Home / Forum / Mein Baby / OT: auch ne Partnerschaftsfrage...

OT: auch ne Partnerschaftsfrage...

19. Juni 2015 um 9:20

Ich hatte einen ziemlichen Streit mit meinem Freund. Hab lange drüber nachgedacht, woran es liegt, dass ich so bin, wie ich bin. Er meint ja immer, ich klammer...mir ist jetzt erst richtig klar geworden, was ich vermisse und warum ich so bin...wir haben keine Paarzeit mehr...alles läuft neben Arbeit, Kindern, Haushalt...er unterstützt mich in Alltagsdingen, ja und ist da auch da...aber nicht mehr für mich, exklusiv als Frau/seine Partnerin.
Ich hab mich ne zeitlang immer wieder dafür eingesetzt, dass wir was zusammen machen. Kino oder Essen gehen oder schwimmen oder Radtour...ich hatte mich immer zu kümmern, dass der Kleine untergebracht ist (und mein Freund hat rumgemosert, dass wir andere deswegen behelligen müssen) und dann kam immer die Frage, ob das wirklich sein muss, das Geld wäre ja für anderes wichtiger...ich hab mich dann durchgesetzt, weil es mir wichtig ist.
Von ihm kommt in der Hinsicht fast nichts...
Wir hatten vor Kurzem erst die Diskussion, da meinte er, es ist zwar schön was mit mir allein zu machen, aber in Familie wäre ihm wichtiger oder das Geld für Wichtigeres auszugeben...das hat sehr getroffen. Ich knabber bis heute dran. Ich frag mich immer, was bin ich? Hausfrau, Mutter, Arbeitnehmerin?
Seit langem höre ich von ihm immer nur:"ich brauch auch mal Zeit für mich!", ich kann es ihm nicht gönnen...weil mir die Zeit zu zweit so fehlt.
Er meint auch zu mir:"mach doch was allein, mit net Freundin", aber das ist doch nur Ersatz...er fehlt mir ja...
Der Streit ist jetzt eskaliert, wir hatten beide ne Mu-Ki-Kur /Va-Ki-Kur beantragt...zur selben Zeit im selben Kurhaus. Ich hatte so die Hoffnung, dass wir dort mal Zeit für uns rausschlagen können. Man hat ja keine Arbeit /Haushalt dabei...tja, nun ist meine abgelehnt und seine genehmigt worden..für ihn ist klar, er fährt dahin , weil er braucht ja Zeit für sich!ich kann es nicht mehr hören...dieser Satz kotzt mich so an...wenn ich meine Sehnsucht gestillt bekommen würde, wäre es viel einfacher für mich, ihm das zu gönnen. Warum auch nicht, aber mein Gefühl ist immer, er bekommt, was er will/braucht und ich muss zusehen, wo ich bleibe...

Kennt das jmd, bzw hat/te so ne Situation?
Ich möchte auch für ihn als Person/Partnerin wichtig sein!!!
Er meint ja immer, dass er nicht in Allem 100% geben kann, da muss ich eben aktiv werden...wenn ich was mit ihm machen will, soll ich was organisieren, er macht das dann schon mit...aber das ist nicht das, was ich möchte, er macht es dann nur, weil ich es möchte, nicht weil es ihm wichtig ist.

Ich weiß nicht, damit umzugehen...werde mich aber definitiv rar machen...habe vor mich im Sportveranstaltungen anzumelden, meinen Kleinen auch , wieder mehr mit Freunden zu machen, ....auch wenn es sich nicht "befriedigend" anfühlt, aber besser, als daheim zu hängen und noch trauriger und unzufriedener zu sein!

Mehr lesen

19. Juni 2015 um 9:31

Hmm kann verstehn, dass es dich verletzt
aber ich versteh ihn auch irgendwo. Vielleicht ist er ausgebrannt, Familie, Arbeit usw.
Er kann wahrscheinlich die Zeit mir dir nicht genießen, weil er dazu momentan nicht in der Lage ist.
Auch, wennn es schwer ist, lass ihn mal, gibt ihm Zeit für sich. Die Kur ist doch die beste Chance für ihn Kraft zu tanken.Dann kann er wieder besser auf dich eingehen.

Das heißt nicht, dass du hinten astehen sollst, versteh mich da nicht falsch aber wenn man selbst ausgebrannt ist, kann man dem anderen nicht geben, was er braucht und das vermute ich bei deinem Mann.

Wie lange arbeitet ihr Beide? Wie alt sind denn die Kinder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2015 um 9:47

Aber
Wenn man ausgebrannt ist, hat man doch für nichts Lust. Er kann doch auch für sich was machen-beachvolleyballtunier z.b. oder Vatertag unterwegs sein...und wenn seine Tochter zu uns kommt, fallen ihm tausend Ideen ein.
Im Endeffekt ist es seitdem wir zusammen sind so...außer ganz am Anfang. Mit mir allein was zu machen, ist ihm nicht so wichtig. Es ist schön, wenn ich was organisiere...wenn nicht, ist auch gut.
Mitunter deswegen ist seine Ehe kaputt gegangen, weil seine Frau sich vernachlässigt gefühlt hat...sie sagt; er ist ein toller Vater...aber als Partner, naja...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2015 um 10:22
In Antwort auf kayly_988231

Aber
Wenn man ausgebrannt ist, hat man doch für nichts Lust. Er kann doch auch für sich was machen-beachvolleyballtunier z.b. oder Vatertag unterwegs sein...und wenn seine Tochter zu uns kommt, fallen ihm tausend Ideen ein.
Im Endeffekt ist es seitdem wir zusammen sind so...außer ganz am Anfang. Mit mir allein was zu machen, ist ihm nicht so wichtig. Es ist schön, wenn ich was organisiere...wenn nicht, ist auch gut.
Mitunter deswegen ist seine Ehe kaputt gegangen, weil seine Frau sich vernachlässigt gefühlt hat...sie sagt; er ist ein toller Vater...aber als Partner, naja...

Okay
die Vorgeschichte kannte ich nicht.Wenn das in seiner vergangenen Ehe auch so war, könnte es sein, dass er grundsätzlich Schwierigkeiten bei zwischenmenschlichen, in dem Fall Partnerbeziehungen hat?
Sowas gibt es ja. Kinder oder Kumpels sind da was anderes komischerweise aber dem Partner gegenüber ist da ne Blockade. Vielleicht kann er das wirklich nicht, sich was ausdenken, organisieren.
Wie war es denn am Anfang eurer Beziehung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2015 um 10:34

Wie
Oft macht er denn was ohne dich?

Mein Partner spielt einmal die Woche Fußball. Ab und an fährt er mal zu einem Spiel oder mit den Freunden Weg. Aber eher selten, da er rollende Woche arbeitet. Ich gönn es ihm auch. Ich mach zur Zeit wirklich nix allein, da meine kleine sehr klammert. Aber ich komm klar damit.
Wenn ich allerdings frag ob wir was machen, ist es auch ok für ihn.
Ich glaub auch, manche Männer brauchen die Pausen. Solange es nicht ausartet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2015 um 10:39
In Antwort auf sannie79

Okay
die Vorgeschichte kannte ich nicht.Wenn das in seiner vergangenen Ehe auch so war, könnte es sein, dass er grundsätzlich Schwierigkeiten bei zwischenmenschlichen, in dem Fall Partnerbeziehungen hat?
Sowas gibt es ja. Kinder oder Kumpels sind da was anderes komischerweise aber dem Partner gegenüber ist da ne Blockade. Vielleicht kann er das wirklich nicht, sich was ausdenken, organisieren.
Wie war es denn am Anfang eurer Beziehung?

Da haben
Wir schon mehr gemacht und das fehlt mir sehr. Es muss nicht dauernd sein...aber ich sag mal 1x im monat nen abend ohne Fernseher oder andere Ablenkung, man muss ja nicht weg...sich zusammen auf die Terrasse setzen, Kuscheln, Glas Wein...quatschen -ohne das Thema: Probleme, Arbeit, Kinder.
Weißt du, wenn ich das vorschlage, dann wird die Umsetzung allein an mir liegen, er wird es vergessen oder sagen:"ja, dann Überleg dir, was, wo, wie, wann..." aber ne Partnerschaft ist ja nicht nur einseitig. Und für mich bedeutet sie Arbeit und auch Mühe geben. Weil wenn einem was dran liegt, bzw was vermisst...dann rafft man sich auf....
Vor Kurzem hatte er die Idee, dass wir abends mal ins Kino gehen, seine Tochter sollte abends mal auf den kleinen aufpassen, als es dann an die Planung ging, welcher Film, kam von ihm:"ach, wollen wir nicht mit den Kindern gehen?" Da war alles bei mir rum...hatte ich keine Lust mehr. Ich würde es ja verstehen, wenn wir dauernd was ohne die kinder machen würden, aber so ist es nicht.
Wir waren das letzte mal Anfang des Jahres abends essen, 1,5 Std?! Er meinte dann, wir sollten ja heim...wegen den Kindern bzw seiner Tochter.
Ich hatte die Hoffnung, wir genießen den abend mal und es ist nicht dauernd was anderes im Hinterkopf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2015 um 10:44

....
In Liebe Zeit war es öfters.
Wegen mir soll er das machen, wenn er uns dabei nicht vergisst...er denkt immer, ich hab im Allgemeinen was dagegen, wenn er was allein macht
So ist es aber nicht. Aber ich muss doch auch zufrieden sein...es kann doch nicht sein, dass der eine bekommt was er will, der andere ist immer unzufrieden.
Ich frag mich immer, warum ist er in einer Beziehung, wenn ihm das gar nicht so wichtig ist, wie gesagt, von meinem Gefühl her, reicht ihm das, wenn ich im Alltag "da" bin...Haushalt, Kind, Arbeit, aber dann kann ich doch nicht in ne Beziehung gehen...da geht auch ne WG...brauch ich mir zumindest keine Mühe in ner Beziehung geben. ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2015 um 11:04

Zufrieden machen kann er Dich aber nicht, das kannst nur Du...
Ich habe so ein wenig den Eindruck, Du kennst selbst Deinen Platz im Leben nicht so wirklich. Wieso fragst Du Dich, was Du bist? Du bist nicht, was Du tust. Du bist eine Person, mit einem Charakter. Frage Dich lieber, WER Du bist. Ja, Du bist Frau, Mutter, Partnerin, Freundin. Aber das ist nicht das, was Dich ausmacht. Darüber solltest Du Dich nicht definieren. Sondern über Deine Persönlichkeit.

Kann es sein, dass Du nicht unbedingt alleine sein kannst/möchtest? Dass Du mit Dir selbst nicht unbedingt etwas anzufangen weißt? Ehrlich gesagt, ich fände es gut, wenn es meinem Mann manchmal reichen würde, dass ich "da" bin. ich kenne diesen Part eben umgekehrt. Ich brauche Zeit für mich, um Energie auftanken zu können. Ich brauche Auszeiten von ALLEM, um wieder genug Kraft für alles zu haben. Ich genieße die Zeit alleine.

Eine Beziehung, Partnerschaft, Ehe bedeutet nicht, dass aus zwei Wegen einer wird, sondern dass daraus ganz viele Wege werden, auf denen man sich von Zeit zu Zeit trifft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2015 um 11:18

Also...
Ich beziehe das auf die Frage, was ich für ihn bin...denn als Freundin von ihm fühle ich mich nicht.

Also dass ich nichts mit mir anzufangen weiß, stimmt so nicht, es gibt so einiges, was ich mache...häkeln, malen, lesen, Inliner fahren. ...aber ich halt mir halt immer was frei, für meinen freund.

Das Problem ist, dass wir halt von der Arbeit her und Kindern schon wenig zeit haben...er arbeitet schicht (jeden tag anders), jedes zweite Wochenende und an den freien Wochenenden ist seine Tochter da. Er geht täglich an den PC (online-spiel), spielt wii oder playstation (nicht täglich aber oft), es ist ja nicht so, dass er nichts macht/darf. Ich lasse ihm das auch.
Aber für das alles ne Partnerschaft vernachlässigen? ! Ich hab auch meine Hobbys...aber wie gesagt, ich plane immer freie zeit ein...aber net das werde ich zukünftig lassen...wie gesagt, sportverein werde ich mich Anfang Juli anmelden.

Vllt merkt er, dass ich nicht selbstverständlich bin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen