Home / Forum / Mein Baby / OT: Brauche Rat! Gespräch in der Schule! (sexuelle Belästigung)

OT: Brauche Rat! Gespräch in der Schule! (sexuelle Belästigung)

12. Mai 2013 um 22:45

Vorgeschichte:
Meine Tochter geht in die 3. Klasse und dort gibt es einen Jungen, der nur Ärger macht! Er haut, beschimpft und bedroht ständig irgendwelche Kinder und wenn Lehrer dazu kommen, macht er auf "Opfer"! So hat er es die ganze Zeit geschafft, dass die Lehrer ihn immer geschützt haben!

Nun war es aber so, dass er meine Tochter nicht nur beleidigt und gehauen hat, sondern ihr gezielt in den Schritt gegriffen hat

Wie sich herausstellte, hat er das auch schon bei einem anderen Mädchen gemacht. Da schon 2 mal und der fasst er auch ständig an den Po!

Morgen habe ich ein Gespräch mit der Direktorin.
Und jetzt kommt meine Frage: Was kann ich verlangen? Sie muss doch reagieren, oder?

Ich hoffe, ihr könnt mir Tipps mit auf den Weg geben!

LG


PS. Meine Tochter sagte, dass der Junge sie "sexuell belästigt" hat. Das hat sie vorher bei einem Projekt gelernt und nun erwartet sie, dass solche Sachen Konsequenzen haben. Das haben sie ja schließlich gelernt... Ich möchte sie darin unterstützen, damit sie beim nächsten mal nicht denkt "Ach, da passiert eh nichts. Dann sag ich mal nichts!"

Mehr lesen

13. Mai 2013 um 6:20

Kath. Grundschule
Es ist auch nur dieses eine Kind!
Der terrorisiert die ganze Klasse

Wenn er wenigstens mal vor der ganzen Klasse zu Rede gestellt werden würde, einfach um ein Zeichen zu setzen... Aber so haben die Kinder ja das Gefühl, dass diesem A...kind ohnehin nichts passiert und er sich alles leisten kann!

Und ganz ehrlich... Ein 9jähriger, der Mädchen gezielt und wiederholt an solche Körperteile packt, bei dem besteht doch Handlungsbedarf!?

Ach man... Bin so wütend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 8:55

Ja, am Kragen packen hatte ich auch schon überlegt
Ich glaube, das ist dann mein Plan B

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2013 um 9:01


Das mit dem Gespräch vor der ganzen Klasse wäre auch meine Idealvorstellung! Schließlich betrifft es ja irgendwie auch die ganze Klasse und eine Bestrafung sollte ja auch unangenehm sein! Aber kann ich sowas fordern? Seine Eltern würden wahrscheinlich aber nicht kommen. Die kommen ja schon sehr unregelmäßig zu Elternabenden u. ä. Da nehmen die sich für sowas bestimmt keine Zeit Zumal es für sie ja auch unangenehm wäre...

Dass der Junge mal einem Psychologen vorgestellt werden sollte, finde ich auch. Aber an unserer Schule habe ich noch nie was von einem Schulpsychologen gehört. Oder sind die für mehrere Schulen tätig und werden bei Bedarf angefordert? Und kann ich sowas erwarten und anregen? Da müssen doch bestimmt die Eltern einverstanden sein, oder? Und die halten ihr Kind ja für normal... (nur etwas wild)

Auf jeden Fall danke ich erstmal für Eure Antworten!

Ich bin froh, dass ich mit meiner Meinung nicht allein bin! (Insgeheim hat man ja immer Angst, als hysterische Übermama abgestempelt zu werden!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook