Home / Forum / Mein Baby / OT: Den Mannn wieder lieben lernen. Geht das?

OT: Den Mannn wieder lieben lernen. Geht das?

22. Februar 2014 um 7:05 Letzte Antwort: 22. Februar 2014 um 15:16

Hallo ihr Lieben,

wie manche von euch vielleicht noch wissen, habe ich mit meinem Mann einige Probleme. Die betreffen vor allem und in schwerem Maße unser Intimleben, aber auch viele andere Bereiche (Vorwurf, ich würde sein Leben zerstören; er hätte nie Geld für sich alleine gehabt; kann sich durch den schlechten Schlaf unseres Kleinkindes nicht auf Arbeit konzentrieren; ich sei viel zu unordentlich usw.).

Heute morgen nahm er mich in den Arm und sagte, ich solle nicht böse auf ihn sein, wenn er schimpft. Er würde mich und unseren Sohn trotzdem lieben.

Durch die monate - bzw. jahrelangen schweren immer unterschwelligen Vorwürfe, Streits und fehlender Kommunikation bin ich irgendwie mürbe und beziehungsmüde geworden. Ich habe absolut keine Lust und Kraft mehr, in unsere Ehe zu investieren und an ihr zu arbeiten. Aber genau das muss ich, wenn ich meinem Kind zuliebe die Ehe retten möchte. Und das muss ich doch, oder? Schliesslich liebt er uns noch...

Seit ein paar Wochen schreibe ich wieder mit meinem Ex. Ich habe überhaupt keine Motivation, meinem Mann zuliebe wieder damit aufzuhören ummich auf ihn (meinen Mann) zu konzentrieren.

Also meine Frage an euch: Wie kann ich meinen Unwillen abstellen, wie kann ich endlich wieder seine guten Seiten sehen? Wie lerne ich, meinen Mann wieder an mich ranzulassen um uns eine Chance zu geben? Hilft da wirklich nur eine professionelle Eheberatung?
Hat eine von euch das so schonmal erlebt - und war auch erfolgreich?
Oder ist an dem Punkt, an dem ich jetzt bin, eine Trennung doch sinnvoller?

Wie gesagt, wirklich kämpfen möchte ich gar nicht mehr Vor allem weil ich mir sehr sicher bin, dass er all diese Vorwürfe in seinem Innernen wirklich ernst meint und es zwischen uns schon viel zu lange viel zu viel Groll gibt.

Liebe Grüße

Mehr lesen

22. Februar 2014 um 7:36

Oh je
Das was du schreibst, durchlebe ich momentan auch. Leider kann ich dir dadurch keinen Rat geben, ich suche antworten auf dieselben Fragen...
Wenn du also den ultimativen Tipp erhältst, kannst du ihn mir ja weiterleiten. Und wenn du Lust auf Austausch hast, meld dich.
Das ist so eine verzwickte Situation
Ich schicke dir n bisschen Kraft!
Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2014 um 7:45

Oh wirklich?
Oh nein... So eine Situation wünscht man echt niemandem!

Darf ich fragen, wie es bei euch so weit gekommen ist?

Das ist wirklich verzwickt und sooo unendlich kompliziert!
Weiss gar nicht, ob mir in meinem Leben jemals ewas so schwer gefallen ist.

Auch an dich ganz viel Kraft!
Irgendwie werden wirs schon lösen...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2014 um 8:13
In Antwort auf grundsatzdiskussion1

Oh wirklich?
Oh nein... So eine Situation wünscht man echt niemandem!

Darf ich fragen, wie es bei euch so weit gekommen ist?

Das ist wirklich verzwickt und sooo unendlich kompliziert!
Weiss gar nicht, ob mir in meinem Leben jemals ewas so schwer gefallen ist.

Auch an dich ganz viel Kraft!
Irgendwie werden wirs schon lösen...

Liebe Grüße

Ich schicke dir heute abend mal eine pn
Wenn es ok für dich ist... Hier würde ich es ungern erzählen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2014 um 8:25

Klar
Gerne!

Schön jemanden gefunden zu haben, dem es genauso geht!
Also nicht wirklich schön aber.. Du weisst schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2014 um 8:27
In Antwort auf sidney_12434181

Ich schicke dir heute abend mal eine pn
Wenn es ok für dich ist... Hier würde ich es ungern erzählen

Oh
Ich kenn mich noch nicht so gut aus mit der Technik im Forum...
Habe dir ein bisschen weiter oben geschrieben, dass du mir gerne eine PN schicken kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2014 um 9:27

Ich habe genau das geschafft
Wir waren auch in der gleichen Situation, ich habe mich dann getrennt und er hat mehr als gekämpft um mich wieder zu kriegen. Anfangs wollte ich es nicht und irgendwann hat er mich soweit gebracht, dass ich mich darauf eingelassen habe. Er hat sich soviel Mühe gegeben, er hat mir Liebesbriefe geschrieben (in denen er auch von den Dingen erzählt hat, die er falsch gemacht hat und gesagt hat usw). Letzendlich habe ich mich dann komplett neu in ihn verliebt.

Jetzt sind wir seit 1,5 Jahren wieder zusammen und es ist so schön ich liebe ihn so sehr und möchte ihn niemals wieder vermissen.

Natürlich gibt es auch mal Streit und auch schwierige Phasen, aber das gibt es in jeder Beziehung.

Ich hätte mich aber niemals wieder in ihn so verliebt, wenn er nicht so gekämpft hätte und mir bewiesen hätte, wie wichtig ich ihm bin und dass er seine Worte und seine Taten bereut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2014 um 15:01


Vielen Dank für eure Antworten!

Und es stimmt schon... Eigentlich habe ich schon abgeschlossen.
Nur, den endgültigen Schritt zu machen und zu gehen, dafür brauche ich irgendwie noch mehr Mut.

Es ist natürlich so, dass er nicht nur schlechte Seiten hat. Er ist grundsätzlich ein guter Papa und liebt mich wohl immer noch - auf seine seltsame Art und Weise.
Er ist sooo launisch. Im einen Augenblick umarmt er mich und den Kleinen und sagt uns liebe Worte und im nächsten, wenn der Kleine mal wieder in schönster Kleinkindmanier irgendetwas anstellt geht er an die Decke, beschimpft mich und würde wahrscheinlich am liebsten abhauen.
Er ist da einfach total ambivalent und irgendwie nicht wirklich geeignet als Familienvater, fürchte ich.

Trotzem glaube ich, dass es ihm das Herz brechen wird, wenn ich mit dem Kleinen gehe. Vor allem wegen dem Kleinen.
Dazu kommt noch das er aus einer russischen Familie kommt. Da ist es ja das größte no-go, sich zu trennen wenn man ein Kind hat.

Aber wenn ich uns drei auf lange Sicht glücklich machen will, muss ich wohl gehen. Schätze ich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2014 um 15:16

@Nothing beats me
Das Gefühl, Zeit zu verlieren, kenne ich!

In deiner Beziehung gings ja ganz schön her! Da war die Trennung wirklich das einzig richtige!

Hast du auch Angst davor, als alleinerziehende junge Mama keine Wohung zu finden? Habe da total Bammel davor
Und mit dem Unterhalt usw, das klärst du mit dem Jugendamt oder?
Also wie sehen denn die nächsten Schritte so aus bei dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram