Home / Forum / Mein Baby / OT: Aufteilung des Hausstands nach Trennung

OT: Aufteilung des Hausstands nach Trennung

10. September 2009 um 21:39

Hallo,

mein Freund und ich sind seit 6 Jahren zusammen, haben zwei Kinder (4 und 2,5 Jahre). Die Beziehung lief, seit die Kinder da sind, mehr als mau, in den letzten Wochen hat es einfach klick gemacht und ich möchte mich trennen.

Finanziell und zeitlich geht es momentan nicht, ganz davon abgesehen möchte ich uns doch noch irgendwie eine Chance geben. Ich rede hier von ca. einem halben Jahr, danach heißt es entweder Neustart oder Trennung.

Es ist so, dass wir erst zur Schwangerschaft hin zusammen gezogen sind, so dass noch viele Dinge in der Wohnung sind, die wir nicht zusammen angeschafft haben. Auch haben wir die Anschaffungen der letzten Jahre immer strikt getrennt, wobei ihm die größeren Dinge gehören (z.B. Möbel), mir hingegen der Kleinkram (Lampen etc.).

Es ist seine Eigentumswohnung, ich müsste mit den Kindern ausziehen. Nun zu meiner Frage: Wie geh ich am besten an die Sache ran, was die Aufteilung des Hausstandes betrifft? Ich habe Angst, dass plötzlich um jeden Lampenschirm gestritten wird, das möchte ich einfach nicht, das ist es mir nicht wert. Andererseits bin ich nicht bereit alles vor Ort zu lassen, zu sehr hat er mich die letzten Jahre auch hinsichtlich des Geldes hängen lassen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er sich nicht mehr erinnern kann, wer nun was gekauft hat, ich hingegen weiß es schon, zu oft habe ich in den letzten Jahren an Trennung gedacht.

Habt ihr vielleicht sonst noch generell Tips, wie ich das ganze ohne viel Streiterei beenden kann? Ich kann ihn da so unheimlich schlecht einschätzen...

lg
Stefanie

Mehr lesen

10. September 2009 um 22:55

Janina,
meine treue Seele

ja, es ist soweit, mir reichts. Und ja, im Endeffekt bin ich froh über diese Entscheidung. Eigentlich lächerlich, dass ich es noch hinausschiebe, aber ganz so leicht schmeißt man ja doch nicht hin und wie gesagt, ganz pragmatisch gesehen, kann ich mich momentan nicht trennen. Mein Diss habe ich hoffentlich in einem halben Jahr fertig, dann Job suchen und das wars dann...so zumindest mein Masterplan. Moralisch bekomm ich dafür sicherlich kein Krönchen, aber er hat auch keine Glanzleistungen vollbracht die letzen Jahre...es ist halt immer schlimmer geworden ...einiges weißt du ja.

Aber danke für den Hinweis mit dem aufschreiben, das werd ich die nächsten Tage mal machen. Aber auch hier weiß ich nicht, ob es ihn nicht eher sauer werden lässt. Ich hab zwar schon zig mal mit Trennung gedroht, aber er hat es nie ernst genommen.

Wollt ihr wieder zurück nach Österreich? Aber eine Trennung steht bei euch nicht an, oder?

lg
Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen