Home / Forum / Mein Baby / Ot:blutung obwohl gebärmutter entfernt wurde??

Ot:blutung obwohl gebärmutter entfernt wurde??

14. September 2010 um 14:18 Letzte Antwort: 14. September 2010 um 18:28

Hallo,

diesen Text habe ich schon im Gynäkologie Forum gepostet,dachte aber,da hier ja alle Muttis sind,vielleicht kennt das jemand?

Ich kopier den Text hier hin:

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Es geht nicht um mich,sondern um meine Mutter.

Sie wird nächsten monat 60 und hat vor ca. 19 Jahren die Gebärmutter entfernt bekommen.
Sie ist deswegen auch verfrüht in die Wechseljahre gekomen.

Die Eierstöcke sind noch drin.

Jetzt hat sie gestern ein paar Blutstropfen in ihre Unterhose gehabt,war aber erst so irritiert,dass sie nicht weiter drüber nachgedacht hat,sie hat auch keine Schmerzen.

Eben haben wir wieder telefoniert und sie erzählte mir,das sie immer noch/wieder blutet.

Es war wieder etwas in der unterhose und beim Abputzen hat sie auch Blut am Toilettenpapier.

Sie hat nachgeguckt und gesagt,das es auf jeden Fall aus der Scheide kommt und es nicht z.B die Blase sein kann.


Sie hatte seit der Hysterektomie keine einzige Blutung mehr.

Siie will aber nicht zum Arzt,weil sie ja keine Schmerzen hat und dann nicht geht

Ich habe versucht zu googlen,aber da finde ich nur Sachen,bei denen die Gebärmutter noch drin ist.

Wäre sehr lieb,wenn ihr mir schnellstmöglich antworten könntet,da ich mir echt Sorgen mache.

Ach ja, sie hat sich nicht gestoßen und GV hat sie seit über 10 Jahren nicht mehr.


lg,Sabrina


Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

14. September 2010 um 18:28

Also
Meiner mam steht die op am freitag noch bevor!

Deine sollte nochmal zum arzt! Denn es wurde ja wie du sagst nicht alles entfernt. Vielleicht ist der gebärmutterhals erhalten worden. Somit kann sich dort ein endometriumkarzinom bilden. Übringens vollkommen schmerzfrei! Einziges zeichen ist dann die blutung.

Google mal endometriumkarzinom oder gebaermutterhalskrebs!

Meine mama wird auch 60! Und hatte nur die blutung und keine schmerzen!

Sie soll unbedingt zum arzt! Unbehandelt kann das schlimmer werden und boese ausgehen!

3 LikesGefällt mir 30 - Hilfreiche Antworten !
14. September 2010 um 17:49

Schieb schieeeeeeeb
hat keiner eine vermutung?

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
14. September 2010 um 18:14

Vielen Dank für die Antwort
die Gebärmutter wurde entfernt,da sie ausgeleihert war.

Sie hat 3 Kinder bekommen,davon mich und meine Schwester mit 39 und 40.
Das wird zuviel für die Gebärmutter gewesen sein und von Rückbildungskurs hatte sie noch nie was gehört und getragen hat sie auch immer schwer.

Ca. 6-12 Monate nach der Geburt meiner Sis ging sie aufs Klo weil sie so Unterleibsschmerzen hatte,dachte es wär die Regel und dann hing ihr ein Teil der Gebärmutter raus

Nur deswegen habven sie die entfernt,deswegen haben sie auch die Eierstöcke drin gelassen.

Ich dachte erst an Eierstock/leiter Entzündung,aber sie hat keine Schmerzen und nix.

Meine Mutter geht auch deswegen nicht zum Arzt,weil er die Ursache ja behandelt und dann würde sie ja keine Aufmerksamkeit mehr bekommen

Meine Muter ist so gestört

Aber ich weiß defenitiv dass sie blutet,mein Dad hats ja auch gesehen.

4 LikesGefällt mir 16 - Hilfreiche Antworten !
14. September 2010 um 18:28

Also
Meiner mam steht die op am freitag noch bevor!

Deine sollte nochmal zum arzt! Denn es wurde ja wie du sagst nicht alles entfernt. Vielleicht ist der gebärmutterhals erhalten worden. Somit kann sich dort ein endometriumkarzinom bilden. Übringens vollkommen schmerzfrei! Einziges zeichen ist dann die blutung.

Google mal endometriumkarzinom oder gebaermutterhalskrebs!

Meine mama wird auch 60! Und hatte nur die blutung und keine schmerzen!

Sie soll unbedingt zum arzt! Unbehandelt kann das schlimmer werden und boese ausgehen!

3 LikesGefällt mir 30 - Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Haar Vitamine
Teilen