g. Gründen nur heute machen würde, und damit war es auch gut.

Sie hat sich nie eingemischt, bis auf dieses eine Mal, wo sie aber auch nicht sagte, ich solle mir "das Zeug" aus dem Gesicht schmieren und mir "was anziehen", sondern mich so gehen ließ.

Allerdings habe ich ihr nie Sorge bereitet, was z.B. frühen Umgang mit Jungs anging, da ich meinen 1. Freund mit fast 16 hatte und bis dahin immer nur mit einer handvoll Freundinnen Kontakt hatte und weder auf der Straße noch in Discotheken herumhing.

Also ging es wirklich nur ums Schminken.

Ach ja, die letzte Phase:
Gothic . Pechschwarzer Lidschatten + Nagellack und Rosenkränze um den Hals.

Irgendwann benutzte ich fast nur noch schwarzen Eyeliner und so renne ich bis heute durch die Gegend.
(Manchmal, ganz selten, kommt der schwarze Nagellack noch dazu, wenn es mich packt, aber meistens hält sich das ganze recht dezent .)

Ich habe also meinen Stil gefunden und meine "nuttige" Schminke oder Kleidung hat mir nicht geschadet .

Meine Mutter hat genug Fehler gemacht in ihrer Erziehung, aber da muss ich sie wirklich mal loben.

Ich habe, wenn ich mir nicht wirklich Sorgen um sie machen werde, bei meiner Tochter auch vor, ihr in diese Sachen möglichst wenig reinzuquatschen, damit sie sich einfach so selbst verwirklichen kann, wie sie das möchte und braucht.


Nun gibt es ja, auch hier, wie ich gerade feststellte, Frauen, die andere aufgrund ihres Erscheinungsbildes (sogar z.T. wegen der SCHUHE) als "billig" betrachten und sich über sexy oder feminin gestylte Frauen/Mädchen lustig machen.

So, Mamas von gofeminin!
Was werdet ihr mit euren Töchtern machen?

Werdet ihr sie so erziehen, dass sie "wissen", was man von Frauen mit dem beschriebenen Erscheinungsbild zu halten hat und beibringen, dass es etwas, lächerliches oder schlechtes ist, sich so oder so zu stylen?

Gibt es eine "Altersgrenze" fürs Schminken oder bestimmte Klamotten?

Oder sogen. "No-go' s"?


Bitte um viele Antworten und regliche Beteiligung !

LG, Strutter


Mehr lesen

14. April 2010 um 15:43

Was mein armer Vater mit mir mitmachen musste
weisses Oberteil mit pinkem Tüllröckchen, rosa Strumpfhosen und pinke Pumps
von dem Outfit gibt es auch noch Fotos

Mein Vater hat nichts verboten, er hat mich liebevoll Miss Piggy genannt

LG Natascha (die heute zum Glück auch weiss was ihr steht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2010 um 15:53

Also erstmal
Daumen hoch....
Interessantes Thema und gut rüber gebracht!

Ich bin ja mal gespannt, wie die anderen drüber denken, aber ich seh das Ganze ähnlich.
Klar, ich würde meine "große" Tochter (sie wird im Juni 9) nicht voll geschminkt in die Schule gehen lassen, aber sie fängt jetzt auch langsam an
So eine winzige Altersgrenze würde ich schon setzen... vielleicht bei 11 oder 12 Jahren. Meine Nichte ist jetzt 12... sie schminkt sich im Moment allerdings noch eher dezent.... also bissl Wimperntusche, leichtes Rouge und durchsichtiges Lippgloss....

Ich denke, da werden viele Mamis auch an sich selbst zurückdenken und es mit der Erziehung da ähnlich handhaben.
Ich habe zum Beispiel mit 12 Jahren einen Haar-Tick bekommen (der nebenbei gesagt bis heute anhält ) und habe seitdem von Glatze bis gaaanz lang und die komplette Farbpalette alles durch! Und ich denke, dass ich bestimmt anders reagieren werde als manch andere Mami, wenn meine Tochter später mal bespielsweise mit grünen Haaren nach Hause kommen würde...

Aber wie schon gesagt, ich bin mal gespannt auf die anderen Beiträge (die jetzt bestimmt schon eingegangen sind, in der Zeit, die ich für meinen Roman gebraucht habe )

LG Sabi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2010 um 15:58

Hahaha geil
und ja ich trug patchuli und schaute gern bööööööööööööööööööööööööööööö ööse ^^
ich glaube jeder pubertätling macht da so seine eigenen experimentierphasen durch
generell möchte ich eigentlich dem kinde nur mitgeben dass ein nettes äußeres zwar durchaus weiter hilft aber jemandem der innen drin total leer und/oder charakterschwein ist das äußere das nicht übertünchen kann
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2010 um 20:54


,regliche', ich wusste doch, dass da irgendwas komisch war...
Und keiner sagt was .

Danke für eure Beteiligung!
Worauf aber leider manche nicht so richtig geantwortet haben, ist, was sie ihren Töchtern sagen/beibringen werden im Bezug auf Kleidung und Make-up.

Das würde mich vor allem interessieren .

Und zu der Christina-Aguilera-Geschichte:
Ich habe mir ja nur die Augen so geschminkt (versucht ) und habe kein Korsett mit Strapse angezogen .


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen