Home / Forum / Mein Baby / OT: Essstörungen

OT: Essstörungen

1. November 2011 um 13:31

Der 2. Thread heute, aber mich beschäftigt das sehr, also sorry fürs OT:

Ich habe schon ne ziemlich harte zeit durch und habe mich von einem 3stelligen bereich auf 43 kg runtergehungert auf 1,76m. Depressionen usw alles inklusive.

Nun wurde ich schwanger, Baby ist 2,5 und ich war wieder mehr als normal, hatte etwas übergewicht aber es war ok für mich.
Nun hat mich mein freund nach einigen jahren verlassen, tröstet sich mit seiner ex und für mich ist alles schwarz und ich falle so wunderbar in mein muster zurück. wann ich das letzte richtige gegessen habe weiß ich nicht.
Ich sitze vor meinem teller, ich ekle mich. Jeder Bissen ist so gezwungen, dass ich noch nicht mal merke was ich esse. Wenn meine Tochter abends ihr brot bekommt versuche ich mit zu essen, aber ich kann einfach nicht. Weder Brot, Apfel, Gurke, nichts geht.

Nun will ich ja joggen gehen und habe gemerkt, dass das ohne essen nichts wird. Ein teufelskreis.
Samstag bin ich umgefallen, psychosomatisch meinen die ärzte.

Wenn ich an meinen ex denke (ich liebe ihn), bekomme ich herzrasen, mir wird schlecht. wenn ich ihn sehe, sein auto, etwas über ihn erfahre, er wegen unserer tochter anruft - ich bin nervlich am ende.
ich weiß einfach nicht mehr weiter, habe fast 10 kg in den 4 wochen verloren, fühle mich schwach und meine beine tragen mich nicht mehr. zwar bin ich noch lange keine größe 36 aber trotzdem fühle ich mich schwach.

Ging es jemandem von euch denn mal genauso?
Ich merke, dass momentan alles grau ist, aber meine tochter hat was besseres verdient als wie es jetzt läuft...

danke

Mehr lesen

1. November 2011 um 13:45

Bitte mach eine Therapie, lass dir helfen
Es ist so toll, dass du aus deiner Essstörung rausgekommen bist. Lass dich nciht wieder hineinziehen.
Dein Kind braucht eine gesunde Mama.

Essen ist doch Genuß und auch Lebensfreude und sollte niemals ein Zwang sein. Dahin mußt du zurück.Ich denke aber, das schafft man nciht allein.

Hast du Eltern, die dir beistehen? Eine Freundin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2011 um 13:53

Ich
glaube auch das du an einer therapie nicht drum rum kommst. hört sich echt schon gefährlich an!!
udn wie du sagst, wenn du laufen willst brauchst du auf jedne fall nahrung udn energie!!!vieleicht ist das ja ein kleiner ansporn doch mehr zu essen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2011 um 14:13

Hört sich für mich eher
nach ner ordentlichen Portion Liebeskummer als nach ner Essstörung an...
Es wird dir nicht helfen ihm ewig hinterher zu trauern und das ist jetzt nicht nur gelabbere...

Du musst einen weg finden damit klar zu kommen, der rest kommt von allein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest