Home / Forum / Mein Baby / OT: Arbeitsausheulthread Einzelhandel

OT: Arbeitsausheulthread Einzelhandel

16. August 2016 um 21:35

Hallo Mädels,

muss mich mal ausheulen bei euch. Komme von der Arbeit und hatte jetzt das zweite Mal schon eine höhere Minusdifferenz in der Kasse, die ich mir nicht erklären kann.

Ich hab den Job erst seit einem Monat, bin dementsprechend noch in der Probezeit und auf 450 Euro erstmal angestellt, wobei mir schon gesagt wurde, dass ich definitiv auf Teilzeit hochgestuft werde, wann ist aber noch unklar.

Nun ist es so, dass ich in der vorletzten Schicht schon knapp 10 Euro minus hatte, die letzte Schicht hatte gepasst und heute hatte ich schon wieder knappe minus 10 Euro. Dieses Mal wurde mir jetzt auch gesagt, dass ich diese zahlen muss, wenn ich das nächste Mal komme, beim ersten Mal wurde es noch abgewunken und nur gesagt, dass die Differenz in Zukunft aus eigener Tasche zu begleichen ist.

Ich bin jetzt ziemlich fertig, weil ich natürlich Angst habe, dass es weitere Folgen nach sich zieht, zb dass ich nun doch keine Teilzeitstelle bekomme (wir brauchen das Geld) oder ich sogar gekündigt werde deswegen. Ich muss sagen, dass ich heute wirklich schlecht war, da ich nicht nur die Differenz hatte, sondern auch meine Aufgaben neben der Kasse nicht geschafft habe, weil so viel los war, dass ich nicht aus der Kasse rauskam.....jetzt habe ich wirklich Angst den Job gleich wieder los zu sein.

Ich kann mir auch die Differenzen nicht erklären....Hab früher schon mal im Handel gearbeitet, da hatte ich es nie und auch in diesem Job war ich an der Kasse von Anfang an gut und hatte keine Differenzen....Warum plötzlich zwei hintereinander in ähnlicher Höhe? Vor allem habe ich nach dem ersten Mal noch viel besser aufgepasst, mich voll konzentriert und Wechselgeld kontrolliert. Jeden Schein, den ich rausgab hab ich etwas gerieben um zu verhindern, dass ich versehentlich zwei davon rausgebe....Habe alles akkurat eingegeben, so dass mir das Wechselgeld von der Kasse angezeigt wurde, zusätzlich habe ich im Kopf mitgerechnet, um doppelte Sicherheit zu haben.

Als dann die Differenz heute kam fiel ich wirklich aus allen Wolken.....obwohl ich so gut aufgepasst habe.....außer mir war auch niemand an der Kasse

Denkt ihr, dass ich direkt wieder gekündigt werde oder mir die Teilzeitstelle nicht mehr gegeben wird? Oder denkt ihr es ist vom Tisch, wenn ich die Differenz bezahlt habe....Ich hab einfach Angst und sehe gerade ziemlich schwarz

Mehr lesen

16. August 2016 um 23:25

Im Vertrag selbst steht gar nix dazu
Wie die rechtliche Lage aussieht ist mir bekannt. Zahlung von Differenzen ist nur zulässig, wenn ein Mankogeld ausgezahlt wird, ansonsten muss man nicht bezahlen. Genauso wie die gesamte Arbeitszeit vergütet werden müsste und man auch als 450 Euro-Kraft Anspruch auf bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall hat.....

In der Praxis sieht es nur anders aus. Wir müssen 10 Minuten vorher anfangen, Kasse einzählen usw. Diese 10 Minuten werden nicht bezahlt. Ebenso wird nur bis 20 Uhr bezahlt, alles danach arbeiten wir umsonst, also die Abrechnung wird nicht bezahlt. Urlaub haben wir keinen und wenn ich krank bin, bekomme ich auch nichts....
Differenzen bis 5 Euro werden toleriert, sobald es darüber ist, muss die gesamte Differenz aus eigener Tasche bezahlt werden....

Dass das alles nicht rechtens ist, ist mir durchaus bewusst, allerdings bin ich auf diesen Job angewiesen. In der Probezeit wird man sicherlich direkt gekündigt, wenn man (zurecht) dagegen aufbegehrt und auch danach hat man ja vorerst einen befristeten Vertrag, der garantiert nicht verlängert werden würde.

Also hat man die Wahl entweder auf den Job zu verzichten oder diese Dinge hinzunehmen. Ersteres kann ich mir nicht erlauben, deshalb heißt es für mich, diese Dinge als gegeben hinzunehmen....wenn auch mit Zähneknirschen und innerem Protest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 23:32

...
doch,sonst würde sich jeder 10ner jede schicht rausnehmen und der chef zahlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 23:37
In Antwort auf lapagana

Im Vertrag selbst steht gar nix dazu
Wie die rechtliche Lage aussieht ist mir bekannt. Zahlung von Differenzen ist nur zulässig, wenn ein Mankogeld ausgezahlt wird, ansonsten muss man nicht bezahlen. Genauso wie die gesamte Arbeitszeit vergütet werden müsste und man auch als 450 Euro-Kraft Anspruch auf bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall hat.....

In der Praxis sieht es nur anders aus. Wir müssen 10 Minuten vorher anfangen, Kasse einzählen usw. Diese 10 Minuten werden nicht bezahlt. Ebenso wird nur bis 20 Uhr bezahlt, alles danach arbeiten wir umsonst, also die Abrechnung wird nicht bezahlt. Urlaub haben wir keinen und wenn ich krank bin, bekomme ich auch nichts....
Differenzen bis 5 Euro werden toleriert, sobald es darüber ist, muss die gesamte Differenz aus eigener Tasche bezahlt werden....

Dass das alles nicht rechtens ist, ist mir durchaus bewusst, allerdings bin ich auf diesen Job angewiesen. In der Probezeit wird man sicherlich direkt gekündigt, wenn man (zurecht) dagegen aufbegehrt und auch danach hat man ja vorerst einen befristeten Vertrag, der garantiert nicht verlängert werden würde.

Also hat man die Wahl entweder auf den Job zu verzichten oder diese Dinge hinzunehmen. Ersteres kann ich mir nicht erlauben, deshalb heißt es für mich, diese Dinge als gegeben hinzunehmen....wenn auch mit Zähneknirschen und innerem Protest

...
das ist doch nicht der einzige job in eurer stadt.. 450 euro jobs liegen auf der strasse,es wird an jeder ecke gesucht.. Teilzeit ist schon schwieriger,aber solange du etwas vernünftiges suchst kannst du als 450 euro kraft arbeiten.. und sorry wenn es hart kliengt aber genau wegen solchen Menschen wie du beuten die chefs die Mitarbeiter aus,weil viele es sich gefallen lassen.. Übrigens du kannst auch zur leihfirma gehen,ich glaube nicht dass du jetzt da viel mehr verdienst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 0:01

Das ist unueblich
Das man das aus eigener tasche zahlt. Ich hab schon oefter differenzen gehabt,was eigentlich jede kassiererin mehr oder weniger mal hat. Ist auch einer der gruende warum ich so ungern kassiere.
Zaehlst du selbst die kasse ein,bzw rechnest du
nach deiner schicht ab. Wurde das wechselgeld
was man vor schichtanfang kriegt,richtig
eingegeben. Ec,gutscheine,umtausch richtig
gebucht? Glaub mir.das ist voellig normal mit den differenzen,grad am anfang. Zudem gibts leider unehrliche.kunden und auch kollegen,die die abrechnung machen,die einen so
verwirren,das man falsch rausgibt bzw die absichtlich falsch abrechnen. Eine neue kassiererin blickt ,je nach abrechnungssystem gar nicht durch.also bei uns waers kein kuendigungsgrund erst mal. Erst wenn es wirklich staendig passiert,gibts ne abmahnung.deswegen gekuendigt wurde in meiner einzelhandelszeit,immerhin 25 jahre ,deswegen noch nie ne kollegin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 7:27
In Antwort auf matrjoshkaa

...
das ist doch nicht der einzige job in eurer stadt.. 450 euro jobs liegen auf der strasse,es wird an jeder ecke gesucht.. Teilzeit ist schon schwieriger,aber solange du etwas vernünftiges suchst kannst du als 450 euro kraft arbeiten.. und sorry wenn es hart kliengt aber genau wegen solchen Menschen wie du beuten die chefs die Mitarbeiter aus,weil viele es sich gefallen lassen.. Übrigens du kannst auch zur leihfirma gehen,ich glaube nicht dass du jetzt da viel mehr verdienst

Prinzipiell hast du recht
Ich weiß selber, dass es Mist ist, allerdings ist meine persönliche Situation so starr, dass ich keinen anderen Job gefunden hatte. Ich hab relativ lange gesucht und nichts gefunden, weil immer entweder Flexibilität gefragt war oder sie brauchten jemand für vormittags. Ich kann nur nachmittags arbeiten. Die einzigen Jobs, die ich sonst bekommen hätte waren bei irgendwelchen dubiosen Finanzberatern, die mir im Vorstellungsgespräch schon Magengrummen beschert hatten. Selbst Putzstellen werden für vormittags angeboten oder sind für mich ohne Auto nicht erreichbar.

Ich war einfach heilfroh, dass ich den Job bekommen habe und die genau jemanden für Spätschicht brauchen. Mit den Mitarbeitern und Filialleiter verstehe ich mich super, der Job selbst macht Spaß. Aber es stößt mir schon auf, dass sich nicht an geltendes Recht gehalten wird und du hast definitiv recht, dass solche Leute wie ich dieses System noch unterstützen, keine Frage. Es ist nur auch sicher, dass ich nichts daran ändern würde, sondern lediglich meinen Job los wäre....momentan kann ich mir das nicht erlauben.

Dachte auch erst es wäre normal so, weil ich von niemandem andere Sachen bei Minijobs gehört habe und die meisten gerade mal Mindestlohn bekommen. Da bekomme ich schon etwas mehr. Allerdings ist mir auch klar, dass ich als ungelernte Hilfskraft keine Unsummen verdienen werde und bin daher mit meinem Stundenlohn zufrieden, der immerhin der gleiche ist, den mein Mann in seinem gelernten Beruf verdient. Naja, erst durch Google kam ich dahinter, dass diese ganzen Dinge nicht rechtens, aber trotzdem gang und gäbe sind, vor allem in Discountern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 7:33


So wie du das schreibst, klingt das alles nicht sehr seriös und rechtens. Und auch das fehlende Geld nachzahlen zu müssen, zählt für mich dazu. Große Firmen sind gegen Verlust und Diebstahl versichert. Ich arbeite selber seit 16 Jahren im Einzelhandel bei einem großen Unternehmen. Am besten du suchst dir eine andere Stelle. Gerade auf 450 Basis oder als gleitzonen Kraft wird im Handel öfter mal gesucht. Mich würde es nicht wundern wenn sie dich nach der Probezeit kündigen... Vielleicht wollten sie nur die Urlaubszeit überbrücken. Das muss dich nicht an deinen Leistungen zweifeln lassen. Such dir etwas seriöses!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 7:41
In Antwort auf ano100

Das ist unueblich
Das man das aus eigener tasche zahlt. Ich hab schon oefter differenzen gehabt,was eigentlich jede kassiererin mehr oder weniger mal hat. Ist auch einer der gruende warum ich so ungern kassiere.
Zaehlst du selbst die kasse ein,bzw rechnest du
nach deiner schicht ab. Wurde das wechselgeld
was man vor schichtanfang kriegt,richtig
eingegeben. Ec,gutscheine,umtausch richtig
gebucht? Glaub mir.das ist voellig normal mit den differenzen,grad am anfang. Zudem gibts leider unehrliche.kunden und auch kollegen,die die abrechnung machen,die einen so
verwirren,das man falsch rausgibt bzw die absichtlich falsch abrechnen. Eine neue kassiererin blickt ,je nach abrechnungssystem gar nicht durch.also bei uns waers kein kuendigungsgrund erst mal. Erst wenn es wirklich staendig passiert,gibts ne abmahnung.deswegen gekuendigt wurde in meiner einzelhandelszeit,immerhin 25 jahre ,deswegen noch nie ne kollegin.

Normalerweise ja
Eigentlich zähle ich die Kasse ein und mache am Ende der Schicht zusammen mit einem Kollegen die Abrechnung. Ich bin schon sorgfältig und überprüfe alles mehrmals. Trotzdem ist es jetzt zweimal mehr oder weniger hintereinander passiert, immer der gleiche Betrag. Wenn man die von Kunden geschenkten Cent beim Aufrunden mitberechnet, muss es jedes mal eine Differenz von zehn Euro sein und ich kann mir nicht vorstellen, 10 Euro zuviel rausgegeben zu haben. Wie gesagt passe ich sehr gut auf und hatte sowas noch nie, jetzt plötzlich zweimal.

Gestern hab ich die Kasse nicht selbst eingezählt, sondern der Filialleiter, der sie mir dann auch schon direkt bereitgestellt hat. Zum nochmaligen Zählen kam ich aufgrund des Kundenandrangs nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der FL was falsch gemacht hat, zudem hatte ich beim letzten Mal Differenz sowohl selbst eingezählt als auch abgerechnet. Es muss an mir liegen, ich weiß nur nicht wann und wobei ich den Fehler gemacht habe.

Bezahlen werd ich wohl müssen, wenn ich den Job behalten will....auch wenn es mir gar nicht passt....die Intention dahinter verstehe ich ja, schließlich wird sich so niemand einen Griff in die Kasse erlauben, wenn er die Differenz selbst zahlen muss und da jeder seine eigene Kasse hat an die sonst keiner rankommt, kann auch nur derjenige die Differenz zu verantworten haben. Es trifft einen also nicht, weil ein Kollege einen Fehler gemacht hat. Trotzdem stinkt es mir und ich wüsste gerne was ich falsch gemacht habe und wie ich sowas vermeiden kann. Vor allem so kurz hintereinander Das stört mich so....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 8:38


JAAAA Hätte nicht gedacht, dass sich jemand daran erinnert

Wie gesagt an sich finde ich den Job gut, er macht Spaß und ich verstehe mich gut mit allen

Naja...Discounter stehen ja oft in den Medien durch ihre Machenschaften...ist ja mittlerweile bekannt, dass es da oft nicht sauber läuft....war mir auch bewusst, dass es da nicht anders sein wird, aber ich hatte sogar schon schlimmere Jobs...

Mir stinkt es halt extrem, dass ich plötzlich Differenzen hab, die ich vorher nicht hatte, auch im vorhergehenden Job nicht... Weiß einfach nicht was ich falsch mache und meine kleine verantwortungsbewusste Perfektionistenseele leidet da gerade ziemlich darunter ;-(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 8:45

Mankogeld gibt es bei uns nicht
Deswegen weiß ich ja, dass ich rein rechtlich nicht zur Kasse gebeten werden dürfte....

Aber Recht haben und Recht bekommen sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe und in Discountern ist es nicht unüblich, dass die es mit der rechtlichen Seite nicht so genau nehmen. Da genug Leute auf die Jobs angewiesen sind, so wie ich ja auch, wissen die auch, dass sie damit durchkommen. Vor allem steht direkt der Nächste bereit, sollte doch mal jemand auf sein Recht beharren....Betriebsrat haben wir auch keinen, was aber in der Filiale aufgrund der Personalsituation auch gar nicht möglich ist, weil wir zu wenige sind. Es gibt nicht mal die Möglichkeit hier einen zu gründen, weil wir nicht mal die dafür nötigen 5 Mitarbeiter hätten, die wahlberechtigt sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 9:45

Kommt vermutlich nicht gut,
wenn ich den Namen der Firma nenne. ^^ Es ist eine Discounterkette, aber weder Aldi, Lidl, Penny noch Netto.

Die Differenzen selbst sind nicht glatt, allerdings gibt es relativ viele Kunden, die aufrunden und uns sozusagen "Trinkgeld" geben...wenn ich das miteinberechne komme ich auf den glatten Betrag von jeweils 10 Euro. Also muss ich entweder falsch rausgegeben haben, dass ich mich verrechnet habe oder es klebten doch zwei Scheine aneinander, was ich trotz Reiben nicht bemerkt habe. Ich habe wirklich extrem aufgepasst und wenn nicht mal das reicht, um fehlerfrei zu arbeiten, dann weiß ich nicht was ich noch tun kann....da zweifel ich an mir selbst, weil noch mehr geht einfach nicht.

Ich habe einfach Angst vor den Folgen...Es macht nen schlechten Eindruck mehr oder weniger zweimal hintereinander eine Differenz dieser Höhe zu haben. Ich hab mir dann gestern sogar gedacht, dass ich nicht hätte zusagen sollen, denn eigentlich hätte ich frei gehabt und bin eingesprungen wegen Engpass.....hätte ich das nicht gemacht, hätte ich auch die Differenz nicht gehabt. Das hab ich jetzt davon.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 10:13

Klingt nicht gut
was Du hier so schreibst.

Was ich anraten würde - schreib Dir die Stunden, die Arbeitszeiten, die Differenzen alle sauber auf. Also die 10 min, die Ihr eher dasein müsst, um dann pünktlich öffnen zu können, die "Überstunden", die nach 20 Uhr anfallen, die Kassenfehlbeträge, die Du aus eigener Tasche zahlen musst.

Wie Du selbst schreibst - es ist alles andere als rechtens, was bei Euch abgeht.
Und da würde ich an Deiner Stelle "vorsorgen"; und schauen, ob nicht irgendwann beim Ausscheiden aus dem Betrieb noch das ein oder andere zu holen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 10:31
In Antwort auf wachsperle3

Klingt nicht gut
was Du hier so schreibst.

Was ich anraten würde - schreib Dir die Stunden, die Arbeitszeiten, die Differenzen alle sauber auf. Also die 10 min, die Ihr eher dasein müsst, um dann pünktlich öffnen zu können, die "Überstunden", die nach 20 Uhr anfallen, die Kassenfehlbeträge, die Du aus eigener Tasche zahlen musst.

Wie Du selbst schreibst - es ist alles andere als rechtens, was bei Euch abgeht.
Und da würde ich an Deiner Stelle "vorsorgen"; und schauen, ob nicht irgendwann beim Ausscheiden aus dem Betrieb noch das ein oder andere zu holen ist.

Das klingt vernünftig
Daran hab ich gar nicht gedacht. aber klar....wenn ich gekündigt werde, keine Vertragsverlängerung bekomme etc, dann kann ich evtl diese Dinge noch einfordern, auch wenn ich jetzt im Moment nichts dagegen mache.

Am liebsten würde ich ja jetzt direkt schon draufhauen und es mir einfach nicht gefallen lassen, aber in dem Fall ist es die Entscheidung Recht bekommen oder Job behalten. Würde ich den Job nicht brauchen oder hätte Gewissheit schnell einen neuen zu finden, würde ich es mir nicht gefallen lassen.....Es stoßt mir schon ziemlich sauer auf...mir ist auch bei Gesprächen mit Kollegen aufgefallen, dass die von der rechtlichen Seite keine Ahnung haben, die nehmen es so hin und denken alles hat seine Richtigkeit. Die hinterfragen nicht mal was von den Punkten....wahrscheinlich gehen die auch einfach davon aus, dass eine große Firma sich rechtswidrige Verhaltensweisen nicht erlauben kann und vertrauen darauf, dass alles Hand und Fuß hat, was bestimmt und vorgeschrieben wird. Muss dazu sagen, dass es ein sehr junges Team ist und ich fast die Älteste bin. Eine Kollegin ist älter als ich und arbeitet Teilzeit, alle anderen, auch der Filialleiter, sind deutlich jünger....ehrlich gesagt hatte ich mir damals in deren Alter auch nie Gedanken über sowas gemacht und einfach vertraut....also mir kommt es eben nicht so vor als hätte noch jemand außer mir seine Probleme mit diesen Vorgaben....Will da jetzt auch nicht unter den Kollegen Unmut schüren....

Letztendlich kann auch von den Leuten mit denen ich unmittelbar zu tun habe, keiner was dafür und kann auch nichts dran ändern, außer vielleicht der Bereichsleiter.....und der lässt, so wie ich bisher mitbekommen habe, sowieso nicht mit sich reden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 11:20
In Antwort auf lapagana

Normalerweise ja
Eigentlich zähle ich die Kasse ein und mache am Ende der Schicht zusammen mit einem Kollegen die Abrechnung. Ich bin schon sorgfältig und überprüfe alles mehrmals. Trotzdem ist es jetzt zweimal mehr oder weniger hintereinander passiert, immer der gleiche Betrag. Wenn man die von Kunden geschenkten Cent beim Aufrunden mitberechnet, muss es jedes mal eine Differenz von zehn Euro sein und ich kann mir nicht vorstellen, 10 Euro zuviel rausgegeben zu haben. Wie gesagt passe ich sehr gut auf und hatte sowas noch nie, jetzt plötzlich zweimal.

Gestern hab ich die Kasse nicht selbst eingezählt, sondern der Filialleiter, der sie mir dann auch schon direkt bereitgestellt hat. Zum nochmaligen Zählen kam ich aufgrund des Kundenandrangs nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der FL was falsch gemacht hat, zudem hatte ich beim letzten Mal Differenz sowohl selbst eingezählt als auch abgerechnet. Es muss an mir liegen, ich weiß nur nicht wann und wobei ich den Fehler gemacht habe.

Bezahlen werd ich wohl müssen, wenn ich den Job behalten will....auch wenn es mir gar nicht passt....die Intention dahinter verstehe ich ja, schließlich wird sich so niemand einen Griff in die Kasse erlauben, wenn er die Differenz selbst zahlen muss und da jeder seine eigene Kasse hat an die sonst keiner rankommt, kann auch nur derjenige die Differenz zu verantworten haben. Es trifft einen also nicht, weil ein Kollege einen Fehler gemacht hat. Trotzdem stinkt es mir und ich wüsste gerne was ich falsch gemacht habe und wie ich sowas vermeiden kann. Vor allem so kurz hintereinander Das stört mich so....

Und wenn es bei ersten Mal
tatsächlich dein Fehler war, aber beim zweiten Mal der Filialleiter absichtlich das Wechselgeld falsch ausgewiesen hat. Vielleicht wollen die dich loswerden und machen das, um dich zu verunsichern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 11:22
In Antwort auf lapagana

Das klingt vernünftig
Daran hab ich gar nicht gedacht. aber klar....wenn ich gekündigt werde, keine Vertragsverlängerung bekomme etc, dann kann ich evtl diese Dinge noch einfordern, auch wenn ich jetzt im Moment nichts dagegen mache.

Am liebsten würde ich ja jetzt direkt schon draufhauen und es mir einfach nicht gefallen lassen, aber in dem Fall ist es die Entscheidung Recht bekommen oder Job behalten. Würde ich den Job nicht brauchen oder hätte Gewissheit schnell einen neuen zu finden, würde ich es mir nicht gefallen lassen.....Es stoßt mir schon ziemlich sauer auf...mir ist auch bei Gesprächen mit Kollegen aufgefallen, dass die von der rechtlichen Seite keine Ahnung haben, die nehmen es so hin und denken alles hat seine Richtigkeit. Die hinterfragen nicht mal was von den Punkten....wahrscheinlich gehen die auch einfach davon aus, dass eine große Firma sich rechtswidrige Verhaltensweisen nicht erlauben kann und vertrauen darauf, dass alles Hand und Fuß hat, was bestimmt und vorgeschrieben wird. Muss dazu sagen, dass es ein sehr junges Team ist und ich fast die Älteste bin. Eine Kollegin ist älter als ich und arbeitet Teilzeit, alle anderen, auch der Filialleiter, sind deutlich jünger....ehrlich gesagt hatte ich mir damals in deren Alter auch nie Gedanken über sowas gemacht und einfach vertraut....also mir kommt es eben nicht so vor als hätte noch jemand außer mir seine Probleme mit diesen Vorgaben....Will da jetzt auch nicht unter den Kollegen Unmut schüren....

Letztendlich kann auch von den Leuten mit denen ich unmittelbar zu tun habe, keiner was dafür und kann auch nichts dran ändern, außer vielleicht der Bereichsleiter.....und der lässt, so wie ich bisher mitbekommen habe, sowieso nicht mit sich reden....

Vielleicht
könntest Du Dich mit den Problemen ja auch mal - unverbindlich - ans Gewerbeaufsichtsamt (Arbeitsschutzbehörde) wenden.

Und die Zustände schildern - Du musst ja nicht sagen, um welchen Discounter es sich handelt, sondern das Ganze so quasi "halbanonym" darlegen und fragen, ob und wie man da, vielleicht auch behördlicherseits, agieren könnte, OHNE dass das Ganze auf Dich zurückfällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 11:31
In Antwort auf somasu

Und wenn es bei ersten Mal
tatsächlich dein Fehler war, aber beim zweiten Mal der Filialleiter absichtlich das Wechselgeld falsch ausgewiesen hat. Vielleicht wollen die dich loswerden und machen das, um dich zu verunsichern?

Die Theorie glaube ich nicht....
Bin noch in der Probezeit, wenn die mich loswerden wollen, können die mich ohne Angabe von Gründen einfach rausschmeissen....dazu brauchen sie keine solche Aktion machen....

Zudem drängt der Filialleiter dem Bereichsleiter schon darauf, mich endlich auf Teilzeit hochzustufen, weil er mich unbedingt als Teilzeitkraft möchte.....ob das jetzt nach zweimal Differenz in so kurzer Zeit allerdings immer noch so ist weiß ich nicht.....zumindest denke ich, dass der Bereichsleiter, dem es noch zu früh ist, nach diesen Vorfällen von ner baldigen Aufstockung absieht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 11:50

Kann nur n..ma sein
Die haben den schlechtesten ruf unter den discountern.doch natuerlich kann der filialleiter den fehler gemacht haben. Nicht mal absichtlich... sieh zu das du immer selbst die kasse zaehlst. War mir fast schon klar ,das du nicht selbst die kasse eingezaehlt hast.wahrscheinlich hat er das wg falsch eingegeben,das sollte dann aber spaetestens bei der tresorabrechnung am abend auffallen. Keine ahnung wie ihr abrechnet,aber koennte sein,das es noch auftaucht. Zb in ner anderen kassenlade,weil kassierernummer vertauscht oder sonst eine unaufmerksamkeit. Lass dich nicht verunsichern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:03
In Antwort auf ano100

Kann nur n..ma sein
Die haben den schlechtesten ruf unter den discountern.doch natuerlich kann der filialleiter den fehler gemacht haben. Nicht mal absichtlich... sieh zu das du immer selbst die kasse zaehlst. War mir fast schon klar ,das du nicht selbst die kasse eingezaehlt hast.wahrscheinlich hat er das wg falsch eingegeben,das sollte dann aber spaetestens bei der tresorabrechnung am abend auffallen. Keine ahnung wie ihr abrechnet,aber koennte sein,das es noch auftaucht. Zb in ner anderen kassenlade,weil kassierernummer vertauscht oder sonst eine unaufmerksamkeit. Lass dich nicht verunsichern!

Wegen der anderen sache
Also 10 minuten eher kommen,wirst du nicht viel machen koennen. Wir haben zb einen br,werden nach tarif bezahlt und uns wird trotzdem die zeit die wir zum einzaehlen und abrechnen brauchen,nicht bezahlt. Bzw nur in der spaetschicht ,also von 22-22.15. No..a hat auch den ruf,nur befristete vertraege zu machen. Also kaum chancen da langfristig zu bleiben. Bewerb dich lieber bei den mitbewerbern. Ist zwar auch nicht das gelbe vom ei,aber zumindest hat man mehr rechte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:08
In Antwort auf ano100

Wegen der anderen sache
Also 10 minuten eher kommen,wirst du nicht viel machen koennen. Wir haben zb einen br,werden nach tarif bezahlt und uns wird trotzdem die zeit die wir zum einzaehlen und abrechnen brauchen,nicht bezahlt. Bzw nur in der spaetschicht ,also von 22-22.15. No..a hat auch den ruf,nur befristete vertraege zu machen. Also kaum chancen da langfristig zu bleiben. Bewerb dich lieber bei den mitbewerbern. Ist zwar auch nicht das gelbe vom ei,aber zumindest hat man mehr rechte.

Bin mir ziemlich sicher....
....das die TE bei A.ldi N.ord arbeitet. Irgendwo muss ihr wie-das-dort-so-ist-Anfrage-Thread noch rumgeistern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:19
In Antwort auf ano100

Kann nur n..ma sein
Die haben den schlechtesten ruf unter den discountern.doch natuerlich kann der filialleiter den fehler gemacht haben. Nicht mal absichtlich... sieh zu das du immer selbst die kasse zaehlst. War mir fast schon klar ,das du nicht selbst die kasse eingezaehlt hast.wahrscheinlich hat er das wg falsch eingegeben,das sollte dann aber spaetestens bei der tresorabrechnung am abend auffallen. Keine ahnung wie ihr abrechnet,aber koennte sein,das es noch auftaucht. Zb in ner anderen kassenlade,weil kassierernummer vertauscht oder sonst eine unaufmerksamkeit. Lass dich nicht verunsichern!

Richtig Ano ^^
Die sind es

Naja, was bei der Tresorzählung war weiß ich nicht, weil die der Kollege gemacht hat....hätte sich hier die Differenz aber erklären lassen, hätte er mir das sicher gesagt....wie das mit dem Tresor ist, weiß ich nicht, aber wäre es ein Wechselgeldfehler müsste ja der Tresor dann trotz der Differenz stimmen oder ein Plus von 10 Euro aufweisen oder? Kenne mich da gar nicht aus....denke aber, dass dem Kollegen aufgefallen wäre, wenn es einen Widerspruch zur Differenz gegeben hätte.....

Und der Bereichsleiter hat ja gestern am Telefon als wir ihn darüber informiert haben, direkt gesagt, dass ich zahlen muss....da werd ich nicht drum rum kommen....

Befristeter Vertrag stimmt, hab ihn auf ein Jahr befristet bekommen mit 4 Monaten Probezeit.....hatte eigentlich schon die Hoffnung, dass er danach verlängert wird....aber so wie du schreibst wird das wohl nicht der Fall sein

Ja im blödsten Fall muss ich doch noch woanders gucken unterzukommen.....ist nur schwierig, wenn man zeitlich so eingeschränkt ist wie ich....zumindest noch das eine Jahr bis der Zwerg in den Kiga kommt....hab ja lange gesucht um einen Job zu finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:26
In Antwort auf ano100

Kann nur n..ma sein
Die haben den schlechtesten ruf unter den discountern.doch natuerlich kann der filialleiter den fehler gemacht haben. Nicht mal absichtlich... sieh zu das du immer selbst die kasse zaehlst. War mir fast schon klar ,das du nicht selbst die kasse eingezaehlt hast.wahrscheinlich hat er das wg falsch eingegeben,das sollte dann aber spaetestens bei der tresorabrechnung am abend auffallen. Keine ahnung wie ihr abrechnet,aber koennte sein,das es noch auftaucht. Zb in ner anderen kassenlade,weil kassierernummer vertauscht oder sonst eine unaufmerksamkeit. Lass dich nicht verunsichern!


Dachte eigentlich immer, dass Netto am Schlimmsten ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:29

Tengelmann
Ist glaub ich kein discounter,gibts bei uns in der umgebung gar nicht. bei aldi gibts mittlerweile stempeluhren,weiss jetzt nur nicht ob bei beiden(sued und nord).die differenz aus eigener tasche zahlen duerfte bei aldi nicht erlaubt sein. Ich hab mal meinem bl angeboten,die differenz zu zahlen. Er hat den kopf geschuettelt und meinte das waer sogar ein kuendigungsgrund.man darf nichts manipulieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 12:31
In Antwort auf lapagana


Dachte eigentlich immer, dass Netto am Schlimmsten ist

Haha
Ist alles der gleiche mist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 13:42

Puh... ganz ehrlich?
Momentan hast du einen Job. Nutze das und such dir parallel was, wo die Mitarbeiter fairer behandelt werden. Du kannst im Moment ganz gechillt suchen, weil du keinen Druck hast.

Ich kenne das mit Fehlbetrag Nachzahlung aus dem Gastrobereich. Da wurde aber ein bestimmter Betrag zusätzlich ausgezahlt, den man als "Bonus" behalten konnte, wenn die Kasse gestimmt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 13:55
In Antwort auf lapagana

Richtig Ano ^^
Die sind es

Naja, was bei der Tresorzählung war weiß ich nicht, weil die der Kollege gemacht hat....hätte sich hier die Differenz aber erklären lassen, hätte er mir das sicher gesagt....wie das mit dem Tresor ist, weiß ich nicht, aber wäre es ein Wechselgeldfehler müsste ja der Tresor dann trotz der Differenz stimmen oder ein Plus von 10 Euro aufweisen oder? Kenne mich da gar nicht aus....denke aber, dass dem Kollegen aufgefallen wäre, wenn es einen Widerspruch zur Differenz gegeben hätte.....

Und der Bereichsleiter hat ja gestern am Telefon als wir ihn darüber informiert haben, direkt gesagt, dass ich zahlen muss....da werd ich nicht drum rum kommen....

Befristeter Vertrag stimmt, hab ihn auf ein Jahr befristet bekommen mit 4 Monaten Probezeit.....hatte eigentlich schon die Hoffnung, dass er danach verlängert wird....aber so wie du schreibst wird das wohl nicht der Fall sein

Ja im blödsten Fall muss ich doch noch woanders gucken unterzukommen.....ist nur schwierig, wenn man zeitlich so eingeschränkt ist wie ich....zumindest noch das eine Jahr bis der Zwerg in den Kiga kommt....hab ja lange gesucht um einen Job zu finden

.
Wie alt ist der kleine denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 13:58

Ok, Teilzeitstelle scheint nicht in Gefahr zu sein
Eben hat mich mein Filialleiter angerufen und gefragt, ob ich heute kommen kann, weil der Bereichsleiter da ist und sie mit mir über die Teilzeitstelle reden und evtl direkt den Vertrag machen wollen.

Hab mit ihm auch über die Differenz gesprochen und er war recht verständnisvoll und versuchte mich zu beruhigen und meinte auch, dass wir schon eine Lösung finden werden. Er sagte aber auch, dass sowas eigentlich nicht vorkommen sollte, vor allem nicht alle paar Tage, was logisch und selbstverständlich ist.....nur zweifle ich so an mir selbst, weil ich nicht weiß WO ich den Fehler mache....wüsste ich woran es liegt, könnte ich da gezielt ansetzen.....

Und auch, wenn das Treffen heute wegen der Teilzeitstelle ist, hab ich doch etwas Bammel dem Bereichsleiter nach den Vorfällen unter die Augen zu treten.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 14:02
In Antwort auf ano100

Haha
Ist alles der gleiche mist...

Aber alles nicht vergleichbar
Mit dem schlimmsten Job, den ich je hatte. ^^ War in nem Hotel Zimmermädchen und was da abging war wirklich jenseits von gut und böse........da ist das hier dagegen ein Traumjob...traurig aber wahr.....

Muss generell sagen, dass ich noch nie einen Job hatte, der sich groß um die Rechte der AN geschert hätte.......einige waren besser, andere schlechter, aber rechtlich oder moralisch sauber war keiner von ihnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 14:04

Ich kann dir auch nur raten,
schnell etwas anderes zu suchen. Ich kenne solche Zustände von meiner Mutter, die auch lange Zeit bei einem Discounter gearbeitet hat. Da war es allerdings so, dass es zwar BR und Co gab, die Filialleiter aber keine Ahnung von der rechtlichen Seite hatten. Sie hat dann teilweise ihr Recht, was in dem Betrieb auch eigentlich so gelebt wurde (angeblich zumindest) durchgesetzt und wurde dann übelst gemobbt- sogar von den Kollegen, die ja auch profitiert haben.

Wie sieht es denn mit Jobs im Kundenservice oder Callcentern für dich aus? Muss ja kein Verkauf sein, aber dort hat man vielleicht auch noch gute Chancen Nachmittags-Schichten zugesichert zu bekommen. Es sit eben leider immer schwierig, wenn man bei der Arbeitszeit nicht flexibel ist. Ist leider überall das gleiche Drama

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 14:15
In Antwort auf mistbesen

Ich kann dir auch nur raten,
schnell etwas anderes zu suchen. Ich kenne solche Zustände von meiner Mutter, die auch lange Zeit bei einem Discounter gearbeitet hat. Da war es allerdings so, dass es zwar BR und Co gab, die Filialleiter aber keine Ahnung von der rechtlichen Seite hatten. Sie hat dann teilweise ihr Recht, was in dem Betrieb auch eigentlich so gelebt wurde (angeblich zumindest) durchgesetzt und wurde dann übelst gemobbt- sogar von den Kollegen, die ja auch profitiert haben.

Wie sieht es denn mit Jobs im Kundenservice oder Callcentern für dich aus? Muss ja kein Verkauf sein, aber dort hat man vielleicht auch noch gute Chancen Nachmittags-Schichten zugesichert zu bekommen. Es sit eben leider immer schwierig, wenn man bei der Arbeitszeit nicht flexibel ist. Ist leider überall das gleiche Drama

Ja, Flexibilität ist heute eben Bedingung...
Wie gesagt habe ich alle möglichen Läden etc abgeklappert, aber entweder war ich nicht flexibel genug, sie brauchten jemand vormittags oder ich hatte nicht die richtige Qualifikation und sie wollten keine ungelernte Hilfskraft....manchen war ich dann wiederum zu überqualifiziert mit meinem Studienabschluss......alles nicht so leicht.

Callcenter inseriert immer wieder ein bestimmtes, welches Mitarbeiter ausschließlich für nachmittags sucht...allerdings kam ich dann dahinter, als ich mich über die Firma informiert habe im Netz, dass es sich dabei um Kaltaquise handelt und sowas will ich schlicht und ergreifend nicht machen....da sträubt sich alles in mir......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 14:20
In Antwort auf waldmeisterin1

.
Wie alt ist der kleine denn?

2 Jahre ist mein Schatz alt
Betreuungsplätze sind halt auch knapp, man kann sich nur einmal im Jahr am Stichtag für nen Platz anmelden (immer im Januar) fürs kommende Schuljahr. Zwischendurch im Jahr können sich nur Zugezogene anmelden, Einwohner haben da keine Chance. Ohne Auto kann ich auch nicht in Nachbarorten gucken.....

Auf jeden Fall hatte ich als verheiratete Arbeitslose keine Chance einen Platz zu bekommen und muss nun bis nächstes Jahr warten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 16:24

Puh....war gott sei dank easy
Den Bereichsleiter kenne ich ja schon, weil nur er die Einstellungen vornehmen darf und die Verträge macht. Er war einen Tag da als ich Probearbeiten war und hat schon den 450 Euro Vertrag mit mir gemacht. Man sieht ihn nur nicht so oft und seit den Differenzen hab ich ihn gar nicht mehr gesehen gehabt.

War alles total cool. Er war sehr nett, hat mit mir direkt den Teilzeitvertrag und danach den Aufhebungsvertrag für die Aushilfsstelle gemacht, mir alles erklärt etc.
Er war auch nicht böse wegen der Differenz und hat mir erklärt, dass er jeden eben gleich behandeln muss und deshalb bei mir keine Ausnahme machen kann, meinte aber auch, dass sowas schnell passiert ist und ich mich jetzt deshalb nicht zerfleischen muss.

Der neue Teilzeitvertrag gilt auch ab sofort. Also alles lief gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 22:02

Ist doch ok
Ich hab Lehramt studiert, allerdings ist die momentane Situation in meiner Schulart (Realschule) und zusätzlich in meinen Fächern (Deutsch/Geschichte) so gut wie aussichtslos....erst recht wenn man ortsgebunden ist und die Familie Priorität hat. Ist man flexibel und auch bereit weiter weg zu ziehen, ist es noch etwas besser, auch wenn man trotzdem kaum mehr unbefristete Stellen bekommt, aber so kann man sich wenigstens mit befristeten Verträgen über Wasser halten oder geht in ein anderes Bundesland, in dem man noch verbeamtet wird.
Wird sich alles auch nicht so schnell ändern.

Zudem fehlen mir noch die zwei Jahre Referendariat und damit das zweite Staatsexamen. Somit bin ich auch kein Lehrer. Machen kann ich das immer noch, da gibt es keine zeitliche Begrenzung, aber mittlerweile bin ich schon so weit, dass ich mich komplett anders orientieren will, weil ich mich nicht mehr damit identifizieren kann und auch wenn es kaum jemand versteht.....mir macht die Arbeit im Handel richtig Spaß...mir ist dabei egal, ob ich überqualifiziert bin oder sonst was...Es passt zeitlich, finanziell bin ich auch zufrieden damit und auf Teilzeit sind es auch nicht viele Stunden, so dass ich genug Zeit für meine Familie habe.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wer schaut auch die 2.staffel secret and lies?
Von: sassi12051988
neu
17. August 2016 um 17:32
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen