Home / Forum / Mein Baby / OT: Doofe Frage, aber an welchen Arzt wendet man sich bei einer Allergie?

OT: Doofe Frage, aber an welchen Arzt wendet man sich bei einer Allergie?

28. April 2015 um 20:20

Hallo zusammen,

vielleicht ist es eine doofe Frage, aber ich weiß es echt nicht.

Letztes Jahr wurde bei mir eine Allergie gegen Buche und Eiche festgestellt, weil ich ständig eine verstopfte Nase hatte. (Davor hatte ich nie irgendeine Allergie, so dass ich mit diesem Thema keinerlei Erfahrung habe.)

Dieses Jahr ging es auch ab Februar los, seitdem nehme ich ständig Sinupret (HNO-Arzt hat mir mehrfach bestätigt, dass das kein Problem ist), weil sonst meine Nase zuschwillt und ich auch auf einem Ohr sehr schlecht höre. Seit mittlerweile knapp zwei Monaten nehme ich zusätzlich Tabletten gegen Allergie, die ich mir in der Apotheke geholt habe.
Ohne diese beiden Medikamente geht es nicht, spätestens nach einem Tag bekomme ich solche Kopfschmerzen, die man nicht mal mit starken Schmerzmitteln wegbekommt - zusätzlich zu den Problemen mit Nase und Ohr.
Momentan habe ich das Gefühl, es wird immer schlimmer (was ja auch zur Jahreszeit passen würde): Meine Augen tränen oft extrem - letzte Woche hatte ich in der Schule Pausenaufsicht (Pausenhof voller Bäume) und danach war ich im Unterricht erstmal nicht in der Lage vorzulesen, weil mir die Augen so getränt haben.
Ich habe immer wieder auch das Gefühl, schlecht Luft zu bekommen...

Also um zum Punkt zu kommen: Ich glaube, es wäre vielleicht sinnvoll, mal einen Arzt zu fragen, nicht nur ständig diese Tabletten aus der Apotheke zu nehmen...
Aber wo geht man da hin? Wenn ich online nach einem Allergologen suche, bekomme ich HNO-, Haut- und Lungenanrzt angeboten...

Kann mir jemand helfen?

LG

Mehr lesen

28. April 2015 um 20:25


Ich kann dir nur sagen, dass ich eigentlich nur hautärzte kenne, die auch allergologen sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2015 um 20:30

Theoretisch kann jeder Arzt auch
Allergologe sein. Kommt eben darauf an, ob er sich in diese Richtung weitergebildet hat. Die genannten Ärzte sind oft auch Allergologen, weil die Thematik einfach zu ihrem Facharzt passt. Wenn du Probleme mit den Atemwegen hast, dann bist du beim Pneumologen genau richtig. Ruf doch einfach an und frage gezielt nach dem Test. Das Praxisteam sagt dir dann schon, ob sie das machen oder nicht. Bei mir ist z.B. auch der Hausarzt Allergologe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2015 um 20:49

Allergietest werden beim hautarzt gemacht,
da bekommt man die sachen auf den rücken geklebt und muß 3 - 4 mal hin zum ablesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2015 um 21:32

Viele Hautärzte sind auch Allergologen.....
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2015 um 0:53

Geh mal erst zu deinem hausarzt
und frag mal ob er nicht auch einen test machen kann.
beim hautarzt muss man in der regel wochen oder monate warten.da pollen ja grad akut sind und viele damit zu kämpfen haben, werden die sicher nicht monate auf einen termin warten. deshalb bin ich da recht sicher, das dein hausarzt dir helfen kann bzw zumindst dich zum richtigen arzt überweist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2015 um 12:43

Weil
Weil es hier keinen Arzt gibt, der offiziell "Allergologe" heißt. Das verwirrt mich ja. Habe gegooglet und bei der Suche kamen dann HNO-, Lungen- und Hautarzt. Wenn man aber diese Ärzte direkt sucht, steht nichts von Allergologe. Daher dachte ich, dass man vielleicht je nach Symptom zu HNO / ... geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2015 um 12:44


Und warum braucht ausgerechnet eine Lehrerin keine Überweisung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2015 um 13:00

Du
musst zu einem Arzt mit ZUSATZ Allergologe
z.B. HNO, Lungenfacharzt, oder Hautarzt, wenn jemand diesen Zusatz hat bist Du richtig!

und wegen Überweisung würde ich am Telefon einfach nachfragen wen Du Dir Termin holst!

Ich arbeite beim HNO mit Zusatz Allergologie, wir brauchen keine Überweisung

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2015 um 13:15

Bei uns ist es auch der hautarzt, der gleichzeitig allergologe ist
und Therapien wie z.B. Hyposensibilisierung (heisst das heute noch so?) anbietet.
Lass dir einfach einen Termin geben. Überweisung braucht man ja heute nicht mehr. So kannst du dir den Weg zum Hausarzt sparen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2015 um 13:19

Danke!
Danke schon mal für eure Antworten.
Ich werde jetzt mal einen baldigen Termin bei meinem HNO holen, das geht bei ihm immer schnell und dann frage ich. Immerhin hat er letztes Jahr den Allergietest gemacht, dann müsste er doch Ahnung haben? (Aber bei ihm steht auch nirgends ewas von Allergologie...)

Hausarzt ist mir zu langwierig, ohne ernsthafte akute Erkrankung dauert das in der Regel mindestens zwei Wochen. Sonst landet man nur bei einer der beiden anderen Ärztinnen in der Gmeienschaftspraxis und zu denen möchte ich nicht, aus verschiedenen Gründen...

Mal sehen, was er sagt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen