Home / Forum / Mein Baby / OT : Freundin geht es schlecht, wie kann ich ihr helfen?

OT : Freundin geht es schlecht, wie kann ich ihr helfen?

30. Oktober 2014 um 21:17

Hallo, ich habe nun ein anliegen was mich richtig mitnimmt, wo ich nicht mehr weiss was ich noch machen kann und bei euch bekommt man immer so gute Ratschläge

Also es geht um meine Freundin, wir kennen uns seit der Grundschule und haben so viel durchgemacht. Sind zusammen schwanger gewesen, haben beide ein Mädchen, bei ihr ist die Beziehung aber in die Brüche gegangen, naja sie ist nicht so der Beziehungstyp abet trotzdem haben die ein super Verhältnis.
So nun zum Problem, ihr geht es sehr oft mal schlecht die Symptome sind
starker Schwindel, mal ist ihr sehr kalt mal ist ihr Körper kalt und sie schwitz sehr stark, Kopfschmerzen, sehr starke rückenschmerzen die aber nur manchmal kommen da kann sie dann kaum aufstehen es zieht in das rechte bein runter, Konzentrationsprobleme, angstattaken, Aggressionen, heisshunger auf süßes, stimmungsschwankung,
sie hat es alles nicht zusammen aber sehr sehr oft dadurch ist sie auch oft antriebslos, sie will etwas machen ist dann aber doch zu fauel wenn man es so sagen darf , traut sich selten alleine raus wegen dem Schwindel

sie war jetzt mit mir im Urlaub und dort ging es ihr super nur manchmal der rücken aber der Schwindel war weg

naja bestimmt habe ich die Hälfte vergessen aufjedenfall hat sie schon sehr viele Untersuchungen gemacht,
MRT, Schilddrüse mit Ultraschall gecheckt, Blutuntersuchung mehrmals und momentan beim Neurologen in Behandlung der eindeutig sagt es sind keine Depression da als erstes der Schwindel da war und dann erst die Angst kam. Beim augenarzt war sie auch schon.
nun hat sie noch ein Termin beim Orthopäde denn es könnte ja auch alles vom Rücken kommen,

Heute waren wir dann draussen und sie hatte wieder so ein schwindelanfall ihr drehte sich alles im liegen im sitzen und vom stehen brauch ich gar nicht reden sie hat dann cola wegen dem coffein getrunken und es ging ihr besser habe sie dann nachhause gebracht und gewartet bis ihre kleine schläft und sie wollte sich dann auch hinlegen, bin dann also gegangen . Sie hat mich auf dem weg gefragt was sie noch machen kann sie hat so ne angst das sie mal umfällt und keiner es merkt und die kleine alleine ist, nun haben wir beschlossen das ich mal alle 3 stunden tagsüber beinihr durchklingel lasse habe es ihr angeboten damit sie sich sicherer fühlt, das hat sie auch dankend angenommen.
Aber sie tut mir so leid dieser Schwindel zieht sie so
Runter und keiner hilft ihr so wirklich alles muss sie selbst rausfinden bald könnte sie denke ich schon selbst ein doctor sein habe ihr noch gesagt sie soll mal die hormone untersuchen lassen und den Vitamin gehalt , wenn man soetwas überhaupt machen kann. Also habt ihr vllt Ratschläge wie ich ihr helfen kann oder was es noch sein könnte?
Lg

Mehr lesen

30. Oktober 2014 um 21:18


Entschuldigt ist doch sehr lang geworden

Gefällt mir

30. Oktober 2014 um 21:23


das klingt echt schlimm. wurde denn schon irgendwas vermutet oder gefunden von einem arzt? irgendetwas muss doch sein LG

Gefällt mir

30. Oktober 2014 um 21:26
In Antwort auf subgirl90


das klingt echt schlimm. wurde denn schon irgendwas vermutet oder gefunden von einem arzt? irgendetwas muss doch sein LG


Naja es kam jetzt nur das es vom Rücken kommen kann ansonsten war bzw. Ist alles negativ, deshalb weiss ich auch nicht so wirklich was ich ihr raten kann. Sie tut mir nur so leid

Gefällt mir

30. Oktober 2014 um 23:30

War sie schon beim hno
das gleichgewichtsorgan prüfen?
es gibt eine krankheit morbus meniere, da hat man drehschwindelattacken, da das gleichgewichtsorgan nicht richtig funktioniert oder manchmal auch komplett audfällt.
die krankheit verläuft in schüben

Gefällt mir

30. Oktober 2014 um 23:35

Oh je
Hatte auch schon so starken schwindel. Kam bei mir vom nackenwirbel.

Lg jenny

Gefällt mir

30. Oktober 2014 um 23:36
In Antwort auf sannie79

War sie schon beim hno
das gleichgewichtsorgan prüfen?
es gibt eine krankheit morbus meniere, da hat man drehschwindelattacken, da das gleichgewichtsorgan nicht richtig funktioniert oder manchmal auch komplett audfällt.
die krankheit verläuft in schüben

Nein
Also dort war sie noch nicht das werde ich ihr mal sagen was genau wird denn da gemacht? Dann kann ich ihr es schonmal ein wenig erklären, durch die ganzen Ärzte die nichts finden nimmt sie den schwindel schon einfach so hin.
Danke für den Tipp

Gefällt mir

30. Oktober 2014 um 23:41
In Antwort auf jenny1670

Oh je
Hatte auch schon so starken schwindel. Kam bei mir vom nackenwirbel.

Lg jenny

Oh
Und wie wurde das festgestellt? Sie war schon einmal bei so einer massage die vom Arzt verschrieben wurde aber die hat nichts geholfen.
stellt man das beim röntgen fest?

Gefällt mir

30. Oktober 2014 um 23:54

Hi
Also ob jetzt direkt auf Diabetes getestet wurde weiss ich nicht wird das nicht mit dem Blutbild gestestet? Werde sie mal fragen.
Zum hno wird sie auch demnächst mal gehen also werde ich ihr vorschlagen.
Das mit dem Bein ist ja nur dann wenn es im Rücken zieht die hat in diesem Bein auch kein Reflex, also wenn der Arzt dort mit dem "hammer" drauf schlägt bewegt sich das Bein nicht, auf der anderen Seite schon.
danke auch für deine Tipps ich werde ihr das alles sagen hoffe es geht ihr bald besser

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 0:04

Okay
Naja ich werde das mal alles vorschlagen sie hat auch einen angeborenen Herzfehler dieser wurde aber regelmäßig untersucht und das letzte mal vor 1 Monat war nichts mehr zu erkennen.
Wenn sie Diabetes hätte müsste sie dann nicht eigentlich zunehmen? Aber es könnte schon sein, naja ich werde ihr den Tipp auch mal geben danke

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 0:45

Bei unerkanntem diabetes
nimmt man in der regel extrem ab, weitere symptome sind ständiger durst, damit verbunden ständiges auf die toilette gehen,sehstörungen,müdigkeit,s chwindel...
da aber ihr blut untersucht wurde, hätte der arzt diabetes erkannt, wenn sie den hätte. soll aber nächstes mal beim arzt mal nachfragen.

dieser kalte schweiss ist übrigens bei unterzuckerung üblich. besser gehts wenn man schnell was süsses trinkt, wie in ihrem fall die cola. kann es sein , das sie nicht regelmässig isst, also viel zu wenig? vielleicht auch noch stillt?? ne unterzuckerung kann auch völlig gesunden menschen passieren, wenn sie sich zb körperlich sehr anstrengen und zb nichts essen.

sie soll mal beim orthopäden ihre wirbelsäule und hüfte röntgen lassen... bei mir wurde erst letztes jahr festgestellt das ich ein hohlkreuz und ein bein kürzer hab. dadurch auch die schmerzen im rücken und im bein. die schmerzen im bein hab ich mittlerweile nicht mehr, da ich jetzt unter einem schuh ne zusätzliche sohle hab.

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 6:03

Welche art
Von schwindel? bei drehschwindel liegt die ursache im ohr...aber dann würd cola nicht helfen...hm..

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 11:09
In Antwort auf ano100

Bei unerkanntem diabetes
nimmt man in der regel extrem ab, weitere symptome sind ständiger durst, damit verbunden ständiges auf die toilette gehen,sehstörungen,müdigkeit,s chwindel...
da aber ihr blut untersucht wurde, hätte der arzt diabetes erkannt, wenn sie den hätte. soll aber nächstes mal beim arzt mal nachfragen.

dieser kalte schweiss ist übrigens bei unterzuckerung üblich. besser gehts wenn man schnell was süsses trinkt, wie in ihrem fall die cola. kann es sein , das sie nicht regelmässig isst, also viel zu wenig? vielleicht auch noch stillt?? ne unterzuckerung kann auch völlig gesunden menschen passieren, wenn sie sich zb körperlich sehr anstrengen und zb nichts essen.

sie soll mal beim orthopäden ihre wirbelsäule und hüfte röntgen lassen... bei mir wurde erst letztes jahr festgestellt das ich ein hohlkreuz und ein bein kürzer hab. dadurch auch die schmerzen im rücken und im bein. die schmerzen im bein hab ich mittlerweile nicht mehr, da ich jetzt unter einem schuh ne zusätzliche sohle hab.

Also
Die cola hatte ihr ja etwas geholfen gegen den Schwindel oder ehr etwas zum beruhigen, aber das sie wenig isst das stimmt sie ist sehr selten und wirklich unregelmäßig das sollte sie auch mal ändern.

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 11:16
In Antwort auf mrsgofem

Welche art
Von schwindel? bei drehschwindel liegt die ursache im ohr...aber dann würd cola nicht helfen...hm..

Also
Es ist drehschwindel, der immer stärker wird.
die cola hat denke ich gegen die Aufregung geholfen den sie war mittendrinn und danach noch richtig fertig. Trotzdem werde ich ihr die ganzen tipps sagen, danke auch für dein tipp

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 11:20

Hi
Oh das ist wirklich schlimm, hoffe deinem Mann geht es jetzt besser sie hat am nächsten Freitag einen Termin beim Orthopäde dort wird dann geröntgt ich werde ihr aber das mal sagen evtl muss sie einfach mal alles röntgen lassen soll.
Bei ihr ist es auch schon so lange vor der Geburt war es da während der Geburt nicht so extrem ganz selten mal aber jetzt danach fängt es wieder richtig doll an und bei jedem mal wird es schlimmer
danke

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 11:20
In Antwort auf lilablume92

Also
Die cola hatte ihr ja etwas geholfen gegen den Schwindel oder ehr etwas zum beruhigen, aber das sie wenig isst das stimmt sie ist sehr selten und wirklich unregelmäßig das sollte sie auch mal ändern.

Die cola (war doch normale mit zucker, oder?)
pusht den blutzucker schnell wieder hoch. wenn sie wirklich sehr wenig, zu wenig isst, könnte das schon die ursache sein. ich bin diabetikerin , ab und zu unterzucker ich extrem... zuviel insulin,zuwenig gegessen.besonders nachts...dann werd ich wach...mir ist kalt, bin aber völlig in schweiss gebadet, klamotten und bettwäsche komplett nass, ich füll mich schwindelig und kraftlos, muss dann sofort was trinken um wieder zu mir zu kommen,hab dann auch einen appetit auf süsses. ihre rückenschmerzen haben zwar damit nichts zu tun, das ist dann sicher wieder ne andere baustelle...aber die anderen symptome lassen darauf schliessen , das sie oft unterzuckert. das ist aber kein diabetes bei ihr, sondern einfach darauf zurückzuführen das sie durchweg zu wenig, viel zu wenig isst. im urlaub hat sie wahrscheinlich in deiner gesellschaft besser gegessen,deswegen auch kein schwindel ect.

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 11:23
In Antwort auf ano100

Bei unerkanntem diabetes
nimmt man in der regel extrem ab, weitere symptome sind ständiger durst, damit verbunden ständiges auf die toilette gehen,sehstörungen,müdigkeit,s chwindel...
da aber ihr blut untersucht wurde, hätte der arzt diabetes erkannt, wenn sie den hätte. soll aber nächstes mal beim arzt mal nachfragen.

dieser kalte schweiss ist übrigens bei unterzuckerung üblich. besser gehts wenn man schnell was süsses trinkt, wie in ihrem fall die cola. kann es sein , das sie nicht regelmässig isst, also viel zu wenig? vielleicht auch noch stillt?? ne unterzuckerung kann auch völlig gesunden menschen passieren, wenn sie sich zb körperlich sehr anstrengen und zb nichts essen.

sie soll mal beim orthopäden ihre wirbelsäule und hüfte röntgen lassen... bei mir wurde erst letztes jahr festgestellt das ich ein hohlkreuz und ein bein kürzer hab. dadurch auch die schmerzen im rücken und im bein. die schmerzen im bein hab ich mittlerweile nicht mehr, da ich jetzt unter einem schuh ne zusätzliche sohle hab.

Viel
Abgenommen hat sie auch aber das kann man aber, denke ich , auf die Schwangerschaft schieben denn ihre kleine wird ja gerade erst 2 Jahre und so ca vor 5 monaten hat sie ihr normales Gewicht wieder gehabt und bis jetzt auch konstant gehalten
Danke

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 11:28
In Antwort auf ano100

Die cola (war doch normale mit zucker, oder?)
pusht den blutzucker schnell wieder hoch. wenn sie wirklich sehr wenig, zu wenig isst, könnte das schon die ursache sein. ich bin diabetikerin , ab und zu unterzucker ich extrem... zuviel insulin,zuwenig gegessen.besonders nachts...dann werd ich wach...mir ist kalt, bin aber völlig in schweiss gebadet, klamotten und bettwäsche komplett nass, ich füll mich schwindelig und kraftlos, muss dann sofort was trinken um wieder zu mir zu kommen,hab dann auch einen appetit auf süsses. ihre rückenschmerzen haben zwar damit nichts zu tun, das ist dann sicher wieder ne andere baustelle...aber die anderen symptome lassen darauf schliessen , das sie oft unterzuckert. das ist aber kein diabetes bei ihr, sondern einfach darauf zurückzuführen das sie durchweg zu wenig, viel zu wenig isst. im urlaub hat sie wahrscheinlich in deiner gesellschaft besser gegessen,deswegen auch kein schwindel ect.

Also
Das kann wirklich zusammenhängen, im Urlaub haben wir immer regelmäßig gegessen, Zuhause vergisst sie es oft einfach, sagt sie zumindest.
Dieser kalte schweiss kommt oft wenn sie sich anstrengt also z.b aufräumen tut, oder auch beim nichts tun sobald das aufgehört hat , hat sie richtig heisshunger auf süßes bevorzugt Schokolade.
Ich werde sie mal fragen ob sie nicht mal paar tage essensbuch führen kann, dann könnte man ja sehen wie unregelmäßig sie isst und vor allem was und wie viel denn sie isst meistens viel zu wenig finde ich ihr wird z.b nach eine halbes Brot schon schlecht

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 11:42

Ganz ehrlich sie hat wahrscheinlich nichts körperlliches
sie muss nur normal essen , was sie im urlaub wohl in deiner gesellschaft gemacht hat,deswegen auch da keine probleme.
feststellen kann sie das an ihren blutwerten , wenn der langzeit blutzuckerwert sehr niedrig ist ,ist das eindeutig das ihr blutzucker meist zu niedrig ist. sie muss essen , unterzuckerungen sind gefährlich!!! lies auch noch meine andere antwort weiter unten dazu!
das problem bei unterzuckerungen ist, das die schleichend kommen und man allein nicht immer reagieren kann...man fühlt sich wie auf watte oder wie unter drogen, macht sachen die man im normalen zustand nicht machen würde...schlimmstenfalls wird man bewusstlos, grad mit kind sehr gefährlich. ich bin letztes jahr in dem zustand auto gefahren , ich kann von glück sagen das nichts passiert ist. ich bin wohl schlangenlinien gefahren oder hab das auto nicht unter kontrolle gehabt...ein anderer autofahrer hat die polizei gerufen ... die kamen dann später bei mir vorbei...da ging es mir wieder besser und ich hab mich rausgeredet, das ich bei den schneeverhältnissen ins schleudern kam. seit dem pass ich extrem drauf auf immer genügend zu essen. im unterzucker hab ich gar nicht die kontrolle über mich gehabt.

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 11:42

Die
Schilddrüse wurde schon untersucht per utraschall, da kam nichts auffälliges bei raus.
Also sie ist damals 2010 ganz schlimm ausgerutscht auf den stieß, hat das nie untersuchen lassen aber nach ca. Einen halben jahr fing alles so langsam an der Schwindel und die Schmerzen manchmal auch mit Übelkeit, erbrechen hat sie aber nicht. Deshalb denkt der Arzt auch es komm vom Rücken habe hier ja schon tipps bekommen die soll sie mal untersuchen lassen hws usw.
das essproblem kann sie wirklich haben, manchmal schafft sie eine ganze pizza und manchmal nicht mal 2 Stücken.
Wie gesagt bin für alle tipps dankbar und werde ihr alles ausrichten, Heute war sie beim Hausarzt und hat nochmal Blut abnehmen lassen wofür jetzt genau weiss ich gar nicht ich glaube damit untersucht wird ob es mit dem schimmel damals in der alten Wohnung zu tun hatte.
Danke

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 11:46
In Antwort auf ano100

Ganz ehrlich sie hat wahrscheinlich nichts körperlliches
sie muss nur normal essen , was sie im urlaub wohl in deiner gesellschaft gemacht hat,deswegen auch da keine probleme.
feststellen kann sie das an ihren blutwerten , wenn der langzeit blutzuckerwert sehr niedrig ist ,ist das eindeutig das ihr blutzucker meist zu niedrig ist. sie muss essen , unterzuckerungen sind gefährlich!!! lies auch noch meine andere antwort weiter unten dazu!
das problem bei unterzuckerungen ist, das die schleichend kommen und man allein nicht immer reagieren kann...man fühlt sich wie auf watte oder wie unter drogen, macht sachen die man im normalen zustand nicht machen würde...schlimmstenfalls wird man bewusstlos, grad mit kind sehr gefährlich. ich bin letztes jahr in dem zustand auto gefahren , ich kann von glück sagen das nichts passiert ist. ich bin wohl schlangenlinien gefahren oder hab das auto nicht unter kontrolle gehabt...ein anderer autofahrer hat die polizei gerufen ... die kamen dann später bei mir vorbei...da ging es mir wieder besser und ich hab mich rausgeredet, das ich bei den schneeverhältnissen ins schleudern kam. seit dem pass ich extrem drauf auf immer genügend zu essen. im unterzucker hab ich gar nicht die kontrolle über mich gehabt.

Das
Kann wirklich sein, ich werde es ausrichten. Den im Blut wurde ja nichts gefunden und das wird ja regelmäßig untersucht. Ich denke ich werde einfach mal ein paar tage bei ihr regelmäßig vorbei schauen und mit ihr gemeinsam essen dann könnte man es ja merken, weißt du vielleicht wie schnell man sowas merkt also wie lange es braucht das es ihr wieder besser geht wenn es wirklich davon kommt, vom unregelmäßigen essen?
Lg

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 11:51

Da fällt...
Mir als erstes die Schilddrüse ein. Und nur weil ein Arzt sagt, es ist alles ok, heisst das noch lange nicht, dass es so ist. Sie soll sich mal bitte unbedingt werte geben lassen und stell sie mal ein oder schick sie mir per pn. Wenn nur der TSH genommen wurde, ist es eh unbrauchbar! !!

LG

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 11:58
In Antwort auf lilablume92

Das
Kann wirklich sein, ich werde es ausrichten. Den im Blut wurde ja nichts gefunden und das wird ja regelmäßig untersucht. Ich denke ich werde einfach mal ein paar tage bei ihr regelmäßig vorbei schauen und mit ihr gemeinsam essen dann könnte man es ja merken, weißt du vielleicht wie schnell man sowas merkt also wie lange es braucht das es ihr wieder besser geht wenn es wirklich davon kommt, vom unregelmäßigen essen?
Lg

Wenn sie normal isst...also
frühstück, mittag und abendessen ...sei es auch nur ein brot und etwas obst ...wird sie gar nichts mehr haben...ausser die rückenschmerzen. sobald sie wieder den ganzen tag (fast)nichts isst, geht das wieder mit den unterzuckerungen los. wenn sie akut eine unterzuckerung hat, sofort was süsses (normale cola oder o saft) trinken und am besten danach noch was kohlehydratreiches essen(zb ein brötchen) danach geht es ihr innerhalb von 15-30 min besser bzw ist alles wieder normal.

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 13:42
In Antwort auf ano100

Wenn sie normal isst...also
frühstück, mittag und abendessen ...sei es auch nur ein brot und etwas obst ...wird sie gar nichts mehr haben...ausser die rückenschmerzen. sobald sie wieder den ganzen tag (fast)nichts isst, geht das wieder mit den unterzuckerungen los. wenn sie akut eine unterzuckerung hat, sofort was süsses (normale cola oder o saft) trinken und am besten danach noch was kohlehydratreiches essen(zb ein brötchen) danach geht es ihr innerhalb von 15-30 min besser bzw ist alles wieder normal.

Danke
Okay das hab ich ihr mal gesagt fahre Jetzt gleich zu ihr und dann essen wir gemeinsam, werde auch bis abends dort bleiben und nächste Woche wird sie mal die ganzen Termine vereinbaren bei den Ärzten ein Termin hat sie ja schon nur noch beim hno Arzt.
Lg

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 13:45

:- )
Das hab ich ihr schon vorgeschlagen, sie wird das mal bei ihrem Neurologen ansprechen, denn der Urlaub tat ihr ja auch sehr gut .
lg

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 13:47
In Antwort auf xxmupfelinchenxx

Da fällt...
Mir als erstes die Schilddrüse ein. Und nur weil ein Arzt sagt, es ist alles ok, heisst das noch lange nicht, dass es so ist. Sie soll sich mal bitte unbedingt werte geben lassen und stell sie mal ein oder schick sie mir per pn. Wenn nur der TSH genommen wurde, ist es eh unbrauchbar! !!

LG

Also
Ich kenne mich damit leider überhaupt nicht aus ich werde später mal die werte Posten, es wurde ja 2 mal getestet und einmal per Ultraschall, der Arzt dort meinte es sei nichts auffällig aber manchmal sieht man nichts und es ist trotzdem was da sie soll sich von ihrem Hausarzt jodtabletten verschreiben lassen.
lg

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 13:50

Kann sie
den Schwindel provozieren, wenn sie den Kopf in eine bestimmte Position bringt (z.B. schräg nach hinten)?
Das kann sie mal versuchen (nicht im Stehen!!).
Vielleicht hat sie einfach nur den sogenannten Lagerungsschwindel, dann sollte sie schnell zum HNO-Arzt gehen.

Gute Besserung für sie!

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 16:07
In Antwort auf flohfurz

Kann sie
den Schwindel provozieren, wenn sie den Kopf in eine bestimmte Position bringt (z.B. schräg nach hinten)?
Das kann sie mal versuchen (nicht im Stehen!!).
Vielleicht hat sie einfach nur den sogenannten Lagerungsschwindel, dann sollte sie schnell zum HNO-Arzt gehen.

Gute Besserung für sie!

Wenn
Sie den kopf nach hinten macht und dann ruckartig nach vorn da wird ihr schwindelig genauso wie beim nicken und kopfschütteln. Montag wird sie ein Termin beim hno Arzt machen.
danke

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 16:26

Ja
Also sie hat ja noch keine jodtabletten geholt sie wollte jetzt abwarten was beim Orthopäde rauskommt, ich habe die blutwerte hier zu liegen aber wie genau wird das denn berechnet also wie heisen den die werte die für die Schilddrüse relevant sind

Gefällt mir

31. Oktober 2014 um 21:46


so hier mal die werte die ersten werte sind von 2012 wo sie schwanger war und die anderen sind vom September

Gefällt mir

1. November 2014 um 11:36
In Antwort auf lilablume92


so hier mal die werte die ersten werte sind von 2012 wo sie schwanger war und die anderen sind vom September

Nochmal
bz im Serum mg/d1 : 80 eisen : 76 Erythrozyten Mio/ul : 4,38 pg/ml : 3,46 Freies T4 LTA : 1,29 GOT U/1 :19 GPT U1 : 12 YGT U1 : 10,00 Hämoglobin g/dl : 12,10 HB A1C% : 5,4 HDL-Cholester. mg/dl : 52,30 Hämatokrit % : 36,00 Kreatinin mg/dl : 0,74 LDL-geb.Choles.mg/dl : 70 LDL-/HDL Chol.kA : 1,3 Leucozyten Tsd/ul : 7,20 MCH pg : 28,00 MCHC g/1 : 33 MCV f1 : 83,00 RDW ( Ery-Vertteilungs : 15,2+ Thrombozyten Tsd/ul : 238 Transferrin g/l : 3,1 Transferrin-Sõttigun : 17 Triglyceride mg/dl : 60 TSH basal uU/ml : 2,95 Vitamin B12 pg/ml : 268 Das sind die von neusten vom September

Gefällt mir

1. November 2014 um 11:38
In Antwort auf lilablume92

Nochmal
bz im Serum mg/d1 : 80 eisen : 76 Erythrozyten Mio/ul : 4,38 pg/ml : 3,46 Freies T4 LTA : 1,29 GOT U/1 :19 GPT U1 : 12 YGT U1 : 10,00 Hämoglobin g/dl : 12,10 HB A1C% : 5,4 HDL-Cholester. mg/dl : 52,30 Hämatokrit % : 36,00 Kreatinin mg/dl : 0,74 LDL-geb.Choles.mg/dl : 70 LDL-/HDL Chol.kA : 1,3 Leucozyten Tsd/ul : 7,20 MCH pg : 28,00 MCHC g/1 : 33 MCV f1 : 83,00 RDW ( Ery-Vertteilungs : 15,2+ Thrombozyten Tsd/ul : 238 Transferrin g/l : 3,1 Transferrin-Sõttigun : 17 Triglyceride mg/dl : 60 TSH basal uU/ml : 2,95 Vitamin B12 pg/ml : 268 Das sind die von neusten vom September


ich hatte das alles untereinander geschrieben, jetzt sieht es so durcheinander aus

Gefällt mir

1. November 2014 um 11:41
In Antwort auf lilablume92


so hier mal die werte die ersten werte sind von 2012 wo sie schwanger war und die anderen sind vom September


Gefällt mir

1. November 2014 um 11:50
In Antwort auf lilablume92

Nochmal
bz im Serum mg/d1 : 80 eisen : 76 Erythrozyten Mio/ul : 4,38 pg/ml : 3,46 Freies T4 LTA : 1,29 GOT U/1 :19 GPT U1 : 12 YGT U1 : 10,00 Hämoglobin g/dl : 12,10 HB A1C% : 5,4 HDL-Cholester. mg/dl : 52,30 Hämatokrit % : 36,00 Kreatinin mg/dl : 0,74 LDL-geb.Choles.mg/dl : 70 LDL-/HDL Chol.kA : 1,3 Leucozyten Tsd/ul : 7,20 MCH pg : 28,00 MCHC g/1 : 33 MCV f1 : 83,00 RDW ( Ery-Vertteilungs : 15,2+ Thrombozyten Tsd/ul : 238 Transferrin g/l : 3,1 Transferrin-Sõttigun : 17 Triglyceride mg/dl : 60 TSH basal uU/ml : 2,95 Vitamin B12 pg/ml : 268 Das sind die von neusten vom September

Der hb1c
ist eigentlich normal

lies mal hier, die gleichen symptome wie bei deiner freundin

http://www.onmeda.de/forum/diabetes/180811-hba1c-von-5-6-normal

http://www.onmeda.de/forum/diabetes/135651-was-ist-aliment%C3%A4re-hypoglyk%C3%A4mie

Gefällt mir

1. November 2014 um 12:26
In Antwort auf ano100

Der hb1c
ist eigentlich normal

lies mal hier, die gleichen symptome wie bei deiner freundin

http://www.onmeda.de/forum/diabetes/180811-hba1c-von-5-6-normal

http://www.onmeda.de/forum/diabetes/135651-was-ist-aliment%C3%A4re-hypoglyk%C3%A4mie

Ja
das stimmt sind fast genau die selben Symptome. sollte sie vielleicht doch noch mal in Richtung Diabetes forschen? denn ihre Oma hat Diabetes, weiss jetzt aber nicht ob das vererbar ist ? lg

Gefällt mir

1. November 2014 um 12:49
In Antwort auf lilablume92

Ja
das stimmt sind fast genau die selben Symptome. sollte sie vielleicht doch noch mal in Richtung Diabetes forschen? denn ihre Oma hat Diabetes, weiss jetzt aber nicht ob das vererbar ist ? lg

Ob es jetzt wirklich diabetes ist
bezweifle ich irgendwie... da sie im urlaub diese symptome überhaupt nicht hatte, glaub ich wirklich das es an ihrem essverhalten liegt. der mensch braucht nun mal regelmässiges essen...
aber sie sollte schon mal zum internisten/diabetologen und sich durchchecken lassen. ihm auch erzählen , das sie kaum was isst... aber eigentlich kann sie das ja selbst feststellen. soll sie die nächsten tage einfach mal vernüftig essen, dann wird sie selbst sehen ob es daran liegt. zur not musst du sie daran erinnern oder am besten mit ihr zusammen essen. sollte sie wieder einen schwächeanfall haben, sofort was essen oder trinken. der körper zeigt ihr schon , wo ihre grenzen liegen... grad bei körperlicher betätigung sinkt der blutzucker noch mehr... da ihre oma zucker hat... hat die vielleicht ein blutmessgerät? kann sie sich das ausleihen und dann ihre werte über 1-2 tage messen, wichtig wär den blutzucker bei einem ihrer schwächeanfälle zu messen. also bevor sie süsses zu sich nimmt.

Gefällt mir

1. November 2014 um 13:01
In Antwort auf ano100

Ob es jetzt wirklich diabetes ist
bezweifle ich irgendwie... da sie im urlaub diese symptome überhaupt nicht hatte, glaub ich wirklich das es an ihrem essverhalten liegt. der mensch braucht nun mal regelmässiges essen...
aber sie sollte schon mal zum internisten/diabetologen und sich durchchecken lassen. ihm auch erzählen , das sie kaum was isst... aber eigentlich kann sie das ja selbst feststellen. soll sie die nächsten tage einfach mal vernüftig essen, dann wird sie selbst sehen ob es daran liegt. zur not musst du sie daran erinnern oder am besten mit ihr zusammen essen. sollte sie wieder einen schwächeanfall haben, sofort was essen oder trinken. der körper zeigt ihr schon , wo ihre grenzen liegen... grad bei körperlicher betätigung sinkt der blutzucker noch mehr... da ihre oma zucker hat... hat die vielleicht ein blutmessgerät? kann sie sich das ausleihen und dann ihre werte über 1-2 tage messen, wichtig wär den blutzucker bei einem ihrer schwächeanfälle zu messen. also bevor sie süsses zu sich nimmt.

Danke
Also gestern hat sie regelmäßig gegessen und heute erinnern ich sie dran. Ich werde sie mal fragen ob das möglich wäre, das sie es für 1-2 Tage bekommt. ansonsten kann es wirklich am essverhalten liegen. Könnte es evtl. auch an Hormonen liegen denn immer 14-18 Tage vor der Periode soll es wohl anfangen und direkt mit der Periode für ein paar tage verschwinden. Das wäre jetzt noch eine Idee von mir, aber ich kenne mich leider nicht so wirklich damit aus. lg und danke für die ganzen tipps hier, echt spitze

Gefällt mir

1. November 2014 um 17:43

Das
Klingt nach was psychosomatischem...

Gefällt mir

1. November 2014 um 17:46

Am
wahrscheinlichsten ist eine Angststörung

Gefällt mir

1. November 2014 um 18:13
In Antwort auf kaetzchen66

Am
wahrscheinlichsten ist eine Angststörung

Denke
Ich auch. ...

Gefällt mir

1. November 2014 um 20:10

Also
was heißt das nun? was sollte sie untersuchen lassen? die Ultraschall Werte hat sie leider nicht , könnte sie aber am Montag besorgen da sie dann sowieso zum Hausarzt geht, wäre schön wenn ihr mir jetzt sagt welche Untersuchung noch nützlich sind damit wir ein Schritt voran kommen, danke euch schon mal ganz liebe grüße

Gefällt mir

1. November 2014 um 20:14
In Antwort auf sally100003

Denke
Ich auch. ...

Naja
sie ist ja schon beim neurologen, dieser meinte es ist zwar diese angststörung da aber er möchte die Ursache behandeln und das ist ja der Schwindel denken wir mal. Was wäre denn ratsam dagegen? sie hat eine zeitlang vor dem Urlaub Laif 900mg genommen aber es hat sich nichts geändert, erst als sie es langsam abgesetzt hat kamen Nebenwirkungen. Sie hat das ca. 9 Wochen genommen. lg

Gefällt mir

1. November 2014 um 20:33


also habe ebend nochmal geguckt eisenmangel könnte sehr gut sein, da sie in der Schwangerschaft Vitamin Präparate genommen hat sieht der Wert von 2012 sehr viel besser aus, zu der zeit ging es ihr auch viel besser, B12 Mangel sind wirklich Symptome die auf sie voll zu treffen . Habe ihr das gesagt und Montag wird sie zu ihrem Arzt gehen, notfalls auch zu ihren damaligen Arzt. 2 Meinungen sind immer besser als eine, ausser es sind verschiedene danke nochmal

Gefällt mir

2. November 2014 um 1:32
In Antwort auf lilablume92

Naja
sie ist ja schon beim neurologen, dieser meinte es ist zwar diese angststörung da aber er möchte die Ursache behandeln und das ist ja der Schwindel denken wir mal. Was wäre denn ratsam dagegen? sie hat eine zeitlang vor dem Urlaub Laif 900mg genommen aber es hat sich nichts geändert, erst als sie es langsam abgesetzt hat kamen Nebenwirkungen. Sie hat das ca. 9 Wochen genommen. lg

Bei
einer Angststörung kommt der Schwindel eher als Folge und nicht als Ursache in Betracht. Sertralin oder Fluoxetin könnte ihr als Stabilisierung bestimmt gut helfen. Das sind Antidepressiva, werden aber auch bei anderen psychischen Störungen verordnet. Der Neurologe müsste dich damit auskennen.Andere organische Ursachen (z.B. Check von Ohr, Schilddrüse, ggf. MRT vom Kopf) sollten natürlich ausgeschlossen werden, aber da ist ja schon einiges gemacht worden.

Gefällt mir

2. November 2014 um 11:48

Okay
Danke habe ihr das jetzt mal alles gesagt, sie wird es die Woche in angriff nehmen. Von den Ärzten wird man ja oftmals als psychisch abgestempelt wenn alle Werte im Norm liegen, danke nochmal an alle die hier geholfen haben sobald es weiter geht werde ich hier nochmal alles schreiben evtl. hat jemand irgendwann mal die selben Probleme, dann könnte es demjenigen bestimmt helfen. An euch alle nochmal ein grosses Danke. lg

Gefällt mir

7. November 2014 um 17:57

Der neuste stand
also meine Freundin war bei ihrem Neurologen der hat ihr deoxepin 10 mg oder so ähnlich verschrieben, soll sie zur Beruhigung einnehmen. Macht sie aber nicht da sie ja die Ursache wissen will und der sind wir gerade ganz nah. Sie war beim Orthopäden der hat ein röntgen Bild vom stieß gemacht wegen den damaligen Unfall, der zeigte nur eine ganz kleine Quetschungen wovon ihr Schwindel nicht kommen kann. Er hat ein paar tests mit ihr gemacht und die Worte waren " es sieht sehr sehr stark nach einen bandscheibenvorfall der hws aus" er sagte sollte dieser dolle schwindel anfall wieder kommen soll sie nicht zögern und ins Krankenhaus fahren sonst könnte es zu spät sein, er hat ihr eine Überweisung für mrt gegeben und gemeint veruschen sie ihr Glück sollte der Termin länger als eine Woche dauern zögern sie nicht und fahren in die Notaufnahme. Es könnte zu spät sein er will kein Risiko eingehen, er hat diesen schwindel anfall zum Glück miterlebt, da sie einen vor Ort hatte. Beim HNO war sie davor auch, Gleichgewichtstest und hör test waren unauffällig, die Ärztin meinte auch wäre es das Gleichgewicht also die Kristalle im Ohr würde das maximal 8 Wochen andauern. So nun hat sie eine Halskrause, sollte sie bis Mittwoch kein Termin für die Woche bekommen fahre ich mit ihr in die Notaufnahme, der Arzt klang wirklich sehr ernsthaft und nun hat meine Freundin schreckliche angst, sie hat auch gegoo.gelt und dort finden man ja nut Horror Geschichten. Danke für alle die mir diese tips gegeben haben. Sie wird jetzt noch am Montag zu einem Arzt gehen der ihr Blut richtig untersucht , habe den Namen vergessen lg lilablume , die sich jetzt nochmehr sorgen macht

Gefällt mir

7. November 2014 um 21:13

Danke
hast ne Antwort

Gefällt mir

8. November 2014 um 13:58

Oh
ja das ist immer so ein Ärzte Marathon, unvorstellbar! Eingespart wird am falschen Ort. Ich hoffe das bleibt ihr erspart. danke und ich wünsche dir auch alles alles gute. Wir hoffen ja das wir eine richtige Diagnose bekommen, sowas wünsche ich echt keinem. Meine Freundin sagt die Geburt ihrer Tochter war nicht mal ansatzweise so schlimm wie der Schwindel ( sie hatte eine sehr anstrengende Geburt über 36 Stunden mit Einleitung und zum schluss doch ein not Kaiserschnitt) naja. Danke nochmal für dein Erfahrungsbericht er hat mir aufjedenfall auch weiter geholfen. lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Schwimmbad mit baby
Von: glueckstein007
neu
8. November 2014 um 13:42
Was ist normal?
Von: teagen
neu
8. November 2014 um 9:57
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen