Home / Forum / Mein Baby / OT: Frage wegen Ramadan!

OT: Frage wegen Ramadan!

29. Juni 2013 um 21:39

Könnt ihr mir noch mal kurz erklären:

Wieso, weshalb, warum

Hab das irgendwie vergessen!

Uuuuuund:
Wird denn da der Gesundheitliche Aspekt gar nicht in betracht gezogen?
Finde das ja schon sehr ungesund oder

PS: Kein Angriff

Mehr lesen

29. Juni 2013 um 21:48


http://de.m.wikipedia.org/wiki/Ramadan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2013 um 21:49

Ok
Danke!

Wollte es aber gern mit eigenen Worten erklärt bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2013 um 20:15

Kann
sein dass es daran liegt, dass ich seit 4 Uhr auf bin, aber ich verstehe deinen ersten Absatz nicht.
Was hat das mit Models und Diät zu tun?

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Fasten so gesund, grade auch ohne trinken usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2013 um 20:48

Super

Danke euch!
Wollte es gern mal aus Sicht eines Moslems erklärt bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2013 um 21:53

Sorry, aber ich finde die Frage nach dem gesundheitlichen Aspekt
mehr als berechtigt! Weiß nicht, warum man da so schnippisch antworten muss. Es geht ja nicht nur um den Verzicht auf Essen, sondern auch ums trinken. Und schon ist das von dir angesprochene gesunde Fasten nicht mehr so gesund.

Ich zB trinke an normalen Tagen gut 4 Liter, von den Flüssigkeiten in den Lebensmitteln, die ich zu mir nehme (Suppen, Obst, Gemüse) mal ganz abgesehen. Komme ich einen Tag mal nicht dazu, soviel zu trinken, merke ich das am nächsten Tag sofort. Ich habe Halsschmerzen u fühle mich schlapp. Für mich wäre aus allein aus diesem (gesundheitlichen) Grund unvorstellbar von Sonnenauf- bis -untergang (immerhin gut 14 Std) auf Flüssigkeiten zu verzichten. Jetzt fällt Ramadam auch noch in den Hochsommer, wo es erst recht gilt, Dehydrierungen vorzubeugen u viel zu trinken. Ich denke, aktiven Menschen ist dies kaum zumuten. Wie soll eine Krankenschwester konzentriert einen 12h Tag überstehen? Von den evtl Folgen für ihre Patienten mal abgesehen.

Deinen Verweis auf Hungermodels verstehe ich im übrigen auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2013 um 21:59
In Antwort auf xrumpelstilzchenx

Sorry, aber ich finde die Frage nach dem gesundheitlichen Aspekt
mehr als berechtigt! Weiß nicht, warum man da so schnippisch antworten muss. Es geht ja nicht nur um den Verzicht auf Essen, sondern auch ums trinken. Und schon ist das von dir angesprochene gesunde Fasten nicht mehr so gesund.

Ich zB trinke an normalen Tagen gut 4 Liter, von den Flüssigkeiten in den Lebensmitteln, die ich zu mir nehme (Suppen, Obst, Gemüse) mal ganz abgesehen. Komme ich einen Tag mal nicht dazu, soviel zu trinken, merke ich das am nächsten Tag sofort. Ich habe Halsschmerzen u fühle mich schlapp. Für mich wäre aus allein aus diesem (gesundheitlichen) Grund unvorstellbar von Sonnenauf- bis -untergang (immerhin gut 14 Std) auf Flüssigkeiten zu verzichten. Jetzt fällt Ramadam auch noch in den Hochsommer, wo es erst recht gilt, Dehydrierungen vorzubeugen u viel zu trinken. Ich denke, aktiven Menschen ist dies kaum zumuten. Wie soll eine Krankenschwester konzentriert einen 12h Tag überstehen? Von den evtl Folgen für ihre Patienten mal abgesehen.

Deinen Verweis auf Hungermodels verstehe ich im übrigen auch nicht.

Ich habe
Kollegen, die aktiv fasten und ich arbeite im medizinischen Bereich und die können das gut ab. Ich denke, es ist auch eine Sache der Gewöhnung. Wer es noch nie gemacht hat, kann das auch nicht auf Anhieb einfach durchziehen. Wenn man das aber schon seit langer Zeit macht, dann ist der Körper durchaus auch in der Lage, diesen Monat trotz der Entbehrungen auszuhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2013 um 22:06

Darg ich frageb wieso du nicht fastest
Wenns so ein wichtiger monat für dich ist ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2013 um 22:58

Sicher
gibt es ungesündere Dinge, genauso wie es gesündere Dinge als den Ramadan gibt. Das es andere Phänomene in unserer Welt gibt, bei der man sich Gedanken um die Gesundheit machen muss, lässt sich nicht von der Hand weisen hat mit dem Thema aber reichlich wenig zu tun. Oder ist das jetzt das neue Totschlagargument à la wie du machst dir Gedanke um den Windelinhalt deines Babies - wie kannst du nur, gibt doch viel wichtigere Dinge in unserer Welt! Unreflektiert finde ich es, seine Sichtweise als allwissend u einzig wahre darzustellen u andere als dumm hinzustellen. Mit moralischem Zeigefinger hat die Frage nach dem Gesundheitsaspekt im Ramadan wohl reichlich wenig zu tun. Aber Hauptsache wieder als Gutmensch dargestellt. Das ist lächerlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2013 um 11:41

Antwort
Also es heisst dass du deinen körper reinigen sollst so denkst du mehr nach schätzt gottes gaben mehr und alles andere du sollst dich in dieser zeit mehr mit gott beschäftigen

Wenn du krank schwanger oder deine tage hast dann darfst du nicht fasten aber fu musst dann diese tage nachholen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2013 um 14:02

Bist du aber moslem ??
Sorry für dje blöde frage ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen