Home / Forum / Mein Baby / Ot: antibiotikum in der stillzeit

Ot: antibiotikum in der stillzeit

24. Januar 2016 um 17:51

Hat damit vielleicht jemand erfahrung?
Bei mir gings letzten samstag los mit fieber und schüttelfrost. Dazu gesellten sich starke hals und kopfschmerzen. Als das hohe fieber (ohne medikamente immer über 39,5) auch am montag nicht verschwand, bin ich am dienstag zum arzt, mit dem ergebnis dass die mandeln entzündet waren.
Da ich noch stille, bekam ich amoxicillin 1000, 3 mal täglich 1 tablette.
In der nacht auf mittwoch kamen dann auch noch ohrenschmerzen dazu.
Tapfer hab ich weiter durchgehalten und versucht nicht so oft schmerzmittel zu brauchen.
Am freitag kamen dann auch noch höllische schmerzen in der linken kieferhöhle dazu.
Da guckte mein hausarzt nochmal aufs ohr und meinte, es wäre schon entzündet, könnte sein, dass 7 tage antibiotikum nicht reichen.

Morgen sind die 7 tage antibiotikum um und ich hab immernoch höllische schmerzen in kieferhöhle inkl. Oberer zahnreihe und mein ohr schmerzt auch noch inkl. Hörsturz

Werd morgen früh gleich wieder beim hno anrufen.
Gibts noch ne alternative zu amoxicillin in der stillzeit, oder muss ich jetzt abstillen?

Mehr lesen

24. Januar 2016 um 17:54

Du
Kannst auch noch Penicillin in der stillzeit nehmen, meinte meine Ärztin. Ich hatte letzte Woche eine blasenentzündung und das hätte ich nehmen können, schlägt aber bei blasenentzündung nicht an, daher habe ich abgestillt, durch anderes Medikament

Hatte auch schon eine Angina und da nahm ich Penicillin , auch in der stillzeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2016 um 17:54
In Antwort auf amy_12299386

Du
Kannst auch noch Penicillin in der stillzeit nehmen, meinte meine Ärztin. Ich hatte letzte Woche eine blasenentzündung und das hätte ich nehmen können, schlägt aber bei blasenentzündung nicht an, daher habe ich abgestillt, durch anderes Medikament

Hatte auch schon eine Angina und da nahm ich Penicillin , auch in der stillzeit

Ach so
Schnelle und gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2016 um 18:08

Hmmm...
Amoxicillin gehört in die gruppe der penicilline wenn ich mich nicht irre
Aber trotzdem danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2016 um 18:25

Dieses darfst du nehmen
Da es menschliche Körperzelken nicht angreift.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2016 um 18:37

Ich hab genau den
Mist auch durch mit einer Bronchitis und einer beginnenden Lungenentzündung, als meine Tochter gerade 4 Monate alt war; Amoxicillin hat nicht gewirkt; auch nach 2 Wochen nicht, und da hat mein Arzt mir Erythromycin verschrieben. (Hab ich mir extra aufgeschrieben, damit ich bei einem eventuell nächsten mal nicht experimentieren muss)
Hat super geholfen; Embryotox sagt, dass es in der Stillzeit unbedenklich ist und wird eingesetzt bei bakteriellen Infektionen.
Klar solltest du die Entscheidung deinem Arzt überlassen, aber es ist auf jeden Fall noch nichts verloren, und du wirst sicher weiterstillen können!
Gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2016 um 18:42

Danke thilda!
Das ist meine rettung. Abstillen wäre für mich ne katastrophe.
Beim zwerg wärs wohl auch eher schwierig durchzusetzen.
Er ist zwar 5 1/2 monate und bekommt etwas beikost, aber abends wird noch dauergestillt und an der brust geschlafen. Das möchte ich uns nicht nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2016 um 18:43

Ich nehme das
gleiche Antibiotikum zur Zeit auch, habe eine Bronchitis hinter mir und noch eine Mittelohrentzündung dazu bekommen . Im Beipackzettel steht ja, dass man nicht abstillen muss. Ich nehme das ganze jetzt seit drei Tagen, aber so richtig genesen tue ich irgendwie nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2016 um 18:48
In Antwort auf yve98

Danke thilda!
Das ist meine rettung. Abstillen wäre für mich ne katastrophe.
Beim zwerg wärs wohl auch eher schwierig durchzusetzen.
Er ist zwar 5 1/2 monate und bekommt etwas beikost, aber abends wird noch dauergestillt und an der brust geschlafen. Das möchte ich uns nicht nehmen

Da kann
ich dich echt beruhigen! Ich saß heulend bei meinem Arzt, weil auch ich dachte, dass es jetzt vorbei ist mit dem Stillen, aber es gibt wohl, abgesehen von den beiden genannten Antibiotika, noch mehrere Alternativen, die in der Stillzeit angewendet werden können; jedenfalls machte mein Arzt mir da Mut, dass es noch Luft nach oben gibt!
Meine Tochter hatte auch absolut keine Probleme, trotz 3 Wochen Antibiotikum; nicht mal dünnen Stuhl, der wohl vorkommen kann.
Berichte mal, was der Arzt gesagt hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2016 um 19:04
In Antwort auf kamala_11901399

Da kann
ich dich echt beruhigen! Ich saß heulend bei meinem Arzt, weil auch ich dachte, dass es jetzt vorbei ist mit dem Stillen, aber es gibt wohl, abgesehen von den beiden genannten Antibiotika, noch mehrere Alternativen, die in der Stillzeit angewendet werden können; jedenfalls machte mein Arzt mir da Mut, dass es noch Luft nach oben gibt!
Meine Tochter hatte auch absolut keine Probleme, trotz 3 Wochen Antibiotikum; nicht mal dünnen Stuhl, der wohl vorkommen kann.
Berichte mal, was der Arzt gesagt hat!

Das mach ich!
Also jetzt von der woche amoxicillin hat mein kurzer auch keine probleme.

Dann hoff ich, dass mein doc morgen helfen kann.
Ich kann echt nicht mehr.
Solangsam bin ich völlig fertig und will einfach nur mal wieder schlafen können. Das geht nämlich dank der schmerzen auch kaum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2016 um 8:34

Doch,
Weil ich es im alltag nicht schaffe,oft genug zu pumpen um die milchproduktion aufrecht zu halten.
Das musste ich nach der geburt, da hatte ich aber auch den papa zu hause und musste mich nur uns pumpen und ums baby kümmern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen