Home / Forum / Mein Baby / OT: Der grösste Schreck meines Lebens (vorsicht lang)

OT: Der grösste Schreck meines Lebens (vorsicht lang)

27. Juni 2013 um 16:45

ich weiss es ist total blöde das hier jetzt zu schreiben, aber ich muss es kurz mal loswerden... ich hab vorhin einen riesengrossen schrecken bekommen.

ich muss ein bisschen ausholen um auf den genauen punkt zu kommen...

ich habe ja seit ungefähr 2 wochen immer so ein flaues gefühl im magen wenn es bei uns an der haustür geklingelt hat. ich kann mir selbst nicht erklären warum, das fing wie gesagt vor ungefähr 2 wochen plötzlich an das ich jedesmal zusammengezuckt bin wenn es geklingelt hat oder auch wenn telefon geklingelt hat. ich habe herzrasen und schweissausbrüche bekommen

letzte nacht dann habe ich von so einer situation geträumt. es hat geklingt, draussen stand ein polizist und hat mir mitgeteilt das ein familienmitglied gestorben wäre. er sagte "frau xy, es tut mir sehr leid das ich ihnen das sagen muss..." usw... ich bin um 4 uhr morgens vollkommen fertig mit den nerven aufgewacht und konnte erst um kurz nach 6 wieder einschlafen vor lauter schreck.

heute um 13 uhr klingelt es bei mir an der haustür... komischerweise habe ich mir diesmal nicht viel dabei gedacht, weil ich gerade auf dem weg zur dusche war und war eher genervt das jetzt schon wieder einer klingelt.
ich hatte aber auch schon gemerkt das bei uns an der haustür geklingelt wird und nicht unten vor der tür (die klingeltöne unterscheiden sich). ich habe aber eher an meine nervige nachbarin gedacht die schon wieder irgendwas will als an was böses.

ich gucke durch den spion... und was seh ich? eine blaue uniform! könnt ihr euch vorstellen wie ich mich da gefühlt habe? ich könnte losheulen wenn ich jetzt dran zurückdenke.

ich mache also auf, steht ein polizist vor mir . ich glaub ich hab nen knallroten kopf bekommen. ich sag "ja bitte?" und er "wohnt hier ein herr ...." (möchte jetzt den namen nicht sagen, der name klang aber fast genauso wie mein nachname, nur das hinten 2 buchstaben fehlten). ich antwortete "nein, hier wohnt eine frau .... aber kein herr ...., ich habe jedoch schonmal post für den herren bekommen (stimmt wirklich), der wohnt aber nicht hier im haus". er sagte der herr würde polizeilich gesucht werden und ob ich den kennen würde. ich kenne den menschen aber nicht, ich habe lediglich schonmal post im briefkasten gehabt vom arbeitsamt für diesen menschen.

er meinte dann zu mir ob ich wissen würde ob der herr vielleicht im hinterhaus wohnen würde, was ich verneint habe (also ich weiss es nicht) und dann ging er wieder.

es war gott sei dank nicht der gefürchtete todesfall, aber komisch ist die ganze sache schon.

sorry ich musste mir das jetzt mal von der seele schreiben.

Mehr lesen

27. Juni 2013 um 17:09

Sowas ähnliches wie eine vorahnung
ist mir auch schon mal passiert. Ich bin mit 100 km/h auf der landstraße gefahren da kommt mir auf einmal der gedanke wie man am schnellsten abbremst, keine 2 minuten später musste ich mit der kupplung bremsen weil so ein depp einfach so aus einem feldweg rausgeschossen ist. Das war richtig knapp so ca 30cm mehr und es hätte einen unfall gegeben und ich bin mir sicher das ich nicht so schnell reagiert hätte wenn mir der gedanke vorher nicht gekommen wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 17:18

Ich glaube dran..
Seit der geburt meiner tochter hatte ich sehr sehr schlimme gedanken..ich konnte sie nicht eine sekunde ablegen..ich musste staendig dran denken was waere wenn sie sterben wurde..
Ich hatte das ganz sichere gefuhl, sie wurde nicht lange bei mir bleiben..und ich musste oft weinen..
Ich schob es auf die schwangerschaft, die ziemlich schwer fur mich war..
Als sie ca. einen monat alt war, hat sie sich so heftig verschluckt, dass sie nur durch beatmung quasi wiederbelebt worden konnte..
Seitdem habe ich das gefuhl nicht mehr..
Und seitdem glaube ich an solche sachen, an vorahnungen usw..
Ich hoffe diesmal taeusche ich mich auch nicht, und sowas passiert nicht nocheinmal..
Liebe grusse!
Arzu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 17:24

Ich habe sowas vorher noch nie erlebt gehabt, aber
ich habe schon 2x so einen fall "hautnah" mitbekommen. das erste mal da war ich noch kind, also eher teenie, vielleicht so 12 13. meine beste freundin war bei über nacht und wir haben natürlich die halbe nacht gegackert so um halb 3 rum wurde meine freundin plötzlich ganz ernst. ich fragte sie ob es ihr nicht gut gehen würde, da sagte sie zu mir "du halt mich nicht für verrückt, aber ich glaube es stirbt grad jemand den ich kenne". ich hab echt angst bekommen, krieg heute noch gänsehaut wenn ich dran zurückdenke. ich hab natürlich versucht cool zu bleiben und meinte nur "ach jetzt spinn doch nicht", aber sie erzählte mir das sie sowas schön öfter hatte, sie würde das irgendwie spüren. das letzte mal hatte sie so ein komisches gefühl als ihr onkel starb.

lange rede, kurzer sinn... am nächsten tag rief ihre mutter bei uns an das in der nacht ihr opa gestorben war. sowas ist echt gruselig.

aber wo es mir echt eiskalt den rücken runtergelaufen ist, war damals bei meinem ex freund. als wir ganz frisch zusammen waren hat er mich mal übers WE besucht. ich habe damals in der wohnung gelebt, in der vorher meine grossmutter gelebt hatte und in der sie auch gestorben war. der abend verlief noch ganz normal, aber so um mitternacht rum meinte er plötzlich zu mir "du sag mal, ist in der wohnung hier schonmal jemand gestorben?" ich hab mich gewundert über diese frage und meinte "ja, meine oma, warum?" er meinte er hätte das gerade spüren können, er kann sich das selbst nicht erklären.

ich hab auf die uhr geguckt, es war 0:01 uhr, das war die genaue uhrzeit wo meine oma gestorben war. bei sowas schauderts mich wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 7:01

Ich muss mich nochmal ausheulen
ich wurde heute um 6.12 uhr unsanft aus dem schlaf gerissen. es klingelte mal wieder bei uns an der haustür (unten). ich dachte zuerst ich hätte es geträumt gehabt, aber dann klingelte es nochmal. ich bin also auf, vollkommen verschlafen zur gegensprechanlage "ja bitte?", von unten kam eine stimme "hier ist die polizei, lassen sie uns bitte rein".




ich sag euch, da rutscht einem erstmal das herz in die hose. ich war wie erstarrt und habe gar nichts mehr dazu gesagt, ich habe einfach den knopf gedrückt und hörte wie unten die tür aufging.

ich öffnete also meine wohnungstür und wartete zitternd darauf was die mir zu sagen haben.

das schärfste war aber das die gar nicht zu mir wollten, denn die klopften bei unseren nachbarn direkt unter uns. der öffnete dann auch vollkommen verschlafen die tür. er wurde gefragt ob er streitigkeiten hätte, jemand hätte die polizei gerufen, angeblich würde es ärger geben. er sagte "nee, ich hab nirgendwo angerufen" und die polizei rückte wieder ab.

ich stand da wie doof. hab mich hinterher geärgert, die hätten ja auch zu mir sagen können "wir wollen gar nicht zu ihnen, aber bitte lassen sie uns mal rein", dann wäre alles gar nicht so schlimm gewesen. aber nur zu sagen "hier ist die polizei, bitte öffnen sie" finde ich schon merkwürdig. ich meine, die können sich doch auch denken das man gleich an was schlimmes denkt wenn die um kurz nach 6 uhr morgens klingeln.

ich denke mal das die auch wiedermal ins hinterhaus wollten. ich krieg langsam echt die krise, wir hatten hier noch nie die polizei und jetzt in den letzten 3 wochen schon das dritte mal!! da müssen ja echt feine leute ins hintherhaus eingezogen sein!!

so, jetzt bin ich wach... schöner mist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper