Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / OT: Bin ich zu doof, um meinem Kind einen Fahrradhelm aufzusetzen???

OT: Bin ich zu doof, um meinem Kind einen Fahrradhelm aufzusetzen???

5. September 2013 um 20:18 Letzte Antwort: 6. September 2013 um 8:01

Hallo,

mein Sohn (4 Jahre) hatte natürlich von Anfang an immer einen Helm beim Laufrad- oder Fahrradfahren.
Beim ersten Helm dachten wir, dass der irgendwie doof ist, weil er ständig nach oben gerutscht ist. Aber da er recht günstig war, dachten wir, dass der Helm halt nicht so gut ist.

Dann bekam er einen anderen Helm im letzten Jahr, im Fahrradladen mit Beratung ausgesucht - WIEDER das gleiche Problem!
Den Helm kann ich ihm gar nicht so aufsetzen, wie er bei anderen Kindern immer sitzt, also so, dass er vorne auf der Stirn aufhört. Er sitzt schon immer ziemlich weit oben bzw. hinten und rutscht dann immer weiter. Dann drückt es auch hinten im Nacken.

Ich bin echt ratlos...
Sind wir zu blöd ihm den Helm richtig aufzusetzen? Oder ist sein Kopf irgendwie anders geformt als bei anderen Kindern? (Aber er sieht ja absolut normal aus.)
Übrigens hat der Helm auch auf jeden Fall die richtige Größe: Er hat einen KU von 52cm und der Helm ist für 50-55cm, also daran kanns auch nciht liegen...

Hat vielleicht jemand auch ähnliche Erfahrungen und einen Tipp für mich???

LG
Judit

Mehr lesen

5. September 2013 um 20:43

Welche
Marke?

Wir haben so einen wahnsinn tollen Helm gekauft im Fahrradladen... Der Chef persönlich hat ihn auch gleich perfekt angepasst, und mir erklärt auf was ich achten muss und wie sich alles einstellen lässt

Gefällt mir
6. September 2013 um 7:59


Hallo,

danke für eure Antworten.
Gestern Abend war ich schon entschlossen, dass wir morgen in den Fahrradladen gehen, um da nochmal nachzufragen.

Und heute Früh kam dann die Erleuchtung. Habe nämlich den Helm genau angeschaut bzw. ihn dem Kleinen aufgesetzt, während er gefrühstückt hat. Und dann kam mein Mann drauf: Diese Rädchen, mit denen man den Kopfumfang verstellen kann, sind nach oben gerutscht. Anscheinend haben sich die Bändchen irgendwie im Laufe der Zeit verzogen und waren damit zu kurz. So war das Rädchen sozusagen IM Helm drin, dadurch ging der Helm nicht über die Stirn.
Jetzt habe ich diese Bändchen etwas verstellt, das Rädchen ist UNTERHALB vom Helm im Nacken und der Helm ist vorhin auf dem Weg zum Kindergarten NICHT verrutscht!!! Lachen

Ist nur doof, dass man erst im Internet fragen muss, bevor man selber auf die Lösung kommt... na dann...

Liebe Grüße und nochmal vielen Dank!
Judit

Gefällt mir
6. September 2013 um 8:00


Keine Ahnung...

Gefällt mir
6. September 2013 um 8:01


Hallo,

klar, das hab ich ja alles gemacht, DESWEGEN war ich so verwundert...
Lösung steht oben!!!

LG
Judit

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram