Home / Forum / Mein Baby / OT fliesen reinigen

OT fliesen reinigen

9. Februar 2015 um 21:41

Wir haben im ganzen Haus Feinsteinzeugfliesen. Diese hab ich immer mit spueli gewischt- anscheinend zu viel denn unsere urspruenglich matten fliesen haben nun einen leichten Glanz. Diesen bekomme ich so nicht mehr weg, ausser, der kleine verschuettet etwas saeurehaltiges. Dann bleibt auf den fliesen ein matter fleck zurueck, den ich so nicht mehr wegbekomme.

nun moechte ich nicht unvedingt mit harter chemie ran... hat jemand soetwas aich schon gehabt und hat einen tipp, wie ich den shmierfilm bzw die glanzschicht wieder wegbekomme???

Mehr lesen

9. Februar 2015 um 21:59

Hm,
wir hatten das Problem in einem unserer Waschhäuser. Da sind so hochrutschfeste Fliesen verbaut, die natürlich extrem rauh sind. Dreck bleibt hängen, Putzmittel bleibt hängen, am Ende wirklich so eine "Schmutz- und Seifenlaugenschicht", die ihnen eine ganz andere Färbung gab als ursprünglich.
Nun haben wir einen supertollen Dampfsauger (der aber für einen Privathaushalt zur Anschaffung echt alle Dimensionen sprengt) und die Putzfrau hat es tatsächlich mithilfe diesen Geräts unter Einsatz aller Bürsten, die das Ding hat, fertig gebracht, die Fliesen wieder in Urzustand zu bringen. Erst mit Essigreiniger eingeweicht und dann Fliese für Fliese mit diesem heißen Dampf und Stahlbürstenaufsatz geschrubbt.
Riesenaufwand sag ich nur..... unzählige Stunden hat sie damit verbracht und das auch nur, weil jetzt mit dem neuen Dampfreiniger immer geputzt wird und dadurch diese Putzmittelreste sich nicht mehr absetzen werden.
Aber wie gesagt, die Investition lohnt sich im Privataushalt nicht...
Ob es ein billigeres, ähnliches Gerät gebracht hätte, weiß ich nicht...

Aber wenn du Fliese für Fliese einweichst und dich mit der Drahtbürste selbst hinstellst, wirst du es irgendwann auch schaffen. Ist die Frage, ob sich das lohnt und ob das sein muss.

Fakt ist, dass bei rauhen bzw. offenporigen Fliesen nicht unbedingt der Dreck das Problem ist, sondern die Tatsache, dass man das Putzmittel nicht mehr gut rauswischt, sondern eben nur mit Putzmittel-und Wassergemisch drüber fährt und jedes Mal bleibt ein kleiner Rest Seifenlauge drauf.



1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2015 um 23:42
In Antwort auf paditax

Hm,
wir hatten das Problem in einem unserer Waschhäuser. Da sind so hochrutschfeste Fliesen verbaut, die natürlich extrem rauh sind. Dreck bleibt hängen, Putzmittel bleibt hängen, am Ende wirklich so eine "Schmutz- und Seifenlaugenschicht", die ihnen eine ganz andere Färbung gab als ursprünglich.
Nun haben wir einen supertollen Dampfsauger (der aber für einen Privathaushalt zur Anschaffung echt alle Dimensionen sprengt) und die Putzfrau hat es tatsächlich mithilfe diesen Geräts unter Einsatz aller Bürsten, die das Ding hat, fertig gebracht, die Fliesen wieder in Urzustand zu bringen. Erst mit Essigreiniger eingeweicht und dann Fliese für Fliese mit diesem heißen Dampf und Stahlbürstenaufsatz geschrubbt.
Riesenaufwand sag ich nur..... unzählige Stunden hat sie damit verbracht und das auch nur, weil jetzt mit dem neuen Dampfreiniger immer geputzt wird und dadurch diese Putzmittelreste sich nicht mehr absetzen werden.
Aber wie gesagt, die Investition lohnt sich im Privataushalt nicht...
Ob es ein billigeres, ähnliches Gerät gebracht hätte, weiß ich nicht...

Aber wenn du Fliese für Fliese einweichst und dich mit der Drahtbürste selbst hinstellst, wirst du es irgendwann auch schaffen. Ist die Frage, ob sich das lohnt und ob das sein muss.

Fakt ist, dass bei rauhen bzw. offenporigen Fliesen nicht unbedingt der Dreck das Problem ist, sondern die Tatsache, dass man das Putzmittel nicht mehr gut rauswischt, sondern eben nur mit Putzmittel-und Wassergemisch drüber fährt und jedes Mal bleibt ein kleiner Rest Seifenlauge drauf.



Ok danke.
Ich erhoffe bzw erwsrte keinen sofort effekt. Mir wuerde es aich reichen wenn ich bei jedem mal wischen eine kleine besserung merke und es evtl in nem halben jahr verschwunden ist.

meinst du mit einem handelsueblichen dampfreiniger bekommeih diese seifenschicht runter?

Oder genuegt es vielleicht sogar einfach taegloch mit purem wasser drueber zu wischen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 21:26

Spüli und andere Mittel haben bei unseren Fliesen leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Reicht ein einfacher Dampfreiniger oder besser gleich ein Dampfsauger kaufen? Hat jemand Erfahrung mit beiden Gerätetypen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2017 um 17:07

wie paditax oben schon geschrieben hat, ist das Hauptproblem bei der Fliesenreinigung, dass man den Dreck normelerweise nur verwischt aber nicht richtig aufnehmen kann. Bei Fliesen ohne große Poren mag das mit einem Mop oder ähnlichem noch gehen.

Zu deiner Frage: Wir hatten zuerst einen einfachen Dampfreinger von Kärcher. Auch wenn er etwas schwach auf der Brust war konnte man mit ihm Schmutz ganz gut lösen. Wie bei der herkömmlichen Reinigung musst aber anschließend das Wasser-Schmutz Gemisch wieder mit Tüchern aufnehmen. Für ein gutes Ergebnis musste man mehrmals den Schmutz lösen und wieder mit Tüchern den Schmutz aufnehmen.

Uns war das nach kurzer Zeit zu mühsam und haben uns dann für einen hochwertigen Dampfsauger von Protrend entschieden (https://www.dampfsauger24.de/). Für uns hat sich das gelohnt. Geht viel schneller, kostet aber eben auch eine Stange Geld. Insbesondere wenn du regelmäßig deine Fliesen reinigen möchtest würde ich zum Dampfsauger raten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Juhu, keine Wickeltasche mehr. Wer kennt diese Marke?
Von: fleurrose38
neu
7. Januar 2017 um 9:15
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest