Home / Forum / Mein Baby / OT Besenreiser Verödung

OT Besenreiser Verödung

9. März 2014 um 8:34

Hat das hier schonmal jemand machen lassen? Wie sind eure Erfahrung? Würdet ihr es wieder tun? Es bilden sich ja neue Besenreiser oder? Wie schnell kam was nach? Würd es gern machen lassen...aber bin nicht so ganz überzeugt

Mehr lesen

9. März 2014 um 16:03

Ja
genau das befürchte ich nämlich...90/Sitzung und dann ist aber nach ein paar Wochen schon wieder was da... Und bisher hab ich fast immer nur davon gelesen, dass es schnell wiederkommt...also werd ich mir das nochmal überlegen. so ausgeprägt sind sie ja nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2014 um 16:22

Habe
Vor meiner Elternzeit 4 jahre in einer phlebol.ogischen praxis gearbeitet. Wir haben wine verödungsbehandlung pro quartal umsonst gemacht, sonst kostete eine Behandlung ( 1 spritze mit 4 ml) 56 .
Besenreiser werden IMMER auftreten, ob du sie nun veröden lässt oder nicht. Man kann es so nur in Schach halten, wenn man regelmäßig veröden lässt.
Am besten lässt du im herbst/winter veröden, da durch Sonneneinstrahlung dunkle flecken an den verödeten stellen entstehen können. Ansonsten musst du deine Beine eben bedeckt halten.
Ausserdem sollte direkt im Anschluss ein kompressionsverband angelegt werden (besser noch: kompressionsstrümpfe) für 4-5 Tage.
In einer Behandlung werden auch nicht alle Besenreiser verschwinden, dazu bedarf es mehrerer sitzungen. Nicht erschrecken, es sieht danach schlimmer aus als vorher. Das Ergebnis siehst du dann nach ca. 2 wochen. Weh tut das ganze nicht wirklich, es piekst und brennt eben.
Hoffe ich konnte dir helfen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2014 um 16:25
In Antwort auf nicibaby

Habe
Vor meiner Elternzeit 4 jahre in einer phlebol.ogischen praxis gearbeitet. Wir haben wine verödungsbehandlung pro quartal umsonst gemacht, sonst kostete eine Behandlung ( 1 spritze mit 4 ml) 56 .
Besenreiser werden IMMER auftreten, ob du sie nun veröden lässt oder nicht. Man kann es so nur in Schach halten, wenn man regelmäßig veröden lässt.
Am besten lässt du im herbst/winter veröden, da durch Sonneneinstrahlung dunkle flecken an den verödeten stellen entstehen können. Ansonsten musst du deine Beine eben bedeckt halten.
Ausserdem sollte direkt im Anschluss ein kompressionsverband angelegt werden (besser noch: kompressionsstrümpfe) für 4-5 Tage.
In einer Behandlung werden auch nicht alle Besenreiser verschwinden, dazu bedarf es mehrerer sitzungen. Nicht erschrecken, es sieht danach schlimmer aus als vorher. Das Ergebnis siehst du dann nach ca. 2 wochen. Weh tut das ganze nicht wirklich, es piekst und brennt eben.
Hoffe ich konnte dir helfen

Ergänzung
2 wochen die Beine nicht in die sonne halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2014 um 16:28
In Antwort auf nicibaby

Habe
Vor meiner Elternzeit 4 jahre in einer phlebol.ogischen praxis gearbeitet. Wir haben wine verödungsbehandlung pro quartal umsonst gemacht, sonst kostete eine Behandlung ( 1 spritze mit 4 ml) 56 .
Besenreiser werden IMMER auftreten, ob du sie nun veröden lässt oder nicht. Man kann es so nur in Schach halten, wenn man regelmäßig veröden lässt.
Am besten lässt du im herbst/winter veröden, da durch Sonneneinstrahlung dunkle flecken an den verödeten stellen entstehen können. Ansonsten musst du deine Beine eben bedeckt halten.
Ausserdem sollte direkt im Anschluss ein kompressionsverband angelegt werden (besser noch: kompressionsstrümpfe) für 4-5 Tage.
In einer Behandlung werden auch nicht alle Besenreiser verschwinden, dazu bedarf es mehrerer sitzungen. Nicht erschrecken, es sieht danach schlimmer aus als vorher. Das Ergebnis siehst du dann nach ca. 2 wochen. Weh tut das ganze nicht wirklich, es piekst und brennt eben.
Hoffe ich konnte dir helfen

Ja
schon, aber nach welcher Zeit treten sie wieder auf? Das ist sehr unterschiedlich oder? Mein Arzt meinte so nach 2,3 Jahren...sehr überzeugend war er für mich dabei nicht. In einem Informationsblatt hab ich gelesen, dass es sogar nach Wochen oder ein paar Monaten wiederkommen kann...also ist es ja nicht sonderlich sinnvoll, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2014 um 16:35
In Antwort auf clelia_12052316

Ja
schon, aber nach welcher Zeit treten sie wieder auf? Das ist sehr unterschiedlich oder? Mein Arzt meinte so nach 2,3 Jahren...sehr überzeugend war er für mich dabei nicht. In einem Informationsblatt hab ich gelesen, dass es sogar nach Wochen oder ein paar Monaten wiederkommen kann...also ist es ja nicht sonderlich sinnvoll, oder?

Das
Ist wirklich sehr unterschiedlich. Je nach Veranlagung. Bei manchen Leuten kommt ewig nichts mehr bei anderen sofort. Hat aber überhaupt nichts mit der verödung zu tun. Sie kommen mit oder ohne.
Du solltest auch nachsehen lassen, woher sie kommen. Liegt z.b. ein medizinisches problem vor, wie z.b. eine krampfader (die kann auch da sein, wenn man sie nicht sieht), kann es sein, dass sie durch diese verursacht werden. Dann muss zuerst die krampfader entfernt werden. Oder es ist eben einfach ein Kosmetisches problem. Dann hilft nur regelmäßig veröden. An genau der Stelle, die verödet wurde, kommt kein besenreiser mehr nach. Aber eben daneben, darüber oder darunter...kann es sein. Aber die wären dann so oder so gekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2014 um 16:39
In Antwort auf nicibaby

Das
Ist wirklich sehr unterschiedlich. Je nach Veranlagung. Bei manchen Leuten kommt ewig nichts mehr bei anderen sofort. Hat aber überhaupt nichts mit der verödung zu tun. Sie kommen mit oder ohne.
Du solltest auch nachsehen lassen, woher sie kommen. Liegt z.b. ein medizinisches problem vor, wie z.b. eine krampfader (die kann auch da sein, wenn man sie nicht sieht), kann es sein, dass sie durch diese verursacht werden. Dann muss zuerst die krampfader entfernt werden. Oder es ist eben einfach ein Kosmetisches problem. Dann hilft nur regelmäßig veröden. An genau der Stelle, die verödet wurde, kommt kein besenreiser mehr nach. Aber eben daneben, darüber oder darunter...kann es sein. Aber die wären dann so oder so gekommen.

Es ist sinnvoll
Denn so kannst du die Verbreitung der besenreiser in grenzen halten. Tust du nichts, kommen immer mehr und dann wird es wirklich schwierig, so viele stellen zu veröden. Du musst wissen, wie schlimm es ist und wie sehr es dich stört. Wir frauen sind durch Schwangerschaft und schwaches bindegewebe leider oft davon betroffen habe mich auch schon veröden lassen und habs wieder vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2014 um 16:49
In Antwort auf nicibaby

Es ist sinnvoll
Denn so kannst du die Verbreitung der besenreiser in grenzen halten. Tust du nichts, kommen immer mehr und dann wird es wirklich schwierig, so viele stellen zu veröden. Du musst wissen, wie schlimm es ist und wie sehr es dich stört. Wir frauen sind durch Schwangerschaft und schwaches bindegewebe leider oft davon betroffen habe mich auch schon veröden lassen und habs wieder vor.

Ich
habs schon anschauen lassen mittels Ultraschall und die Venenklappen sind in Ordnung! Ist also nur kosmetisch..hab schon seit Teenie immer in der Innenseite so vereinzelte bläuliche (also nicht so kleine rote). Durch die SS ist mir übrigens nichts neues aufgefallen-hat mich eh sehr gewundert!! Ich werds wohl einfach einmal ausprobieren...ich hoffe nur, dass es dann nicht vllt schlimmer wird oder ich so braune Flecken krieg Kommt es da oft zu Komplikationen/Nebenwirkungen?

Und wie war deine persönliche Erfahrung damit?? Warst du zufrieden? Danke für die fachfräulichen Auskünfte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2014 um 19:43
In Antwort auf clelia_12052316

Ich
habs schon anschauen lassen mittels Ultraschall und die Venenklappen sind in Ordnung! Ist also nur kosmetisch..hab schon seit Teenie immer in der Innenseite so vereinzelte bläuliche (also nicht so kleine rote). Durch die SS ist mir übrigens nichts neues aufgefallen-hat mich eh sehr gewundert!! Ich werds wohl einfach einmal ausprobieren...ich hoffe nur, dass es dann nicht vllt schlimmer wird oder ich so braune Flecken krieg Kommt es da oft zu Komplikationen/Nebenwirkungen?

Und wie war deine persönliche Erfahrung damit?? Warst du zufrieden? Danke für die fachfräulichen Auskünfte

Also
braune flecken gibts ab und zu mal, verschwinden aber in der Regel auch bald wieder - kann aber auch mal Monate dauern. In meiner Praxis haben wir immer erst eine "Probe" gemacht, also eine Stelle ausgesucht (z.b. Oberschenkel) die sowieso meist bedeckt ist, und nur eine ganz kleine Stelle verödet. Dann hat man 2 Wochen abgewartet. Wenn es gut war, konnte man dann richtig loslegen oder ein anderes Verödungsmittel auswählen.
Bei mir gabs keine Nebenwirkungen aber auch keinen großen Erfolg (hab eh nicht viele, nur ein paar am Unterschenkel).
Nach meiner Schwangerschaft sind es jetzt mehr geworden, daher will ich auf jedenfall nochmal was machen lassen.

Liebe Grüße und viel Erfolg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest