Home / Forum / Mein Baby / OT: Diagnose: Hashimoto

OT: Diagnose: Hashimoto

24. März 2014 um 9:10 Letzte Antwort: 24. März 2014 um 18:35

Da ich abnehmen möchte bzw dabei bin war ich vor 2 monaten beim arzt, der dann meine blutwerte nahm und meine schilddrüse untersuchen ließ..
nunja, heute bekam ich dann die ergebnisse.. eisenwert zu niedrig und hashimoto

Mein arzt gab mir ein eisenpräparat wegen dem eisenmangel und sagte, dass ich im sommer nochmal die schilddrüse untersuchen lassen soll.. mehr nicht..
im internet hab ich jetzt aber was von medikamenten wegen hashimoto gelesen....

also wie ist das jetzt? Nimmt man dabei medikamente oder wartet man einfach?

Mehr lesen

24. März 2014 um 9:14

Willkommen im club
Hab schon seit ich 12 bin neb hashi.
Ist jetzt nicht so schlimm und schränkt nicht ein (und du lebst genauso lange wie ohne )

Aaaaber: natürlich muss man medikamente nehmen!!!! Such dir bitte schnell einen arzt der auf SD-Erkrankungen spezialisiert ist. Lass das dann nochmal genau überprüfen.

Bei hashi keine medikamente zu nehmen wäre doof

Gefällt mir
24. März 2014 um 9:25

Na super
Dabei ist mein hausarzt bei anderen sachen so übervorsichtig...

dass hashimoto jetzt nicht soo schlimm weiß ich ja..

zu was für nen arzt soll ich denn jetzt gehen? Kann ich da einfach hin und sagen "hey, ich hab hashimoto. Verschreiben sie mir bitte ein medikament" (ok, nicht ernst gemeint)
Kann ich meinen jetzigen arzt auffordern, die unterlagen an den anderen arzt weiterzuschicken?

Gefällt mir
24. März 2014 um 9:56

Ne
Ich komme aus nrw... düsseldorf sollte wohl die bekannteste stadt hier in der "nähe" sein..

na gut, dann schau ich mich mal nach einem endokrinologen um...

beim ultraschall der schilddrüse hat man auch gesagt, meine schilddrüse sei etwas vergrößert...

Gefällt mir
24. März 2014 um 10:24

Ne
Mein Arzt hat mir das jetzt nur so gesagt.. hatte die ergebnisse der untersuchungen alle auf dem pc..
deswegen muss ich ja dann auch gucken, wie der neue arzt die unterlagen bekommt

Gefällt mir
24. März 2014 um 10:47


Mir gehts soweit eigentlich ganz gut... ok, ich bin müde und das schon ich weiß nicht wie lange..
habe mittlerweile öfter knieschmerzen, aber das hab ich auf mein gewicht geschoben, weil ich nach der schwangerschaft noch einiges drauf behalten habe...
sexuelle unlust ist auch vorhanden, aber ich wäre nie im leben auf eine schilddrüsenerkrankung gekommen... da könnte man schon drüber nachdenken, dass ich hashimoto schon seit jetzt knapp 7 jahren habe..

blutzucker, leberwerte und so ist alles in ordnung... außer mein eisenwert halt, aber das hat ja keinen zusammenhang, oder?!

Gefällt mir
24. März 2014 um 11:14


Oh man.. ja schlafen könnte ich oft den ganzen tag...

je mehr ich jetzt lese, desto mehr ärgere ich mich, dass ich mich nicht schon eher hab untersuchen lassen
Die symptome sind schon lange da... nie hat das abnehmen so richtig funktioniert..

vor 5 jahren habe ich durch die trennung meines ex 15kilo in 3 monaten abgenommen und danach stetig wieder zugenommen.. vor 3 jahren durch akupunktur in kurzer zeit 10kilo abgenommen und dann wieder das gleiche.. jetzt mach ich seit anfang des jahres weight watchers und es ist ein wöchentliches auf und ab

wie wirkt sich das denn jetzt auf einen kinderwunsch aus? Bei meiner kleinen hats zwar im dritten üz geklappt, aber vllt war es nur ein glückstreffer?! Und die pille? Kann ich die denn noch nehmen oder kommt das nicht gut zusammen??

Gefällt mir
24. März 2014 um 12:11

Ok
Noch war ich nicht registriert, hätte es aber demnächst machen wollen.. naja, gut zu wissen

Gefällt mir
24. März 2014 um 17:24

So
jetzt bin ich mal gespannt.. Habe jetzt in 3 Wochen einen Termin beim Endikronologen..
Muss dann bis dahin bei meinem derzeitigen Hausarzt eine Überweisung und die Unterlagen/Untersuchungsergebnisse besorgen...

Gefällt mir
24. März 2014 um 18:35

Ja
Das weiß ich ja... wäre ja schlimm genug wenn man als patient seine eigene akte nicht einsehen dürfte

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers