Forum / Mein Baby

OT: Autounfall selbstverschuldet - Auto kaputt - Wie gehts weiter?

Letzte Nachricht: 27. Mai 2014 um 9:28
27.05.14 um 5:55

Guten Morgen ihr Lieben,

mein Mann hatte heute Nacht einen Unfall. Er ist an der Leitplanke entlanggeschliffen und nun ist die ganze Seite kaputt. Es sei erstmal gesagt, dass es ihm - bis auf die Psyche - gut geht.

Wie geht man nun weiter vor? Das Auto muss ja repariert werden. Kommt die eigene Versicherung für sowas auf?

Mehr lesen

27.05.14 um 5:56

Nur bei Vollkasko
ansonsten musst Du selber zahlen....

Gefällt mir

27.05.14 um 6:06
In Antwort auf

Nur bei Vollkasko
ansonsten musst Du selber zahlen....


Und dann wird man bestimmt hochgestuft oder?

Gefällt mir

27.05.14 um 6:11


Sowas findet man bestimmt alles in den Versicherungsunterlagen, stimmts?

Ich bin noch total durcheinander

Gefällt mir

27.05.14 um 8:03

Genau...
...wenn ihr eine Vollkasko habt übernimmt es eure Versicherung, nur die Selbstbeteiligung müsst ihr dann selber zahlen. Danach werdet ihr hochgestuft, es seidenn ihr hättet einen Rabatts hutz vereinbart.
Ich würde einfach mal bei eurer Versicherung anrufen und erzählen was passiert ist. Die sagen euch genau was im Vertrag vereinbart ist.
Falls es euch günstiger käme den Schaden selbst zu zahlen, statt hoch gestuft zu werden, bekommt ihr ein Schreiben und die Möglichkeit das Geld zurückzuzahlen.
Alles Liebe

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

27.05.14 um 8:07

Kommt
Auf die versicherung an
Einige bieten an den schaden zu übernehmen, dafür zahlt man aber auch in zukunft wesentlich mehr an versicherung

Andere versicherungen übernehmen so etwas gar nicht

Wichtig ist das ihr euch einen kostenvoranschlag holt in der werkstatt und beim bauamt nachfragt was die leitplanke kostet die müsst ihr wahrscheinlich auch bezahlen.
Das aktenzeichen der polizei solltest du auch bereit halten, sofern dein mann hoffentlich die polizei verständigt hat

Gefällt mir

27.05.14 um 8:46

...
Wie einige hier schon geschrieben haben, wird der komplette Schaden i.d.R. von der Vollkassko übernommen. Habt ihr allerdings einen älteren Wagen der nur ne Haftpflicht hat wird lediglich der Schaden der Leitplanke geleistet. Und ihr müsstet dann den Schaden eures Autos selber tragen.
Bei der Kasskoversicherung müsst uhr wenn ihr das habt die Selbstbeteikigung selber tragen.
Es gint einige Versicherungen die 1 Schaden im Jahr frei haben. Unsere ist zum Beispiel bei einem Unfall tut sich nichts. Wir haben eine 4 jahres versicherung in der sich der Beitrag nicht erhöht. Setzt aber vorraus das man nucht 1000 von Unfällen verursacht

Gefällt mir

27.05.14 um 9:28
In Antwort auf

Kommt
Auf die versicherung an
Einige bieten an den schaden zu übernehmen, dafür zahlt man aber auch in zukunft wesentlich mehr an versicherung

Andere versicherungen übernehmen so etwas gar nicht

Wichtig ist das ihr euch einen kostenvoranschlag holt in der werkstatt und beim bauamt nachfragt was die leitplanke kostet die müsst ihr wahrscheinlich auch bezahlen.
Das aktenzeichen der polizei solltest du auch bereit halten, sofern dein mann hoffentlich die polizei verständigt hat

Yeah
Naja, man schliesst eine Vollkasko ab, wenn man eigene Schäden ersetzt haben will und entscheidet im Zweifelsfall, ob man die Versicherung in Anspruch nimmt oder nicht, weil eine Hochstufung passieren kann.
Die Leitplanke übernimmt die Haftpflicht,welche jeder Autoinhaber hat.
Ja, problematisch wäre es, wenn der Mann den Schaden nicht bei der Polizei gemeldet hat, dann würde das unter Fahrerflucht laufen, dann könnte es evtl. Probleme mit der Versicherung geben. Genauso bei Alkoholgenuss, aber davon gehen wir mal nicht aus.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers