Home / Forum / Mein Baby / OT: Bibel - habt ihr eine und wenn ja, welche?

OT: Bibel - habt ihr eine und wenn ja, welche?

3. Oktober 2012 um 12:52

Bin gerade auf der Suche nach einer neuen Bibel, wir haben nur eine in altdeutscher Schrift und die kann meine Tochter nicht lesen.
Nun hat sie nächstes Jahr Kommunion und ich wollte uns eine neue Bibel zulegen, mit der sie auch etwas anfangen kann.
Es soll KEINE Kinderbibel mehr sein. Jetzt habe ich mal bei Amazon geschaut und ich weiß nicht welche ich kaufen soll, es gibt so viele:

Bibel nach Übersetzung Martin Luthers
evangelische Bibel
katholische Bibel
die Volksbibel
Elberfelder Bibel
etc.

Wer eine Bibel zu Hause hat, welche habt ihr?

LG

Mehr lesen

3. Oktober 2012 um 13:04

Ich finde
die Gute Nachricht am besten.
http://www.bibelonline.de/products/Bibeln-fuer-Kinder-Jugendliche/Jugend-Bibelausgaben/Gute-Nachricht-fuer-dich.html

So Lutherbibel etc, dafür ist sie noch zu klein Konfirmanden bekommen auch immer die Gute Nachricht, um damit zu arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2012 um 14:06

Ich kann leider nicht mit einer persönlichen Referenz
weiterhelfen, aber: Sprich doch einfach mit eurer Religionslehrerin/ eurem Religionslehrer der Grundschule. Dann kann sie die Dinge, die dort thematisiert werden entsprechend eigens vor- oder nachbereiten oder sich eben altersgerecht weiter damit auseinandersetzen.

Ich persönlich würde mir im Geschäft die Bibeln einfach selbst anschauen, querlesen und nach folgenden Fragen sortieren: Wie verständlich ist der Text für Kinder und später Jugendliche geschrieben? Macht er "Lust" sich damit auseinanderzusetzen oder ist er a) zu langweilig oder b) zu anspruchsvoll? Gibt es zumindest stellenweise Illustrationen oder Einführungen zu bestimmten Themen?

Grundsätzlich finde ich es gut sich irgendwann von den klassich verkürzten Kinderbibeltexten zu verabschieden, aber mit 9 ist man ja auch noch jung und sollte den "Spaß" nicht verlieren, sich mit den Texten (generell, nicht nur bei der Bibel) auseinanderzusetzen.

Lg D.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2012 um 14:12

Gute nachricht
wie wolke schon geschrieben hat, ist die gute Nachricht eine schön verständliche "Jugendbibel"
Lg Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2012 um 14:20

Neues leben
Hab schon in vielen bibeln gelesen und mach auch kinder und jugendbibelarbeit. Bis jetzt fand ich die bibel: neues leben!!! am besten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2012 um 15:31


ja, luther - bibel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2012 um 15:34

Ja, ne Armybibel
also eine, die von den Army Chaplains ausgegeben wurde, die liegt hier rum, weil die nicht in den Einsatz mitgenommen werden darf, seitdem sumpft sie in den persönlichen Sachen meines Mannes rum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2012 um 15:40

Huhu
ich bin sozusagen vom fach, arbeite bei der kath. kirche, und würde dir die einheitsübersetzung empfehlen. die hat ne gute mischung aus "nah am ursprünglichem text übersetzt" und "verständlich übersetzt". sie war als konfessionsübergreifende bibelübersetzung gedacht; die protestanten haben aber mehr die luther bibel in gebrauch.
bei manch anderen übersetzungen fehlen teils texte, weil die meinungen dazu, welche bücher in die bibel gehören und welche nicht, auseinandergehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2012 um 17:33

Also für Jugendliche
ist Die neue Nachricht und Hoffnung für alle echt gut, beide in verständlichem Deutsch übersetzt.

Letztendlich ists alles dasselbe, nur eben verschiedene Übersetzungen.

Ich habe die Luther und Elberfelder Übersetzung, Ich mag die alte Sprache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2012 um 19:01

Muss mal eine Lanze brechen für ..
die Volxbibel, die hier schon so schlecht weggekommen ist!

Ich bin ein Fan davon, obwohl ich auch erst sehr skeptisch war. Mache sehr viele Andachten für Kinder und Jugendliche, und der Text ist echt genial! Es stimmt auch nicht so ganz, dass es weit weg vom Originaltext ist. Der Sinn ist einfach in heutigen Worten wiedergegeben, und das oft sehr intelligent.

Wer mal Luther gegen den Urtext liest, wird übrigens feststellen, dass da auch ganz viel übersetzerische Freiheit drinsteckt...

Ich mag noch die Elberfelder und die Schlachter-Übersetzung, beide textnah und gut zu lesen. Was ihr anschaffen könnt, hängt auch davon ab, wie viel ihr damit arbeiten wollt. Wenn es auch mal um Zusammenhänge geht, ist die Stuttgarter Erklärungsbibel (z.B.) gut, da stehen viele Hintergrundinformationen zur jeweiligen Zeit, ohne die man die Bedeutung des Textes oft gar nicht richtig versteht.

Also die Auswahl habt ihr ...

Gruß & viel Spaß, s.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2012 um 19:28


Vielen Dank für eure Antworten. Tja, wie man sieht liegt scheinbar alles im Auge des Betrachters.
Habe nun 3 Bibeln gekauft

eine kath. Kinderbibel (ab 6 Jahre)
gute Nachricht (vllt. lerne ich da noch was)
und eine ganz normale mit Einheitsübersetzung

Alle gebraucht, so waren sie nicht zu teuer...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen